Godfall: Gameplay-Präsentation mit Details zu den Valor Plates

Kommentare (7)

Zu "Godfall" wurde ein umfangreiches Gameplay-Video veröffentlicht, das in einer kommentierten Version vorliegt. Erklärt werden darin unter anderem die Valor Plates.

Godfall: Gameplay-Präsentation mit Details zu den Valor Plates
"Godfall" erscheint in diesem Jahr für die PS5.

CounterPlay Games hat in Zusammenarbeit mit IGN weiteres Gameplay-Material aus „Godfall“ veröffentlicht. Etwa elf Minuten lang könnt ihr dabei zuschauen, wie verschiedene Kämpfe in den Fokus rücken.

Mesa, Vertigo und Typhon

Für die begleitenden Erklärungen sorgt der Director Keith Lee, der unter anderem auf die unterschiedlichen Spielstile eingeht und erklärt, wie man diesen mit den Valor Plates, darunter Mesa, Vertigo und Typhon, gerecht werden kann.

Im weiteren Verlauf spricht Lee über die verschiedenen Waffen und Klassen in „Godfall“. Auch die Fähigkeitenbäume und das Koop-Gameplay werden thematisiert. Anschauen könnt ihr euch das Ganze unterhalb dieser Zeilen.

„Godfall“ zählt zu den Spielen, die in diesem Jahr für die PS5 erscheinen werden. Der Titel macht sich die besonderen Features der neuen Konsole und des dazugehörigen DualSense zunutze. Beispielsweise wird euch der Controller spüren lassen, über welche Art von Boden ihr gerade schlendert. Das  haptische Feedback sei in der Lage, eine Vielzahl an Oberflächen und Texturen zu simulieren.

Auch die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers kommen in „Godfall“ zum Einsatz. So passt sich der Widerstand der R2- und L2-Tasten dahingehend an, dass er in physikalischer Hinsicht zu den Handlungen des Spielers auf dem Bildschirm passt.

Zum Thema

Letztendlich versetzt euch „Godfall“ in eine Fantasy-Welt, in der ihr in die Rolle eines Valorianischen Ritters schlüpft. Die Herausforderungen könnt ihr allein oder mit Freunden in Angriff nehmen, während ihr durch elementare Reiche reist.

Nachfolgend seht ihr euch das anfangs erwähnte Gameplay-Material aus „Godfall“. Mehr zum Spiel erfahrt ihr wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    Das Spiel wirkt so lieblos und unschön. Weiß garnicht wen das ansprechen soll. Irritiert auch, weil das der PS5 next Gen Titel ist, den sich keiner gewünscht hat...meine Meinung!

  2. RickRude sagt:

    So viel Wind wie um das haptische Feedback gemacht wird, muss das aber wirklich reinhauen. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich durchgängig den Untergrund und alle Feinde spüren möchte 😀 da muss mal langsam ein Hands On her!

  3. ShawnTr sagt:

    wenn der Controller vibriert kann man ihn nigendswo hinlegen ohne das er aggro läuft.. das kann auch nerven

  4. _Hellrider_ sagt:

    Was mich an dem Spiel reizt ist der Koop. Das ganze Spiel wurde von Grund auf auf Koop zugeschnitten und darauf habe ich Bock.

  5. raphurius sagt:

    @ ShawnTr

    Gehe stark davon aus dass der Controller im Pausenmenü nicht vibrieren wird...

  6. DrSchmerzinator sagt:

    @_Hellrider_

    Ist genau mein Kaufgrund. Im Coop wird fast alles witzig zu Spielen. Da stört es nicht so stark dass das Spiel am Anfang wahrscheinlich nicht viel hergeben wird. Oder es kommt anders und es ist sehr gut. Mal schaun.

  7. Parabox sagt:

    Da löst ja jeder Schlag ein übertriebenes Feuerwerk aus.
    Ich erkenne teilweise nicht wer wen getroffen hat oder was auch immer ausgelöst hat.
    Wäre mir zu viel des guten

Kommentieren