Final Fantasy XVI: Basisentwicklung und Szenario-Produktion bereits abgeschlossen

Kommentare (33)

Laut einer Stellenausschreibung von Square Enix ist die Entwicklung von "Final Fantasy XVI" bereits weit fortgeschritten. Das Entwicklerteam konzentriere sich bereits darauf, Bosskämpfe zu implementieren und die Entwickler-Tools zu verbessern.

Final Fantasy XVI: Basisentwicklung und Szenario-Produktion bereits abgeschlossen
Die Entwicklung von "Final Fantasy XVI" ist bereits weiter fortgeschritten.

Vor zwei Wochen berichteten wir darüber, dass „Final Fantasy XVI“ bereits seit vier Jahren in Entwicklung sein könnte. Dies behauptete der Gaming-Journalist Jason Schreier, der in seiner Branche als gut informiert gilt. Laut eigener Aussage sprach er mit mehreren Mitarbeitern aus dem Entwicklungsumfeld. Demnach könnte das Spiel früher erscheinen, als es die meisten von euch erwarten.

Diese These scheint sich jetzt zu bestätigen, wenn man einen Blick auf die offziellen Webseite von Square Enix wirft. Dort ist seit kurzem eine neue Stellenanzeige zu sehen, auf der interessante Details zur Entwicklung des neuesten „Final Fantasy“-Ablegers angegeben werden.

Unter anderem steht dort, dass die grundlegende Entwicklung des Spiels und auch die Produktion des Szenarios bereits abgeschlossen ist. Das Team konzentriert sich nunmehr darauf, Bosskämpfe zu erstellen und die Entwickler-Tools zu erweitern. Zusätzlich wird erwähnt, dass die meisten Mitarbeiter ortsunabhängig arbeiten.

Neue Entwickler können eigene Ideen einbringen

Auf dieser Seite werden neue Mitarbeiter für das Entwicklerteam des Spiels gesucht. Es wird erwähnt, dass für zukünftige Entwickler noch die Chance besteht, eigene Ideen in die Entwicklung einzubringen. Vor allem, wenn es um die Action des Spiels und die Map-Erstellung geht. Dies lässt darauf schließen, dass die Spielmechanik des Titels noch nicht ausgereift ist.

Fans der Reihe werden sich definitiv über die fortgeschrittene Entwicklung freuen. Besonders, weil der letzte Teil der Reihe mit starken Entwicklungsproblemen zu kämpfen hatte.

Zum Thema

„Final Fantasy XVI“ wurde auf Sonys Games-Showcase offiziell angekündigt, der im vergangenen Monat stattfand. Der Titel erscheint zeitexklusiv für die PS5. Über andere Plattformen möchte Square Enix vorerst nicht sprechen. Da bereits von einer PC-Version die Rede war, ist davon auszugehen, dass das Action-Rollenspiel zu einem späteren Zeitpunkt auch für den PC erscheinen wird.

Quelle: Square Enix

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AlgeraZF sagt:

    Habe mich noch nie weniger auf ein neues Final Fantasy gefreut.

  2. WINDify sagt:

    Sah bei der Präsentation leider zu stark nach einer FFXIV Erweiterung aus. Der Stil (character Modelle etc.) gefällt mir bis jetzt leider nicht. Abwarten... Hinten kackt die Ente.

  3. VincentV sagt:

    Ist halt von FF14 Team. Haben eben ihren eigenen Stil.

  4. KillzonePro sagt:

    Absolut geil sah das aus! Bin heiß darauf.

  5. Tobse sagt:

    Puh es wird wirklich von mal zu mal schwieriger mich wirklich für ein FF zu interessieren. Nach Teil X habe ich zwar alles wenigstens angespielt, aber es wurde auch nie wirklich besser, sondern der Spielspaß ging eher in die andere Richtung.
    Ich muss ehrlich sagen, ich gehe die alten Teile oder die Remasterteile lieber an als die neuen Ableger.
    FF VII Remake fand ich auch gut, aber um ehrlich zu sein lag es wohl an dem großen Nostalgiefaktor

  6. 16bitMilchshake sagt:

    Ich freu mich drauf, aber etwa in Richtung FF9 hätte ich mal übertrieben gefeiert.
    Gab schon lange nichts mehr was in die Richtung ging, ausser die Tales Serie, doch die fängt dieses Flair nicht so gut ein.

  7. DrSchmerzinator sagt:

    Nach FF13-15 hätte ich nix gegen ein gutes Final Fantasy^^

  8. Royavi sagt:

    FF8 und 15 sind meine Favoriten. Mal sehen wo ich dieses dann einreihen werde.

  9. Fakeman sagt:

    Alles . Nur nicht nochmal solche Disco-Dödels wie in Teil 15 .

  10. Squall Leonhart sagt:

    Die Final Fantasy waren gut als sie noch diesen Anime oder Manga Stil hatten. Kurzum Japano Style, nicht wie in FF15 oder jetzt 16. SE versucht die Charaktere viel zu realistisch zu gestalten, bei FF7R war das Design hingegen sehr schön. Ansonsten waren die Storys bisher in den neuen Teilen ganz in Ordnung.

  11. SchatziSchmatzi sagt:

    Ich freue mich auf FFXVI. Dieser Teil wird sich ganz besonders von der Reihe aufgrund seines erwachsenen Looks abheben und könnte auch nach FFVII das 2. FF von SE werden, was ich mir zulegen werde. Ich würde es begrüßen, wenn Nobuo Uematsu als Komponist mitwirken würde.

  12. AlgeraZF sagt:

    @Squall Leonhart

    Sehe ich genauso. Dieser Grafikstil gehört einfach dazu!
    Darum ist für mich auch Dragon Quest 11 mit Abstand das beste JRPG dieser Generation für mich.

  13. SchatziSchmatzi sagt:

    @Squall Leonhart

    Jeder Teil von FF entspricht dem Japano Style. FFXV ist Japano durch und durch, besitzt immer noch den Anime Look, nur das es erwachsener aussieht.

  14. Hal Emmerich sagt:

    Freu mich mega drauf! Endlich wieder ein FF mit einem mittelalter fantasie setting 🙂

  15. Squall Leonhart sagt:

    @ SchatziSchmatzi
    Naja das mit dem Reisen im Auto durch den Highway, gab mit manchmal schon das Gefühl ich würde eher durch die USA streifen als in einer Fantasy Welt. Hatte ziemlich viele westliche Anlehnungen. Besonders die Kaffebars.

  16. signature88 sagt:

    @Tobse
    Sehe ich such so. Und das in den News klingt iwie schok wieder nach so geskripteten Bosseb wie in FF7 Remake... bitte nicht...

  17. SchatziSchmatzi sagt:

    @Squall Leonhart
    Da hast du natürlich recht. Das Charakterdesign entspricht aber den typischen japanischen Stil.

  18. VincentV sagt:

    @signature

    Ist nicht jeder Boss irgendwo geskriptet?

  19. ras sagt:

    @VincentV

    Er ist bestimmt sauer auf die Bosse weil er nicht auf die Cast von denen geachtet hat und er wohl ständig unterbrochen wurde.
    Dann hat er bestimmt Limits in Bosse gepresst die kurz vorm Phasenwechsel sind^^

    Ich mein das macht man 1-2 Mal danach sollte man verstanden haben wie das abläuft.

  20. Squall Leonhart sagt:

    @ VincentV
    Er ist ja nicht wirklich warm geworden mit Final Fantasy VII Remake. Hat er doch damals ganz offen bekundet 😀

  21. Am1rami sagt:

    @Squall Leonhart
    FF15 hatte ja als Hauptthema "Fantasy based on reality", sprich die wollten ein Spiel machen, welches die Moderne Zeit wie wir sie kennen mit Fantasy elemente präsentiert.
    FF16 sieht in meinen Augen sehr traditionell final fantasy aus. Wie ff1-5.
    Schau dir die CGI openings von ff1, 2 und 6, die für die ps1 version gemacht wurden. Ff16 erinnert ein bisschen an diese Openings.

  22. signature88 sagt:

    @ras mein kleiner Schlaumeier

    Ganz einfach: Früher konnte mab sich aufleveln und hat nen Boss mit einem Schlag K.O. gehauen (ich überspitze es jetzt mal).
    Und nu? Man haut alles drauf und macht 0 Damage, weil ja irgendeile coole Sequenz ablaufen muss die ich nicht unterbrechen kann.
    Früher gab es auch mehrere Phasen, trotzdem konnte man Damaga quasi in die nächste Phase übertragen.

    Aber ihr Fanboy schnallt es ja eh nicht. :_D

  23. signature88 sagt:

    @Squall
    Dir konnte man auch nen Toast als FF17 verkaufen und du würdest es abfeiern.

  24. Argonar sagt:

    @signature88
    Ich liebe das originale FFVII, aber der einfache Schwierigkeitsgrad speziell bei den Bossen ist dessen größte Schwäche.

    Dass man Bosse mit ein, zwei Attacken wegbratzen kann ist nicht mal so übertrieben wie man vielleicht glaubt. Cloud's Meteorain ist ein echter Boss Killer.

    "Früher" bei den alten Teilen auf der NES und SNES Era ging das jedenfalls noch nicht so leicht. Mehrphasen Bosse gabs auch damals schon und den Damage konntest du nicht immer übertragen, weil die als separate Gegner gezählt haben.

    Bei FFIV hatten die auch Formen, wo sie vorrübergehend unverwundbar waren, nur Cutscenes gabs damals natürlich noch nicht.

  25. Argonar sagt:

    Bezüglich FFXVI, das Szenario stört mich gar nicht. Wundert mich, dass es noch niemand geschrieben hat, aber mich erinnert es ein bisschen an Type 0

    FF war schon immer "Japaner erstellen westliche Fantasy" the game. Einen Anime Look hat das Spiel trotzdem, ähnlich wie DMC5 auch

  26. Squall Leonhart sagt:

    @ signature88
    Das Thema wieder? 🙂
    Das hatten wir schon durchgekaut, uns gefällt das Spiel eben und dir nicht. Du kannst ja von dir ausgehen und deine Meinung auf andere projizieren.

  27. signature88 sagt:

    @Squall
    So wie du? 😀

  28. Magatama sagt:

    Neue Ideen in die Entwicklung einbringen wär gut. Z.B. mal Final Fantasy-Elemente wie nicht-Mittelalter-Technik, Fluggeräte etc. Damit das Ding irgendwann mal wie ein FF aussieht, und nicht wie ein japanischer Witcher-Aufguss.

  29. ras sagt:

    Oh armes Ding du.
    Du kannst die Bosse nicht instant killen.
    Das ist dein Argument?

  30. ras sagt:

    @Magatama

    Witcher hat das Setting nicht erfunden.
    Witcher kam 2007.
    FF im Setting eines "Witcher´s" gabs schon Ender der 80´s

  31. signature88 sagt:

    @ras
    Eines meiner Argumente, ja. Wir reden weiter wenn du groß bist.

  32. ras sagt:

    Mit Dir kann man nicht reden.
    Allein schon wegen so Sprüchen wie "Wir reden weiter wenn du groß bist."

    Dumm deppert Aussagen.
    Übliche von Dir.

  33. Squall Leonhart sagt:

    @ ras
    VincentV ind ich haben es auch schon aufgegeben mit ihm darüber zu sprechen. 😉
    FF7R ist ja Trash^^

Kommentieren