The Elder Scrolls 6: Game Director äußert sich zu einer möglichen MS-Exklusivität

Kommentare (63)

In einem Interview wurde der Game Director Todd Howard darauf angesprochen, dass es schwer vorstellbar sei, dass "The Elder Scrolls 6" ausschließlich für Xbox und PC erscheint. Dieser Behauptung stimmte der Bethesda-Entwickler zu.

The Elder Scrolls 6: Game Director äußert sich zu einer möglichen MS-Exklusivität
Wann genau und für welche Plattformen "The Elder Scrolls 6" erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Vor über einem Monat wurde bekanntgegeben, dass Microsoft den Spieleentwickler Bethesda Softworks aufgekauft hat. Seitdem spekulieren die PlayStation-Fans darüber, ob neue Ableger der verschiedener Spielereihen überhaupt noch für Sony-Konsolen erscheinen werden.

Todd Howard, der für die Entwicklung der Fallout- und Elder-Scrolls-Reihen zuständig ist, wurde darauf jetzt in einem Interview angesprochen. Dort wurde die These aufgestellt, dass es kaum vorstellbar sei, dass „The Elder Scrolls 6“ ausschließlich für Xbox-Konsolen und den PC erscheint.

Game Director hält MS-Exklusivität für schwer vorstellbar

Dieser Ansicht stimmte der Game Director mit einem Lächeln zu, wollte dazu aber keine genaueren Angaben machen. Wie genau die Verantwortlichen bei zukünftig erscheinenden Bethesda-Spielen vorgehen, bleibt weiterhin ungewiss. Nur bei dem Zeitschleifen-Shooter „Deathloop“ und dem Action-Adventure „GhostWire: Tokyo“ wissen wir bereits, dass die PS-Exklusivität bestehen bleibt.

In Hinsicht auf mögliche Xbox- und PC-Exklusivtitel teilte Howard mit, dass dies bei jedem Projekt individuell entschieden wird. Microsoft war nämlich in der Vergangenheit für Plattformen abseits der Xbox grundsätzlich offen. Wenn man jedoch die letzten zehn Jahre von Microsoft betrachtet, hätte man beispielsweise auch nicht erwartet, dass sie ein komplettes Office-Paket für iOS anbieten würden.

Howard kann nicht vorhersagen, was letztendlich passieren wird. Bei Betrachtung der „The Elder Scrolls“-Reihe, gab es meist eine bestimmte Form von Exklusivität bei Microsoft. Außerdem ist Bethesda bisher bei jedem Ableger eine Kooperation eingegangen. Im Anschluss nannte er verschiedene Beispiele: Der dritte Teil der Rollenspiel-Reihe war eigentlich ein Exklusivtitel für die Konsolen, Oblivion war für lange Zeit ein Exklusivtitel und die Skyrim-Erweiterung war ebenfalls für lange Zeit exklusiv.

Zum Thema

Seine Aussage beendete er mit folgendem Satz: „Wir werden zu gegebener Zeit entscheiden, was für unsere Zielgruppe am sinnvollsten ist, und ich kann heute nicht wirklich vorhersagen, wie das aussehen wird.“

Quelle: Gamesindustry

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Kasak sagt:

    sony hat schon gesagt wollen sowas wie den gp nicht

  2. consoleplayer sagt:

    Haben sie doch schon. Nur die eigenen Exclusives sind nicht Day One drin.

  3. Kasak sagt:

    kommen sie auch nicht das haben sie ja gesagt

  4. consoleplayer sagt:

    Ja stimmt, das haben sie. Vielleicht ändert Sony die Meinung in ein paar Jahren sobald sich rausstellt, dass der GP sehr lukrativ ist.

  5. Kasak sagt:

    ich rede nur vom hier und jetz was in zukunft ist weiss keiner

  6. consoleplayer sagt:

    Wahre Worte. Das weiß keiner.

  7. Elessar sagt:

    Was soll Todd auch groß dazu sagen? Aktuell gehört Zenimaxx nicht Microsoft und wenn es soweit ist, muss er sich vermutlich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen..

  8. clunkymcgee sagt:

    @consoleplayer
    Kommt nicht. Sony hält es nicht für nachhaltig und die kosten für Spiele wie z.B. Last of Us 2 und so knacken gerne die 100 Millionen Grenze. Deswegen subventioniert MS so stark und lockt mit 1€ Angeboten. Später wird das Abo entweder teurer oder die Spiele qualitativ schlechter.

  9. proevoirer sagt:

    Ich denke eher ja es wird teurer, aber die Spiele werden auch besser.
    Kann mir einfach nicht vorstellen das diese Top Studios nicht mehr liefern.
    Naja die Zeit wird es zeigen und hoffentlich weiter mit Bethesda Spiele für die Playstation

  10. consoleplayer sagt:

    clunkymcgee
    Laut aktueller Aussage von Spencer ist keine Preiserhöhung geplant sobald die Abozahlen steigen. Wäre aber gerechtfertigt, wenn man sich ansieht was da drin ist und bald noch rein kommt.

  11. clunkymcgee sagt:

    @consoleplayer
    Würden viele auch wieder abspringen. Ist halt ein Aboservice und die Spiele gehören nicht dir. Man mietet sie nur über Zeit. Wenn es teurer wird, dann wird es immer unattraktiver. Mal schauen wenn EA dazukommt und wie lange sich der Preis noch halten wird. Logischerweise kann das nicht ewig so weitergehen, da jeder sein Stück vom Kuchen haben will.

  12. consoleplayer sagt:

    EA ist glaube ich direkt ab 10.11. dabei. Eine Preissteigerung wird sicher kommen, die Frage ist eigentlich nur wann. Derzeit eben scheinbar nicht geplant.

  13. Wallow sagt:

    Also es wird von niemandem gesagt da laut US recht niemand in die neue Firma eingreifen darf bevor die Kartellbehörde ihr go gibt und der Deal abgeschlossen ist.
    Wenn der Deal abgeschlossen wird kein Zenimax Spiel mehr auf Playstation erscheinen. Das ist logischer Menschenverstand. Sonst investieren ich nicht 7.5 Milliarden $.

1 2