Dragon Age 4: Tevinter als Schauplatz bestätigt – Hinweise auf weitere Gebiete

Kommentare (14)

Das Entwicklerbuch von BioWare bestätigt wohl Tevinter als Schauplatz des neuen "Dragon Age"-Ablegers. Mehrere Artworks geben zudem Hinweise auf weitere Regionen, die ihr im Spiel erkunden werden dürft.

Dragon Age 4: Tevinter als Schauplatz bestätigt – Hinweise auf weitere Gebiete
"Dragon Age 4" erscheint wohl im Jahr 2022.

Das im November veröffentlichte Buch des Videospielentwicklers BioWare enthält verschiedene Konzeptgrafiken, die mehrere Hinweise zum Schauplatz von „Dragon Age 4“ enthalten. Laut Tom Philips, einem Redakteur von Eurogamer, deutet eines davon klar und deutlich auf Tevinter hin. Dabei handelt es sich um einen Ort, der bereits in der Download-Erweiterung „Inquisition“ präsentiert wurde. Bereits in der Vergangenheit gab es Gerüchte um Tevinter als Schauplatz des nächsten Ablegers.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Andere Konzepte zeigen, dass euch im vierten Teil offenbar noch weitere Regionen erwarten. Zum Beispiel sieht man auf einem Artwork Antiva City, eine von Wasser umgebende Stadt, die im Osten an Tavinter grenzt. Andere Kunstwerke des Buches zeigt eine Schatzjägergilde, die in Rivain gegründet wurde oder die sogenannten Deep Roads, die sich durch ganz Thedas ziehen.

Auf einem weiteren Artwork ist eine Nekropole zu sehen, die sich in Nevarra befindet. Ein Gebiet, das südlich von Tevinter angesiedelt ist. Die Einwohner sind dafür bekannt, verstorbene Personen zu mumifizieren.

Neue Szenen des Spiels wurden zuletzt auf den Game Awards 2020 gezeigt. Dort wird unter anderem ein neuer Held und ein Teil der neuen Schauplätze präsentiert.

Zum Thema

Die Entwicklung von „Dragon Age 4“ verläuft holprig, da sie mehrmals neu gestartet werden musste und wichtige Entwickler ausgewechselt wurden. Bis zum Release wird es jedenfalls noch eine ganze Weile dauern: Vor April 2022 kommt das Spiel wohl nicht auf den Markt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. h0ll0w sagt:

    Wenn das Projekt schon etliche Male neu gestartet wurde & auch noch einige wichtige Entwickler das Team verlassen haben, und vielleicht durch weniger gute & erfahrene ausgetauscht wurden, dann sehe ich schwarz ehrlich gesagt für DA4. Aber mal abwarten.

  2. Brok sagt:

    Die Spiele solcher Serien erscheinen viel zu langsam. Ich hab die Vorgänger alle gespielt und könnte mittlerweile nicht mal mehr sagen um was es da überhaupt ging.

    Da lobe ich mir Assassins Creed, da bringt man wenigstens neue Teile in ordentlicher Schlagzahl

  3. redfield84 sagt:

    @Brok
    Ich sehe das genau anders herum. Erscheint jedes Jahr oder alle 2 Jahre ein Ableger eines Spiels, verfliegt der Reiz des Neuen relativ schnell und man ist nach ein paar Jahren übersättigt. Erscheint ein Ableger allerdings alle 5, 6 oder 7 Jahre ist genug Zeit dazwischen, den Spieler nicht zu schnell zu langweilen.

  4. Natchios sagt:

    naja, die story rund um den animus ist eh nur noch müll, die einzelnen storys inklusive setting sind ja getrennt voneinander.

    auf dragon age 4 bin ich gespannt, auch wenn ich mich erstmal auf die nächste enttäuschung einstelle.

  5. SebbiX sagt:

    @redfield84 langweiliger als Teil 2 geht nicht mehr. Da hat das Addon von Teil 1 viel mehr Spass gemacht. Deine Theorie greift nur bedingt. Teil 3 hatte ich noch keine Lebenszeit übrig, da Teil 2 so enttäuschend war und Inquisition auch nicht den besten Ruf hat

  6. Grauwart sagt:

    @SebbX
    Teil 3 macht schon Laune, das kämpfen geht gut von der Hand und gerade die Drachenkämpfe sind echte Highlights (die Gefährten-KI nicht so sehr). Auch die Areale sind hübsch gemacht. Gestört hat mich am Meisten die Reisen zum Kartenraum und das die Handlung quasi aufgelöst wurde aber das Spiel noch lange nicht vorbei ist. Aber für nen 10er im Sale auf jeden Fall gut.

  7. DerMongole sagt:

    Was habt ihr eigentlich gegen Inquisition, das Spiel hat viele tolle Momente,man muss nur Hinterlande am besten schnell verlassen, dann hat man super viel Spaß (beim 2. durchgang hab ich nur Gefährtenquests, Risse und Hauptquests gemacht somit totaler Storyfokus).

    Zu DA4 ich hoffe sie verka... äh vergeigen es nicht...das Wort "Servicegame" macht mich stutzig...

  8. Konsolenheini sagt:

    Dragon Age fand ich nicht so pralle.. Keine Ahnung warum... Gönne aber jeden Spaß an der Reihe. Dafür freue ich mich auf die Neuauflage von Mass Effect 1-3 und das neue Mass Effect (5?)

  9. redfield84 sagt:

    @SebbiX
    so langweilig fand ich den 2. Teil gar nicht. Ja ich gebe dir vollkommen Recht, dass Teil 2 der mit Abstand schlechteste war, aber es war meiner Ansicht nach besser als viele meinen. Man hat halt leider gemerkt, dass EA den Entwicklern nur die Hälfte der Zeit gegeben haben (ca 18 Monate) als noch bei Origins. Origins war und ist für mich ein Story-und Atmospäre-Brett. Inqusition kam zwar nicht an Origins ran, hatte aber durchaus seine Stärken. Mich hats gut unterhalten. Ich bin schon sehr gespannt, was sich die Entwickler zu DA4 einfallen haben lassen. Nach dem eher mäßigen ME Andromeda und dem Anthem-Desaster müssen sie liefern.

  10. sAIk0 sagt:

    Hm. Muss mir wohl doch nochmal Inquisition einwerfen.
    Origins fand ich richtig richtig gut. Der zweite Teil so lala. Inquisition hatte ich dann nach 4-5 Stunden wieder deinstalliert weil es mich nicht gepackt hat.
    Vielleicht hat’s aber doch nochmal einen Versuch verdient. Und bis zum 4. Teil ist ja dann wirklich noch genug Zeit.

  11. proevoirer sagt:

    Bei mir das gleiche

  12. vangus sagt:

    Ich weiß nicht, was alle gegen Inquisition haben, das ist doch nur typische Ablehnung, weil es anders ist, als erwartet. Das wird doch nur nicht gemocht, weil irgendwelche Fans wieder nicht offen sind für Veränderungen oder weil sie zu verbohrt sind mit ihrer "Ein RPG hat so zu sein, wie ich es will"-Ansicht...

    Warum kann keiner das Spiel als das betrachten, was es ist? Es ist ein großartiges Action-RPG. Ich meine, Kritiker fanden das Spiel doch auch hervorragend, hat sogar die Game Awards 2014 gewonnen, und es wurde auch GOTY bei den DICE Awards, also selbst Entwickler wussten die Klasse zu schätzen. Ich verstehe nicht, wie man dieses Spiel so ablehnen kann, für mich ist es ganz offensichtlich ein klares Qualitätsspiel mit hervorragenden Gamedesign und langanhaltenden Spielspaß, mit super Writing, zumindest was Charaktere und Ingame-Dialoge betrifft, diese Dialoge sind mit die besten und witzigsten, die ich bisher gehört habe in einem Spiel. Mir gefällt typischerweise das Story-Telling nicht, ich habe da genauso ein Problem mit wie bei allen vergleichbaren Spielen und Open World Titeln mit Quests/Missionen, aber das Spiel konnte mit allen anderen Dingen motivieren!

    Ich hatte es auch erst Ende 2019 nachgeholt und man hat definitiv gemerkt, dass es ein GOTY-Game ist. Ich meine, ich zocke gerade Greedfall, dass weder besonders gut noch schlecht ist, aber man muss mal überlegen wieviel stärker ein Dragon Age Inquisition ist... Diese Qualität und dieses stimmige Game-Design, das sollte gewürdigt werden. Ich finde es schade, dass RPG-Fans immer irgendwelche Probleme haben... Ist wirklich schlimm, engstirniger ist keine andere Fangruppe.

    Mit Inquisition sollte man eigentlich eine wunderbare Zeit haben.

  13. Seele33 sagt:

    Immer dieser hate, verstehe ich nicht. Dragon Age Inquisition ist ein sehr gutes Spiel. Man sollte auch mal mehr als nur 3 Stunden in so ein großprojekt reinzocken,da bekanntermaßen das introgebiet relativ langatmig ist.

  14. redfield84 sagt:

    @Vangus:
    chapeau! Es freut mich zu sehen, dass es noch Leute gibt, die eine gewisse Neutralität besitzen und nicht immer gleich über jedes Game nur subjektiv berichten. Du beschreibst, dass dir zwar unter anderem das Storytelling nicht wirklich liegt, aber es dennoch diverses gibt, was dir dennoch am Spiel gefällt. Gefällt mir.