Nintendo Switch: Aktuelle Hard- und Software-Zahlen enthüllt

Kommentare (36)

Nintendo hat verraten, wie oft die Switch bis Ende 2020 verkauft wurde. Auch machte das Unternehmen Angaben zu den erfolgreichsten Spielen auf der Handheld-Konsole.

Nintendo Switch: Aktuelle Hard- und Software-Zahlen enthüllt
Die 80 Millionen dürften inzwischen geknackt sein.

Nintendo hat die neusten Geschäftszahlen veröffentlicht und damit unter Beweis gestellt, dass die Switch für das Unternehmen ein riesiger Erfolg ist. Nicht nur die Hardware verkauft sich hervorragend. Auch die dazugehörigen Spiele finden einen reißenden Absatz.

Bis zum 31. Dezember 2020 wurden von der Switch nicht weniger als 79,87 Millionen Exemplare verkauft. Allein in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres waren es 11,57 Millionen Konsolen. Dem Absatz dürfte unter anderem zugute gekommen sein, dass die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S ausverkauft sind und die Vorgänger als veraltet gelten. Doch auch unabhängig davon kann Nintendo auf einen riesigen Zuspruch blicken.

Für das komplette Geschäftsjahr, das am 1. April 2020 begann und am 31. März 2021 endet, erwartet Nintendo eine Verkaufszahl von 26,5 Millionen Switch-Konsolen.

Die erfolgreichsten Switch-Spiele

Auch die Spiele für die Switch verkaufen sich wie geschnitten Brot. In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres wurden 78,85 Millionen Software-Einheiten abgesetzt. Vor allem der Dauerseller „Mario Kart 8 Deluxe“ traf auf ein großes Interesse. Nachfolgend seht ihr eine Liste mit den erfolgreichsten First-Party-Switch-Spielen:

  1. Mario Kart 8 Deluxe – 33,41 Millionen
  2. Animal Crossing: New Horizons – 31,18 Millionen
  3. Super Smash Bros. Ultimate – 22,85 Millionen
  4. The Legend of Zelda: Breath of the Wild – 21,45 Millionen
  5. Pokemon Sword / Pokemon Shield – 20,35 Millionen
  6. Super Mario Odyssey – 20,23 Millionen
  7. Super Mario Party – 13,82 Millionen
  8. Pokemon: Let’s Go, Pikachu! / Pokemon: Let’s Go, Eevee! – 13,00 Millionen
  9. Splatoon 2 – 11,90 Millionen
  10. New Super Mario Bros. U Deluxe – 9,82 Millionen

Darüber hinaus gab Nintendo einige weitere Zahlen zu aktuellen Spielen heraus. Erstmals ist eine Verkaufszahl zu „Mario Kart Live: Home Circuit“ dabei, das im heimischen Wohnzimmer eine Menge Spaß bereitet.

  • Luigi’s Mansion 3 – 9,13 Millionen
  • Ring Fit Adventure – 8,68 Millionen
  • Super Mario 3D All-Stars – 8,32 Millionen
  • Paper Mario: The Origami King – 3,05 Millionen
  • Clubhouse Games: 51 Worldwide Classics – 2,62 Millionen
  • Hyrule Warriors: Age of Calamity – 2,84 Millionen (exklusive Japan)
  • Xenoblade Chronicles: Definitive Edition – 1,48 Millionen
  • Mario Kart Live: Home Circuit – 1,08 Millionen

Weltweit wurden bisher mehr als 532,3 Millionen Switch-Spiele verkauft.

Reginald Fils-Aime, der ehemalige Präsident von Nintendo of America, betonte kürzlich, dass es nach dem Wii U-Debakel um alles oder nichts ging: „Die Fähigkeit des Unternehmens, das Konzept zu entwickeln, es zum Leben zu erwecken, es auf den Markt zu bringen, nicht nur großartige Inhalte von Erstanbietern, sondern auch großartige Inhalte von Drittanbietern und unabhängigen Entwicklern zu haben – das ist etwas, auf das ich immer stolz sein werde.“

Zum Thema

Spannend ist die Frage, welche Pläne Nintendo für das laufende Jahr hat. In der Vergangenheit tauchten immer wieder Gerüchte über ein Pro-Modell der Switch auf. Allerdings zeigten sich führende Analysten skeptisch.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Grinder1979 sagt:

    leck o mio. freut mich für nintendo.

  2. Blacknitro sagt:

    Nintendo schafft locker die ps2 zu schlagen ^^

  3. Grinder1979 sagt:

    wieviel waren es denn bei der ps2?

  4. Nebu-Cat Nezar sagt:

    157,68 Millionen Stück waren es bei der PS2. :3

    Die hohen Verkaufszahlen der Switch kann ich nachvollziehen. Zumindest hat fast jeder in meinem Bekanntenkreis die Switch als Zweitkonsole daheim. Entweder neben der PS4 oder dem PC. Wo auch sonst kann man Nintendos Exclusives spielen? Dass die Japaner hier ihre Spiele weder auf den PC noch auf die Konkurrenz bringen und hartnäckig an ihr System binden - abgesehen von den paar Smartphone-Spielchen - finde ich gut. So bleibt Exklusivität eben wertvoll und ein echter System-Seller. Sollte Sony vielleicht auch wieder beherzigen, statt "Horizon", "Death Stranding" und Co. auf andere Plattformen zu portieren. :O

  5. Sveninho sagt:

    Heftige Zahlen. Über elf Mio in drei Monaten, uff.
    Bin aktuell an Hades dran, geiles Spiel und einfach passend auf einem Handheld.
    Was ich bei Nintendo schätze, ist die Beständigkeit der Preise. Während die Titel heutzutage schnell auf den Grabbeltisch liegen, kostet ein Breath of the Wild bspw. immer noch seine 50-60€.
    Ein God of War war recht schnell günstig zu erwerben. Hat eben einen größeren Spielewert, finde ich schön sowas.

    Aber ich glaub bei solchen Zahlen muss man nicht von einer Pro reden, oder? Fände ich zwar schade, aber Hoffnungen mache ich mir da eher wenig.

  6. krossos sagt:

    Würde mich auch nicht mehr wundern wenn die Switch zur meistverkauften Konsole wird, das sind echt beeindruckende Zahlen!

  7. Argonar sagt:

    @Blacknitro
    Das kommt auf den Lifecycle an.
    Man darf nicht vergessen, die PS2 hatte den wohl bisher längsten Zyklus und den Vorteil, dass in einigen Ländern keine PS3s verkauft wurden. Wird schwer das zu knacken.

  8. Obito sagt:

    Einfach traurig, wenn man bedenkt, wie schlecht deren spiele sind. Mario kart 8 deluxe ist einfach ein remaster mit max10% mehr inhalt. Animal crossing ist seit jahren der selbe kack(macht trotzdem spaß). Bei smash hben sie sich definitiv verbesser. Einzig zelda ist ein spiel, wocman merkt, dass die sich mühe gegeben haben. Zu pokemon braucht man nix sagen, absolut verschenktes potenzial. Die verkaufen sich aber leider so gut trotz der kacke die fabriziert wird, dass die sich niemals bessern werden

  9. Hendl sagt:

    nur schade das nintendo seine neue konsolen immer mit den
    gleichen altbackenen titeln versorgt...

  10. Blacknitro sagt:

    @Argonar da hast du recht aber kann sein das die Zahlen nicht mehr drastisch hoch gehen, wenn die next gen Konsolen vorrätig sind.

    Wundert mich trotzdem das Leute so verrückt nach den Ports sind ^^

  11. Blacknitro sagt:

    @Nebu-Cat Nezar mit deaht stranding auf dem PC hat wohl kojima was zu tun 😛

  12. keepitcool sagt:

    @Sveninho
    "Was ich bei Nintendo schätze, ist die Beständigkeit der Preise. Während die Titel heutzutage schnell auf den Grabbeltisch liegen, kostet ein Breath of the Wild bspw. immer noch seine 50-60€."

    Das ist für dich ein positiver Aspekt?^^...Das ist für mich mitunter einer der größten Kritikpunkte wenn Spiele auch nach Jahren IM SALE noch 40 Euro kosten. Wenn man länger wartet ist man gewöhnt für Spiele nur noch einen schmalen Zwanni hinzulegen, bei Nintendo ist das nicht der Fall...Das hat mit "Grabbeltisch" nichts zu tun., Spiele fallen nach einer gewissen Zeit im Preis, so solls ja auch sein. Wenn man länger wartet soll das ja auch preisliche Vorteile bieten die bei Nintendo eben nicht eintreten. Ergo, schon ein klarer Kritikpunkt...

  13. keepitcool sagt:

    Kein Wunder das man wohl erstmal keine Super Switch oder Switch Pro bringt wenn man mit einer überteuerten, hardwaretechnisch schwachen Hadrware solche VKZ hat. Da kann man nur sämtliche Hüte ziehen...Die PS2-Zahlen sind durchaus machbar wenn die Switch noch 3-4 Jahre überlebt, mit einer Pro irgendwann einen Schub bekommt und die Zahlen so bleiben...Als PS-Fan hoffe ich natürlich das die PS2 den All Time Record behält, aber nun gut, sollte es tatsächlich passieren dann solls halt Nintendo sein^^

  14. Brok sagt:

    Damit dürften Sie dieses Jahr wohl die Zahlen der PS3 und der XBox360 übertreffen. Mal sehen wie es danach weiter geht. Sollte irgendwann eine Pro kommen statt einer neuen Konsole, zieht man sicher auch locker an der PS4 vorbei.

    Nur die PS2 und der Nintendo DS, beide mit über 150 Millionen werden wohl noch ziemlich lang die Spitzenplätze belegen. Da dürfte momentan weder Nintendo, noch Sony oder MS so schnell heran kommen.

  15. Raine sagt:

    Vincent
    Fest steht, dass Nintendo dem Erfolg nicht gerecht wird, von der Seite der Spiele und der Hardware, trotz eines Systems auf dem Markt. Ein erfolgreiches Nintendo ist faules Nintendo. In deinen Listen sehe ich ein Ring fit adventure. Du willst mir doch nicht wirklich sagen, dass du das spielst.

    Fest steht, dass andere mehr machen müssen- um zu überzeugen. Nicht auszudenken was passiert wäre wenn Sony ein God of War oder Tlou2 aus technischer Sicht mit Nintendos Standards brigen würde.

  16. try.to.be.neutral sagt:

    den artikel verwechselt?

  17. try.to.be.neutral sagt:

    ps.
    ich bin mitte 30 und "spiele" gerne ring fit adventure hin und wieder.

  18. VincentV sagt:

    Fest steht garnichts. Denn es gibt Spieler die zufrieden sind. Nur weil irgendwelche YTer iwas erzählen oder euch das nicht genug ist ist es eben lange noch kein Fakt. 😀

    Und wie ich schon sagte ging es in der Liste einfach darum was und wann erschien. Nicht das ich es spiele. Weil ihr sagt das Nintendo faul ist. Was nicht so ist. Ihr habt eben nur zu hohe Erwartungen. Weiter nichts. Und zu hohe Erwartungen sind keine Fakten. Nur Meinungen (die man haben kann). Aber Fakt ist das genug kam und noch kommt. Und das Neuankündigungen im Moment von ihnen überraschend und kurzfristig gemacht werden.

    Somit wisst ihr auch garnicht das sie faul sind. Weil ihr die Pläne nicht kennt.

    Und ja. God of War mit guter Steuerung und 60 FPS (Mario Odyssey) wäre undenkbar. 😀 Wie Lunatic im anderen Thema sagte sind es eben unterschiedliche Firmen mit unterschiedlichen Zielen. Und das ist gut so. Reicht euch das nicht ist es ok. Aber das sie angeblich faul sind und den Erfolg nicht verdienen stimmt Objektiv einfach nicht. Die Spiele verfolgen eben eine andere Richtung. Was wie gesagt gut ist.

  19. proevoirer sagt:

    Solche treue fans wie bei Nintendo wünschen sich alle.

  20. Brok sagt:

    @Raine
    Auf 1 einzigen der God of War gut findet, kommen nur mindestens 10 Spieler die Super Mario oder Zelda gut finden. Und wahrscheinlich ist das noch tief gegriffen. Könnten auch gut und gerne 50 sein. Die Zielgruppe für sowas ist halt begrenzt, Hype hin oder her.

    Deswegen ist Nintendo in ihrer Sparte halt so extrem erfolgreich. Auch die Fitness Spiele haben eine ziemlich breite Fangemeinde, da bot zumindest die letzte Generation der PS überhaupt nichts.

  21. Yago sagt:

    @Raine

    Was eigentlich nun dein Problem mit Nintendo...

    Lass die Leute doch spielen was sie möchten. Ich bin über 30 und zocke gerne Pokémon.

    Die Hardware muss nicht mit der ps oder xbox mithalten, sieht man ja am Erfolg das Nintendo das nicht nötig hat.

    Nintendo macht tolle Spiele, da kannst du noch so lang gegen die Wand hauen, das wird sich nicht ändern nur weil du die nicht magst.

  22. LDK-Boy sagt:

    Sind nur Exklusiv Spiele von Nintendo. Alles andere verkauft sich grotten schlecht. Macht auch nur mit mehr leuten spass...

  23. VincentV sagt:

    Du spielst Xenoblade mit mehr Leuten?

  24. proevoirer sagt:

    Neid ist keine schöne Eigenschaft

  25. Sveninho sagt:

    @keepitcool: Wie geschrieben ist dies für mich ein positiver Aspekt, da so die Wertigkeit eines Spieles viel höher ist. Für mich macht es auch nicht so einen Unterschied, da ich mir die Spiele meist zu Release direkt hole. Stößt eben Releasekäufer auch nicht so vor den Kopf, wie bei anderen Spielen, die nach ein paar Monaten nur noch die Hälfte kosten.

  26. Pfälzer sagt:

    Ich gönne es Nintendo mal gar nicht.
    Nach der verarsche mit Zelda BotW sind sie bei mir unten durch. (Verschiebung nur damit es ein Starttitel wird und dann noch Tablet Funktionen gestrichen)
    Ich hatte bisher alle Stationären Konsolen von Nintendo aber diese hier, nie und nimmer.
    Ich denke mal ohne Corona und normal erhältlicher PS5 XSX wären es auch viel weniger verkaufte Geräte.
    Der Preis für das veraltete Gerät ist auch völlig überzogen.
    Bisher sind es auch nur eine Handvoll Spiele welche ich spielen würde. Bestimmt kein Ring Fit oder AC (Würg)
    Die Thirds kann man mit viel besserer Technik und Grafik auf der PS4/5 spielen, die Ports auf der WiiU und die Indi's eigentlich auf jeder anderen Plattform.

  27. Yago sagt:

    @Pfälzer

    Oh man, ja total die verar.sche 😀

    Nintendo sei verflucht, das sie Zelda als Starttitel gebraucht haben.

    Man hast du probleme 😀

  28. Pfälzer sagt:

    Und die entfernten Tablet Funktionen, nur damit man die Switch kauft?
    Mit den Nintendo Fanboys kann man es ja machen..........
    I

  29. Argonar sagt:

    n welcher Conspiracy-Bubble lebst du denn?

    Schon krass wie hier viele vom blanken Neid aufgefressen werden. Bloß keinen Erfolg gönnen und alles auf Biegen und Brechen schlecht reden, außer natürlich Sony, die sind unfehlbar rofl. Typisch FBs halt.

    Dabei bin ich mir zu 100% sicher, dass sich das Blatt auch in der Realität (und nicht nur im Wunschdenken Vieler hier) wieder mal drehen wird. Ist alles nur eine Frage der Zeit.

    Nintendo experimentiert gern herum, dabei kommt früher oder später wieder mal was raus, was eher meh sein wird. Und irgendwann ist auch die Flautenübergangszeit von PS4 zu PS5 vorbei.

  30. Raine sagt:

    "Aber das sie angeblich faul sind und den Erfolg nicht verdienen stimmt Objektiv einfach nicht."
    Wenn man sich größtenteils mit Ports deckt und den output senkt, ist es nicht verdient. Der Gamecube und N64 hatten bessere Spiele und die technische Seite war zeitgemäß. Konnten aber an die Verkaufszahlen der Switch nicht anknüpfen.

  31. Raine sagt:

    Fun Fact:
    Nintendos Agenten beobachten die Häuser oder stehen vor der Haustür der Homebrew-Entwickler und schüchtern sie ein, so viel zur Aggressivität dieser Firma.

  32. GeaR sagt:

    @Pfälzer
    Du hast vergessen zu erwähnen, dass die Version auf der Switch nicht nur Technisch die schlechtesten sind, sondern auch die teuersten Versionen.
    Kein Wunder, dass sich nur die exklusiven Spiele verkaufen, wenn man auf der ps4/xbox/PC günstiger die bessere Version Spiele kann. 30€ minimum für 4 Jahre alte Spiele kann man bei der Switch berechnen und das nur im Angebot (3 für 2 Aktion z. B. Oder pro controller mit Spiel).

  33. VincentV sagt:

    @Raine

    Da in meiner Liste keinerlei Ports waren decken sie sich nur Prozentual damit ein. Denn die Liste war Objektiv lang genug.

    Mehr sag ich auch nicht mehr dazu. Ist mir zu kindisch. Besonders wenn man mir kein objektives denken Vorwirft ihr aber nur eure subjektive Sicht als die richtige hinstellt.

  34. Yago sagt:

    @Raine

    Sorry aber irgendwas stimmt nicht mit dir 😀

    TLOU2 ist dir zu heftig, nintendo ist die neue Mafia 😀

    Licht aus, Phantasie an 😀

  35. Raine sagt:

    @Yago
    Du gehörst doch lägst hier gesperrt, wie oft Leute du beleidigst. Nintendo ist die Mafia.
    reddit.com/r/GamingLeaksAndRumours/comments/ki7alq/leaked_nintendo_documents_show_the_company/

  36. Argonar sagt:

    @Raine
    Ich muss da deutlich widersprechen.

    "Wenn man sich größtenteils mit Ports deckt und den output senkt"
    Dieser Teil der Aussage ist aber bereits falsch. Ports sind nur ein sehr kleiner Teil des Portfolios. Das Output war bislang stark und 2020 das einzige schwächere Jahr. Auf der PS und der Box kommen deutlich mehr Ports aus vergangenen Generationen als bei Nintendo. Und beim Übergang, wie man aktuell schön sieht, sind 99% der Spiele Ports. Dort ist es aber vollkommen okay...

    "Der Gamecube und N64 hatten bessere Spiele"
    Ansichtssache, der N64 hat einige Ikonen hervorgebracht aber gerade beim Cube würde ich aber deutlich widersprechen. Generell gehören aber beide zur Ära, wo Nintendo gegen die PS deutlich abegloosed hat.

    "und die technische Seite war zeitgemäß"
    Ist die Switch auch, denn diese Leistung mit der Größe und ohne Hitzeprobleme gibt es sonst bislang nicht. Das Cooling System der PS5 ist schon 10 mal größer als die gesammte Switch.

    Und wenn man an die Spieleformate denkt, war Nintendo damals alles andere als technisch zeitgemäß. Nintendos Cartridges sind der Grund warum Sony damals überhaupt so stark wurde und mit den Minidiscs hat man sich auch keinen Gefallen getan. Die PS2 war der klare Gewinner.

    Den Traum vom Handy, das man an den nächsten Bildschirm connected und wie den großen Bruder als PC verwendet gibts jedenfalls schon lange, Nintendo sind die ersten und bisher einzigen, die dieses Konzept bislang auch richtig hinbekommen haben und es nicht nur ein nutzloses Gimmick zum Herzeigen ist.

    Was allerdings die aggressive Anti-Content Politik angeht geb ich dir recht. Das ist einfach nur dumm von ihnen.