Embracer Group: 1,3 Milliarden-Dollar-Kauf von Gearbox abgeschlossen

Kommentare (3)

Für rund 1,3 Milliarden US-Dollar wanderte der "Borderlands 3"-Entwickler und Publisher Gearbox in den Besitz der Embracer Group. Der Deal wurde inzwischen abgeschlossen.

Embracer Group: 1,3 Milliarden-Dollar-Kauf von Gearbox abgeschlossen
Gearbox hat einen neuen Besitzer.

Der nächste große Entwickler hat einen neuen Besitzer: Die Gearbox Entertainment Company und die Embracer Group haben ihre im Februar angekündigte Fusionsvereinbarung im Wert von bis zu 1,3 Milliarden US-Dollar erfolgreich abgeschlossen. Das gaben die beiden Unternehmen in einer Pressemeldung bekannt.

Neue Studios und Mitarbeiter

Der Zusammenschluss macht die Gearbox Entertainment Company zur siebten operativen Gruppe der in Schweden ansässigen Embracer Group, die über 240 Franchises und weltweit 7.000 Mitarbeiter verfügt. Mit Gearbox kamen laut der Embracer Group ein „robuster IP-Katalog, AAA-Entwicklungsstudios und nordamerikanische Publishing-Funktionen“ hinzu.

Die Gearbox Entertainment Company beschäftigt derzeit rund 550 Mitarbeiter, die sich auf die Studios in Frisco, Texas und Quebec City verteilen. Das Unternehmen brachte in den vergangenen Jahren Spiele wie „Borderlands 3“ (2019), „Battleborn (2016) und „Aliens: Colonial Marines“ (2013) hervor. In der Rolle des Publishers war Gearbox unter anderem für „Risk of Rain 2“ (2020) und „We Happy Few“ (2018) verantwortlich.

„Unser Team ist unglaublich aufgeregt über die Gelegenheit, die sich uns jetzt bietet“, so der Gearbox Entertainment Company-Gründer Randy Pitchford in einer Pressemitteilung. „Weit davon entfernt, in den Sonnenuntergang zu reiten, sind wir jetzt in der Lage, neue IPs zu lancieren, mehr mit unseren bestehenden Marken zu machen, unsere Basis von unglaublich talentierten Teammitgliedern zu vergrößern und neue Möglichkeiten in unserer Mission, die Welt zu unterhalten, zu nutzen. Dies ist erst der Anfang.“

Weitere Meldungen zur Gearbox-Übernahme: 

Lars Wingefors, Gründer und CEO der Embracer Group, fügte hinzu: „Dies war die größte Fusion, die Embracer je unternommen hat. Ich bin Randy und seinem gesamten Team für ihre Begeisterung, Kreativität und Vision dankbar. Wir sind zuversichtlich für die langfristige Zukunft von Gearbox innerhalb der Embracer Group.“

Zusätzlich zur Gearbox Entertainment Company wurden auch die Übernahme von Aspyr Media und die Fusion mit Easybrain abgeschlossen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Pitbull Monster sagt:

    Bis auf Borderlands hatte dieses Studio die letzten Jahre echt nur Müll produziert.

  2. AlgeraZF sagt:

    Und selbst Borderlands 3 war für mich ein Rückschritt im Vergleich zu Teil 1 und 2.

  3. NyanCat sagt:

    Zum Glück hat die Embracer Group den Entwickler Gearbox gekauft und nicht Microsoft oder Sony, sonst wäre wieder alles exklusiv geworden. Der Verein hat meine volle Unterstützung.