Outriders: Alle 6 Bossgegner besiegen – Guide, Tipps

Kommentare (12)

Im neuen Loot-Shooter "Outriders" warten nicht nur zahlreiche kleinere Gegner auf euch, sondern darüber hinaus ebenfalls mehrere besonders starke Bossgegner. Worauf ihr in diesen Kämpfen achten müsst, verraten wir euch hier.

Outriders: Alle 6 Bossgegner besiegen – Guide, Tipps
"Outriders" ist unter anderem für PS4 und PS5 erhältlich.

Seit gut einer Woche ist der neue Loot-Shooter „Outriders“ mittlerweile im Handel erhältlich. Darin könnt ihr euch mit einer von vier Charakterklassen, die umfangreich anpassbar sind, in blutige Schlachten stürzen. Immer wieder stellen sich euch im Rahmen der Story dabei auch besonders starke Bossgegner entgegen. Um diese erfolgreich bezwingen zu können, möchten wir euch nachfolgend ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Bevor wir loslegen noch eine kleine Anmerkung: Wir widmen uns in diesem Artikel nur den „richtigen“, also großen Bossgegnern, die ihr im Rahmen der Kampagne erledigen müsst. Auf die übrigen Mini- oder Zwischenbosse, gegen die ihr immer mal wieder kämpfen müsst, gehen wir hier dementsprechend nicht ein.

Outriders-Bossgegner Nr. 1: Gauss

Bei Gauss handelt es sich um den ersten etwas anspruchsvolleren Gegner, den ihr in „Outriders“ besiegen müsst. Der eine oder andere könnte den Charakter bereits aus der Demo-Version des Spiels kennen. Ihr findet ihn im Bereich des Solar Towers. Wie eure eigene Spielfigur verfügt auch Gauss über besondere Kräfte, mit denen er euch ordentlich Schaden zufügen kann.

Mit seiner Waffe kann er Blitze verschießen, doch noch lästiger sind seine Fähigkeiten. Diese erlauben es ihm beispielsweise, Minen in der Arena zu verteilen, die explodieren, solltet ihr zu nah an sie herankommen. Außerdem kann sich der Boss teleportieren und einen Schild aus Metallplatten um sich herum erschaffen. Letzteren Skill wird er mehrfach während des Kampfes einsetzen.

Besonders in Acht nehmen müsst ihr euch derweil vor seinen Fähigkeiten „Metal Barrage“ und „Lightning Storm“. Den erstgenannten Skill erkennt ihr an blauen Kreisen, die auf dem Boden der Arena erscheinen. Wenn ihr in diese hineingeratet, werdet ihr von herabregnenden Metallsplittern getroffen. Bei der anderen Fähigkeit schießen mehrere Blitze vom Himmel hinab, die erheblichen Schaden anrichten.

Gauss kann ein recht herausfordernder Gegner sein, wenn ihr in seine Attacken unvorbereitet hineinrennt. Deshalb lautet unser erster Tipp: Bleibt ruhig und bewegt euch bedacht durch die Arena. Stürmt nicht blindlinks auf ihn zu, da er euch sonst mit seinen Angriffen ordentlich zusetzt. Ihr könnt euch den Kampf einfacher machen, wenn ihr eine Fähigkeit besitzt, mit der ihr die Aktionen des Bosses unterbrechen könnt, beispielsweise um seinen Schild zu zerlegen. Bleibt also auf Distanz und erledigt den Boss Stück für Stück.

Outriders-Bossgegner Nr. 2: Molten Acari

Der Kampf gegen diese riesige Lavaspinne in der Eagle Peaks-Zone erstreckt sich insgesamt über drei Phasen, ihr müsst also einiges durchstehen. Solltet ihr nämlich einmal gegen sie sterben, müsst ihr wieder ganz von vorne beginnen, weshalb ihr ziemlich vorsichtig sein solltet.

In der ersten Phase solltet ihr zunächst darauf achten, euch nicht vom Nahkampfangriff der Spinne treffen zu lassen, da dieser euch viel Energie abzieht. Achtet darüber hinaus auf ihre Sprungattacke. Hierbei zeigt ein kleiner blauer Kreis auf dem Boden an, wo sie landen wird. Ebenfalls nervig: Sobald eine blaue Linie vor euch auf dem Boden erscheint, müsst ihr die Beine in die Hand nehmen, denn das Biest wird alles niederwalzen, was sich in seinem Weg befindet. Wenn sie anschließend an der Wand sitzt, verschießt sie Eier, die bei Kontakt explodieren.

Versucht, hinter Molten Acari zu gelangen und dort ihren Panzer aufzubrechen, um ihr mehr Schaden zufügen zu können. Sobald ihr dem Bossgegner einen gewissen Teil seiner Lebensenergie abgezogen habt, startet eine kurze Zwischensequenz, woraufhin das Tier verschwindet, ehe es wieder aus der Lava auftaucht. Nun müsst ihr auf neue Attacken achten: Einmal wird die Spinne Eier auf euch schießen, die bei Kontakt explodieren. Außerdem werden euch kleine Spinnen angreifen, die in eurer Nähe explodieren. Erledigt sie also vorher.

Habt ihr diesen Abschnitt heile überstanden, startet die finale dritte Phase des Kampfes. Nun wird sich die Spinne verwandeln und eine neue Form annehmen. Darüber hinaus wird die Arena nun kleiner, weshalb euer Bewegungsfreiraum natürlich eingeschränkt ist. Besonders nervig in dieser Phase ist es, wenn der Boss Flammen speit. Sobald dies geschieht: Lauft. Und bleibt nicht stehen. Versucht auch nicht währenddessen zu schießen, da sie euch bei einem Treffer enormen Schaden zufügt. Außerdem hat sie eine Fähigkeit, bei der an verschiedenen Stellen in der Arena Lava ausbricht. Weicht diesen Eruptionen aus und schaltet das Biest aus.

Outriders-Bossgegner Nr. 3: Moloch

Dieser Bossgegner stellt sich euch im Insurgent Bunker entgegen. Unser Tipp könnte direkt aus einem der diversen Zombie-Filme und -Serien stammen: Zielt auf den Kopf! Moloch kann einen anderen Körper kontrollieren, um euch damit anzugreifen. Zielt mit eurer Waffe sowohl auf den Kopf des Bosses als auch auf den seiner Marionette, um eurem Gegner ordentlich Schaden zuzufügen.

Ihr solltet des Weiteren vor allem darauf achten, stets eine gewisse Distanz zu Moloch zu wahren. Er kann sich nämlich direkt neben euch teleportieren und euch so mit seinen Angriffen hohen Schaden zufügen. Wenn ihr diese Tipps beherzigt, solltet ihr ihn schnell in die Knie zwingen können.

Outriders-Bossgegner Nr. 4: Chrysaloid

Der Bosskampf gegen Chrysaloid läuft ähnlich ab wie der zuvor gegen Molten Acari. Ihr befindet euch erneut in einer größeren offenen Arena und solltet darauf achten, eine gewisse Distanz zu eurem Gegner zu wahren. Bereits auf Weltstufe 4 und 5 kann euch dieser Boss mit wenigen Treffern töten, darum solltet ihr seinen Attacken nach Möglichkeit immer ausweichen. Ansonsten gilt auch hier: Wenn ihr im späteren Verlauf des Kampfes sterben solltet, müsst ihr wieder ganz von vorne anfangen.

In der ersten Phase könnt ihr den Angriffen von Chrysaloid noch relativ einfach ausweichen. Er wird beispielsweise versuchen, euch zu schnappen, was klar ersichtlich ist. Seine zu diesem Zeitpunkt noch verheerendste Attacke ist sein Atem. Sobald ihr eine rote Linie auf dem Boden seht, bringt euch schnell hinter einem der Felsen in Deckung. Solltet ihr getroffen werden, zieht euch dieser Angriff einen Großteil eurer Gesundheit ab. Positioniert euch in dieser ersten Phase in einer Ecke der Arena und bewegt euch nur, wenn der Boss euch packen oder schlagen will.

Habt ihr dem Gegner eine gewisse Menge an Lebensenergie abgezogen, beginnt die finale zweite Phase des Kampfes. Nehmt euch hier weiterhin vor seiner Atem-Attacke in Acht, doch dieser könnt ihr nun leichter ausweichen, da dieser Abschnitt der Konfrontation in einem anderen Teil der Arena stattfindet. Er wird außerdem versuchen, euch zu beißen und mit Steinen zu treffen. Wo diese landen werden, zeigen euch rote Markierungen auf dem Boden an. Ab und an erscheinen auch kleinere Gegner, die ihr schnell erledigen solltet.

Setzt während des Kampfes primär auf Waffen mit einer hoher Reichweite, etwa Scharfschützengewehre, denn ihr werdet nur wenige Möglichkeiten bekommen, dem Chrysaloid aus kurzer Distanz Schaden zufügen zu können. Nutzt darüber hinaus vor allem Skills, die eure Schüsse verstärken. Nachdem ihr euch um die kleineren Gegner gekümmert habt, haltet weiter auf den Boss drauf, bis dieser letztendlich zu Boden geht.

Outriders-Bossgegner Nr. 5: Bailey

Wie beim Bosskampf gegen Moloch können wir euch auch gegen Bailey keine ausführlichen Tipps mit auf den Weg geben. Das liegt vor allem daran, dass sie nicht über allzu viele Angriffe verfügt, auf die ihr achten müsst. Stattdessen ist dieser Kampf relativ simpel aufgebaut, denn dieser verlangt von euch vor allem eines: Geschwindigkeit. Ihr steht ihr in einer recht kleinen Arena gegenüber und der Bossgegner benutzt schnelle, heftige Attacken gegen euch.

Wenn ihr seht, dass Bailey zum Angriff ausholt, bringt euch möglichst schnell hinter einer der Säulen, die im Bereich stehen, in Deckung. Ansonsten solltet ihr nach Möglichkeit Fähigkeiten gegen sie einsetzen, mit denen ihr ihre Attacken unterbrechen könnt, um so eurerseits zum Gegenschlag ausholen zu können. Wiederholt dieses Vorgehen, bis ihr den Boss schließlich bezwungen habt.

Outriders-Bossgegner Nr. 6: Yagak

Yagak ist vermutlich der schwierigste Bossgegner, der sich euch in „Outriders“ entgegenstellt, und ihr müsst euch gleich zweimal mit ihm messen. Widmen wir uns deshalb zunächst dem ersten Kampf gegen ihn. Der Schlüssel zum Erfolg ist, während dieser Konfrontation möglichst viel in Bewegung zu bleiben. Der Boss kann sich neben euch teleportieren, um euch anschließend mit seinem Schwert zu attackieren. Außerdem kann Yagak Blitze vom Himmel herabregnen lassen, was durch rote Kreise am Boden angezeigt wird.

Allerdings eröffnet euch dies gleichzeitig eine hervorragende Kontermöglichkeit, denn immer, wenn Yagak diese Fähigkeit einsetzt oder kleinere Gegner als Verstärkung herbeiruft, legt er kurzzeitig sein Schwert auf den Boden. Weicht seinen Attacken auf, achtet auf seine Fähigkeiten und nutzt jede Möglichkeit, die sich euch bietet, für eure eigenen Angriffe, um den Boss in die Knie zu zwingen. Positiv: Euer erster Kampf gegen Yagak hat nur eine einzige Phase, also diese Konfrontation im Idealfall recht schnell vorbei. Habt ihr ihn besiegt, startet eine Zwischensequenz, in der euer Feind flieht. Erneut tretet ihr ihm erst im finalen Level der Kampagne entgegen.

Kommen wir nun zum zweiten Kampf gegen Yagak: Diesmal wird der Bossgegner sehr viel schwieriger zu besiegen sein als noch bei eurem ersten Aufeinandertreffen. Diesmal erstreckt sich eure Konfrontation auch nicht mehr nur über eine, sondern über zwei Phasen. Ihr solltet zunächst vor allem darauf achten, eine gewisse Distanz zum Gegner einzuhalten, um seinen Attacken möglichst gut ausweichen zu können.

Sobald ihr einen gewissen Teil von Yagaks Energie abgezogen habt, startet eine kurze Zwischensequenz. Anschließend befindet ihr euch in einer Wüstengegend und müsst gegen einige kleinere Gegner kämpfen. Dies bietet euch eine Gelegenheit, eure Gesundheit zu regenerieren. Habt ihr anschließend das nächste Gebiet erreicht, startet die zweite Phase des Bosskampfes. Wie bei den vorherigen Bosskämpfen zählt übrigens auch hier: Es gibt keinerlei Checkpoints zwischen den Phasen. Solltet ihr also sterben, müsst ihr den Kampf wieder ganz von vorne beginnen.

Weitere Tipps zu Outriders: 

Diese finale Phase wird euch deutlich mehr abverlangen, insbesondere auf den höheren Weltstufen von „Outriders“. Ihr müsst hier auf viele Dinge achten, die sich gleichzeitig auf dem Bildschirm abspielen: Es gilt Gefahren auf dem Boden, Projektilen in der Luft sowie Yagaks Kräften auszuweichen. Eine nahezu perfekte Gelegenheit, um ihn zu erledigen, ist abzuwarten, bis der Boss mit seinem Überladungsschild fertig ist. Entfesselt dann all eure Fähigkeiten und erledigt ihn, während er mitten in seinen Angriffsanimationen steckt. Habt ihr Yagak besiegt, startet die letzte Zwischensequenz des Spiels und ihr könnt euch ins Endgame stürzen.

Damit haben wir alle Bossgegner besprochen, denen ihr euch in „Outriders“ entgegenstellen müsst. Solltet ihr noch mehr Tipps zum Loot-Shooter benötigen, dann werft gerne einen Blick in unsere übrigen Guides. Ansonsten wünschen wir euch natürlich auch weiterhin viel Spaß mit dem Spiel.

Welcher Bossgegner hat euch in „Outriders“ das Leben besonders schwer gemacht?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DUALSHOCK93 sagt:

    Langsam nerven diese News über Outriders...

  2. Mr. Riös sagt:

    Ich finde, dass diese "Hilfs-Beiträge" und Guides langsam nerven und dazu spoilern die einen in den Headlines immer wieder.

    1. Ist das ne News Seite, hier Will ich News und keine Guides lesen, dafür gibt es andere Seiten.

    2. Nerven die Headlines immer. Jetzt weiß ich, dass das Spiel 6 Bosse besitzt. Richtig ätzend. Genau wie Beiträge in denen steht "Hier findest du alle 62726272 besonderen Waffen; So bekommst du alle 3 Spielenden.. usw" Einfach nur unnötig. Anstatt man nur schreibt (wenn man solche Beiträge schon machen muss/will) So besiegst du alle Bosse.

  3. Eloy29 sagt:

    Tja die gehen davon aus das abgeschriebene Artikel aus den weiten des Netzes notwendig sind weil alle Gamer zu wenig IQ haben um selbst etwas heraus zu finden.

  4. AlgeraZF sagt:

    Finde ich auch völlig sinnlos. Wenn ich etwas wissen will, finde ich das schon selbst.

  5. AnthemMassEffect sagt:

    Mich nervt's auch tierisch, immer und überall mit dieser Spoilerschei.. zugeschüttet zu werden...
    Solchen völlig unnötigen Headlines kann man gar nicht entgehen...GRRRR
    Ganz miese Performance, Play3! 🙁

  6. Banane sagt:

    Hier sinds wenigstens nur 6 Bosse.
    Nicht so wie im FF 7 Remake 20 Stück.^^

  7. elwoodblues85 sagt:

    Warum könnt ihr nicht schreiben: so besiegt ihr alle Bosse.

    Ist das so schwer? Ist das so kompliziert?? Ihr seid einfach ätzend.

  8. ShawnTr sagt:

    gruppe gejoint. expedition. absturz.alle items weg. 7 legendarys.. alles weg...mhmmm

  9. AnthemMassEffect sagt:

    @ShawnTr
    Shit...hoffentlich hilft dir der Patch, an dem sie dran sind...
    Ich drück dir die Daumen!

  10. ShawnTr sagt:

    ich sehe es mit einem lachdendem und einem weinendem Auge. Das Spiel ist großartig so wie es ist. Meine Items sind weg. Das ist sehr sehr bitter. Vlt bekomme ich Sie zurück. Aber das Spiel hat mich Unterhalten bis zum Ende. Es fesselt auch bis man mit Stufe 45 aufwärts soweit gut aufgestellt ist nur was dann? die expeditionen machen fun. Aber mal gespannt ob sie nicht noch content nachliefern bei der unerwartet wohl breiten positiven Zustimmung für das Spiel

  11. AnthemMassEffect sagt:

    Da * Outriders * nicht als Endlosgame erschaffen wurde, ist deine Frage nach
    dem " Was dann ? " eigentlich schon beantwortet...
    Ich wäre auch 100%ig dabei, sollten Dlc's für * Outriders * folgen! 🙂

  12. ResidentDiebels sagt:

    Sorry fürs Spoilern, aber am ende geht die Titanic unter in Outriders!