Sony: Rechte für „Soho Engine“ gesichert – kehrt The Getaway zurück?

Kommentare (19)

Sony Interactive Entertainment beansprucht den Markennamen "Soho Engine" für sich. Um was es sich dabei genau handelt, können wir im Moment nur spekulieren.

Sony: Rechte für „Soho Engine“ gesichert – kehrt The Getaway zurück?
Die Bezeichnung "Soho Engine" heizt die Spekulationen an.

Bereits im vergangenen Oktober sicherte sich Sony Interactive Entertainment den Markennamen „Soho Engine“. Jetzt haben wir durch das Gaming-Magazin Gematsu erfahren, dass die Rechte für diese Bezeichnung auch in Neuseeland und der Schweiz registriert wurden.

Was genau es damit auf sich hat, ist nach aktuellem Stand völlig unbekannt. Die Bezeichnung erinnert uns jedoch an ein früheres Entwicklerstudio namens Team Soho, dass im gleichnamigen Londoner Stadtteil ansässig war und zu Sony gehörte. Das britische Studio entwickelte das Open World-Abenteuer „The Getaway“, das exklusiv für die PS2 erschienen ist.

Für die damaligen Verhältnisse besaß der Titel eine beeindruckende Grafik und wurde vielerseits als spielbarer Film bezeichnet. Mit einem Entwicklungsbudget von sieben Millionen Dollar lieferte Team Soho die bis zu diesem Zeitpunkt teuerste Videospiel-Produktion im europäischen Raum. Noch im gleichen Jahr der Veröffentlichung wurde die Tochtergesellschaft jedoch aufgelöst und bildete ab sofort zusammen mit dem Camden Studio das Sony London Studio, welches bis heute existiert.

Mit „The Getaway: Black Monday“ wurde zwei Jahre später eine Fortsetzung auf den Markt gebracht. Auch ein dritter Teil war ursprünglich geplant, der für die PS3 erscheinen sollte. Einen Screenshot dazu findet ihr oberhalb des Artikels. Seitdem ist es äußerst ruhig geworden um das Franchise.

Mehr Exklusivtitel als jemals zuvor

Der oben erwähnte Markenname weckt jedenfalls die Hoffnung, dass Sony tatsächlich die „The Getaway“-Reihe zurückbringen könnte. Erst vor wenigen Tagen versprach PlayStation-CEO Jim Ryan, dass in der aktuellen Konsolengeneration mehr Exklusivtitel als jemals zuvor herausgebracht werden. Natürlich kann auch etwas völlig anderes dahinter stecken, wie zum Beispiel eine neue IP oder eine neuartige Software.

Related Posts

In diesem Monat kam bereits ans Licht, dass das London Studio an einer komplett neuen Marke arbeitet. Um einen neuen „The Getaway“-Ableger handelt es sich dabei also nicht. Ausführliche Informationen dazu findet ihr in diesem Artikel.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RikuValentine sagt:

    Wahrscheinlich dann von dem London Studio

  2. NyanCat sagt:

    Agent wäre mal nett, aber da sist wohl für immer tot

  3. Playzy sagt:

    Team soho hat so nen nicen job bei the getaway damals gemacht. Teil 2 war mkr dann etwas zu arcadic.

  4. DUALSHOCK93 sagt:

    Bitte bitte bitte <3

  5. Saleen sagt:

    Hat bei mir nicht gefunzt
    Für die Fans wäre es aber durchaus was feines

  6. MartinDrake sagt:

    Sehr gerne, hab vor 3 Wochen zum ersten Mal auf Ps2 reingespielt, und muss sagen, dass hät ich gerne in modern, Danke

  7. Pitbull Monster sagt:

    Das wäre echt der Hammer. The Getaway Black Monday war zu seiner Zeit in einigen Dingen weit voraus. Hatte es locker 5 mal durchgespielt damals.

  8. Juan sagt:

    Das wäre mal Geil...

  9. big ed@w sagt:

    Warum sich einen abgeänderten Namen an etwas sichern,dass einem sowieso gehört-es sei denn,es hat mit dem alten rein gar nichts zu tun?

    Ausserdem wird es auch für Sony schwierig sein,sich ein Studio aus dem Hintern zu ziehen ,dass mal eben ein Open World Spiel produziert
    u insbesondere dann nicht,wenn man erst vor kurzem auf die Fortsetzung eines erfolgreichen Open World Spiels abgesagt hat,dessen System steht
    --um dann die Fortsetzung eines erfolglosen Open World Spiels
    zu machen,wo man noch mal alles von vorne programmieren müsste??
    Vermutlich würde man dann auf die Spiderman Engine zurückgreifen anstatt eine neue zu programmieren u ein Getaway3 in New York machen,wenn das Spiel eine Chance haben soll diese Gen noch zu erscheinen.

  10. Juan sagt:

    Sony hat kein open world Spiel abgesagt, das war ein ex Mitarbeiter und auch seine Aussagen wurden total aus dem Kontext gerissen.
    Er sagte nämlich das er nicht weiss ob an DG 2 gearbeitet wird und ob es raus kommt...

  11. RikuValentine sagt:

    @big

    London Studio ist es und die arbeiten wohl schon 2 Jahre dran.

  12. Dunderklumpen sagt:

    @big
    Mit der Decima hat man eine eigene Openworld Engine und selbst für GoT wurde eigens eine Engine kreiert.
    Also Engine können sie wohl, da würde ich mir jetzt erstmal weniger Gedanken machen 😉

  13. proevoirer sagt:

    Ja bitte

  14. keksdose81 sagt:

    Oh bitte ja. Ich fand die beiden Teile mega.

  15. Frosch1968 sagt:

    Hab Getaway damals auch sehr gerne gespielt.
    Das Spiel in modern könnte was werden.

  16. KoA sagt:

    Sony hat sich die Marken-Rechte für eine Engine namens „ Soho“ gesichert, nicht für ein Spiel.

    Was liegt diesbezüglich also näher, als die künftige Etablierung einer modernen Sony-eigenen Engine, welche in ähnlicher Form wie damals, erneut für beeindruckend realistische Spiele-Grafik stehen wird, etwa so, wie wir es bereits von Epics „Unreal Engine 5“ gesehen haben?! Dazu würde auch die enge Kooperation zwischen Sony und Epic in Sachen UE5-Engine passen.

  17. BekBoss sagt:

    Getaway war eines meiner Lieblingsspiele. Ich würde mich über eine Fortsetzung und / oder einen Remake sehr freuen. Ach lass... sogar ein Remaster wäre schon geil! Crowdfunding wäre ich auch sofort dabei!

  18. Nathan Drake sagt:

    "7 Millionen Dollar - bis zu diesem Zeitpunkt teuerste Videospiel-Produktion im europäischen Raum"
    Auf der erfolgreichsten Konsole aller Zeiten und paar lautstarke Gamer Motzen, das die Preise etwas erhöht wurden, wo die heutigen Produktionen das 10 Fache kosten (nicht "etwas" mehr).

    Der Trailer damals bei der PS3 Ankündigung war absolut geil. Wenn Sony eine "Konkurrenz" zu GTA bringen könnte...

  19. RoyceRoyal sagt:

    Ist damals von GTA 3 verprügelt worden, wird dann halt von GTA 6 verprügelt werden.