PS5 kaufen: Sony spricht über die Produktionspläne

Kommentare (25)

Die Verfügbarkeit der PS5 ist weiterhin stark eingeschränkt. Doch im Laufe des Jahres wird sich die Situation weiter verbessern, hofft Sony. Das Unternehmen möchte die Produktionsmenge erhöhen.

PS5 kaufen: Sony spricht über die Produktionspläne
Die PS5 verweilt seit einem halben Jahr auf dem Markt. Verbessert hat sich an der Marktsituation bisher kaum etwas.

Es ist eine wirklich verzwickte Angelegenheit. Unzählige Spieler möchten 500 Euro für eine neue Konsole ausgeben, können es aber nicht, da die Hardware weitgehend ausverkauft ist. Im Fall der PS5 übersteigt die Nachfrage um Längen das Angebot. Und eine Entspannung der Lage scheint nicht in Sicht zu sein, was unter anderem mit der Chip-Krise in Verbindung gebracht wird.

Produktion soll gesteigert werden

Doch Sony zeigt sich optimistisch. Laut der Angabe des CEOs Jim Ryan ist das Unternehmen bestrebt, die Produktion der PS5 im Laufe des Sommers zu steigern, was gleichzeitig zu einer Verbesserung der Situation führen soll. Zudem hofft das Unternehmen, dass sich das Gleichgewicht zischen Angebot und Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte normalisiert.

„Wir arbeiten so hart wie möglich daran, diese Situation zu verbessern“, so Ryan in einem Zoom-Meeting. „Wir sehen, dass die Produktion im Laufe des Sommers und sicherlich auch in der zweiten Jahreshälfte ansteigt, und wir hoffen, dass sich das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage in dieser Zeit wieder normalisiert.“

In einem vorangegangenen Statement ging das Unternehmen noch davon aus, dass die Lieferengpässe bis in das kommende Jahr hinein reichen werden. Doch bedeutet dieser Umstand nicht zwangsläufig, dass es Ende 2021 nahezu unmöglich sein wird, eine PS5 zu kaufen.

PS5-Spieler sind aktiver

Der Mangel an PS5-Beständen hat der Performance bei einem Vergleich mit dem Vorgänger nicht allzu sehr geschadet. In Bezug auf die Verkäufe konnte der Erfolg der PS4 im Launch-Zeitraum in den Schatten gestellt werden. Auch sickerte durch, dass PS5-Besitzer seit der Markteinführung im November bis Ende März 81 Prozent mehr Zeit mit der Konsole verbrachten als frühe PS4-Besitzer in den ersten Monaten der Markteinführung.

Sony stellte im Vergleichszeitraum zwischen der PS5 und der PS4 außerdem einen 11-prozentigen Anstieg der Software-Verkäufe fest. Ganz fair sind diese Vergleiche natürlich nicht, da es aufgrund der hoffentlich bald ausklingenden COVID-19-Pandemie zu einer Verschiebung der Freizeitaktivitäten in den häuslichen Bereich kam und Videospiele branchenübergreifend eine Hochphase erleben konnten.

Weitere Meldungen aus unserer PS5-Übersicht: 

Im Fall der PS5 dürfte der Schwung allerdings anhalten. Spiele wie „Ratchet and Clank: Rift Apart“, das am 11. Juni 2021 auf den Markt gebracht wird, sowie „Horizon Forbidden West“ und das nächste „God of War“ werden zahlreiche Spieler in den Bann ziehen. Und Hermen Hulst, Leiter der PlayStation Studios, bestätigte in dieser Woche, dass sich 25 First-Party-Spiele für die PS5 in der Entwicklung befinden, von denen etwa die Hälfte völlig neue IPs sind.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Chains sagt:

    Bezweifeln ich, das die Situation in diesem Jahr besser wird.
    Lasse mich zwar überraschen. Aber aktuell habe ich das Interesse so halb verloren.
    Wenn ich die PS5 irgendwann mal bekomme, habe ich halt dann 4-5 Spiele gleichzeitig.

  2. EinfachKlar sagt:

    Sehe das wie Chains. Der Hype ist bei mir weg und wenn ich dann mal eine bekomme, dann hab ich wenigstens gleich ein paar Titel und die dann auch etwas billiger oder gar gebraucht gekauft. Momentan, dank PS Plus habe ich auch mittlerweile 3 Games die ich noch auf der 4er zocken kann, plus unzählige Stunden in BF5. Also alles mehr wie gut...

  3. Parabox sagt:

    Ich werde dann leider viel nachholen wollen, wenn ich Ende 2021 eine erwerbe.
    Demon‘s Souls wird meine erste Aktion werden, klarer Fall.

  4. Mozo1971 sagt:

    Mich würde einmal interessieren wie viele Konsolen überteuert auf einen Käufer warten und das bereits seit Monaten. Sollte ich zufällig mal fündig werden bei den offiziellen Anbietern, dann werde ich mir eine kaufen, ich denke jedoch das wird noch dauern und so lange werde ich meine PS4Pro benutzen.

  5. Banane sagt:

    Es reicht mir vollkommen, wenn man sie bis zum Release von GT 7 im Laden zu kaufen bekommt. Denn bis zu diesem Zeitpunkt kommt eh nix brauchbares raus, das einen Day One Kauf verdient hätte.

    Wäre traurig wenn sich bis dahin immer noch keine ganz normal im Laden kaufen lässt.

  6. Wastegate sagt:

    Hab meine PS5 nach 6 Wochen wieder verkauft. Astrobot und Demon Souls waren super aber danach war die PS5 nur noch ein Staubfänger da ich Multis immer auf PC zocke. Sonys neue Konsole ist schon ganz gut wenn auch hässlich. Für das was man am Ende geboten kommt muss man sich aber echt nicht den Stress geben den es grad braucht ne PS5 zu bekommen oder gar mehr bezahlen als UVP. Die Zeit wird kommen wo es genug gute Exclusivs, genug Konsolen in den Regalen und sogar reduzierte Preise geben wird.

  7. MrHitThatHoe sagt:

    Ach dess machen die doch mit absicht (warum auch immer). Ich mein ich arbeite im Sondermaschienenbau und bei uns wird ausgeliefert und produziert als wär nix gewesen, als Weltmarktführer. Und unsere Maschinen sind um einiges komplexer als ne PS5 oder die Teile was man dafür braucht zum herstellen.

  8. Wastegate sagt:

    @MrHit
    Ich arbeite auch um Sondermaschinenbau und bei uns ust es durch Corona schon beträchtlich eingebrochen,auch wenn es sich langsam wieder stabilisiert. Das es einen Halbleitermangel gibt und das dieser gerade die Wirtschaft fest im Griff hat ist aber Fakt. Hab ein Haus gekauft und renoviere gerade. Auch Holz oder Dämmmaterial sind im Moment fast nicht zu bekommen. Verrückte Zeit....

  9. olli3d sagt:

    ".... - hofft Sony."

    Naja, das heißt erstmal gar nix, mit anderen Worten man weiß es nicht. Ziemlich Substanzlos die Meldung.

  10. RikuValentine sagt:

    Es geht in erster Linie nicht um Corona sondern das Hardware Teile fehlen..
    Dann kommen diese bestimmte Teile halt nicht in eure Maschinen.

    Nicht nur Sony hat das Problem. Auch MS und Nvidia z.B

  11. KoA sagt:

    @ Wastegate:

    Deine Denkweise in dieser Sache sei Dir unbenommen. 😉
    Aber erstens muss die Konsole nicht weniger entstaubt werden, wenn sie regelmäßig genutzt wird, zumal man diese ja nicht allein nur zum Spielen neuer Games benutzen kann. Und zweitens sind mehrere gute Titel angekündigt und zum Teil in absehbarer Zeit erhältlich.
    Gerade bei der PS5 sehe ich es eher so, dass hier, gegenüber vorhergehender Generationen, vom Start weg mehr Content und auch sonst größerer Mehrwert geboten wird, als je zuvor, so dass man durchaus schon jetzt eine Menge Spaß damit haben kann. Und ausnahmslos alle die PS5-Besitzer, die ich in meinem Umfeld persönlich kenne, teilen diese Ansicht.
    Davon abgesehen… Einen Fernseher, Computer, oder ähnliche Dinge verkauft man ja üblicherweise auch nicht, nur weil man diese Geräte vorübergehend vielleicht mal nicht, oder nur sporadisch benutzt. Von daher sind Deine Ausführungen zur PS5, für mich nicht wirklich nachzuvollziehen und vom Grund her sicher nicht als allgemeingültig zu betrachten.

  12. fahmiyogi sagt:

    Mich interessiert außer returnal momentan garnichts. Daher warte ich noch auf god of war und forspoken. Bis dahin sollte sich die Situation, hoffe ich, normalisieren.

  13. klüngelkönig sagt:

    Also der ps5 release ist meiner meinung nach sehr gelungen. Ich habe selten zum release einer ps so viel gezockt. Sony hat es hinbekommen, einen stetigen fluss an interessanten titeln zu liefern, dass es mir schwer fällt mitzuhalten.

  14. stahlfuss sagt:

    Ist doch auch kein das die Ps5 am Anfang schon deutlich mehr genutzt wurde als die Ps4, schließlich war die Ps4 ja auch nicht Abwärtskompatibel. Ich hab bis jetzt auch fast nur Ps4 spiele nachgeholt weil ich extra gewartet habe um die auf der Ps5 mit besserer Performance zu spieln.

  15. Wastegate sagt:

    Ja KoA, ich versteh deinen Enthusiasmus gegenüber der PS5 und meine Post sollen auch nur meine Meinung wiederspiegeln . Jeder der Spass mit seiner Ps5 hat sei dieses aus vollem Herzen gegönnt und an alle die noch keine bekommen haben....nicht so schlimm. Es ist bei weitem nicht der Messias wie sie hier immer angepriesen wird. Da mein Verdienst mir ermöglicht jedes Stück Hardware zu erwerben und zu vergleichen ,und wie gesagt auch meine Lebensschwerpunkte sich gerade verlagern, feier ich eine PS5 eben nicht mehr so wie damals noch ne PS2.

  16. Crysis sagt:

    Es ist verständlich das die PS5 mehr genutzt wurde. Alleine die PS+ Collection und generell die sehr guten PS+ Spiele der letzten Monate, zudem der neue Duel Sense in Verbindung mit Astros Playroom und der Tatsche, das sie Abwärtskompatible ist, haben der Konsole den entscheidenden Boost verschafft. Es ist diesmal auch nicht einfach nur ein Update, sondern eine klare Verbesserung der Spielerfahrung ansich, da die Konsole Flüsterleise läuft, mit einer deutlich schnelleren Festplatte. Zudem gabs auch direkt im 1 Jahr der Konsole sehr gute Spiele und es kommen ja auch noch wirklich Hochwertige Titel raus, sodass die Konsole sich diesmal direkt Day One gelohnt hat, jedenfalls für mich. Bin mega zufrieden bislang.

    Vermutlich wird die PS5 aber auch von vielen mehr genutzt, wegen der Aktuellen covid 19 situation, die sich aber langsam entspannen könnte.

  17. Crysis sagt:

    @Wastegate,

    Die PS2 war einfach die krasseste Konsole. Ich weiß noch wie ich damals hier schrieb im Forum, die PS2 ist einfach nicht tot zu kriegen. Glaub selbst Sony war seinerzeit sehr überrascht, über den abnormalen Erfolg der PS2. Die PS4 Gen war auch geil, aber ich denke was Sony in den nächsten Jahren mit der PS5 abfeuern wird, wird alles nochmal in den Schatten stellen. Man muss den Studios aber auch ihre Zeit lassen, um das maximale an Spielerfahrung rauszuholen.Sony dürfte noch sehr viele Überraschungen in der Hinterhand haben, die vermutlich dann 2022/23 ans Licht kommen. Dieses Jahr rechne ich aber nicht mehr mit großen Neuankündigungen seitens Sony.

  18. Wastegate sagt:

    @Crysis
    Unterschreib ich alles so 🙂

  19. KoA sagt:

    @ Wastegate:

    Wenn sich persönliche Lebensumstände ändern, ist es natürlich nur logisch und normal, dass sich damit auch eigene Prioritäten bei der Freizeitgestaltung ändern.

    Aber ganz davon abgesehen, zeigt sich, dass das Potential der PS5 allgemein immer noch von vielen Personen fehleingeschätzt wird. Selbst von Leuten, die die Konsole aktuell besitzen und deren Funktionen durchaus positiv bewerten.

    Zum Beispiel hieß es im Vorfeld der Veröffentlichung immer, man solle sich keine unrealistische Hoffnung auf wesentliche Sprünge in Sachen Grafik gegenüber der vorherigen Generation machen. Doch bereits jetzt zum Anfang steht mit „Ratchet & Clank“ ein Titel an, der das ganze Gegenteil dessen beweist. Gleichfalls skeptische Einschätzungen gab es auch bezüglich der Leistungsfähigkeit der PS5. Und auch hier hat sich gezeigt, dass diesbezüglich etliche Leute einer klaren Fehleinschätzung unterlagen. Und so wird es zukünftig auch mit den eher pessimistischen Beurteilungen bezüglich der tatsächlich zu Erwartenden Resultate der Tempest-Engine sein, wenn diese mal fertig ist und dann ihr vollständiges Potential entfalten kann.
    Die neue Konsolen-Generation befindet sich noch ganz am Anfang und bietet dennoch bereits jetzt einen durchaus nennenswerten Mehrwert gegenüber allen vorangegangenen Generationen.
    Und was uns in Sachen Grafikqualität, aufgrund völlig neuer Herangehensweisen bei der technischen Umsetzung, noch in dieser Konsolen-Generation erwartet, hat die Präsentation einer frühen Version der kommenden UE5 direkt auf der Hardware der PS5 gezeigt. Und auch hierbei gab und gibt es die gleiche Skepsis und diesbezügliche Fehleinschätzungen, wie in allen anderen Fällen.
    Alles das und der offensichtlich konstante Fluß neuer qualitativ hochwertiger Titel vom Start weg, spricht also insgesamt letztendlich eher für, anstatt gegen einen zeitnahen Besitz einer PS5.
    Darauf wollte ich lediglich ganz allgemein hinweisen, nachdem hier immer öfter zu lesen ist, dass sich die Anschaffung einer PS5 derzeit angeblich kaum wirklich lohnt und die hohen Erwartungen in die Technik vermeintlich nicht erfüllt werden würden, wie es von einigen Leuten, wie u.a. auch mir, immer geäußert wird.

  20. Gugeltraeger sagt:

    Eigentlich eine bodenlose Frechheit die PS5 als Sofortkauf bei ebay für 1200€ anzubieten. Leider kauft die wahrscheinlich auch noch eine(r) 🙁
    Tja, glaube ehrlichgesagt die kommenden 365 Tage noch nicht daran sie irgendwo für den ursprünglichen Preis bekommen zu können...

  21. Saleen sagt:

    Technik in allen ehren aber die PS4 war halt einfach noch nicht so weit und der Hardware Markt war zu diesem Zeitpunkt auch extrem im Wandel.
    Die Playstation wechselte zum ersten mal auf konsistente PC Architektur und die Preislage tat was sie sollte ^^

    Eine Playstation 4 hat gegenüber der Playstation 3 auch schon einen deutlichen Sprung gemacht in Sachen Bildqualität wenn auch erst deutlich sichtbarer zur Mid Gen.

    Eine Playstation 5 macht das jetzt genauso wie zur jeder neuen Generation.
    Endlich ist ordentlich Technik verbaut und genug Leistung verfügbar, die für die nächsten 6 Jahre ausreichend ist.
    Genauso war genug Leistung verfügbar für die Playstation 4 usw.
    Damalige Verhältnisse waren halt anders ^^

    Denke Keena macht das schon deutlich wohin die Reise geht. Oder Forspoken....
    Wu Kong und Co können sich auch ordentlich dazu gesellen.

    Bis Entwickler sich wieder ordentlich eingespielt haben.

    Mir wäre wichtiger, dass der Sprung in Sachen Texturen deutlicher wird und in Richtung Hochauflösend tendiert.
    Dazu die unzähligen Pop Ups.
    Dazu sind die Konsolen auch stets brauchbar.
    Die Entwickler geben sich mehr Mühe und verbessern ihre Programmier Codes usw.

    Ob sich die Anschaffung einer Konsole für den jeweiligen Nutzer lohnt, ist halt einfach eine Design Entscheidung. Aktuelle Spiele erscheinen auch zunehmend noch für die Old Gen und ein paar brauchbare Titel sind auch nicht zwingend notwendig für die Neuanschaffung.

    Ein Returnal, Ratchet und Co. kann man sich auch wunderbar im Nachgang als Plus Titel ziehen.

    Crossplay wäre auch endlich mal wünschenswert. Das sollte mal mehr Bedeutung bekommen 😀

  22. RatchetGK sagt:

    Wer unbedingt eine PS5 haben möchte, dann schaut auf Twitter nach PS5 Bots. Benachrichtigung aktivieren und sobald ihr eine Twitter Benachrichtigung bekommt sofort zuschlagen. Ich habe insgesamt 6 Stück bereits abbekommen, für Familie und Freunde, also ohne Gewinn weiter verkauft. Und seit März habe ich nicht mehr versucht Weitere zu bekommen, da kein Bedarf existiert, sonst hätte ich vermutlich noch mehr abstauben können.

  23. Noir64Bit sagt:

    "...Auch sickerte durch, dass PS5-Besitzer seit der Markteinführung im November bis Ende März 81 Prozent mehr Zeit mit der Konsole verbrachten als frühe PS4-Besitzer in den ersten Monaten der Markteinführung..."
    An der Stelle möchte ich mal anmerken das für die PS4 zu Anfang kaum was zum zocken da war!
    Das Rennspiel, dessen Namen ich vergessen habe, was zum launch verfügbar sein sollte, kam erst über ein Jahr später. Und sonst gab es auch nix was man groß hätte Spielen können.
    Die PS4 hatte ich zwar am Launch Tag, aber am Ende war sie die ersten 4 Monate Offline mangels Spiele.
    Bei der PS5 hingegen konnte man ja direkt alles weiterzocken, von daher kann man aus dem Satz lediglich herauslesen das die Rückwärtskompatibilität eines der Killer Features der PS5 gewesen ist. Ohne das, würde die Statistik garantiert so ausgesehen haben, wie bei der PS4.
    Hoffentlich merkt sich Sony das für die Zukunft! 😉

  24. dark_reserved sagt:

    @mrhit

    Ich bin auch im Sonder Maschinen Bau

    Du hast nur bedingt recht, Edelstahl und Co bekommen wir wird auch

    Aber bei Elektronik gibt's schon Probleme wir haben z. B.
    extreme wartezeiten auf sps Steuerungen von Siemens was ja wieder Halbleiter und Co betrifft

    Auch antriebswalzen die wir zu. Gumieren schicken dauern jetzt mal eben 6wochen statt wie üblich 1-2

    Schau dich im Baugewerbe um du bekommst kaum noch Kunststoff Rohre, Fassaden Dämmung ist Mangelware (ich hab selbst wdvs bestellt voraussichtliche Lieferung kw37) mein Vater ist Trockenbauer er sagt die bekommen jetzt nur noch ganz schwierig Gips, die ganzen Preise inkls. Stahl sind massiv gestiegen für ein paar Zaun Elemente hab ich jetzt 330€ bezahlt letztes Jahr war es bei dieser Menge bei ca 260-270€

    Also eigentlich alles was aus Öl wird zur mangelwahre und dazu gehören auch Spielekonsolen und Auto teile

  25. SuperC17X sagt:

    Finde das mit der PS5 mittlerweile auch recht uninteressant . . .
    Sie auf eine Liste eintragen bei Twitter, damit einen ein Bot benachrichtigt, ist ja die einzige Möglichkeit.
    Und bei der PS5 sehe ich jetzt nicht den radikalen Mehrwert du PS5 Exklusives die auf der 4 Pro nicht funktionieren.

    Deswegen hab ich mir eine Xbox Series X geholt,
    die KANN wenigstens CDs abspielen.

    Ich schaue mal nächstes Jahr nach einer PS5 : )