PS5: DualSense-Features kommender Spiele erklärt

Kommentare (24)

In einem aktuellen Artikel gehen verschiedene Entwicklerstudios darauf ein, wie sie die Features des DualSense-Controllers der PlayStation 5 in ihre kommenden Spiele einbinden wollen.

PS5: DualSense-Features kommender Spiele erklärt
Einige Entwicklerstudios erklären, wie ihre Spiele den DualSense-Controller nutzen werden.

Nachdem gestern zwei neue Farben für den DualSense-Controller der PlayStation 5 angekündigt wurden, legte Sony kurz darauf mit einem weiteren Update im PlayStation Blog nach. Dies bezieht sich auf einige kommende Spiele für die New-Gen-Konsole und wie die jeweiligen Entwickler die Features des DualSense, etwa das haptische Feedback, einbinden wollen.

PS5-Spiel Nr. 1: GhostWire: Tokyo

Laut Bethesda sollt ihr mit dem Controller gewissermaßen den „sechsten Sinn“ eurer Spielfigur nutzen können, um so besondere Dinge in der Spielwelt wahrnehmen oder Geheimnisse aufspüren zu können. Genauer werden folgende Möglichkeiten unterstützt:

  • Adaptive Trigger
  • Haptisches Feedback
  • Integriertes Audio

PS5-Spiel Nr. 2: Kena: Bridge of Spirits

Kena soll vor allem in den Kämpfen die adaptiven Triggern und das haptische Feedback des DualSense nutzen, um euch so beispielsweise das Gefühl zu vermitteln, einen Bogen zu spannen. Unterstützt werden:

    • Adaptive Trigger
    • Haptisches Feedback

PS5-Spiel Nr. 3: Life is Strange: True Colors

Auch das neueste Werk von Deck Nine soll die Möglichkeiten des DualSense aktiv ins Spielgeschehen einbinden, um euch noch tiefer in diese Welt zu ziehen und beispielsweise anhand der Leuchtleiste die Emotionen anderer Charaktere anzuzeigen. Genutzt werden:

  • Leuchtleiste
  • Adaptive Trigger

PS5-Spiel Nr. 4: Mobile Suit Gundam Battle Operations 2

Bandai Namco Entertainments Ziel ist es mit dem PS5-Ableger des Spiels vor allem, euch die Kämpfe in den gewaltigen Kampfmaschinen richtig erfahren zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzen die Entwickler folgende Features:

  • Adaptive Trigger
  • Haptisches Feedback
  • Integriertes Audio

PS5-Spiel Nr. 5: Ratchet & Clank: Rift Apart

Auch der Action-Plattformer und potentielle PlayStation 5-Hit soll die Möglichkeiten des DualSense-Controllers nutzen. Die Entwickler von Insomniac Games versprechen, dass folgende Features unterstützt werden:

  • Adaptive Trigger
  • Haptisches Feedback
  • Integriertes Audio

PS5-Spiel Nr. 6: Returnal

Darüber hinaus geht der Artikel ebenfalls kurz auf den bereits erhältlichen Rougelike-Shooter ein. Vor allem hervorgehoben werden die Möglichkeiten des haptischen Feedbacks, sodass Spieler selbst herabfallenden Regen spüren können sollen. Unterstützt werden folgende Features:

  • Adaptive Trigger
  • Haptisches Feedback

Zum Thema: PS5 DualSense: Hat laut Immersion das Interesse anderer Hersteller geweckt

PS5-Spiel Nr. 7: Scarlet Nexus

Das kommende Action-RPG soll die DualSense-Features vor allem nutzen, um euch ein noch intensiveres Kampfgefühl zu vermitteln, gerade bei der Interaktion mit Objekten in der Umgebung. Genutzt werden:

  • Adaptive Trigger
  • Haptisches Feedback

PS5-Spiel Nr. 8: Subnautica: Below Zero

Abschließend gehen die Macher von Unknown Worlds auf ihr aktuelles Werk ein und wie sie die Features des Controllers nutzen wollen, um ein noch greifbareres Erlebnis zu erschaffen. Unterstützt werden:

  • Haptisches Feedback
  • RGB-Streifen

Welches Feature des DualSense-Controllers gefällt euch bisher besonders gut?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 3DG sagt:

    Wollen ist gut, machen ist besser.

  2. Gurkengamer sagt:

    Ganz nett , bei mir aber schon abgestellt , zieht alles derbe am Akku.

  3. xjohndoex86 sagt:

    @Gurkengamer
    😀 😀 Nicht dein Ernst?

  4. BoC-Dread-King sagt:

    Macht kein Sinn von der Gurke aber gut, Hauptsache wieder was zum nörgeln. Ladestation oder langes Kabel in der Nähe regelt....

  5. Lordran85 sagt:

    Vielleicht kaufe ich mir ja einfach mal den Controller als Gag. Im Gegensatz zur Konsole lässt der sich ja käuflich erwerben.

  6. Crysis sagt:

    Gurke kann sich halt nur ein Controller leisten, da muss man dann halt auf diverse Dinge verzichten, wenn man 12 Stunden Non Stop zocken will mit einer Akku Ladung.

  7. daywalker806 sagt:

    Eine kurze Frage an die Runde. Ist bei euch der Lautsprecher eures Dualsense auch so extrem leise ?

  8. Dave1981 sagt:

    @daywalker806,
    die Lautstärke kannst du einstellen.
    Unter Einstellungen und Ton.

  9. webrov_ sagt:

    Der neue DualSense ist cool, Vibration habe ich aber eine Stufe runtergeregelt (war mir ein wenig zu viel des Guten). Den Ton hab ich gleich nach 2min abgeschalten. mal ehrlich, wie kann man das aushalten?

  10. DarkSashMan92 sagt:

    Bisher hat man die Duelsense Features nur bei Astro Bot gespürt

  11. RikuValentine sagt:

    Das verneine ich 😀

  12. Fr3eZi sagt:

    Die Überschrift hat zu viel versprochen... Da wird nichts erklärt. Lediglich ja wir nutzen die Features. Wieso, weshalb, warum und welchen Mehrwert das bietet wird nicht deutlich.
    Aber hey, RGB leiste wird genutzt. Geil!

  13. raphurius sagt:

    @Gurkengamer

    Mehr Gurke als Gamer?!

  14. raphurius sagt:

    Für mich war Returnal neben Astro Bot bislang die überzeugendste Next-Gen Erfahrung. Nicht was die Grafik an sich betrifft, sondern viel mehr die Wahrnehmung des 3D Audios sowie der Einsatz der Möglichkeiten des DualSense Controllers. Absolut Spitze was Housemarque hier geleistet hat.

    Denke Insomniac Games wird ebenso abliefern mit R&C RA.

  15. Nelphi sagt:

    Dark Sash Man:
    Nö, stimmt einfach nicht!
    Neben Resi Village oder Returnal bieten auch diverse PS5 gepatchte PS4 Games richtig volle DS Features und Spiele wie Returnal erst recht! Probier’s aus und du wirst dich wundern!
    Gut das auch 3Rd Party Anbieter Begeisterung gepaart mit Tatkräftiger Unterstützung in ihren Spielen die Eigenschaften des DualSense zeigen und anwenden. Das kommt schon jetzt gut zum Einsatz, wie wird das erst bei Next-Gen only Titeln?
    Da hat Sony echt ne tolle Idee umgesetzt...wieder mal neues abseits von schöner, größer schneller!

    Sony und Nintendo Konsolen zeigen immer wieder frische gamingideen abseits Hardware hungriger Grafik Pracht!

  16. MartinDrake sagt:

    Abschalten wäre für mich keine Lösung, für mich sind das haptische Feedback, und ganz besonders die Trigger auf den beiden Next Gen Konsolen ganz klar das Beste und Neuartigste.

  17. Plastik Gitarre sagt:

    man sieht einfach der sense controller gut bei entwicklern ankommt. ich behaupte wir werden in zukunft keine spiele mehr ohne unterstützung sehen. bei ratchet wird es bestimmt der hammer aber ich freue mich auch auf scarlet nexus was ja eine ps5 version spendiert bekommt.
    bis jetzt wurde mit der technik nur experimentiert. wartet auch ratchet dann rumbeln unsere köpfe mit beim spielen.

  18. Hideo Kojima sagt:

    Ich hab direkt an Tag 1 die Sticks aus dem DUAL Sense gegen welche von Scuff getauscht.

    Rechts der etwas höher und eine breitere abgerundete Fläche.
    Jetzt hab ich mich sehr dran gewöhnt

  19. Banane sagt:

    @Gurkengamer

    Richtig so!

  20. Pro27 sagt:

    Ja genau...
    Man stell sich mal vor jemand hat Spaß an den neuen Features.
    Die ganzen fanboys die Spaß an ihren Konsolen und dem Controller haben.
    Und erst die ssd komplett überbewertet.
    Kraken was für ein Name.
    Ich schalte meine gar nicht mehr ein...
    macht einfach zu viel Spaß. Drecksding LOL

  21. qFLASCHp sagt:

    ich habe es bei Village auch aus gemacht stört mich eher bei dem spiel

  22. UgaMugaLulu sagt:

    Haha, die ganzen Fanboys hier wieder 😀 Immer wieder lustig in die Kommentare dieser sonst sehr interessanten News-Seite zu schauen.

    Lasst ihn das doch ausschalten, mehr als eine nette Spielerei war es bisher nicht. Das verbesserte Rumble ("haptisches Feedback" ein hoch auf Marketing) behalte ich aber gerne. Das darf sich gerne durchsetzen und auch bei vielen Spielen genutzt werden.

  23. klüngelkönig sagt:

    Ich finde der Mehrwert der neuen features ist nicht riesig, allerdings ist es so gut dass ich es wahrscheinlich schneller vermissen würde als gedacht. Vor allem die trigger haben es mir angetan, quasi 2 knöpfe mehr, ohne den finger switchen zu müssen ist schon extrem cool.
    Auch die acadigen sounds und vibrationen bei returnal haben mir gut gefallen, oder der bogen bei the pathless. Ich denke allerdings, mit der zeit werden die implementierten features innerhalb der spiele noch ausgefeilter und nuancierter.

  24. daywalker806 sagt:

    @Dave1981 das Ding habe ich schon auf volle Lautstärke aufgedreht aber da hört man trotzdem es sehr leise. Habe es auch mit einem zweiten DualSense versucht. Ergebnis das gleiche, aber Danke für Deine Nachricht.