The Last of Us TV-Serie: Weitere Bilder vom Set veröffentlicht

Kommentare (9)

Aus "The Last of Us" wird eine TV-Serie. Einen aussagekräftigen Trailer mit den wichtigsten Figuren gibt es zwar noch nicht. Allerdings trafen weitere Bilder vom Filmset ein.

The Last of Us TV-Serie: Weitere Bilder vom Set veröffentlicht
"The Last of Us" hat schon fast zehn Jahre auf dem Buckel.

Mit „The Last of Us“ und dem Sequel „The Last of Us Part 2“ konnte Naughty Dog Millionen Spieler begeistern. Nicht weniger Leute dürften gespannt auf die kommende TV-Serie warten.

Während finale Einblicke in die Produktion auf sich warten lassen, verdeutlichen weitere Bilder vom Set, wohin die Reise geht. Wie schon in der Vorlage werdet ihr in eine postapokalyptische Welt versetzt, in der Schrott und Zerstörung das Stadtbild dominieren.

Zu sehen sind auf den Bildern zur TV-Serie von „The Last of Us“ unter anderem verrostete und zugewucherte Autos, bei denen immerhin das Nummernschild glänzt. Auch Häuser wurden präpariert. Hier ist davon auszugehen, dass die weiteren Spuren der Zerstörung digital in der Nachproduktion eingebracht werden.

Ein weiteres Bild vom Set wurde auf Reddit veröffentlicht.

Die Produktion der „The Last of Us“-Serie wird voraussichtlich im Juni 2022 abgeschlossen sein. Aufgegriffen werden offenbar die Ereignisse von „The Last of Us“ aus dem Jahr 2013. Möglicherweise tauchen ebenfalls Szenen auf, die eher auf „The Last of Us Part 2“ basieren.

Weitere Meldungen zu The Last of Us: 

Im Februar des laufenden Jahres wurden die „Game of Thrones“-Darsteller Pedro Pascal und Bella Ramsey für die Hauptrollen Joel und Ellie besetzt. Nico Parker, die in „Dumbo“ mitspielte und die Tochter der Schauspielerin Thandie Newton ist, spielt Joels Tochter Sarah. Mehr zur TV-Serie von „The Last of Us“ ist in unserer Themen-Übersicht aufgelistet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. kmoral sagt:

    Hype

  2. Squall Leonhart sagt:

    Hoffe mal das wird so bombastisch wie HBO letzte Produktionen. Game of Thrones war einfach gut.

  3. Crysis sagt:

    Erstaunlich das man das ganze nicht einfach nur im Studio dreht. Da dürfte es ja dann auch viel einfacher sein, eine Authentische Endzeit Welt zu erschaffen. Bin wirklich gespannt ob die Serie gut wird.

  4. Squall Leonhart sagt:

    @ Crysis
    Ich kenne keine besseren Serienmacher als HBO. Die Produktionen von HBO sind Blockbuster Level. 😀

  5. AlgeraZF sagt:

    Wird wohl ein Bilderbuchkino und keine Serie.

  6. SlimFisher sagt:

    @Crysis naja, also ein bisschen Grünzeug an eine Fassade des echten Vorbilds dranzuklatschen und ein paar Autos hinzulegen ist einfacher als die komplette Kulisse nachzubauen. Ich weiß nicht, wo du den Vorteil siehst.

  7. El Chefè sagt:

    Hoffentlich der Cast ist divers mit viel Inklusion!

  8. xjohndoex86 sagt:

    @El Chefe
    Steht bei HBWoke doch auf der Tagesordnung. Genau wie bei Netflix, Disney und co. Alles tolle Menschen! ^^

    Porduktionstechnisch kann man sich allerdings auf HBO verlassen. Der neue Teaser zum Game of Thrones Ableger House of the Dragons sieht ja auch wieder fantastisch aus. Das wird was.

  9. ZaYn_BolT sagt:

    @slimfisher
    Ich weiss worauf Crysis hinaus will und da bin ich ganz bei ihm.

    Achja nur weil wir jetzt nur ein paar Bilder /Details sehen und nicht gleich die Kulisse(n) /Sets finde ich nicht schlimm und das HBO für die Serie mit richtigen Sets arbeitet ist mega. Besser als im Studio wie Marvel mit Green Screen. Ist weit authentischer und greifbarer als jede Papp-CGI Kulisse (überspitzt ausgedrückt). Echte Kulissen werden immer mehr eine Seltenheit umso schöner das HBO hier viel Handwerk betreibt.

    Es versteht sich außerdem von selbst, das HBO nicht gleich alles offenbart..... Es geht um den Eindruck und um den Fans die Wartezeit zu verkürzen. (-: