Call of Duty Vanguard für PS5: Details zu den DualSense-Features

Mit dem DualSense-Controller der PS5 sollen sich die Schlachten in "Call of Duty Vanguard" noch intensiver anfüllen. Sledgehammer Games lieferte Details zu den Features.

Call of Duty Vanguard für PS5: Details zu den DualSense-Features

Besitzer der PS5 können "Call of Duty Vanguard" intensiver erleben.

„Call of Duty Vanguard“ steht unmittelbar vor der Veröffentlichung und wird in der kommenden Woche den weltweiten Handel erobern – unter anderem für die PS5. Sonys neuste Konsole nimmt bei der Feature-Unterstützung eine Sonderrolle ein. Denn der DualSense-Controller bietet ein paar besondere Möglichkeiten, die in einem neuen Beitrag auf dem offiziellen PlayStation Blog etwas näher beleuchtet wurden.

Abzugsgewicht wird simuliert

Zunächst einmal macht es den Eindruck, dass Sledgehammer Games versucht hat, die Funktionen der adaptiven Trigger des DualSense-Controllers so einzusetzen, dass sie für jeden Spieler gut funktionieren: „Unser Ziel in Call of Duty Vanguard war es, das Abzugsgewicht realer Waffen zu simulieren und dem Spieler die Möglichkeit zu geben, ein Abzugsgewicht zu finden, das für sie im Spiel funktioniert.“

Der Schuss wird ausgelöst, sobald ein bestimmter Punkt erreicht wird. Anschließend erfolgt eine Art „Endbetätigung“, wobei es sich um die Distanz handelt, die der Trigger nach dem Auslösen zurücklegt. Anschließend kommt es zum „Trigger-Reset“, wobei das automatische Feuern stoppt und der Auslösepunkt zurückgesetzt wird.

In der Auslöse-Phase soll das Feedback in den adaptiven Triggern des DualSense-Controllers unterschiedlich stark angewendet werden. Damit erhalten die Spieler laut Sledgehammer Games ein Gefühl für das Abzugsgewicht, das für verschiedene Waffen unterschiedlich ausfällt.

„Bei einer 1911-Seitenwaffe spürt ihr beispielsweise eine mäßige Spannung, wenn ihr den Auslösepunkt erreicht, jedoch nicht das Gewicht eines M1 Marksman Garand-Gewehrs“, so die Entwickler. Auch beim Suchertrigger machen sich die unterschiedlichen Waffentypen bemerkbar. Schwere Waffen fühlen sich demnach schwer an, leichtere Waffen haben ein gefühlt leichteres und schnelleres Handling.

Haptisches Feedback

Während eurer Zeit an den virtuellen Fronten des Zweiten Weltkriegs werdet ihr die explosiven Kampfelemente in „Call of Duty Vanguard“ nicht nur visuell und akustisch erleben, sondern auch haptisch.

Wenn demnach ein feindliches Feuer durch euren Schützengraben zieht, sollt ihr die Auswirkungen der Einschläge und die Trümmer um euch herum fühlen. Gleiches gilt, wenn euch die deutsche Luftwaffe bombardiert, während ihr in Stalingrad kämpft. Mit dem DualSense der PS5 in der Hand spürt ihr die schweren Explosionen, was die chaotischen Momente weiter verstärken soll.

Ein paar Videoschnippsel zu den beschriebenen Effekten des DualSense-Controllers findet ihr auf dem offiziellen PlayStation Blog.

Mehr zu Call of Duty Vanguard: 

„Call of Duty Vanguard“ erscheint am 5. November 2021 für PS5, PS4, PC, Xbox Series X/S und Xbox One. Weitere Meldungen zum actionreichen Activision-Shooter findet ihr im Vorfeld in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus Dezember 2021

Ankündigung steht bevor - PS5/PS4-Spiele geleakt

Marvel

Ein Superhelden-MMO befindet sich in Entwicklung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Ruffneck1981

Ruffneck1981

26. Oktober 2021 um 13:44 Uhr
P-Zilling83

P-Zilling83

28. Oktober 2021 um 15:03 Uhr