Analyst nach Mega-Übernahme: Microsoft strebt Dominanz im Metaverse an

Microsoft möchte Activision Blizzard für fast 70 Milliarden Dollar übernehmen. Doch zielt das Unternehmen damit ausschließlich auf eine Stärkung der Spielesparte ab? Ein Analyst meint, dass die Redmonder vielmehr daran arbeiten, das Metaversum zu dominieren.

Analyst nach Mega-Übernahme: Microsoft strebt Dominanz im Metaverse an

Der Deal umfasst zahlreiche Spieler für das Metaversum.

Microsoft und Activision Blizzard sorgten heute für eine Ankündigung, mit der die Gaming-Landschaft nachhaltig verändert wird. Die Redmonder möchten den „Call of Duty“- und „Diablo“-Publisher für fast 70 Milliarden Dollar übernehmen. Zwar wurde der Deal noch nicht final abgeschlossen. Doch glauben Analysten, dass die Wettbewerbshüter trotz strengerer US-Richtlinien grünes Licht geben werden.

Spitzenplatz im Metaversum angestrebt

Auch Rupantar Guha, Principal Analyst beim Thematic Team von GlobalData, einem Daten- und Analyseunternehmen, meldete sich mit einer Einschätzung zu Wort. Während bezweifelt werden darf, dass die Kosten der jüngsten Übernahmen mittelfristig wieder eingespielt werden, glaubt Guha daran, dass die Investitionen Microsoft zu einer noch besseren Position beim Start in das Metaversum verhelfen sollen.

„Die Beteiligung an der bisher größten Fusions- und Übernahmeaktion im Tech-Bereich spiegelt Microsofts Wunsch wider, das Metaversum zu dominieren. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erwerb der Communities und Inhalte von Activision – zwei wesentliche Parameter für den Erfolg im Metaversum. Activisions populäre Spiele-Franchises Call of Duty und Overwatch sowie die dazugehörigen Communities werden Microsoft als Marktführer im Metaversum positionieren“, so die Einschätzung des Analysten.

Meta, Epic Games, Tencent und Roblox sind die Konkurrenten

Microsoft sei ein ernstzunehmender Konkurrent für Meta, Epic Games, Tencent und Roblox, die ebenfalls um die Vorherrschaft im Metaversum ringen. Zwar sei das Thema noch weitgehend konzeptionell, allerdings würden Microsofts Fortschritte bei der künstliche Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Cloud Computing eine Führungsposition in diesem Bereich versprechen.

Laut der heutigen Pressemeldung verzeichnet Activision Blizzard (inklusive Mobile) fast 400 Millionen monatlich aktive Spieler in 190 Ländern. „Die Spiele von Activision werden Microsoft bei der Entwicklung von Metaverse-Erfahrungen helfen und eine etablierte globale Verbraucherbasis zum Testen und Vermarkten dieser Erfahrungen bieten“, so Guha weiter.

Und tatsächlich macht auch Microsoft kein Geheimnis daraus: „Spiele sind für Microsoft seit den Anfängen des Unternehmens von zentraler Bedeutung. Heute ist es die größte und am schnellsten wachsende Form der Unterhaltung. Und da die digitale und die physische Welt zusammenwachsen, wird es eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Metaverse-Plattformen spielen“, so Microsofts Satya Nadella im Zuge der heutigen Ankündigung.

Weitere Meldungen zum Thema: 

Ebenfalls werde Microsoft nach der Übernahme eine dominante Position im Bereich eSports einnehmen, nachdem das Unternehmen zuvor Schwierigkeiten hatte, an dieser Stelle Fuß zu fassen. Zudem sei Activision führend im Bereich der mobilen Spiele und plant, in Zukunft weitere mobile Titel auf den Markt zu bringen. „Die Übernahme wird Microsofts Position im Bereich der mobilen Spiele stärken“, so der Analyst abschließend.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PS Plus Premium

PS5-Spiele können nicht gestreamt werden

PS Plus Essential, Extra und Premium

Offizieller Leitfaden und vollständiges Lineup für Asien

Game Pass

Ehemaliger Xbox-Manager macht sich Sorgen um die Auswirkungen

Call of Duty Warzone 2

Gerüchte sprechen von Verhör-Mechanik und weiteren Neuerungen

PlayStation VR2

Showcase in Kürze? Insider berichtet von "Gerüchten"

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

RikuValentine

RikuValentine

18. Januar 2022 um 22:23 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

18. Januar 2022 um 22:32 Uhr
Endzeitbegins

Endzeitbegins

18. Januar 2022 um 23:59 Uhr
varaos0608

varaos0608

19. Januar 2022 um 00:25 Uhr
BlackPlayerX

BlackPlayerX

19. Januar 2022 um 09:08 Uhr