Battlefield 2042: Verkäufe unter den Erwartungen - EA fühlt sich dem Shooter dennoch verpflichtet

Im Rahmen der aktuellen Geschäftszahlen sprach Andrew Wilson, der CEO von Electronic Arts, unter anderem über den durchwachsen gestarteten Multiplayer-Shooter "Battlefield 2042". Wie versprochen wurde, fühlen sich die Entwickler von DICE der Community verpflichtet und werden in den nächsten Monaten fieberhaft an weiteren Verbesserungen arbeiten.

Battlefield 2042: Verkäufe unter den Erwartungen – EA fühlt sich dem Shooter dennoch verpflichtet

"Battlefield 2042" kämpfte zum Launch mit technischen Problemen.

Nach dem technisch durchwachsenen Launch im November des vergangenen Jahres arbeiten die Entwickler von DICE aktuell an weiteren Updates, mit denen die Spielerfahrung der „Battlefield 2042“-Community verbessert werden soll.

In dieser Woche führten die Arbeiten an den Updates zu einer weiteren Verzögerung der ersten Season. Ergänzend dazu verlor Andrew Wilson, der CEO von Electronic Arts, im Zuge der Geschäftszahlen zum dritten Quartal ein paar Worte über „Battlefield 2042“ und räumte ein, dass der Launch weder die internen Erwartungen noch die der Spielerschaft erfüllte. Allerdings fühlen sich Electronic Arts beziehungsweise die Entwickler von DICE dem Shooter weiterhin verpflichtet und möchten diesen in den nächsten Monaten kontinuierlich verbessern, um im Optimalfall irgendwann die internen Qualitätsstandards zu erreichen.

Verkaufszahlen bisher unter den Erwartungen

„Battlefield 2042 war schon immer ein ehrgeiziges Spiel und unsere Teams drängten auf Innovationen in vielen Dimensionen, darunter riesige und 128-Spieler-Matches, neue Modi, neues dynamisches Gameplay und mehr“, führte Wilson aus. „Die Entwicklung dieses Spiels mit unseren Teams, die fast zwei Jahre lang von zu Hause aus arbeiteten, erwies sich letztendlich als Herausforderung. Durch unseren Test- und Vorbereitungsprozess glaubten wir, dass die Erfahrung bereit war, in die Hände der Spieler gelegt zu werden.“

„Wir starteten mit starker Stabilität, aber als mehr Spieler das vollständige Spiel erlebten, wurde klar, dass es unvorhergesehene Performanceprobleme gab, die wir angehen mussten“, ergänzte der CEO von Electronic Arts. „Einige der Designentscheidungen, die wir für das Spiel getroffen haben, fanden auch nicht bei allen in unserer Community Anklang. Wir setzen uns voll und ganz dafür ein, das volle Potenzial dieses Spiels auszuschöpfen, und engagieren uns voll und ganz für unsere Battlefield-Fans.“

Weitere Meldungen zu Battlefield 2042:

„Wir haben bereits eine Reihe wichtiger Updates für das Spiel implementiert und es werden noch weitere folgen. Die Spieler können in den kommenden Wochen mit weiteren bedeutenden Updates rechnen, und wir verschieben die erste Season der Live-Service-Inhalte auf den Frühsommer, während wir eng mit unserer Community zusammenarbeiten, um das Kernerlebnis in Battlefield 2042 weiterzuentwickeln und zu verbessern“, hieß es zu kommenden Updates.

Abschließend räumte Wilson ein, dass sich die Verkaufszahlen von „Battlefield 2042“ derzeit noch unter den internen Erwartungen bewegen. Allerdings gehe man bei EA davon aus, dass sich der Multiplayer-Shooter über einen langen Zeitraum verkaufen und mit zunehmenden Verbesserungen auch mehr Spieler anziehen wird.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Spec Ops The Line

Auch zehn Jahre später noch eine unvergessliche Erfahrung

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

PS5

Dualsense, Pulse 3D, SSD-Speicher und mehr - Zubehör im Angebot

Japan Charts

Xbox Series X/S wieder vor PS5 - Switch dominiert

Mehr Top-Artikel

Kommentare

SteveSunderland86

SteveSunderland86

02. Februar 2022 um 09:41 Uhr
Michael Knight

Michael Knight

02. Februar 2022 um 09:58 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

02. Februar 2022 um 10:29 Uhr
ADay2Silence

ADay2Silence

02. Februar 2022 um 10:46 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

02. Februar 2022 um 11:38 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

02. Februar 2022 um 12:29 Uhr
AndromedaAnthem

AndromedaAnthem

02. Februar 2022 um 14:20 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

02. Februar 2022 um 14:28 Uhr
Zockerfreak

Zockerfreak

02. Februar 2022 um 15:34 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

02. Februar 2022 um 16:22 Uhr