Diablo 4: Preload auf Konsolen und PC gestartet

Blizzard Entertainment weist darauf hin, dass die Preloads für "Diablo 4" bereitgestellt wurden. Das gilt sowohl für Konsolen als auch für den PC. Zudem wird es zum Launch einen Day One-Patch geben, der offenbar weniger umfangreich als zunächst angenommen ist.

Diablo 4: Preload auf Konsolen und PC gestartet

Nachdem gestern weltweit die Reviews zu „Diablo 4“ veröffentlicht wurden, darunter auch der Test von PLAY3.DE, geht es heute mit dem Preload des Action-RPGs weiter. In den sozialen Medien macht Blizzard darauf aufmerksam, dass das Spiel ab sofort auf die Plattform der Wahl geladen werden kann.

„Wenn sich die Pforten der Hölle öffnen, sei bereit. Lade Diablo 4 jetzt auf dem PC und Konsolen vor“, so der Entwickler kurz und knapp als Hinweis für Spieler, die „Diablo 4“ digital vorbestellt haben.

Auf der PS5 und Xbox Series X/S werden beim Preload rund 75 GB übertragen. Auf dem PC sind es 85 GB mit hochauflösenden Texturen und 46 GB ohne HD-Pack.

Der Early Access von „Diablo 4“ startet am 2. Juni 2023 für Besitzer der Ultimate und Deluxe Editions. Käufer der Standard Edition müssen sich bis zum 6. Juni 2023 gedulden.

  • Early Access-Release: Am 2. Juni 2023 um 01:00 Uhr
  • Finaler Release: Am 6. Juni 2023 um 01:00 Uhr

Fortschritte von den Betas und Server-Slams werden übrigens nicht in das finale Spiel übertragen.

Day One-Patch zum Launch

Zum Launch von „Diablo 4“ wird Blizzard Entertainment einen Day One-Patch zum Download bereitstellen, der ein paar finale Änderungen vornimmt. Allzu groß werden die Unterschiede zum zuvor vorgestellten Build allerdings nicht sein, wie der Associate Game Director Joseph Piepiora auf Twitter klarstellte.

Auf seinem Account betonte er: „Es wird sehr wenige Änderungen zwischen diesem Build und dem, den die Spieler zum Start spielen werden, geben. Wir entschuldigen uns vielmals für die Verwirrung!“ Zuvor sprach er noch von „Balance-Änderungen und Fehlerbehebungen“.

Piepora ergänzte, dass man „Diablo 4“ weiterhin evaluieren möchte und bereit sei, weitere Anpassungen vorzunehmen, um ein reibungsloses Spielerlebnis zu gewährleisten. „Es ist so, wie wir es schon immer gesagt haben: Der Launch ist erst der Anfang!“, so seine Worte.


Das könnte euch ebenfalls zu PlayStation Plus interessieren: 


Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass für die Nutzung von „Diablo 4“ eine PlayStation Plus-Mitgliedschaft bzw. im Fall der Xbox Series X/S eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft vorausgesetzt wird, was zumindest in Deutschland offenbar für das gesamte Spiel gilt. Mehr zu „Diablo 4“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Cloud-Streaming

Ubisoft erwartet Netflixisierung der Gaming-Branche

PS Plus Essential

Oktober-Spiele vor Ankündigung geleakt

Sony

Leitet nach Hack-Behauptung von Ransomware-Gruppe Untersuchung ein

Capcom

Preise für Videospiele sind zu niedrig

PlayStation Studios

Storybasierte Titel bleiben das Fundament des First-Party-Line-Ups

Star Wars Jedi 3

Etwas wirklich Cooles - Cal Kestis-Darsteller bestätigt neuen Teil

Xbox Game Pass

Preiserhöhung laut Phil Spencer “unvermeidlich”

PS5

US-Neukunden kriegen jetzt einen Exklusivtitel geschenkt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

OzeanSunny

OzeanSunny

31. Mai 2023 um 15:56 Uhr
Gorefactory

Gorefactory

31. Mai 2023 um 17:40 Uhr
StudienWolf

StudienWolf

31. Mai 2023 um 22:11 Uhr