Star Wars Outlaws: Keine Marker auf der Map - So motivieren euch die Entwickler zur Erkundung

Im Interview mit IGN sprachen die Entwickler von Ubisoft Massive ausführlich über ihr neues Projekt "Star Wars Outlaws". Das Gespräch drehte sich unter anderem um die Erkundung der Spielwelt, die in "Star Wars Outlaws" eine wichtige Rolle spielen wird.

Star Wars Outlaws: Keine Marker auf der Map – So motivieren euch die Entwickler zur Erkundung

Ende August erscheint mit dem Open-World-Abenteuer „Star Wars Outlaws“ der neueste Titel aus dem Hause Ubisoft Massive. Ein paar Wochen vor dem Release sprach das Team im Interview mit IGN ausführlich über sein neues Projekt.

Im Verlauf des Gesprächs wies Narrative Director Navid Khavari darauf hin, dass die Erkundung der Spielwelt in „Star Wars Outlaws“ eine wichtige Rolle spielen wird. Im Gegensatz zu den „Assassin’s Creed“-Ablegern oder anderen Open-World-Titeln von Ubisoft werden wichtige Orte oder Geheimnisse nicht automatisch mit entsprechenden Symbolen auf der Karte hervorgehoben.

Stattdessen liegt es an euch, die unterschiedlichen Planeten zu erkunden. Eine Designentscheidung, die Ubisoft Massive mit der Tatsache begründet, dass es sich bei der Protagonistin Kay Vess um eine unerfahrene Schurkin handelt, die ihren Platz in der Galaxie erst noch finden muss.

Erkundung liefert euch weitere Informationen

Indem ihr die Planten erkundet, erfahrt ihr mehr über die Spielwelt und ihre Geschichte. Game Director Mathias Karlson dazu: „Kay hat die Galaxie noch nicht gesehen. Sie weiß nicht alles. Wenn ihr das erste Mal nach Toshara kommt, habt ihr eine Karte, auf der ihr Berge und so sehen könnt. Aber erst die Entdeckungen liefern euch mehr Informationen.“



Creative Director Mathias Karlson ergänzte: „Du wirst in eine Cantina gehen müssen. Dort kannst du Gespräche belauschen und Hinweise auf einen anderen Ort aufschnappen, der eine Position innerhalb der offenen Welt offenbart. Dorthin musst du dann mit deinem Speeder fahren, um diesen Ort zu finden.“

„Es wird einen Nebel geben, den du lichten kannst, und deine Neugier wird dabei helfen, immer mehr zu entdecken.“

Regelmäßige Events sorgen für Kurzweil

Ein weiteres Feature, mit dem die Spielwelt von „Star Wars Outlaws“ möglichst lebendig gestaltet wird, sind die dynamischen Events. Diese finden laut Creative Director Gerighty regelmäßig statt und bieten euch die Möglichkeit, Belohnungen zu verdienen oder euren Ruf bei den unterschiedlichen Fraktionen zu verbessern.



„Alle zwei, drei Minuten wird etwas passieren. Sei es ein Hinterhalt, das Imperium, das einige Zivilisten verhaftet, oder ein Kampf mit kriminellen Syndikaten. Es liegt an dir, ob du eingreifen möchtest oder nicht“, so Gerighty weiter. „Wir wollen also nicht, dass Dinge nur groß sind, um groß zu sein. Wir müssen es überschaubar halten, immer spaßig und immer verschiedene Aktivitäten anbieten.“

„Star Wars Outlaws“ erscheint am 30. August 2024 für den PC, die PS5 und die Xbox Series X/S. Weitere Details zu den unterschiedlichen Editionen, in denen das Spiel erscheint, und den gebotenen Inhalten findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

SEGA-Fanatic

SEGA-Fanatic

10. Juli 2024 um 09:29 Uhr
naughtydog

naughtydog

10. Juli 2024 um 09:30 Uhr
black_haze_24

black_haze_24

10. Juli 2024 um 09:48 Uhr
XiscoBerlin

XiscoBerlin

10. Juli 2024 um 09:58 Uhr
DerBabbler

DerBabbler

10. Juli 2024 um 10:11 Uhr
naughtydog

naughtydog

10. Juli 2024 um 10:43 Uhr
CBandicoot

CBandicoot

10. Juli 2024 um 12:35 Uhr
_YoungAvenger_

_YoungAvenger_

10. Juli 2024 um 13:43 Uhr
MartinDrake

MartinDrake

10. Juli 2024 um 15:01 Uhr
Zentnerschwerer Embryo

Zentnerschwerer Embryo

10. Juli 2024 um 17:38 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.