Jump to content
Play3.de
reggaetonboy1

Der "Hausaufgaben-Helfen" Tread

Recommended Posts

Bei mir: Ableiten mit der Kettenregel, das war zu schaffen.

2) Textaufgabe, es ging um die Temperatur eines Kaffees, das war auch okay.

3) Ähnlich wie 2 nur war die Gleichung extrem schwierig, das hat so gut wie niemand hinbekommen, auch Leute die stärker sind in Mathe.

4) Wendepunkte, Tangente, Normale, ich hoff mal, dass das richtig war.

Wir habe. Halt die letzten 2 Wochen nur Produktregel geübt, ich hab das Sonntag 4 Stunden gelernt und gestern sagt unser Lehrer, dass das nicht vorkommen würde. Soll keine Ausrede oder so sein, aber ich hätte locker besser abgeschnitten, wenn wir das andere intensiver geübt hätten.


[sIGPIC][/sIGPIC]

 

fortuna - das ''K'' steht für Kompetenz:haha:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicht im Unterricht gemacht, oder nicht gelernt?

 

Der Lehrer müsste eigentlich verpflichtet sein, alles was er in Arbeiten, Klausuren etc. abfragt vorher schon einmal im Unterricht bearbeitet zu haben.

 

dass siehst du falsch,machst du Abitur ja oder?

 

dann müsste dir auch auffallen,dass häufig ganz verschiedene Aufgaben vorkommen,die man aber lösen kann,wenn man das neue mir dem alten verbindet usw.

 

wenn du jetzt z.b ein Stoff hast in Chemie,denn du nicht kennst,aber die gleiche Struktur hat wie PVC,dann weißte schon,wie die Reaktion auflaufen wird

Share this post


Link to post
Share on other sites
(...)

 

dann müsste dir auch auffallen,dass häufig ganz verschiedene Aufgaben vorkommen,die man aber lösen kann,wenn man das neue mir dem alten verbindet usw.

 

(...)

 

Jo, ich habe Mathe-Leistungskurs und der Lehrer verpflichtet sich dazu in Klausuren immer solche Aufgaben reinzunehmen, wo wir auch aus dem Gelernten einen neuen eigenen Lösungsweg entwickeln/"ableiten" müssen, der für diese Aufgabe dann nötig ist. Auswendiglernen von Lösungswegen, irgendwelchen Formeln etc. bringt nichts - man muss sie wirklich verstehen und "umdenken" können. Da steht man mal des öfteren auf dem Schlauch.

 

Transferaufgaben werden sie von ihm genannt, wenn ich mich nicht irre.


yfybeloy_jpg.htmvwul2xtv_jpg.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau exakt, Transferaufgabe ;) war aber in meiner Mathe Klausur heute nicht,außer ein Aufgabenteil mit Integralen^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, werde nächste Woche eine Mathe Arbeit schreiben über Parabeln und sowas.

Bisher haben wir die p-q Formel und eine einfachere gelernt.

Die P-q Formel lautet ja: -p/2 +/- *wurzel aus* (p/2)²-q

 

Und dann gibt es noch eine "einfachere", weis grad nicht genau die Formel deswegen geb ich mal ein Beispiel:

(x-2)² = 9 (Daraus die Wurzel ziehen)

x-2=3 /+2

x=5

 

Meine Frage ist nun wann ich welche Methode anwenden soll. Oder muss ich die obere Methode immer dann anwenden, wenn in der Aufgabe: x² ..... = 0 steht und die untere halt, wenn hinter dem = eine Zahl steht?

 

Und kann mir einer nochmal das mit den Parabeln bitte erklären? Da gibt es ja solche Begriffe wie: gestaucht oder gestreckt. Woher weis ich welche Parabel gestaucht oder gestreckt ist? Und was muss in der Gleichung stehen, wenn die Parabel nach links oder rechts geht?

Würde mich riesig freuen, wenn mir einer helfen könnte, hier gibts ja das ein oder andere Mathe-Ass. =)

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hey, werde nächste Woche eine Mathe Arbeit schreiben über Parabeln und sowas.

Bisher haben wir die p-q Formel und eine einfachere gelernt.

Die P-q Formel lautet ja: -p/2 +/- *wurzel aus* (p/2)²-q

 

Und dann gibt es noch eine "einfachere", weis grad nicht genau die Formel deswegen geb ich mal ein Beispiel:

(x-2)² = 9 (Daraus die Wurzel ziehen)

x-2=3 /+2

x=5

 

Meine Frage ist nun wann ich welche Methode anwenden soll. Oder muss ich die obere Methode immer dann anwenden, wenn in der Aufgabe: x² ..... = 0 steht und die untere halt, wenn hinter dem = eine Zahl steht?

 

Und kann mir einer nochmal das mit den Parabeln bitte erklären? Da gibt es ja solche Begriffe wie: gestaucht oder gestreckt. Woher weis ich welche Parabel gestaucht oder gestreckt ist? Und was muss in der Gleichung stehen, wenn die Parabel nach links oder rechts geht?

Würde mich riesig freuen, wenn mir einer helfen könnte, hier gibts ja das ein oder andere Mathe-Ass. =)

Lg

 

pq Formel musste benutzen wenn du zb x^2 UND x in der formel hast (quadratische Gleichung), du wirst sehen dass du nich weit kommst sonst mit deiner zweiten Methode :D

Zb bei 0=x^2+3x-20 gehts nur mit der pq Formel....

 

Und zum 2. Teil:

Normalform:

f(x)=ax^2+bx+c

Gestaucht = a > 1

Gestreckt = a < 1

 

Nach links oder rechts erkennt man nur in der Scheitelpunktsform, also

f(x)=(x – a)² + b

 

a ist die verschiebung links/rechts (a>0-->nach rechts verschoben) und b die verschiebung oben/unten (b>0-->nach oben)


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites
pq Formel musste benutzen wenn du zb x^2 UND x in der formel hast (quadratische Gleichung), du wirst sehen dass du nich weit kommst sonst mit deiner zweiten Methode :D

Zb bei 0=x^2+3x-20 gehts nur mit der pq Formel....

 

Und zum 2. Teil:

Normalform:

f(x)=ax^2+bx+c

Gestaucht = a > 1

Gestreckt = a < 1

 

Nach links oder rechts erkennt man nur in der Scheitelpunktsform, also

f(x)=(x – a)² + b

 

a ist die verschiebung links/rechts (a>0-->nach rechts verschoben) und b die verschiebung oben/unten (b>0-->nach oben)

 

Erstmal: Vielen Dank hast mir sehr geholfen. :)

 

Zu dem was ich markiert habe:

Wäre die Gleichung z.B.: f=2x^2+4x+14

Dann wäre die Parabel gestaucht, richtig? Und Gestaucht bedeutet, dass sie "klein und dick" ist und gestreckt "lang und dünn", oder?

Wenn ich eine Aufgabe mit der pq Formel ausgerechnet habe, dann bekommt man ja 2 Ergebnisse raus, aber was bringen einem die nochmal? Zeigen die, wo die Parabel durchgehen muss, oder was?^^ Ich weis blöde Frage stehe aber grad irgendwie auf dem Schlauch :nixweiss:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erstmal: Vielen Dank hast mir sehr geholfen. :)

 

Zu dem was ich markiert habe:

Wäre die Gleichung z.B.: f=2x^2+4x+14

Dann wäre die Parabel gestaucht, richtig? Und Gestaucht bedeutet, dass sie "klein und dick" ist und gestreckt "lang und dünn", oder?

Wenn ich eine Aufgabe mit der pq Formel ausgerechnet habe, dann bekommt man ja 2 Ergebnisse raus, aber was bringen einem die nochmal? Zeigen die, wo die Parabel durchgehen muss, oder was?^^ Ich weis blöde Frage stehe aber grad irgendwie auf dem Schlauch :nixweiss:

 

pq Formel spuckt ja die Nullstellen aus wenn mans praktisch benutzt bei Parabeln. Hat eben immer 2 Ergebnisse.

 

Streckung=Parabel enger als die Normalparabel (Stauchung dann das Gegenteil). Und bei Stauchung und Streckung hab ich mich glaub ich vertan, die Zeichen musste grad vertauschen :p


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich eine Aufgabe mit der pq Formel ausgerechnet habe, dann bekommt man ja 2 Ergebnisse raus, aber was bringen einem die nochmal?

Wie schon gesagt wurde, kriegt man mit der pq Formel die Nullstellen raus,

d.h. die Punkte, an der die Parabel die X-Achse schneidet (y=0).

Das müssen aber nicht immer 2 sein. Es können höchstens 2 sein, die pq Formel kann aber auch 1 oder garkein Ergebnis haben (Beispiele verlinkt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...