Jump to content

Yakuza: Like A Dragon - Review


Recommended Posts

1996813990_YakuzaBanner.thumb.png.36357764b39df5f21f55f4420143ebe5.png
Titel: Yakuza: Like A Dragon
Erscheinungstermin: 13. November 2020

Vorwort:

Als langjähriger Fan der Yakuza Serie war ich neben dem ehemaligen Hauptcharakter Kazuma Kiryu vor allem auch mit dem Kampfsystem bestens vertraut, welches nicht nur durch die Yakuza-Spiele sondern auch Spin-Offs wie Judgment in Mark und Bein übergangen ist. So war der Bruch mit dem Gameplay für mich natürlich ein Thema auf welches ich mich erst einlassen musste.

 

Datenblatt:

Genre: Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
USK18
Entwickler: Ryu Ga Gotaku Studio
Publisher: Sega
Produzent: Hiroyuki Sakamoto
Plattform: PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series, Windows
Spielmodus: Einzelspieler
Spielzeit: ca. 40 Stunden
Sprachen: Japanisch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch

Webseitehttps://likeadragon.sega.com/

 

Gameplay:

Mit der Einführung eines neuen Helden in die Serie wurde auch das Gameplay komplett überarbeitet. So kommt in diesem Titel nun ein klassisches rundenbasiertes Kampfsystem - JRPG-Typisch - zum Einsatz, welches durch perfektes Blocken zumindest noch ein verbleibendes interaktives Element aufweisen kann. Auch wenn ich das Gameplay der alten Teile nach wie vor vermisse, so konnte sich das neue Kampfsystem im Spielverlauf deutlich entwickeln und weiß mit neuen Angriffsarten, Klassen und vor allem Spezialfähigkeiten stetig mehr zu überzeugen. Und dieses mal haben die Entwickler nicht nur bei Nebenmissionen ordentlich Humor eingebracht, auch einige Attacken strotzen nur so vor Witz. 

Auch an Abwechslung mangelt es im siebten Teil nicht. So kann Ichiban nicht nur mit seinen Kameraden essen oder einen trinken gehen, auch die klassischen Arcade-Hallen sind wieder an Bord, ebenso wie Golf, Dart und Co. Das Spiel bietet sogar neue Nebenbeschäftigungen wie Kinobesuche - sollte man sich definitiv anschauen! - oder aber das Sammeln von Dosen. Klingt banal, macht aber Laune. Selbst das aufleveln bestimmter Eigenschaften wurde in diesem Titel auf eine Art und Weise gelöst, wie ich es bislang so noch nicht erlebt hatte - ein Hinweis: Etwas Allgemeinwissen sollte man mitbringen. 

Schade ist allerdings, dass man an manchen Stellen im Spiel fast schon gezwungen wird etwas grinden zu müssen, da normaler Storyfortschritt und Nebenmissionen den Charakter nicht weit genug aufwertet um dem sprunghaften Anstieg des Schwierigkeitsgrads etwas entgegen zusetzen. Hier warten dann leider weniger schöne Dungeons und auf Dauer doch eintönige Kämpfe auf einen. Dennoch muss man sagen, dass die Entwickler wieder viel Liebe ins Detail gesteckt haben. Auch wenn mir ein etwas modernes "rundenbasiertes" Kampfsystem wie beispielsweise in Final Fantasy VII Remake lieber gewesen wäre, so weiß es mit der Zeit dennoch zu gefallen. 

Bewertung: 84% 

 

IMG_6622.jpg.d7eb5a92f4626a57615befcb4a0460a4.jpg
Ichiban Kasuga ist der neue Protagonist der Reihe. Mit Ihm erleben wir so manch schockierende Wendung im Spiel. [Bild: Mitsunari] 


Grafik und Sound:

Yakuza ist bekannt für seine toll gestalteten Charaktere. Auch Like A Dragon konnte hier überzeugen. Die Hauptcharaktere sehen allesamt sehr detailliert aus, auch wenn ich hin und wieder gerade bei altbekannten Gesichtern den Eindruck hatte, dass Teil 6 einen Tick mehr herausgeholt hatte. Bei der Umgebung konnte vor allem bei Nacht der bekannte Stadtteil von Kamurocho voll und ganz überzeugen. Überall Lichttafeln, Werbung, Musik dröhnt aus den Clubs und die vielen Restaurants, in welche man seit Kiwami 2 ohne Ladezeiten hinein kann sind ebenso belebt wie die Straßen. 

Leider konnte der neue Stadteil bei diesem Spektakel nicht ganz mithalten. Im Vergleich zu Kamurocho wirkt das deutlich größere Gebiet an einigen Stellen etwas leer und trist. Dennoch macht es grafisch einen guten Gesamteindruck und neben den tollen Spezialeffekten, fallen vor allem die Zwischensequenzen nicht nur durch Ihre Optik auf, sondern auch durch leidenschaftliche Synchronisation und einem klasse Soundtrack. Gerade auf japanisch kommen hier die Emotionen der Charaktere unfassbar schön rüber. Untermalt wird das Geschehen von einem teils überraschend schönen Track, welcher ruhig etwas öfter hätte zu hören sein dürfen. 

Bewertung: 85% 

 

IMG_6621.jpg.55af168e9459ac7a110d565a0b2cda69.jpg
Visuell weiß das Spiel immer wieder zu überzeugen und kann selbst in etwas abgedrehten Situationen glänzen. [Bild: Mitsunari] 


Handlung:

Die Handlung von Yakuza Like A Dragon erzählt einmal mehr eine emotionale und ernste Geschichte, welche definitiv auch das Highlight des Spiels darstellt - hier würde ich sogar behaupten, dass es mitunter zum besten der gesamten Reihe zählt. Auch wenn natürlich Rollenspieltypisch vieles über reine Dialoge in Textform erzählt wird, so sind die wichtigsten Handlungsstränge in tolle Zwischensequenzen verpackt. 

Die Hauptgeschichte des Spiels bietet nicht nur eine spannende und emotionale Reise in die Welt der Yakuza, sondern wird auch geschickt mit den neuen Rollenspiel-Elementen verpackt. Auch abseits der Haupthandlung wissen die Geschichten zu gefallen. So benötigen altbekannte Gesichter wieder unsere Hilfe, wir können Beziehungen schmieden oder aber dem Handlungsstrang unseres eigenes Pralinen Imperium folgen. Auch unzählige Anspielungen zu anderen Spielen wurde wieder liebevoll verpackt, so bekommen wir beispielsweise von einem Professor in weißem Kittel einen Auftrag, alle Gegnerarten zu sammeln und die Daten zu ihm zu bringen. Um uns zu zeigen, wie das ganze funktioniert werden wir vor die Wahl gestellt, einen roten, blauen oder grünen Feind zu bezwingen - na, wem kommt das bekannt vor?

In Like A Dragon lohnt es sich also ebenfalls wieder nicht nur stur der Haupthandlung zu folgen, sondern auch einmal abseits davon auf Erkundung zu gehen. Denn es warten auch hier einige Überraschungen auf einen. 

Bewertung: 88% 

 

IMG_6620.jpg.0fe18d9cc750034a84fad8c0d4417b83.jpg
In Like A Dragon erleben wir viele Höhen und Tiefen, welche nicht nur Ichiban sondern auch seine Gruppe stark beeinflussen. [Bild: Mitsunari] 


Zusammenfassung:

Alles in Allem ist Yakuza: Like A Dragon eines der schönsten JRPG der letzten Jahre. Sicherlich war es noch kein allzu enges Rennen mit dem Platzhirsch Persona 5, doch bin ich der Meinung, dass nicht mehr viel gefehlt hätte, um den König den Thron streitig zu machen. Das Spiel bietet neben einer tollen Geschichte, eine liebevoll ausgearbeitete Welt mit allerlei Nebenbeschäftigungen. Wer auf ein klassisches rundenbasiertes Kampfsystem steht, der ist hier genau richtig. Hat man zudem die vorherigen Yakuza-Teile gespielt, so erwarten einen viele Anspielungen und Erinnerungen in Like A Dragon wieder. Ein klasse Titel, mit viel Humor, ernsten Themen und einem Helden, der definitiv eine Zukunft hat. 

Wertung: 86%

  • Like 2
  • Thanks 3

222370025_Control2Sig.png.59a0a5148c2a44eba5c1e483bb810190.png
"I've never been more ready to throw down". - Ichiban Kasuga
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

 

Link to post
Share on other sites

Danke für den schönen Bericht! :)

Ich versuche noch, mit der Reihe warm zu werden. Aktuell wird man im Gamepass ja zugeschmissen mit den Yakuza Spielen(Ich glaube, mittlerweile sind sechs Stück enthalten).

Mein erster Versuch war Yakuza Zero(mit welchem Teil fängt man sinniger Weise eigentlich an???), das wurde mir dann nach knapp einer Stunde Spielzeit zu japanisch - überdreht. 

Ich will die Reihe wirklich mögen, weil das Setting einfach interessant ist und ich auch generell das Thema Yakuza oder auch chinesische Triaden sehr spannend finde(auch gern Filme / Reihen, wie z.B. "Brother" von/mit Takeshi Kitano oder auch Crying Freeman, etc).

Kann da jemand eine Empfehlung geben, wie man am besten in die Yakuza Reihe reinkommt?

Edited by Benwick
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Benwick:

Danke für den schönen Bericht! :)

Ich versuche noch, mit der Reihe warm zu werden. Aktuell wird man im Gamepass ja zugeschmissen mit den Yakuza Spielen(Ich glaube, mittlerweile sind sechs Stück enthalten).

Mein erster Versuch war Yakuza Zero(mit welchem Teil fängt man sinniger Weise eigentlich an???), das wurde mir dann nach knapp einer Stunde Spielzeit zu japanisch - überdreht. 

Ich will die Reihe wirklich mögen, weil das Setting einfach interessant ist und ich auch generell das Thema Yakuza oder auch chinesische Triaden sehr spannend finde(auch gern Filme / Reihen, wie z.B. "Brother" von/mit Takeshi Kitano oder auch Crying Freeman, etc).

Kann da jemand eine Empfehlung geben, wie man am besten in die Yakuza Reihe reinkommt?

Von Yakuza gibt es inzwischen wirklich einiges und ja es kann auch teilweise sehr japanisch sein. ^^ Du hast in der Tat schon mit dem richtigen Titel angefangen. Folgende Reihenfolge wäre chronologisch korrekt:

  1. Yakuza Zero
  2. Yakuza Kiwami
  3. Yakzua Kiwami 2
  4. Yakuza 3
  5. Yakuza 4
  6. Yakuza 5
  7. Yakuza 6: The Song of Life
  8. Yakuza: Like A Dragon

Die Kiwami Teile sind ein Remake der Teile 1 und 2. Von Teil 3 bis 5 gibt es inzwischen auch Remastered Editionen. Sollte es dir ggfs. etwas zuviel sein, dann empfehle ich Judgment. Das ist ein Spin-Off in welchem man einen Detektiv spielt, welcher sich gegen die Yakuza behaupten muss. Als Einstieg in das Yakuza Universum ist dieser Titel auch gut geeignet. Hinzu kommt die aktuelle Engine, sodass es sich auch sehr gut spielen lässt und grafisch zu den besten gehört.  

  • Like 1
  • Thanks 1

222370025_Control2Sig.png.59a0a5148c2a44eba5c1e483bb810190.png
"I've never been more ready to throw down". - Ichiban Kasuga
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Mitsunari:

Judgment.

Dazu würde ich auch raten. Zumal es, wie Like a Dragon, mit englischer Synchro und deutschen Untertiteln daherkommt. 

  • Thanks 1

Francis Underwood: There is no solace above or below. Only us - small, solitary, striving, battling one another. I pray to myself, for myself.

Link to post
Share on other sites

Ok, vielen Dank schonmal. 
Dann werde ich mir mal Judgement anschauen, falls das auch dabei war oder ansonsten Yakuza Zero nochmal eine Chance geben.

Ich hatte ursprünglich eine japanische Variante von GTA oder Mafia erwartet. Vermutlich waren deshalb auch die ganzen
mini Spielchen, Klopperei Sequenzen und tausenden Textboxen erstmal etwas befremdlich.

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Benwick:

Ok, vielen Dank schonmal. 
Dann werde ich mir mal Judgement anschauen, falls das auch dabei war oder ansonsten Yakuza Zero nochmal eine Chance geben.

Ich hatte ursprünglich eine japanische Variante von GTA oder Mafia erwartet. Vermutlich waren deshalb auch die ganzen
mini Spielchen, Klopperei Sequenzen und tausenden Textboxen erstmal etwas befremdlich.

Sicherlich gibt es ein paar Bestandteile die Yakuza von den beiden Spielen inne hat. Allerdings ist es doch eher etwas eigenständiges und lässt sich nicht wie ein Mafia mit einem GTA vergleichen. Man sollte sich bei der Reihe daher schon auf das typisch japanische Geplänkel einlassen können und nicht zu sehr an die westlichen "Verwandten dritten Grades" denken. ^^  

  • Thanks 1

222370025_Control2Sig.png.59a0a5148c2a44eba5c1e483bb810190.png
"I've never been more ready to throw down". - Ichiban Kasuga
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

 

Link to post
Share on other sites

Dankeschön für das schön geschriebene, informative Review zu Yakuza Like A Dragon und großes Lob für die echt tollen Screenshots. Wenn die PS5-Version erschienen ist, werde ich es mir definitiv zulegen.

Kannst Du noch etwas zum Humor sagen? Aus Deinem Text geht hervor, dass sich das Spiel eher ernst nimmt. Ich habe bereits ein paar Videos gesehen, die eher in eine andere Richtung gehen – beispielsweise die Szene, in der Ichiban eine etwas angetrunkene Dame in einer Bar besucht. Ist das eher die Ausnahme oder gibt es mehr davon?

Kannst Du auch etwas zu den DLC sagen oder hast Du ohne Add-ons gespielt?

Und warum erscheint Dein Review eigentlich nicht auf der Hauptseite unter dem Review-Reiter?

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb MadBam:

Dankeschön für das schön geschriebene, informative Review zu Yakuza Like A Dragon und großes Lob für die echt tollen Screenshots. Wenn die PS5-Version erschienen ist, werde ich es mir definitiv zulegen.

Kannst Du noch etwas zum Humor sagen? Aus Deinem Text geht hervor, dass sich das Spiel eher ernst nimmt. Ich habe bereits ein paar Videos gesehen, die eher in eine andere Richtung gehen – beispielsweise die Szene, in der Ichiban eine etwas angetrunkene Dame in einer Bar besucht. Ist das eher die Ausnahme oder gibt es mehr davon?

Kannst Du auch etwas zu den DLC sagen oder hast Du ohne Add-ons gespielt?

Und warum erscheint Dein Review eigentlich nicht auf der Hauptseite unter dem Review-Reiter?

Der Humor kommt auch in diesem Teil nicht zu kurz. Nicht nur manch‘ Nebenmissionen oder Beschäftigungen sind für einen Lacher gut, auch in der Hauptgeschichte gibt es Momente, an denen man schmunzeln muss. Der Ernst der Geschichte wird also immer wieder mal aufgelockert, sei es durch Sprüche oder Aufgaben, welche man erledigen muss. 

Die DLCs der einzelnen Editionen sind meiner Meinung nach eher zu vernachlässigen. Sicherlich erleichtern sie etwas den Einstieg was das erstellen und upgraden von Equipment oder aber den Management Modus anbelangt, aber auch ohne ist das Spiel problemlos machbar. Falls du auf Outfits oder einen zusätzlichen Job - welchen ich tatsächlich nur einmal kurz angetestet hatte - stehst, dann kann es sich natürlich lohnen. Aber das ist fast schon Geschmacksache hätte ich gesagt. 

Ich bin kein Redakteur, daher erscheint das nicht auf der News-Seite, die ist den richtigen Schreiberlingen vorbehalten. :D

  • Thanks 1

222370025_Control2Sig.png.59a0a5148c2a44eba5c1e483bb810190.png
"I've never been more ready to throw down". - Ichiban Kasuga
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

 

Link to post
Share on other sites
Am 1/30/2021 um 2:23 PM schrieb Mitsunari:

Der Humor kommt auch in diesem Teil nicht zu kurz.

Großartig, dann war mein Ersteindruck ja genau richtig. Ich bin echt schon sehr gespannt auf Ichiban. Like A Dragon wird mein erstes Yakuza-Spiel. Seltsam, die anderen Teile haben bei mir kein Interesse erweckt. Doch Ichiban als Charakter, seine Geschichte sowie das Kampfsystem, holen mich total ab.

 

Am 1/30/2021 um 2:23 PM schrieb Mitsunari:

Die DLCs der einzelnen Editionen sind meiner Meinung nach eher zu vernachlässigen.

Danke für Deine Einschätzung. Ich überlege noch, ob ich mir die Hero Edition schnappe. Kostüme, Bastelmaterial und Skillpunkte brauche ich gar nicht.

 

Am 1/30/2021 um 2:23 PM schrieb Mitsunari:

Ich bin kein Redakteur, daher erscheint das nicht auf der News-Seite, die ist den richtigen Schreiberlingen vorbehalten. :D

Ich schlage unbedingt eine offizielle Erweiterung Deines Jobprofils vor! ✌️😎

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...