Jump to content

Next Gen Konsolen feiern ihren 1.Geburtstag


Recommended Posts

Seit Tag 1 vermisse ich meine Playstation 4 Pro kein bisschen! 

Die Auswahl an Spielen, die Potenz der SSD, der geniale Controller (Handling und Funktionen) und das Design der neuen Konsole sagen mir enorm zu. Die Abwartskompatibilität zur PS4 macht die PS4 komplett überflüssig! 

Ich möchte meine Konsole keine Sekunde missen wollen und bin rundum zufrieden, für das, wie ich sie nutze. Sony hat hier einen super Job gemacht! 

Die Perspektive auf kommende Spiele ist ebenfalls mehr als zufriedenstellend und ich kann in Puncto Games 2022 kaum erwarten. 

Der Store ist nach wie vor stark verbesserungswürdig, aber mehr kann ich nicht momentan meckern! 

 

 

Edited by Himbertus
  • Like 1

into.jpg.bf435090110fe419ed561ff05b09fa61.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Hardware ist top. Ich liebe die Schnelligkeit der SSD, den leisen Betrieb und das (noch) fixe Menü (könnte hier und da mehr Funktionen vertragen) und die allgemeine Leistung der Konsole ist auch in Ordnung. Der DualSense ist spitze, leider aber wie der DS4 unter einer mickrigen Akkulaufzeit.

Der Software-Output ist bisher eher enttäuschend. Zu viel CrossGen-Spiele und zu wenig bis gar nichts, wo man denkt "Diese Grafik wäre niemals möglich gewesen auf der PS4" oder "Diese Art von Spielerlebnis habe ich vorher noch nicht gehabt". Wenn ich da an Killzone: Shadow Fall, inFamous: Second Son und DRIVECLUB im ersten Jahr der PS4 wegdenke, das hat alles weggeblasen, was man von der PS3 kannte. Ähnlich sieht es mit den Titeln aus. Astro's Playroom ist mein Highlight, sogar mein Spiel des Jahres 2020 gewesen. Demon's Souls ist ohne Frage super und hat mir große Freude bereitet, jedoch kein Spiel, woran ich immer zurückdenken werde. Returnal ist ungewöhnlich und auch qualitativ hochwertig, aber kein Spiel für Zwischendurch. Blicke ich ins erste Software-Jahr der PS4 zurück, da haben mich Killzone: Shadow Fall, Resogun, inFamous: Second Son/First Light, P.T. (!) und DRIVECLUB enorm geflasht. Auch Battlefield 4 hat voll reingehauen, war es doch ein ganz anderes Spiel als die LastGen-Versionen. Da stinkt die PS5 einfach nur ab in meinen Augen. Alles gute Spiele, aber nichts, was mich aus den Latschen haut. 

Leider sieht's nächstes Jahr kaum besser aus. Wieder eine Flut an CrossGen-Titeln.

Somit bleib für mich zu sagen, dass die PS4 für mich der bessere Start in die neue Konsolengeneration war und auch die PS3. Die PS5 ist eine rundum glattpolierte Hülle ohne Ecken und Kanten. Hoffentlich wird's im zweiten Jahr besser.

EDIT:

Ich habe hier mal ein wenig Off-topic entfernt. 😉 

@Blacknitro @JokerofDarkness

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Buzz1991:

Hardware ist top. Ich liebe die Schnelligkeit der SSD, den leisen Betrieb und das (noch) fixe Menü (könnte hier und da mehr Funktionen vertragen) und die allgemeine Leistung der Konsole ist auch in Ordnung. Der DualSense ist spitze, leider aber wie der DS4 unter einer mickrigen Akkulaufzeit.

Der Software-Output ist bisher eher enttäuschend. Zu viel CrossGen-Spiele und zu wenig bis gar nichts, wo man denkt "Diese Grafik wäre niemals möglich gewesen auf der PS4" oder "Diese Art von Spielerlebnis habe ich vorher noch nicht gehabt". Wenn ich da an Killzone: Shadow Fall, inFamous: Second Son und DRIVECLUB im ersten Jahr der PS4 wegdenke, das hat alles weggeblasen, was man von der PS3 kannte. Ähnlich sieht es mit den Titeln aus. Astro's Playroom ist mein Highlight, sogar mein Spiel des Jahres 2020 gewesen. Demon's Souls ist ohne Frage super und hat mir große Freude bereitet, jedoch kein Spiel, woran ich immer zurückdenken werde. Returnal ist ungewöhnlich und auch qualitativ hochwertig, aber kein Spiel für Zwischendurch. Blicke ich ins erste Software-Jahr der PS4 zurück, da haben mich Killzone: Shadow Fall, Resogun, inFamous: Second Son/First Light, P.T. (!) und DRIVECLUB enorm geflasht. Auch Battlefield 4 hat voll reingehauen, war es doch ein ganz anderes Spiel als die LastGen-Versionen. Da stinkt die PS5 einfach nur ab in meinen Augen. Alles gute Spiele, aber nichts, was mich aus den Latschen haut. 

Leider sieht's nächstes Jahr kaum besser aus. Wieder eine Flut an CrossGen-Titeln.

Somit bleib für mich zu sagen, dass die PS4 für mich der bessere Start in die neue Konsolengeneration war und auch die PS3. Die PS5 ist eine rundum glattpolierte Hülle ohne Ecken und Kanten. Hoffentlich wird's im zweiten Jahr besser.

EDIT:

Ich habe hier mal ein wenig Off-topic entfernt. 😉 

@Blacknitro @JokerofDarkness

Also geflasht hat mich allein Astro mehr als die von dir genannten PS4 Games, auch wenn das natürlich gute Titel sind. Damals habe sogar ich noch mit Begeisterung Battlefield (4) gezockt. Mal sehen, ob das mit dem nächsten Teil wieder kommt.😅

Edited by TemerischerWolf
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Buzz1991:

Hardware ist top. Ich liebe die Schnelligkeit der SSD, den leisen Betrieb und das (noch) fixe Menü (könnte hier und da mehr Funktionen vertragen) und die allgemeine Leistung der Konsole ist auch in Ordnung. Der DualSense ist spitze, leider aber wie der DS4 unter einer mickrigen Akkulaufzeit.

Der Software-Output ist bisher eher enttäuschend. Zu viel CrossGen-Spiele und zu wenig bis gar nichts, wo man denkt "Diese Grafik wäre niemals möglich gewesen auf der PS4" oder "Diese Art von Spielerlebnis habe ich vorher noch nicht gehabt". Wenn ich da an Killzone: Shadow Fall, inFamous: Second Son und DRIVECLUB im ersten Jahr der PS4 wegdenke, das hat alles weggeblasen, was man von der PS3 kannte. Ähnlich sieht es mit den Titeln aus. Astro's Playroom ist mein Highlight, sogar mein Spiel des Jahres 2020 gewesen. Demon's Souls ist ohne Frage super und hat mir große Freude bereitet, jedoch kein Spiel, woran ich immer zurückdenken werde. Returnal ist ungewöhnlich und auch qualitativ hochwertig, aber kein Spiel für Zwischendurch. Blicke ich ins erste Software-Jahr der PS4 zurück, da haben mich Killzone: Shadow Fall, Resogun, inFamous: Second Son/First Light, P.T. (!) und DRIVECLUB enorm geflasht. Auch Battlefield 4 hat voll reingehauen, war es doch ein ganz anderes Spiel als die LastGen-Versionen. Da stinkt die PS5 einfach nur ab in meinen Augen. Alles gute Spiele, aber nichts, was mich aus den Latschen haut. 

Leider sieht's nächstes Jahr kaum besser aus. Wieder eine Flut an CrossGen-Titeln.

Somit bleib für mich zu sagen, dass die PS4 für mich der bessere Start in die neue Konsolengeneration war und auch die PS3. Die PS5 ist eine rundum glattpolierte Hülle ohne Ecken und Kanten. Hoffentlich wird's im zweiten Jahr besser.

EDIT:

Ich habe hier mal ein wenig Off-topic entfernt. 😉 

@Blacknitro @JokerofDarkness

Wenn wir bei Grafik bleiben dann stimme ich dir in allen zu. Cross Gen tut der PS5 nicht gut. Ich hatte mir auch einen Sprung bei der Gegner KI und z.b. zerstörbarer Umgebung etwas versprochen aber auch hier ist von NG nichts bisher zu sehen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich hab die PS5 seit dem ersten Tag und sie ist für mich die beste Konsole seit langem.

Das wahre Highlight ist der DualSense, denn er liegt nicht nur super in den Händen, sondern hat mich auch gleich dank adaptiver Trigger und haptischem Feedback mit meinem ersten PS5-Highlight Astro's Playroom völlig umgehauen! Direkt danach würde ich als Paradebeispiel Returnal nennen. Unglaublich was das an Mehrwert bringt, teils auch unbewusst. Schaltet einfach mal die adaptiven Trigger und das haptische Feedback zum Vergleich ab und ihr wisst, was ich meine.

Als zweites Highlight dieser Generation ist mit Sicherheit die SSD zu nennen. Was das an Komfort bringt ist nicht in Gold aufzuwiegen. Sei es das OS der PS5 selbst, welches blitzschnell ist oder eben die minimalen bis nicht vorhandenen Ladezeiten in vielen PS5-Spielen. Sehr geil auch die Aktivitätskarten, welche ich gerne nutze und mich ruckzuck direkt an die entsprechende Stelle im Spiel bringen, ohne nervige Logo-, Start- und Intro-Bildschirme. Zuguterletzt feiere ich die Spielhilfe, sofern vorhanden. Nutze ich immer wieder gern und erspart mir dadurch das lästige suchen im Netz. Meiner Ansicht nach ein zu unrecht unterschätztes Feature.

  • Like 2

Gamer. Geek. Minimalist.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich hatte keine Erwartungen an die PS5, außer dass sie leise sein soll.

Alles andere, mit den schnellen Ladezeiten usw. habe ich natürlich gerne mitgenommen! :D
Voller Erfolg! Bin zufrieden. Nur einen Platz zu finden für das Monstrum, war anfangs echt nicht einfach. 😛

Gruß

 

wallpaper-golden-boy-wallpaper-2.jpg.5b77fedb8eb1975314b0a017c8dae897.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Das erste mal Astro spielen war geiler als sex, das werd ich niemals vergessen. Das erste Jahr war schon ziemlich gut dafür das die ganze covid problematik alle begleitet hat, wenn die Konsole 2022 endlich für alle verfügbar sein wird gehts nochmal bergauf.

  • Confused 1

1661670.png

⬅️ Seit 2014 kein klassisches Fernsehen geschaut!

Link to comment
Share on other sites

Das war doch ein stabiles erstes Jahr für die neuen Konsolen. Auch wenn nicht mehr dieser Glanz von damals da ist. Diese mutigen Spiele und diese breite Palette die da fehlt. Schade. Die Zeiten sind vorbei und kommen auch nicht mehr wieder. 

 

Mein höchsten Gaming-Gefühle dieses Jahr waren Astro's Playroom und Forza Horizon 5 auf der XBox Series X. 

 

Ich hätte dieses Jahr noch nicht mal damit gerechnet, noch irgendwie an eine PS5 zu kommen. Oder das ich mal ein stolzer XBox Besitzer werde. Diese Ergänzung ist wundervoll. Aber mit Geschick und guten Dudes @Mirrors Edge Fan hat es alles geklappt. 

 

Ein paar harte Magenschläge gab es auch zwecks eFootball und diversen Berichten. Ich würde schon etwas lügen, wenn ich schreiben würde, es hätte mich nicht leicht angekratzt und verletzt. Aber das muss ich irgendwie wegstecken wie auch andere Dinge im Leben. Hauptsache mir macht es einen riesigen Spaß. Nächstes Jahr startet das Game dann richtig durch. Ich als Kenner sehe und spüre das Potential. 

Edited by R123Rob

1373442.png

Twitter @R123Rob | Discord: R123Rob#1863 | Steam ID & Xbox Live: R123Rob | YouTube: R123Rob | Twitch: R123Rob | Facebook: R123Rob | Moviebreak.de: R123Rob

Link to comment
Share on other sites

  • Christian1_9_7_8 changed the title to Next Gen Konsolen feiern ihren 1.Geburtstag

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Mache ich ja. Wünschte mir nur, dass ich wie auf der xbox360 meinen Account offline nutzen kann um archivments zum Beispiel freizuschalten oder Spielstände zu verschieben.  Die ps3 spiele aber halten sich sicher länger als die Xbox360. Sind schließlich keine DVDs.  Daher auch toll so eine digitale archivierte Sammlung als Konsole.  Wenn ich eine umgebaute ps3 in die Finger kriege, dann ist sie als nächstes dran...
    • @GeaR   Die Haltbarkeit von gepressten CDs und DVDs wird mit etwa 50 Jahren angegeben, was aber laut diversen Studien mittlerweile widerlegt wurde. Unter Idealbedingung sind es ca. 30 Jahre ohne Bedenken und Probleme - Idealbedingung bedeutet: ohne Licht, passende Temperatur, ideale Luftfeuchtigkeit, keine Erschütterungen CDs aus den Mitte-Ende achtziger beginnen sich mittlerweile aufzulösen, Beschichtung wird löchrig und löst sich. Der Kunststoff der CD wird gelblich-trüb und verformt sich minimal.   Also, zu lange würde ich die Spiele der PS3 und Xbox 360 nicht mehr rum liegen lassen. Eventuell wirklich mal dran denken Spiele zu kopieren und PS3/Xbox 360 entsprechend zu modifizieren.
    • Ja genau da bin ich auch oft gestorben Ich fände es aber echt nicht schlimm. Wäre ja wie bei Nier, wenn man sich im Spiel entscheidet sich zu opfern und gleichzeitig der Spielstand gelöscht wird.  Hatte es wirklich geglaubt. Weil es ja auch direkt am Anfang auch groß gezeigt wird 🙄 Ich auch nicht aber ich hab die Spiele in Kisten, weil ich einfach kein Platz mehr habe :S da muss ich erstmal schauen wie es weiter läuft mit meinen ganzen Spielen. Aber so schone ich die CDs, die Xbox ist leiser, muss nicht nach der CD in der Kiste suchen. Vor allem mache ich mir auch irgendwie langsam Sorgen, dass die CDs irgendwann doch kaputt gehen. Dann habe ich sie wenigstens unabhängig vom Internet archiviert. Und wenn man trotzdem archivments sammeln will, dann kann man sein Profil von einer normalen Xbox360 auf einen USB Stick ziehen und auf der rgh Xbox360 archivments sammeln. Nur nicht online gehen 😅 Die dreamcast Spiele gehen ja alle aktuell kaputt. Die hatten aber auch nur eine angepeilte Lebensdauer von 20 Jahren. 
    • Ich bin bis zum Endboss fast nie gestorben und wenn, dann hab ich Save neu geladen bevor es passierte dass ja nie Zwischengespeichert wurde.   Am Ende des Spiels bei der Göttin unzählige male gestorben und erst da hab ich es kapiert 😰
    • Ich hab die Spiele ja hier und liebe es, diese aus dem Regal zu nehmen und in die Konsole einzulegen. Das gehört für mich einfach dazu, deshalb bin ich ja kein Fan von digitalen Inhalten. 
×
×
  • Create New...