Jump to content

Recommended Posts

Hallo Zusammen.

 

Ich möchte hier gern mal mehr über eventuelle Balancing Probleme in SF4 erfahren. Was ist euch bisher so aufgefallen? Welche Chars sind in euren Augen Over- bzw Underpowerd und wieso?

 

Meine Erfahrungen bisher sehen so aus, dass ich Abel, Gen, El Fuerte und Vega als underpowered ansehe. Bei Gen schätze ich aber mal, dass mir das nur so vorkommt, da Ihn nur sehr wenige richtig spielen können (ich kanns auch nicht).

 

Mich beschäftigt momentan eine Diskussion im Hardedge-Forum zum Thema Blanka. Die meinen alle, dass der total overpowerd ist und ein "noob char" ist. Versteh ich jetzt nicht so ganz. Man muss für den halt keine tollen Combos können, dass wars dann aber auch schon. Und wieviele Spieler bringen denn Online überhaupt mal eine Combo mit mehr als 4-5 Schlägen an. Die richtigen Kracher Combos der "Technik-Chars" mit Ex Focus in Ultra etc. sieht man nur alle paar Wochen mal.

 

Grundsätzlich finde ich das Balancing aber ganz gut. Es kommt mMn mehr auf den Skill, Matcherfahrung und die Taktik an.

 

Overpowerd finde ich keine. Auch Sagat nicht. Ich denk mal richtig gute Spieler können mit dem richtig was rocken, aber Online hab ich mittlerweile garkeine Probs mehr gegen den. Der ist irgendwie einfach zu durchschauen.

Link to post
Share on other sites

Ich finde auch nicht, dass manche Chars under- bzw. overpowered sind. Kommt halt immer drauf an, wie gut ein jener mit dem Char fighten kann. Und da ist Taktik imo das A und O! Denn es gibt zu jedem Angriff einen Gegenangriff, man muss nur wissen welche Taktik gegen die Taktik des Gegners anzuwenden ist. Und da ist es egal mit wem man kämpft.

 

Wenn ein Char overpowered wär, dann könnte man diesen (wenn er von einem skilled Player gespielt wird) niemals mit einem gewissen Char besiegen. Dem ist aber nicht so.

 

Ich sage, dass zwei perfekte Gamer jeden Char mit jedem Char besiegen können, egal welche Konstellation.

 

Wie oft hab ich z.B. auch gnadenlos gegen ein Abel verloren. Und das nur, weil mein Gegner einfach die bessere Taktik hatte und mit Abel einfach verdammt gut umgehen konnte.

Link to post
Share on other sites
Guest Tschuh

also ich find das balancing is nich so perfekt wies sein sollte ^^

 

find man merkt es extrem im survilval lvl 20 auf normal. schon komisch das da die ersten 5 "easy" sind dann kommt mal eine "nuss" dann wieder 4-5 gegner "easy" dann cammey XD u nalles danach eher easy un nur durch dumme fehler zu verlieren. ^^ siehe mich ^^ stage 15 ein schlag vorm ziel, zu überhastet un aus die maus ^^

 

also mal ehrlich ma nmerkt es im "singelplayer" schon stark das da was nich stimmt.

un ich bin kein sf neuling.

 

un wieso zum geier gibts eig die option sich jemanden in seiner "punkteklasse" online zu suchen wenn doch trotzdem welche mit 10x mehr punkten auftretten oO

 

will ja nich sagen das mich sf4 enttäuscht hat, aber weit weg is es nich davon es zu sagen ^^

Link to post
Share on other sites

wenn schon der Produzent von street fighter IV (Yoshinori Ono) sagt das dass spiel nich geBalanced is dann wird da wohl was dran sein..

 

 

ich bin auch seiner Meinung.. ich bin ein ken Spieler, und am Anfang war ich auch der Meinung das dass spiel eine wirklich gute Balance hat.

Aber je besser ich wurde und werde desto mehr is mir aufgefallen das dass spiel doch nich so is wie ich am anfang dachte.

 

klar kommt es auf die skills an, aber wenn ich mit meinen skills z.b mit ryu spiele, is es ein tick leichter als mit ken. Das spiegelt sich in Kleinigkeiten wieder wie z.b bei den Erholungszeiten bei bestimmten Angriffen

 

nehme wir mal ryus hadoken.. die Erholungszeit is schneller als die bei ken.. was bedeutet das man schneller einen weiteren hadoken oder sonst einen angriff starten kann

 

ich weiß das die shoryukens von ken gewisse vorteile haben gegeüber ryus... aber wenn mal einer daneben geht wird man dafür auch ordentlich bestraft.. was bei einem fehlgeschlagenen hadoken von ryu nich so einfach zu machen is

Link to post
Share on other sites

Abel ist einfach mal bei der oberen hälfte der Top-Chars dabei. Was denkst du wieviele den zocken in Japan. Aber nehmen wir mal Guile ich finde mit ihm kann man nicht so den druck aufbauen oder seine Ultra / Super irgendwie in ne Combo reinbauen ist immer sehr ausrechenbar eben.

Ja stimmt es gibt einfach Chars die einen gewissen Vorteil andern gegenüber haben.

Ich teile da Ollusions meinung ... ,, früher waren wir noch unerfahren und das balancing war weltklasse'' :) aber nach unzähligen stunden muss ich nun auch sagen es ist einfach nicht so perfekt deswegen freu ich mich riesig auf das sequel ... :ok:

Aber was solls zocken tue ichs trotzdem noch oft genug. Denn kack auf Balancing spaß machts trotzdem LOEL.

Link to post
Share on other sites

Mir ist zb aufgefallen, dass grundsätzlich die Chars die über Fernkampf verfügen wie zb Projektile oder die Langen Arme von Dalsim und Seth es viel einfacher haben. Wenn man sich mal ein paar Replays anschaut sieht man immer wieder leute die mit Seth einfach in die Ecke springen einen Sonic Boom werfen und dann Ihre langen Arme auspacken. Da hats ein Kämpfer der auf Nahkampf gehn muss wirklich schwer ran zu kommen.

 

Generell haben es Nahkämpfer viel zu schwer finde ich. Ich dachte eigentlich am Anfang, dass es bei SF darum geht die Combos gut abrufen zu können und zu verstehn wann man aus der Deckung kontern kann. Die meisten lamen aber Online nur durch die Gegend und springen immer am Rand rum. Das nervt so derbe ab. Ich find es gibt nichts schlimmeres. Da brauchen die Leute doch kein Prügelspiel zu zocken. Ich versteh nicht wieso das überhaupt möglich gemacht wird.

 

Naja vielleicht passiert in der Hinsicht ja bei SSF4 etwas. Ansonsten vergeht mir nämlich Online bald die Lust. Von 10 Kämpfern lamen sich 7 einen ab. Eigentlich könnte es mir ja egal sein. Nur eigentlich wollte ich meinen Mainchar mal wechseln um endlich bisschen mehr Technik rein zu bringen. Allerdings kann man sich das auch grad schenken, da man ja gegen o.g. Lamer eh nicht ran kommt.

Edited by daBogg

Link to post
Share on other sites

Also ein muss mann SF4 lassen im bereich Beat em up vom Balancing aus meiner Sicht ungeschlagen ich zocke nähmlich auch parallel gerne noch das gute alte Mortal Kombat und muss sagen da stimmt das Balacing gar nicht während bei SF4 zu 90% alles super läuft und es für jeden Angriff nen passenden gegenangriff gibt.

Edited by Geistesabwesend
siehe unten

Geistesabwesend.png Help my City!

Einwohner Arbeit Sicherheit Transport 360 Gamertag: Geistesabwesend

Link to post
Share on other sites
Also ein muss mann SSF4 lassen im bereich Beat em up vom Balancing aus meiner Sicht ungeschlagen ich zocke nähmlich auch parallel gerne noch das gute alte Mortal Kombat und muss sagen da stimmt das Balacing gar nicht während bei SSF4 zu 90% alles super läuft und es für jeden Angriff nen passenden gegenangriff gibt.

 

 

Jo alles klar :) Super Street Fighter IV gibt es noch gar nicht !!!

Link to post
Share on other sites
  • 8 months later...

Meine Ansichten:

 

Ryu ist deutlich Overpowered.

 

Gründe:

 

-Er besitzt für "jede" Situation im Game einen Standardangriff.

-Sein Shoryuken ist die mächtigste Waffe gegen Luft-basierende Angriffe, aufgrund dessen sollte er nicht schon mit Normalangriffen alles kontern können was aus der Luft kommt.

-Light Shoyruken kann beliebig gespammt werden, da man nach einem abgewehrten einfach noch einmal Shoryuken machen kann, das ist fragwürdig, ein Fehler ist ein Fehler, warum ist sowas möglich?

-Im Großen und ganzen besitzt er für jede Situation den richtigen Move, er hat den besten Anti-Aerial, einen sehr guten Annäherungsmove und hat auch noch schnelle Fernkampfmöglichkeiten.

-Sein Ultra (Metsu Hadoken) kann mit so gut wie jedem Angriff von ihm kombiniert werden, Skillfaktor = 0.

 

Da er das Maskottchen von SF ist, war klar, dass die bei ihm bei Sachen Balance nicht hinschauen.

 

 

T. Hawk:

 

-Er kann sofort packen, nachdem er einen Angriff abgewehrt hat, leider kann man es in SF nicht verhindern dass ein Angriff mal abgewehrt wird, somit kann er einen "immer" packen.

-Sobald T. Hawk abgewehrt wird, kann er einen sofort packen, man kann dies ebenfalls nicht verhindern, da man in SF keine alternative zum abwehren hat, Ausweichen gibt es ihn dem Game nicht.

-Er besitzt ein paar vorteilhafte Annäherungsmoves, deren eingabe meiner Meinung nach zu einfach sind, z. B. kann er über einen Schuss springen und sofort mit L+M+H Punch angeflogen kommen, außer Ryu (mit seiner sehr kurzen Nachwirkungsphase) kann ihn in diesem Fall niemand abwehren.

-Er besitzt einen guten Anti-Aerial, was mich bei seinem restlichen Moveset fraglich schauen lässt.

-Sein Ultra ist jederzeit ohne Risiko machbar, da er nicht abgewehrt werden kann, nach Ultra-Sichtung nicht gekontert werden kann und Ausweichen in SF nicht existiert.

 

Akuma:

 

-Die Fähigkeit in der Luft Gohadoken abzufeuern sollte ein taktischer Aufschwung in SF2 Turbo sein, da er dort noch der "berüchtigte letzte Endboss" war. in SF4 bietet sich sein Moveset an ultimativ zu Spammen, ein guter Spieler kann so seinen Gegner mit purem Chip-Dammage besiegen ohne auch nur einmal berührt zu werden, fliehen und schießen, wenn man glück hat, hat der Gegner einen Charakter der kein Fernkampf kann, ein gewonnenes Spiel von Anfang an.

 

Gouken:

 

-Die Tatsache, dass er einen nur Packen muss um seinen Ultra perfekt zu treffen lässt mich davon ausgehen, dass er für die Anfänger unter den Anfängern gedacht ist.

-mit seinem Shoryukenersatz kann er durch Schüsse fliegen, das ergibt mir keinen Sinn im Angesichte seines restlichen Movesets, er kann immerhin 50% von Akumas Moves.

 

Dan:

 

-Sein Senpukyaku-Ersatz hat keinen Nachteil. Bei erfolgreichem Abwehren kann er einfach noch einmal diesen Angriff starten (solange er will).

 

Blanka:

 

-Der Blitzangriff lässt sich im Nahkampf variabel einsetzen und bietet taktisch gesehen einen massiven Vorteil, da man einfach jeden Angriff "abblitzen" lassen kann.

-Restliches Moveset lädt stark zum Spammen ein, ein weiterer Charakter der für die Anfänger unter den Anfängern gedacht ist, Skillfaktor = 0.

 

Zangief:

 

-Beim Packen selbe Punkte wie bei T. Hawk.

-Mit seinem Annäherungsangriff kann er angreifen und egal ob er trifft oder nicht sofort packen.

 

Seth:

 

-In jeder Hinsicht der beste Charakter, bester Fernkämpfer, bester Aerial Fighter, bester Anti-Air Charakter, das Porten, Packen und sein Mehrfachtreffer-Kick mit Deadframe, sowie die Fähigkeit von der Wand abzuspringen bringen ihn in meinen Augen auf Platz 1 der jemals gesehenen Imba-Beat em Up Charaktere.

-Sein Ultra (I) stößt den Gegner weg und ist somit jederzeit einsetzbar ohne Risiko.

-Sein Ultra (II) startet im selben Augenblick wie die Eingabe somit ist sogar bei vorher beendeten Aktionen kein Abwehren möglich.

 

Allgemein:

 

-Auf Nachkampf basierende Charaktere sind gegen gute Fernkampfbasierende Spieler stark benachteiligt.

-Aufladecharaktere verleiten meißt zum Spammen.

-Diverse Glitches, z.B. Fliegt Blanka mit seinem geradlinigen Flugmove "durch" einen Ultra-einsetzenden Fei Long, beide berühren sich nicht.

 

Mir fallen noch mehr Dinge ein, aber ich denke, das genügt erstmal.

 

Und bevor mir jemand sagen will, dass ich ein Griefer oder irgendwas in dieser Art bin: Ich habe die meißten Dinge selbst getestet und ich spiele Street Fighter schon seit der allerersten Version von Street Fighter 2.

Edited by Zanbatou
picture.php?albumid=999&pictureid=20929

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...