Assassin’s Creed Odyssey: Die Spieler entschieden sich größtenteils für Alexios

Kommentare (15)

Die Spieler haben in "Assassin's Creed Odyssey" die Wahl, ob sie mit Alexios oder Kassandra spielen wollen. Nun haben die Entwickler verraten, welcher Charakter beliebter gewesen ist.

In dem Action-Rollenspiel „Assassin’s Creed Odyssey“ haben die Spieler bekanntermaßen die Möglichkeit zu bestimmen, ob sie mit dem männlichen Charakter Alexios oder mit der starken Frau Kassandra in das antike Griechenland reisen wollen. Inzwischen haben die Entwickler verraten, welcher Charakter häufiger gewählt wurde.

In einem Gespräch mit Game Informer (via Destructoid) sagte Director Scott Phillips, dass der Großteil der Spieler mit Alexios in das Abenteuer gestartet sind. Er war auch überrascht, dass das Verhältnis bei „zwei Drittel Alexios“ und „ein Drittel Kassandra“ lag, da man in den Playtests eine ausgeglichene Statistik erlebt hatte.

Mehr: Assassin’s Creed Odyssey – Das Vermächtnis der ersten Klinge – Gameplay & Launch-Trailer

Zudem hätte sich Phillips nicht gewundert, wenn Kassandra letzten Endes die Oberhand gehabt hätte. Deswegen war das Team nach den Erfahrungen aus den Playtests durchaus überrascht, dass sich die Spieler doch für Alexios entschieden hatten.

„Assassin’s Creed Odyssey“ ist seit Anfang Oktober für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich. In diesem Monat bringen die Entwickler auch einige neue Inhalte in das Spiel, die wir bereits hier für euch zusammengefasst haben.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. EightySix sagt:

    Das ist nun wirklich nicht überraschend... zum einen passt es überhaupt nicht zum Setting mit einer Frau zu spielen und zum anderen ist es ein alter Hut, dass die meisten männlichen Spieler lieber einen Mann spielen.
    Der Wunsch nach einer Identifikationsfigur ist bei männlichen Spielern deutlich stärker ausgeprägt, als der Wunsch nach "Eyecandy" auch wenn es die Vorurteile gerne mal anders darstellen 😉
    In einer Umfrage hatte ich auch mal gelesen, dass das bei Frauen anders ist, die entscheiden sich tatsächlich auch gerne für männlichen Charakter (ich glaube 60:40 war es zugunsten eines weiblichen Charakters, bei Männern ist es glaube ich 80:20 fürs eigene Geschlecht) -> passt also eigentlich genau zu den Werten oben, warum man da als Entwickler überrascht ist keine Ahnung... denn das Tester, genau das tun, nämlich Testen (also natürlich alle Optionen), ist auch nichts Neues.

  2. CloudAC sagt:

    Also ich hab die Frau genommen, ich muss mich nicht mit einer Spiel Figur identifizieren.

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    CloudAC dito

  4. Bassler sagt:

    Ich spiele ebenfalls Kassandra. Allein schon, da sie laut Ubisoft der Lore-Charakter ist. ^^

  5. Nathan_90 sagt:

    Bei Kassandra ist die Syncho etwas stimmiger wie ich finde. Darum habe ich auch sie genommen.

  6. ADay2Silence sagt:

    Habe mich auch für Cassandra entschieden weil sie mir sympatisch herkommt als Alexios bei anderem Games nehme ich auch großenteils männliche Hauptcharaktere aber zur Abwechslung nehme ich auch weibliche 😀

  7. StevenB82 sagt:

    Alexios kam für mich überhaupt nicht in Frage. Als ich mit Kassi durch war hab ich den mal angefangen und fand den katastrophal. Hab den dann komplett gelöscht, war mir egal das der noch ne coole Klamotte hat, das wars mir nich wert.
    Naja, die Statistik spricht ja dann Bände über die AC Mehrheit...kein Wunder das es keinen stört das in Cut Scenes keine Helme zu sehen sind und der Fantasy und Arcade Anteil viel zu hoch ist für nen AC 🙁

  8. ras sagt:

    War so klar. Spielentwickler sind immer so schlecht im einschätzen was Spieler wollen.

    ".....da man in den Playtests eine ausgeglichene Statistik erlebt hatte."

    Ja lol besonders weil solche Playtests so aussagekräftig sind wenn 10-20 Leute das testen.

    Bei Mass Effect wars doch genau so. 2/3 hatten männlichen Shepard.
    Bei Cyberpunk wirds genau so sein.

    Und wenn die Entwickler nicht verstehen wieso dann sinds se einfach nur deppert.

  9. Moonwalker1980 sagt:

    Hab ebenfalls Kassandra genommen, vor allem deshalb weil etliche Spieler und Tester meinten, dass sie coole Sprüche klopft, und im Gegensatz zum recht eindimensional gehaltenen Alexios recht reichhaltig. Und ja, es war definitiv der Fall. Außerdem ist sie ziemlich scharf

    EigthySix: warum sollte sie Bitteschön nicht zum Setting passen!?! Ich geb dir nur ein Stichwort: Amazonen!! Gerade in der griechischen Mythologie gibt es unzählige weibliche Helden/Götter usw. Gerade das antike Griechenland ist passend für einen weiblichen Char. Von dem abgesehen gab es immer auch schon weibliche Assassinen in AC.

  10. xjohndoex86 sagt:

    Bei Frauen mit so breiten Schultern kriege ich Angst.^^ Hätte aber auch Kassandra genommen. Schien mir irgendwie mehr aufzugehen im Ganzen.

  11. Crysis sagt:

    Hab mich auch für Kassandra entschieden.

  12. Richi+Musha sagt:

    Wie sie tun, als hätten sie zwei verschiedene Charaktere entworfen. Das sind doch nur Skins.

  13. Panhellenion sagt:

    @Moonewalker1980: In der griechischen Mythologie waren alle weibliche Kämpfer entweder Amazonen oder Göttinnen. Und da AC:O nur leichte Mythologische Elemente hat passt dein Argument nicht. Im antiken Griechenland hätte niemand eine "Söldnerin" angeheurt geschweige sich einer Frau unterzuordnen. Außer natürlich sie war eine Königin oder zumindest Adelig. Das antike Griechenland war zwar nicht sexistisch aber ein klares Patriarchat!

  14. Frank Castle sagt:

    Richtige Gamer sind halt keine verweiblichten ,schwächliche Hippster Videospiel tester liebes Ubisoft Team 😉

  15. Zockerfreak sagt:

    Hab mich für keinen von beiden entschieden

Kommentieren

Reviews