Death Stranding: Datengröße des PS4-Exklusivspiels bekannt

Kommentare (13)

Wenige Wochen vor dem Launch von "Death Stranding" ist bekannt, mit welcher Datengröße das neue PS4-Exklusivspiel ausgeliefert wird. Berichten zufolge werden mindestens 55 GB vorausgesetzt.

Death Stranding: Datengröße des PS4-Exklusivspiels bekannt

Im kommenden Monat erscheint mit „Death Stranding“ das neue Werk von Hideo Kojima. Und nachdem in den vergangenen Wochen mehr oder weniger die Frage geklärt wurde, was euch mit dem PS4-Exklusivspiel erwartet, traf ein weiteres Detail ein. Auf einer Grafik zur „Death Stranding PS4 Pro Limited Edition“ wurde ein Hinweis darauf entdeckt, wie viel Speicherplatz ihr für „Death Stranding“ auf eurer PS4-Festplatte freischaufeln müsst.

Death Stranding bringt es auf 55 GB

Auf der Grafik ist von „55 GB Minimum“ die Rede. Dabei dürfte es sich um die initiale Installationsgröße handeln. Spätere Updates und Erweiterungen werden die Voraussetzungen an den Speicherplatz voraussichtlich anheben.

Erscheinen wird „Death Stranding“ am 8. November 2019 exklusiv für die PS4. Der Titel versetzt euch in eine nahe Zukunft, in der mysteriöse Explosionen die Erde erschüttern und eine Reihe übernatürlicher Ereignisse auslösen, die als der „Gestrandete Tod“ bekannt sind. Zugleich suchen Wesen aus einer anderen Welt den Globus heim und die Menschheit steht vor ihrem Ende. In der Rolle von Sam Porter Bridges liegt es an euch, durch die verwüstete Ödnis zu reisen und der Vernichtung der Menschheit entgegenzuwirken.

Der Launch von „Death Stranding“ wird von einer weltweiten Tour eingeleitet. Diese startet am 30. Oktober 2019 in der französischen Metropole Paris. Zu den weiteren Stationen zählen London, Berlin, New York, San Francisco, Tokyo, Osaka, Singapore, Taipei und Seoul. Weitere Details dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

+++ Death Stranding: Fotos zeigen BB-Kapsel aus der Collector’s Edition +++

Nach wie vor ist offen, ob „Death Stranding“ den hohen Erwartungen der Fans und Kritiker gerecht werden kann. Erfahren werden wir das wenige Tage vor dem Launch. Seit der vergangenen Woche ist bekannt, dass das Review-Embargo am 1. November 2019 fällt. Ab diesem Zeitpunkt dürfen die internationalen Medien ihre Tests veröffentlichen. Weitere Meldungen zu „Death Stranding“ sind in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ps3hero sagt:

    Bin derbe gespannt auf die ersten Reviews am 1. November. EXTREM gespannt.

  2. GeaR sagt:

    Was auch interessant ist, ist der trailer
    https://youtu.be/FnqrRWPtcVY

    Ich hab jetzt nichts über eine deutsche sprachausgabe gelesen und im Trailer wird deutsch gesprochen. Leider nicht von Morgenstern aber der batman Sprecher ist auch gut.

  3. VisionarY sagt:

    würde mich wundern wenns deutsch vertont wird... hat kojima bisher nie gemacht

  4. ResidentDiebels sagt:

    Die Kritiker und Gaming Reviewer kann man doch bei solchen games vergessen.

    Death Stranding benötigt sehr viel Zeit und die ganzen Game Review verfasser haben keine zeit oder nehmen sich keine Zeit. Da geht es nur darum wer am schnellsten das review raushaut, daher erwarte ich wie immer viel Ahnungslosen Schund. War schon öfter so. Deshalb jucken mich reviews auch nicht.

  5. Nudelz sagt:

    @VisionarY

    das stimmt nicht Metal Gear Solid für Die PS1 war komplett auf deutsch.

  6. ResiEvil90 sagt:

    @ResidentDiebels

    Auf der einen Seite hast du recht auf der anderen Seite bekommen einige Tester die Spiele Wochen früher um es ausführlich zu testen. Ich finde 4players ist da meist sehr kritisch und ehrlich auch wenn es den meisten nicht immer passt. Aber auch 4players lag schonmal daneben. Letzendlich ist es einfach am besten man testet es selber. Aber gute Tests können einen ungefähr sagen wo die Reise hingeht. GameTwo z.b. ist da auch immer sehr gut und gleichzeitig auch noch lustig verpackt. Meistens kommen deren Tests und Berichte etwas später aber dafür sind sie Qualitativ gut.

  7. De_Maksch sagt:

    @Nudelz

    Und die war so schlecht, dass sie wieder genial ist 😀

  8. Am1rami sagt:

    @De_Maksch ich fand die Synchro super.

  9. GeaR sagt:

    "hmm? Was war das? Hmm, Fußspuren? 😀
    Heutzutage sind die Synchronisation in Spielen aber meilenweit besser als zu mgs2 Zeiten. Deutschland vor allem ist synchronland und kann es sehr gut von allen Ländern auf der Welt. Ich würde mich über eine deutsche Synchronisation sehr freuen und Sony geht eigentlich immer diesen Weg, alles zu synchronisieren

  10. VisionarY sagt:

    hmm also meine Ursprüngliche MGS 1 PS1 version war English mit deutschem Untertitel... vielleicht hab ichs aber auch so eingestellt !? ^^ lang ists her

  11. VisionarY sagt:

    muss aber noch sagen 55GB für die größe was das spiel haben soll scheint mir fast etwas wenig...

  12. GeaR sagt:

    Ich meinte natürlich mgs1 entschuldigung. Hab mich wohl vertippt. Ab mgs2 gab es nur englische und japanische Synchronisation.

  13. Am1rami sagt:

    @VisionarY
    mgs5 hatte auch um die 30gb, und das Spiel hatte 50+ stunden content. Kojimas Studio kennt sich halt aus mit Kompression und Optimierung.

Kommentieren

Reviews