Resident Evil 3 Remake: Fehler oder Teaser? Capcom sorgt für Spekulationen

Kommentare (16)

Seit einigen Stunden wird fleißig darüber spekuliert, ob Capcom auf Facebook das Remake von "Resident Evil 3" angedeutet hat. Es würde zu den vorangegangenen Gerüchten passen.

Resident Evil 3 Remake: Fehler oder Teaser? Capcom sorgt für Spekulationen

Schon seit längerer Zeit macht das Gerücht die Runde, dass Capcom an einem Remake von „Resident Evil 3“ arbeitet. Da schon der Vorgänger erfolgreich in die aktuelle Generation verfrachtet wurde, scheint es nicht sehr unwahrscheinlich zu sein, dass sich der Publisher und Entwickler dem Klassiker aus dem Jahre 1999 annimmt. Dennoch steht die Ankündigung bislang aus.

Allerdings könnte Capcom eine Andeutung gemacht haben. Auf Facebook machte das Unternehmen auf einen aktuellen Sale auf Steam aufmerksam. Verwendet wurde dabei eine Grafik, die Jill und Nemesis zeigt, auch wenn „Resident Evil 3“, das den Untertitel „Nemesis“ trägt, gar nicht auf Steam verfügbar ist. Fans und einige Pressevertreter begannen daraufhin mit Spekulationen. Deutet Capcom tatsächlich ein Remake von „Resident Evil 3“ an?

Alles nur ein Versehen?

Euer Geld solltet ihr nicht darauf verwetten. Denn es kann sich bei der Wahl der Grafik um einen simplen Fehler handeln. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass für den Facebook-Post irgendeine hübsche Grafik gewählt wurde, ohne den genaueren Hintergrund zu beachten. Denkbar wäre es aber auch, dass Capcom tatsächlich die Aufmerksamkeit auf ein Remake von „Resident Evil 3“ lenken möchte, was zu den vorangegangenen Meldungen passen würde.

Erst vor einigen Tagen berichteten wir über ein mögliches Remake von „Resident Evil 3“. Der Youtuber „Spawn Wave“ möchte in Erfahrung gebracht haben, dass sich das Spiel in der Tat in Entwicklung befindet. Der Launch soll bereits im kommenden Jahr erfolgen. „Spawn Wave“ war in der Vergangenheit häufiger eine zuverlässige Quelle und berichtete bereits vor der Ankündigung über „Elden Ring“.

+++ Resident Evil 3: Remake vom Feedback der Spieler abhängig, so Resident Evil 2-Producer Hirabayashi +++

Nach wie vor gilt: Bis sich Capcom zu einem möglichen Remake von „Resident Evil 3“ äußert, sollten die Gerüchte und Spekulationen wie gewohnt mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Mehr zu Resident Evil 3

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Dann wirds mit Sicherheit auf den Game Awards vorgestellt ... Sehr geil

  2. xjohndoex86 sagt:

    Deutet schon alles darauf hin. Dass man bei Project Resistance die Save Room Musik vom 3. Teil gehört hat, kann auch kein Zufall sein.

  3. Bulllit sagt:

    @xjohndoex86

    Stimmt.. Das Game wird kommen! Mit Sicherheit. Vor allem bei dem Erfolg von RE 2.

  4. Tomyi sagt:

    Für mich der "schwächste" Teil von allen...und obwohl das erfolgreiche "RE2" für die PS4 sicherlich nicht von schlechten Eltern ist, hat mir die Atmophäre im Original (trotz PS1-Grafik) besser gefallen, weil es nicht so extrem düster ist, wie im Remake...die festen Kameraperspektiven der "Oldies" haben mir irgendwie besser gefallen, weil man nie wusste, was hinter der nächsten Ecke auf einen lauerte...Der HD(1)Teil und "Zero" fand ich jedoch sehr gut, weil sie dem Original sehr treu blieben...

  5. ResiEvil90 sagt:

    Hoffentlich nach dem 3 Remake dann ein Remake zum 4 Resident Evil Teil 🙂

  6. Bulllit sagt:

    @ResiEvil90

    Wäre schon sehr geil. Wobei mir persönliche nur HD Texturen reichen würden. Es gibt auf dem PC ne mod aber ist noch Luft nach oben. Sonst ist RE4 so wie es ist perfekt!

  7. Weichmacher sagt:

    Tomyi: da gebe ich dir recht, das Problem ist, man denkt, dass ein Remake an genau das herankommt was es damals bei einem ausgelöst hat. Das wird es allerdings niemals, weswegen ich auch bei FF7 so meine Bedenken habe.

  8. VincentV sagt:

    Richtige Remakes werden ja nicht umsonst oft komplett umstrukturiert. Die sollen ihren eigenen Charme bekommen und nicht den alten mitschleppen.

  9. DanteAlexDMC84 sagt:

    VincentV: schön gesagt, aber einige kapieren es hier nicht und wollen, wenn man das hört das selbe spiel wie damals die Original. Wer keine Remakes mag, soll einfach die Original spielen und gut ist.

  10. Frank Castle sagt:

    Wird nur gekauft um Capcom zur Sponsorn damit endlich Resi 4-5 Kommen 🙂 🙂 🙂

  11. SchatziSchmatzi sagt:

    Wird gekauft, ansonsten werde ich CAPCOM weiter boykottieren und nicht sponsoren. Nach 3 bitte Zero remaken. War mit das geilste Game nach Teil 2.

  12. VincentV sagt:

    Ich denke nicht das die Teile nach 3 so schnell richtige Remakes bekommen. Von Zero und dem ersten Remake gibts ja Remaster. Die reichen eigt von der Spielbarkeit her. Sowie auch 4 - 6.

  13. SchatziSchmatzi sagt:

    Ja, ist eher unwahrscheinlich, dass Zero und Teil 1 geremaked werden, dennwäre es schön es so spielen zu können wie Teil 2.

  14. GolDoc sagt:

    @Weichmacher

    Das wahre Problem nennt sich Nostalgie bzw. die Tatsache, dass man die Spiele meistens in einer Zeit gespielt hat,als man noch viel leichter zu beeindrucken war. Wenn man aber mal 10 Jahre im "Geschäft" ist, schon alles gesehen hat und schon tonnenweise hervorragende Spiele gezockt hat, dann ist der Anspruch schlicht und ergreifend einfach deutlich höher. Man ist deutlich schwerer zu beeindrucken, selbst qualitativ deutlich bessere Spiele werden diese Gefühle vermutlich nie mehr auslösen können.

    Es ist daher fast unmöglich, dass R2R dieselben Gefühle in dir auslöst wie damals R2, selbst wenn das Remake von Teil 2, abgesehen von der Grafik, spielerisch und inhaltlich 1:1 identisch zum Original wäre.

    Es ist doch beispielsweise dasselbe mit den " Ps2 Generation war die Beste" Träumern, die unter dieser Illusion leben, weil sie nicht in der Lage sind, die wahren Gründe ( siehe Abschnitt 1) zu begreifen. Die Top10 PS4 Spiele sind rein qualitativ den Top10 Ps2 Spielen oft in ALLEN Bereichen teilweise deutlich überlegen, trotzdem reden sich Leute oftmals die lächerlichsten Dinge ein.

    FF7 Remake wird in Sachen Story, Charaktere und Technik auch ohne Zweifel spürbar besser sein . Objektiv wird auch das Gameplay besser sein, wobei hier aufgrund der unterschiedlichen Kampfsysteme durchaus auch ein subjektiver Faktor eine wichtige Rolle spielen wird. Trotzdem wird das Spiel vermutlich nie dieses spezielle Gefühl auslösen wie damals 1999, da man nie wieder in seine Anfangszeit als Gamer zurückkehren kann.

    Dann gibt es natürlich noch Leute, die allgemein Änderungen in Remake nicht ausstehen können, selbst wenn die Änderungen das Spiel deutlich besser machen. Hier nenne ich als Beispiel Yakuza 2 / Kiwami 2. Spielerisch und technisch ist das Remake Welten besser. Im Remake wurde aber ein kleiner Teil (der eigenlich keinerlei bedeutsamen Content enthielt) einer der beiden begehbaren Städte gestrichen, ebenso 1-2 absolut generische, nervige Nebenaktivitäten. Dafür hat das Spiel aber massiv an neuen und deutlich besseren Aktivitäten hinzugewohnen, quantitativ und qualitativ Welten besser als der nervige geschnittene Teil. Trotzdem gibt es Leute, die es aufgrund dessen "schlechter" finden, wobei ich hier immer nur ungläubig den Kopf schütteln kann

  15. SchatziSchmatzi sagt:

    Du bringst es auf dem Punkt. Bei vielen lautet sowieso immer das gleiche Motto: Früher war alles besser. Stimmt aber nicht.

  16. Analyst Pachter sagt:

    Früher war mehr Lametta!

Kommentieren

Reviews