PS5 & Xbox Series X: Frogwares freut sich auf die SSD – 60FPS als neuer Standard?

Kommentare (29)

Eigenen Angaben zufolge freuen sich die "The Sinking City"-Macher von Frogwares schon jetzt auf die SSDs der Xbox Series X beziehungsweise der PS5. Gleichzeitig hofft das Studio darauf, dass eine Darstellung in 60FPS in der kommenden Konsolen-Generation der neue Standard wird.

PS5 & Xbox Series X: Frogwares freut sich auf die SSD – 60FPS als neuer Standard?
Die Xbox Series X und die PS5 erscheinen im Weihnachtsgeschäft 2020.

Nachdem sich in den vergangenen Wochen bereits diverse Studios über die technischen Möglichkeiten der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X ausließen, waren in einem aktuellem Interview die „The Sinking City“-Macher von Frogwares an der Reihe.

Wie das Studio in Person von Sergey Oganesyan zu verstehen gab, freuen sich die Entwickler insbesondere auf die SSDs der neuen Konsolen, die den Studios rund um den Globus vor allem die Arbeiten an Open-World-Titeln erleichtern wird. Gleichzeitig geht Frogwares davon aus, dass immer mehr Studios die Wahl zwischen Auflösung und Framerate anbieten werden.

Zwar hofft das Studio, dass sich 60FPS zum neuen Industrie-Standard entwickeln werden, vor allem kleinere Studios beziehungsweise Indie-Entwickler könnten sich mit der entsprechenden Optimierung allerdings schwer tun. Vor allem aufgrund der damit verbundenen Kosten.

Vorerst keine großen Grafiksprünge zu erwarten?

Des Weiterem führte Sergey Oganesyan aus, dass wir vorerst keine großen Grafiksprünge erwarten sollten, da davon auszugehen ist, dass viele Entwickler und Publisher nach dem Start der neuen Konsolen-Generation erst einmal auf Cross-Generation-Titel setzen werden.

„Ich glaube einfach nicht, dass die Entwickler ihre Unterstützung einer enormen Fangemeinde, die während des Lebenszyklus der aktuellen Generation gewachsen ist, augenblicklich aufgeben können, wenn sie nicht den finanziellen Anreiz der Konsolen-Hersteller haben, die ihnen dadurch entgangenen Verkaufszahlen entsprechend zu kompensieren“, so Oganesyan.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: TFLOP-Differenz langfristig wahrscheinlich irrelevant – Entwicklermeinung

Und weiter: „Trotz allem können wir uns auf Dinge wie wie bessere Texturen, bessere Framerate, bessere Beleuchtung, bessere Ladezeiten, größere Maps, detailliertere Umgebungen und so weiter freuen. Das ist eine Menge und die Verbesserungen werden mehr als spürbar sein. Wir haben bereits tolle Spiele wie Red Dead Redemption 2 und Horizon Zero Dawn, bei denen ich mir nicht einmal ansatzweise ausmalen kann, wie gut die Titel auf der Hardware der nächsten Generation aussehen werden.“

Die Xbox One X und die PS5 werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht. Während Microsoft und Sony Interactive Entertainment zu den Preisen der Next-Gen-Konsolen weiter schweigen, gehen Analysten davon aus, dass sich die Anschaffungskosten im Bereich von 449 bis 549 US-Dollar beziehungsweise Euro einpendeln werden.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Analyst Pachter sagt:

    60 Grad

  2. H-D-M-I sagt:

    Der Wunsch auf 60 FPS, besserer Grafik etc. seitens der Entwickler ist da.
    Dann hoffe ich auch mal, dass es diesmal ein Standard für die Next-Gen-Konsolen wird?! Vom spielerischen Aspekt her hatten bzw. haben ja die eingefleischten Konsoleros soweit ja NIE das volle Programm und das Spielgefühl erhalten, was zum Beispiel auf dem normalen Desktop-PC jahrelang vorhanden ist.

    Andersrum sage ich mir aber auch: Wer ordentliche Leistung (Hardware) haben will, muss entsprechend ja mehr in die Tasche greifen. Und eine Konsole MUSS wenig kosten, um die breite Masse (Kinder und Jugendliche) ansprechen zu können. Also sind genannte Standards ggf. ja doch nur für diejenigen vorenthalten, die dafür auch bereit sind mehr zu bezahlen?!

    Lassen wir uns einfach mal überraschen. 🙂 Etwaige Neugierde ist da, aber keine große Euphorie und großes Wunschdenken.

  3. darkbeater sagt:

    Freue mich auf Xbox series x und der Playstation 5 werden meinen Spaß haben aber werde ich schon demnächst haben kommt ja bald xenoblade remaster

  4. _Hellrider_ sagt:

    60fps MUSS der Standard werden.
    Wehe die kommen dann immer noch mit diesem 30fps Mist daher. Der Unterschied ist bei Bewegungen einfach zu groß

  5. VincentV sagt:

    Ich nehm lieber die bessere Grafik.

  6. darkbeater sagt:

    _Hellrider_ richtig sollten schon 60 fps sein je nach Auflösung full hd auf jeden Fall aber bei höherer Auflösung werden wir sehen, ob sie da es schaffen, weil Sony und Microsoft haben schon damals viel versprochen und konnte man nicht halten

  7. Saleen sagt:

    Ich nehme 60FPS

  8. xjohndoex86 sagt:

    Grafik, Auflösung, 30 FPS locked >>> 60 FPS (pure Ressourcenverschwendung)

  9. Zentrakonn sagt:

    Bei Multiplayer shooter würde ich auch gerne 1080p und Tendenz 90-120fps haben wollen ... ist das möglich oder nur wunsch gedanke ?

  10. Maiki183 sagt:

    @h-d-m-i

    "Vom spielerischen Aspekt her hatten bzw. haben ja die eingefleischten Konsoleros soweit ja NIE das volle Programm und das Spielgefühl erhalten, was zum Beispiel auf dem normalen Desktop-PC jahrelang vorhanden ist."

    was laberst du?
    wenn man jetzt mal ein übertriebenes setup mit 3 bildschirme usw. weglässt, dann gibts bis auf das eingabegerät kaum unterschiede.
    bessere grafik sicherlich, aber ein spiel wie tomb raider würde ich auch am pc mit controller spielen, da brauch ich keine 500 extra tasten.

    und ich persönlich hab nen besseres spielgefühl wenn ich bequem auf der couch vor nem 55" sitze, als am schreibtisch mit nem 27".

  11. Nathan Drake sagt:

    Ich will 30 fps und dafür schönere Welten, bessre AI, mehr details, besseren Sound, mehr Animationen.
    Scheiss 60 fps gelaber. Brauch es für die meisten Games nicht und frisst nur unnötig recoursen.

  12. Moonwalker1980 sagt:

    Nathan Drake: seh ich ähnlich, es ist sogar so, dass 60FPS bei etlichen Genres auch gar nicht passen würden. Ich lasse mir gefallen, dass bei Racern, Shootern und Fighter Games 60Fps Standard sein sollten, für alles andere ist es unnötig und teilweise sogar störend, weil es dann einfach zu gestochen sauber ausehen würde, da sind mir andere Aspekte der Grafik wie Auflösung, bessere Texturen, bessere Beleuchtung, bessere Ladezeiten, größere Maps, detailliertere Umgebungen weitaus wichtiger. Aber die Entwickler werden schon wissen welche Assets bei ihren Games wichtig sein werden, da hab ich schon Vertrauen.

  13. Twisted M_fan sagt:

    Ich habe bei einigen Spielen auf dem PC 120-150fps und bemerke keinen Unterschied da zwischen.Für mich fühlen sich die 120 und mehr fps einfach nicht besser an wie 60fps.Bei 30 auf 60 da ist auf jeden fall ein merklicher Unterschied zu bemerken.Finde das oft einfach übertrieben für Leute die FPS Geil sind.

    Und wer jetzt denkt auf der PS5/x Series gibt es immer 4K und 60fps der kann das eh knicken,wenn es nicht gerade ein Tetris oder Maincraft ist.Selbst Hochgezüchtete High end Gamings PCs haben oft Probleme stabile 60fps auf 4K zu fahren.

  14. Twisted M_fan sagt:

    Es sollte heißen von 60 auf 120fps bemerke ich keinen Unterschied.

  15. martgore sagt:

    Spiele auch am pc mit 240 fps, aber finde das 60 fps schon affengeil sind und nein, 60 fps sind in Games nicht unrealistisch (von den Bewegungen) wie man hier lesen musste.

    Ich hab Tomb Raufer mit Tastatur und Maus am PC gespielt und mit Controller auch schon auf der Konsole. Hat mir beides gleich gut gefallen. Klettern ist ja in Tomb Raufer nicht mehr der Aspekt wie bei den ganz alten Teilen und schießen lässt es sich für mich mit der Maus immer besten.
    Wenn man selten, bis gar nicht in den Genuss von 60 fps kommt, sind 30 fps evtl. okay.
    Aber ein bloodborne, das ich sehr gut in Erinnerung hatte, kann ich mir mittlerweile nicht mehr an tun. Deshalb freu ich mich auf die neue PlayStation !

  16. MarchEry sagt:

    60fps muss. Spürbarer Unterschied zu 30fps....

  17. Saleen sagt:

    Das bei einigen die Augen dabei nicht Schmerzen ist ein Wunder 😀
    Habe mittlerweile echt Probleme damit bei 30 Frames.
    Vor allem dann wenn die Zahl nicht mal stabil ist

  18. VincentV sagt:

    Wenn 30 dann auch stabile 30. Sonst wärs ja noch schlimmer.

  19. TeamBravo sagt:

    @Saleen

    Die haben halt keine Ahnung, wie eklatant der Unterschied ist, weil sie ihn noch nie aufmerksam wahrgenommen haben.

    Wer Nioh 2 hat und hier nach 30FPS schreit, der soll mal ins Spiel gehen und vom schlechter aussehenden 60FPS Modus auf den mMn. wirklich nur marginal besser aussehenden 30FPS Modus wechseln. Ich halte das Spiel im 30FPS Mode für unspielbar, es spielt sich einfach alles andere als flüssig.

    Ich hoffe also wirklich, dass 60FPS oder wenigstens die Option dafür neuer Standard wird. Zusätzlich freu ich mich wegen der schnellen SSD auf neues Spielweltdesign, damit man sich so bescheuerte "drück dich durch einen engenen Spalt" oder "kriech durch eine lange, enge Höhle" Ladepassagen in Zukunft sparen kann.

  20. _Hellrider_ sagt:

    Jedes Mal wenn man die Kamera bei 30fps dreht, sieht man, dass es keine flüssige Bewegung ist. Auch bei Open World Spielen ist das einfach unschön.

    Ich will den goldenen Mittelweg: 1440p bei 60fps
    4K muss nicht sein. Den Unterschied von 1080p zu 1440p sieht man eh deutlicher, als von 1440p auf 4K

  21. Maiki183 sagt:

    @TeamBravo
    so gehts mir z.b. bei borderlands 3.
    im grafik modus hat man zwar keine treppchen effekte, aber dafür nen leichtes konstantes ruckeln was extrem nervig is.
    bei dem spiel muss man leider die etwas unschönere grafik in kauf nehmen und den performance modus anschmeißen.

    ich hoffe das 60fps standard werden, 30fps sind nichtmehr zeitgemäß und schlichtweg nervig.
    egal bei welchem genre.

  22. Scobee sagt:

    Für mich persönlich wären 60 fps ein Traum. 30 fps empfinde ich für meine Augen als sehr anstrengend.

  23. Fressbrett sagt:

    30 fps wären für next gen eine riesige Enttäuschung für mich, ich frage mich nur warum entweder 30 oder 60, hab ich mich schon bei der aktuellen Generation gefragt... Warum nicht einfach die goldene Mitte? Macht ja auch schon einen Unterschied fürs Auge ob 30 oder 45 fps.

  24. xjohndoex86 sagt:

    Letztendlich sollte der Entwickler selber entscheiden, welche Priorität er legt. Aufgezwungene 60 fps bei einem Spiel wie The Last Of Us bspw. das einen cineastischen Anspruch hat sehen einfach sche*ße aus. Ähnlich wie das HFR bei Der Hobbit lassen 60 fps die Bewegungen einfach unruhig wirken und geben dem Ganzen einen unästhetischen Doku Look. Bei einem Fast Paced Shooter wie Doom Eternal sind 60 fps dagegen gold wert. Die ideale Mitte wäre also wirklich bei 45 fps, so wie man es bei Dark Souls 3 auf der Pro gesehen hat. Fühlt sich nicht zu weich an, spielt sich aber angenehm smooth.

  25. Boyka sagt:

    Kack auf Grafik - die ist so wie jetzt schon genug (Uncharted, GOW, DAYS Gone etc.)
    Ich hoffe wirklich sehr auf 60 FPS als MINIMUM.

  26. James T. Kirk sagt:

    60fps als Standard kommt viel zu spät. Am PC spiele ich alles in 144fps.

  27. VincentV sagt:

    Sobald dann 60 FPS Games kommen fragt jeder warum die Grafik nicht so der burner ist.

  28. Saleen sagt:

    Bin mir sicher, dass man bei 9 TFlops nicht auf die Idee kommen wird, dass bei 60FPS die Grafik kacka sei

  29. SlimFisher sagt:

    @James T Kirk

    Dann hast du aber ein sehr potenten Rechner, wenn du alles mit 144fps zocken kannst :-). Mehr FPS sind schon praktisch aber wenn wir realistisch sind, dann kann dieser Wunsch nicht über die gesamte Lebensspanne gehalten werden, denn auf der anderen Seite schreien die Leute nach immer besserer Grafik und man kann nicht immer beides haben.

Kommentieren

Reviews