The Last of Us Part 2: Naughty Dog vom Leak enttäuscht – Appell an die Spieler

Kommentare (63)

Aktuell macht ein umfangreicher Story-Leak zu "The Last of Us: Part 2" die Runde. Eigenen Angaben zufolge sind die Macher von Naughty Dog von dieser Entwicklung enttäuscht. Gleichzeitig bittet das Studio die Nutzer darum, andere Spieler nicht zu spoilern.

The Last of Us Part 2: Naughty Dog vom Leak enttäuscht – Appell an die Spieler
"The Last of Us: Part 2" erscheint im Juni.

Im Laufe des gestrigen Tages erreichte uns die Meldung, dass ein umfangreicher Story-Leak zum ambitionierten Action-Titel „The Last of Us: Part 2“ seine Runden durch das Netz dreht.

Wie es hieß, umfasst der Leak zahlreiche Details zur Handlung des Nachfolgers und verrät unter anderem das Ende von „The Last of Us: Part 2“. Mitunter wurden die massiven Spoiler auf Plattformen wie Youtube in den Vorschaubildern von Videos untergebracht. Entsprechend vorsichtig solltet ihr euch in den nächsten Wochen durch das Netz bewegen, wenn ihr euch die Vorfreude auf „The Last of Us: Part 2“ nicht verderben lassen wollt.

Naughty Dog bezieht Stellung zum Leak

Via Twitter meldeten sich die Entwickler von Naughty Dog zu Wort und wiesen darauf hin, dass sie von der aktuellen Entwicklung rund um „The Last of Us: Part 2“ enttäuscht sind. Gleichzeitig appellierte das Studio an die Vernunft der Spieler und bittet sie darum, andere Nutzer nicht zu spoilern. Zumal sich der Release von Ellies neuem Abenteuer mit großen Schritten nähert.

Zum Thema: The Last of Us Part 2 & Ghost of Tsushima: Die neuen Releasetermine stehen

Naughty Dog dazu: „Wir wissen, dass die vergangenen Tagen für euch wirklich schwer waren. Wir fühlen uns genauso. Es ist enttäuschend zu sehen, dass Pre-Release-Footage aus der Entwicklung veröffentlicht und verbreitet wurde. Tut euer Bestes, um Spoiler zu vermeiden. Gleichzeitig bitten wir euch darum, andere nicht zu spoilern. Ihr werdet The Last of Us: Part 2 bald in den Händen halten. Egal, was ihr seht und hört, die finale Erfahrung wird es wert sein.“

Nach einer weiteren kurzfristigen Verschiebung, die auf die durch den Coronavirus verursachten logistischen Probleme zurückzuführen ist, wird „The Last of Us: Part 2“ ab dem 19. Juni 2020 für die PlayStation 4 erhältlich ein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. ras sagt:

    Druckmann hats verkackt.
    Ab dem Zeitpunkt wo Amy Hennig ging wars vorbei.

  2. SEGA-Fanatic sagt:

    @Moonwalker1980: Verlass dich mal lieber nicht drauf, das der Cordyceps-Pilz noch eine große Rolle spielen wird.

  3. martgore sagt:

    Die Geschichte in Teil eins war okay, aber was ich an dem Spiel liebte, das es obwohl es ein Aktionadv. ist, man auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ein richtiges Videospiel hatte, bei dem man nicht einfach durchrushen konnte und das nicht nur, weil die Gegner super viel einstecken und man selber nicht viel verträgt.
    Schleichen, Munni sparen und die Gadgets nutzen.
    Ähnliches erhoffe ich mir von part2 und bis jetzt glaube ich auch das wir das bekommen.

    Freu mich drauf und wer schaut hier Spoilers ? Selber schuld.
    So schlimm wie SWE9 wird es schon nicht werden.

  4. ras sagt:

    An anonymous source linked to Nauhgty Dog Inc. reached out to us with the following message regarding The Last of Us 2 gameplay footage leak:

    “I don’t doubt, even for a moment, that this leak came from the studio. The Last of Us Part 2 is very divisive and, as you can imagine, some of the team aren’t really thrilled to be working on the game.”

    The source goes on to talk about how stale the work environment has been at Naughty Dog and how so many people have had to bite their tongues because ‘cancel culture’ is very much alive inside of the studio.

    “Many people would agree with me that this has been one of the worst projects they’ve ever had to work on, and that’s not just because some people disagree with the plot. Even though some of the team members are Christians and don’t necessarily agree with the game’s ‘message’, they are also professionals and can put their personal politics aside to get the job done. What really sucks about all of this is the working environment.”

    Wer alles lesen will:

    https://www.sausageroll.com.au/entertainment/games/the-last-of-us-2-gameplay-leak-came-from-dev-that-hates-its-divisiveness/

  5. GolDoc sagt:

    @ras

    Vergiss nicht den besten Teil:

    "The team is very much divided on the game, and even voicing your concerns on its story will upset certain individuals; it usually results in said person being called closed-minded or even phobic, or some such nonsense. Some people literally have to bite their tongues or fear losing their jobs, even careers, to an outrage mob.”

  6. Moonwalker1980 sagt:

    Sega Fanatic: also es gibt dieselben Stadien der Infektion wie im ersten Teil, und mindestens einen, wenn nicht sogar zwei neue Stadien/Gegnertypen, das wurde schon bestätigt, also ja, ich verlasse mich darauf, dass der Pilz nach wie vor die Hauptrolle spielen wird. 😉

  7. Moonwalker1980 sagt:

    Ras: die Frage ist eher wo DU sie nicht gesehen hast, oder stellst du dich mit Absicht d.um.m?

    Sega Fanatic: wieso Design- und Storyentscheidungen der Entwickler von einem gewissen Schlag von Leuten gleich immer hinterfragt wird und unterstellt wird, dass angeblich absichtlich eine poli.tische Agenda transportiert wird finde ich schlicht lächerlich. Alter, nehmt das Leben bitte mit etwas mehr Hausverstand und Abgeklärtheit, ich kann diese künstliche Empör.theit, die heutzutage gras.siert nicht mehr ab. Der Schlag von Menschen kommt übrigens normalerweise aus dem re.chten Milieu, zb von den Alt Rights, den A.fd'lern und den vielen Tru.mps dieser Welt, die noch so einen i.rren Schwachsinn von sich geben können und trotzdem ihre Zustimmung erhalten werden.

    Saleen: was soll denn dieser Un.sinn... nur weil es zu einer - im Sinne der freien Marktwirtschaft übrigens ganz natürlichen-Mitarbeiter Fluktuation am Ende eines langjährigen Projektes kommt, soll das ganze Studio quasi zu MS "überlaufen"??? Also was sich manche in ihrer Sozialen-Isolations-Corona-Lockdown-Frustration da zusammenspin.nen geht echt auf keine Kuhhaut mehr. 😀 😀

  8. Moonwalker1980 sagt:

    Ras: die Frage ist eher wo DU sie nicht gesehen hast, oder stellst du dich mit Absicht d.um.m?

    Sega Fanatic: wieso Design- und Storyentscheidungen der Entwickler von einem gewissen Schla.g von Leuten gleich immer hinterfragt wird und unterstellt wird, dass angeblich absichtlich eine poli.tische Agenda transportiert wird finde ich schlicht lächerlich. Alter, nehmt das Leben bitte mit etwas mehr Hausverstand und Abgeklärtheit, ich kann diese künstliche Empör.theit, die heutzutage gras.siert nicht mehr ab. Der Schl.ag von Menschen kommt übrigens normalerweise aus dem re.chten Milieu, zb von den Alt Rights, den A.fd'lern und den vielen Tru.mps dieser Welt, die noch so einen i.rren Schw.achsinn von sich geben können und trotzdem ihre Zustimmung erhalten werden.

    Saleen: was soll denn dieser Un.sinn... nur weil es zu einer - im Sinne der freien Marktwirtschaft übrigens ganz natürlichen-Mitarbeiter Fluktuation am Ende eines langjährigen Projektes kommt, soll das ganze Studio quasi zu MS "überlaufen"??? Also was sich manche in ihrer Sozialen-Isolations-Corona-Lockdown-Frustration da zusammenspin.nen geht echt auf keine Kuhhaut mehr. 😀

  9. xjohndoex86 sagt:

    Kann ich mir bei ND lebhaft vorstellen, diese Toleranz Diktatur. Habe das im Freundeskreis auch. Wenn du nicht Ja und Amen zu allem sagst, bist du ruckzuck Hom*phob, Frauenf*ind, Rass*stisch und vor allem natürlich ein Unmensch. Und das ist totaler Quatsch. Soweit ich weiß stand sogar unsere allerliebste Fem*nistin Anita Sarkeesian an Druckmanns Seite um das Ganze so Gendergerecht und Female Empowered wie möglich zu machen. Muss das wirklich sein? Kann man nicht einfach so eine starke weibliche Rolle schreiben, ohne sich permanent auf die SJW Schulter zu klopfen? Und mit Abby ist für Druckmann ja ein ganz feuchter Traum in Erfüllung gegangen. Der Kerl muss echt Komplexe haben. Oder dieser Christenkult...
    Ein Wunder, dass die Infizierten nicht ausschießlich "weiße, Priviligierte" sind.

    Egal, ich will mir von diesem Nonsens nicht das eigentliche Spielerlebnis verderben lassen. Denn das wird eine Tour de Force sondergleichen.

  10. Banane sagt:

    Abby ist einer der schrecklichsten weiblichen Charaktere die ich je gesehen habe.^^

  11. SEGA-Fanatic sagt:

    Abby ist einer der schrecklichsten männlichen Charaktere die ich je gesehen habe.

  12. SEGA-Fanatic sagt:

    Bin ja so auf die neuen Plus Spiele gespannt. Ich hoffe auf Spyro und was anderes mit Farben drin.

  13. xjohndoex86 sagt:

    Haha. Mit Abby hat Druckmann der Transcommunity bestimmt keinen Gefallen getan.
    Wobei man ja gar nicht weiß, ob sie/er wirklich eine ist. Vllt. ist es wirklich 'ne "Frau" mit zu viel Testo und Steroiden. Auf jeden Fall 'ne ganz gruselige Figur. Lässt mich mehr erschaudern als die Clicker. ^^

1 2