Hideo Kojima: Death Stranding-Schöpfer arbeitet an einem neuen Konzept

Kommentare (31)

Hideo Kojima werkelt an einem Konzept, aus dem ein Spiel hervorgehen könnte. Zum Einsatz kommen darin offenbar Raumschiffe. Fraglich ist allerdings, ob die Idee über die Konzeptphase hinausgeht.

Hideo Kojima: Death Stranding-Schöpfer arbeitet an einem neuen Konzept
Wie steht es um ein "Death Stranding 2"?

Hideo Kojima hat mal wieder getweetet. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter gab er bekannt, dass er an einem neuen Konzept arbeitet. Dabei ließ er einen Blick auf seinen Schreibtisch werfen, der mit möglichen Hinweisen bestückt ist.

Zu sehen ist unter anderem das Artwork eines Raumschiffs oder irgendeines anderen Fluggeräts. Das könnte darauf hindeuten, dass das neue Konzept etwas mit dem Weltraum zu tun hat.

Landungsschiff und Bridges

Interessanterweise kann man auf einem der Vehikel, das als „Landungsschiff“ gekennzeichnet ist, „Bridges“ lesen. Das solltet ihr aber nicht unbedingt als festen Hinweis dafür ansehen, dass Kojima an einer Fortsetzung von „Death Stranding“ arbeitet. Immerhin könnte die Marke „Bridges“ so ziemlich überall auftauchen.


Was kommt nach „Death Stranding“?

„Hier ist meine Art, einen neuen Titel mit Yoji zu entwerfen. Zuerst besprechen wir das Setting für jeden Charakter, den Hintergrund, die Welt, die Farbe, die Eigenschaften, die Rollen, die Bilder, die Ideen und das Stichwort, indem wir per E-Mail zurück&vorwärts gehen. WFH & 20 Min. direkte Diskussion. Meistens Texte über das iPhone“, so Kojima in seinem Tweet.

In einer weiteren Twitter-Botschaft legte er nach: „Ich arbeitete an dem Konzept und hörte dabei ‚Oasis‘ von Kitaro an, das ich kürzlich gekauft habe. Ich (ich hatte früher die Schallplatte) liebe die Illustration von Shusei Nagaoka.“ Gemeint ist damit das Cover des genannten Albums.

Zum Thema

Doch was bedeuten die laufenden Arbeiten am Konzept letztendlich? Entwickler verbringen oft viel Zeit damit, verschiedene Konzepte und Ideen durchzugehen, und manche erblicken nie das Licht der Welt. Das heißt, auch das aktuelle Konzept könnte verworfen werden. Nachfolgend könnt ihr euch die entsprechenden Tweets anschauen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Für mich war DS eine reine Enttäuschung und meine Erwartung an Kojima wurde gedämpft.

  2. Kaos sagt:

    DS war der größte Mist den er entwickelt hat - Man vergeudet zu viel Zeit mit langweiligen Lieferungen- Story Highlights bleiben aus. Dann wirkt das ganze schier lächerlich auf einen , BB‘s und EE‘s und GD‘s und Mules die liefersüchtig sind und deshalb Ware klauen wollen und Heartman der alle 20 Minuten stirbt und wieder zum Leben defibrilliert wird, Deadman ein toter ala Frankenstein, Die Hard Men mit ner Totenkopfmaske. Das gesamte Spiel ist gequirrlte ****. 50 Stunden meines Lebens verschwendet.

  3. VincentV sagt:

    *Spielt die kleinste Violine der Welt*

  4. cosanos sagt:

    Für das das es Mist war, hast aber 50 Std durchgehalten

  5. AlgeraZF sagt:

    Death Stranding ist für mich mit das beste Spiel dieser Generation. Da stimmt einfach alles.

  6. Nathan_90 sagt:

    Und was genau macht es so toll? Ich versteh bei vielen Spielen, warum sie die besten sein können. Hier fehlen mir die Argumente.

  7. keepitcool sagt:

    Also DS ist wirklich mit der größte Müll der in den letzten Jahren produziert wurde. Anfangs ganz nett, v.a. die Grafik, der Soundtrack, man wird in die Welt förmlich eingesogen. Aber nach ein paar Stunden wirds dann unglaublich repititiv, fast schon lästig...Ich packe meinen Koffer und nehme dies und jenes mit^^...Was auch extrem nervig ist wenn man in gegnerische Zonen kommt und die dich dann aufsuchen. Cool wars ja als man dann endlich mal ein Motorrad hatte und die Wege kürzer wurden...Dumm nur das das Benzin immer ausging, ich Mitte des Weges quasi zu Fuss gehen musste, das Motorrad aber nicht "schieben" konnte...Ja was denn nun, soll ich jetzt ne halbe Stunde zum Zielort laufen während mich Gegner verfolgen?...Auja^^...Irgendwann war mir dann das alles zu blöd, Anwendung geschlossen, Spiel deinstalliert und gut ist...Die Story mag ja später sicher noch irgendwie unterhaltsam werden, aber mir fehlt für so einen Paketzustell-Simulator einfach die Zeit und v.a. die Geduld...Neben MeidEvil meine beiden Fehlkäufe in letzter zeit, beide natürlich digital gekauft...Habe meine Lektion nun aber gelernt;-). Kaufe dir nur Games wo du dir wirklich sicher bist das sie dir auch zu 100% gefallen und du sie auch durchspielen wirst...

  8. Waltero_PES sagt:

    Ich habe Death Stranding auch geliebt! Für mich auch das beste Spiel dieser Generation.

  9. Nathan Drake sagt:

    DS war eine geniale, einzigartige Erfahrung. Nach 90 Stunden den Abspann gesehen bei 100%. War für mich das erste Game von ihm, dass ich durch gespielt habe (abgesehen von MGS1 auf PS1)

  10. Waltero_PES sagt:

    Auch krass, wie lange der (Erste?) Abspann dauerte und dass das Spiel dann noch lange nicht zu Ende war!

  11. Nathan Drake sagt:

    keepitcool
    Da hättes du besser planen müssen. Strom ging mir nie aus und nach einer Weile findest du auch überall liegengebliebene Fahrzeuge. Mit Autos und Strassen wars sowieso kein Problem mehr (ausser im Schnee natürlich. Aber da konnte man dafür runter Snowboarden).

    DS steht für mich mit God of War, Horizon und The Last of Us Part II zuoberst in dieser Generation.

  12. VincentV sagt:

    Ich bin kein großer Kojima bzw MGS Fan. Hab nur MGR gespielt 😀
    Aber Death Stranding war eine große Überraschung für mich.

    Durch eine schöne Welt zu laufen mit ein passenden Musik wenn es denn gerade passte.
    Die Charaktere fand ich super geschrieben, der Bösewicht war krank im Kopf was ich sehr mag.

    Und ich fand gut das es sich von den heutigen Openworlds abgehoben hat.
    Ansonsten konnte man eh alles machen was in anderen Games auch geht. Sich mit Leuten kloppen, looten, Motorrad oder Auto fahren, Nebenaufgaben machen die nicht zur Story gehören und dadurch auch manchmal Schicksale aufdeckt die in diese Welt passen.

    Nur der Teil vor dem Finale des Games war etwas unnötig wo man wirklich nochmal über die ganze Map musste. 😀 Dennoch für mich eine große Überraschung da ich so garkeine Erwartungen hatte.

  13. AlgeraZF sagt:

    @Nathan_90

    Wie gesagt es ist alles auf sehr hohem Niveau. Grafik, Soundtrack, Story, Charaktere und Atmosphäre. Das viele rumgelaufe ist Geschmacksache. Aber gerade das hat mir persönlich sehr gut gefallen.

  14. Chadder88 sagt:

    Fand das Spiel total langweilig. Die Kohle hätte ich auch aus dem Fenster schmeißen können, aber Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

  15. keepitcool sagt:

    Man muss sich drauf einlassen, Geduld und Spucke mitbringen...Für mich war das alles viel zu zäh.

  16. keepitcool sagt:

    @Nathan
    So weit kam ich gar nicht, meine erste Fahrt mit dem Motorrad war gleichzeitig auch die Letzte. Ich bin auf halbem Wege einfach stehen geblieben, konnte nicht "tanken", musste das Motorrad zurücklassen und bis erstmal so zum Zielort losgelaufen. Der Weg war noch extrem weit und als mich dann plötzlich die Gegner angriffen und auch noch diese GDs, dem Regen sei Dank, hatte ich dann keinen Bock mehr...Da bin ich nicht zimperlich, wenn mich ein Spiel ankotzt bleibe ich nicht mehr stur dran, beenden, deinstallieren und fertig...Ging mir mit Medievil auch so. Scheiss Kamera, Scheiss Steuerung, an einer Stelle zig Tode..Ne nicht mit mir, weg damit:-)

  17. Kaos sagt:

    @cosanos - natürlich , man sollte erst urteilen wenn man es komplett durchgespielt hat, ansonsten wäre es auch Geldverschwendung. Mein Fazit ist, das es der größte Schrott ist.

  18. Blackmill_x3 sagt:

    Ich konnte mit MGS nie was anfangen und hatte daher auch keine sonderlich großen Erwartungen an Death Stranding.

    Mich hats dann jedenfalls voll überzeugt und es wurde zu einem der interessantesten und besten Spiele dieser Generation. Hatte richtig viel spaß damit.

  19. SchatziSchmatzi sagt:

    Die einzigen Games, die von Kojima gut sind, sind ZOE 1 und 2.

    Die einzige spielerische Überraschung der letzten Jahre war Kingdom come deliverance. Da hat alles gestimmt den routinierten Spieler von heute spielerisch aus der typischen Routine zu werfen. Death stranding ist dagegen nur ein reiner Walking Simulator, der nicht schlecht ist, aber man merkt, dass dss Spiel die Luft mit der Zeit ausgeht.

  20. KillzonePro sagt:

    Death Stranding ist ein absolutes Meisterwerk und wird noch Jahre diskutiert werden, ähnlich NieR: Automata und The Last of Us: Part II, welche meiner persönliche Top-3 dieser Gen bilden.

    @VincentV

    Und MGR ist nichtmal von Kojima, sondern von Takahisa Taura (NieR: Automata, Astral Chain)

  21. ResiEvil90 sagt:

    Ich hatte auch sehr viel Freude mit Death Stranding! Das ganze Gameplay fühlte sich so frisch und unverbraucht an. Wenn man es spielt entfaltet es seine ganz eigene Sogwirkung. Grafik,Story,Charaktere,Musik und Atmosphäre sind hier auf absolutem Spitzen Niveau. Und das Spiel lief Technisch absolut sauber und ohne Bugs. Das Spiel kam fertig auf dem Markt! Für mich eines der größten Spiele aller Zeiten worüber man noch lange diskutieren wird.

  22. god slayer sagt:

    Leute die sagen das ds müll ist haben es entweder nicht durchgespielt oder das komplette spiel inkl. story nicht verstanden.

  23. Tremo sagt:

    Nach DS schraub ich meine Erwartungen mal lieber herunter was Kojima Games betrifft.

  24. Rasierer sagt:

    Wenn Kojima drauf steht ist auch Kojima drin.

    Wo kann ich vorbestellen?

  25. big ron sagt:

    Vielleicht hat er ja diesmal Glück, ein neues Genre zu gründen.

  26. SEEWOLF sagt:

    Na wenn Kojima an einem neuen Konzept arbeitet, dauert es bis zum Release noch mindestens 5 Jahre. Aber man kann den neuen Hype ja schonmal langsam ankurbeln. Wie heißt es so schön? Nach dem Hype ist vor dem Hype. 😉

    Ich bin wirklich froh darüber, dass Death Stranding bei den Fans angekommen ist. Umso mehr freut es mich allerdings, dass die Berichterstattung über dieses Spiel spürbar nachgelassen hat. Von der jahrelangen Diskussion, die KillzonePro anmerkte, bleibe ich zum Glück verschont. 🙂

  27. Donowitz sagt:

    Großartiges Spiel.
    Mit einer tollen Botschaft am Ende..

  28. Banane sagt:

    @Kaos
    "50 Stunden meines Lebens verschwendet."

    LOL, ein Spiel das du nicht gut findest, spielst du 50 Stunden lang?^^
    Alles klar.

  29. Kintaro Oe sagt:

    Ich hoffe auf ein neues Spiel und keinen Nachfolger zu Death Stranding. Das Prinzip hat einmal funktioniert, aber noch einmal möchte ich nicht Pakete ausliefern und kann mir auch nicht vorstellen, dass es nochmal funktionieren würde bei einem Nachfolger. Sollte man so stehen lassen und gerne ein Weltraum Abenteuer, völlig abgedreht in kojima style!

    Gruß

  30. Yago sagt:

    Kojima ist ein Künstler man mag ihn und seine Werke oder nicht, dazwischen gibt es nichts.

    Seine spiele als Schrott oder Mist zu bewerten ist Blödsinn, nur wenn man die Art von Spielen nicht mag sind sie nicht Schrott und wenn man so Kritik äußert dann zeigt es leider auch das man nicht vernünftig Argumentieren kann.

    Metal Gear 1, 3 und 4 waren einfach toll. Teil 2 war vll der schwächste also für mich aber trotzdem interessant und Teil 5 war auch echt gut aber da durfte er leider nicht richtig beenden, sonst hätte es damals bestimmt noch ein jahr länger gedauert bis zum Release.

    Spiele wie DS oder TLOU2 werden eh am meisten schlecht geredet weil es halt nicht der 08/15 oder mainstream mist ist. Die Spiele heben sich halt ab von den typischen Open World oder Ballerspiele. Die Entwickler trauen sich einfach mal was.

    Death Stranding ist für mich persönlich ein Meisterwerk.

    Ps: Jeder hat seinen eigenen geschmack aber dann sollte man auch andere Meinungen respektieren und auch Kritik vernünftig äußern.

  31. Kaos sagt:

    Wie manche zu dämlich sind zu lesen. @Banane: Ja, um ein Gesamtbild zu haben und da jeder meinte DS würde angeblich in den letzten 1 Stunden so krass werden. @GodSlayer Durchgespielt und verstanden - dennoch ist es elendiger Müll. Man muss das gesamte Gameplay mal runterbrechen auf das was es ist: Man läuft von A - nach B. Dies war nichtmal herausfordernd. Am Anfamg hatte man noch Gänsehaut wenn GDs erschienen, aber beim dritten mal war es lästige Routine. Mules dachte man am Anfang auch Oh Gott. Nach der dritten Begegnung ein lästiges Unterfangen. Die Charaktere sind alle so bescheuert, mit ihren Masken und ihren Defibrillationen oder diese bescheuerte Doppelpersönlichkeit von Lokne / Mama. Die Grundidee der Story mit dem Ha und dem Ka und dem Strand ist ja ganz nett, aber die Umsetzung ist für mich einfach sau langweilig und abwechslungsarm. Mir fehlen die Highlights aus storytechnischer Sicht und die spielerische Abwechslung. Das gesamte Spiel làufste mit einer Kiste von A nach B um deinen USB Dongle anzustecken um am Ende einen kleinen Plottwist zu erleben der einen nicht förmlich von den Socken haut.

Kommentieren

Reviews