Suicide Squad Kill the Justice League: DC-Event enthüllt Trailer und erste Details

Kommentare (26)

Auf dem DC Fandome-Event wurde wie versprochen das Action-Adventure "Suicide Squad: Kill the Justice League" mit einem vierminütigen Trailer vorgestellt. Dort sehen wir, wie die beliebten Superschurken reihenweise Gegner aus dem Weg räumen. Darüber hinaus wurden erste Details zum Spiel verkündet.

Suicide Squad Kill the Justice League: DC-Event enthüllt Trailer und erste Details
Deadshot, Harley Quinn, King Shark und Captain Boomerang werden spielbar sein. Bildquelle: DC

Nachdem in der vergangenen Woche der Titel des angekündigten „Suicide Squad“-Spiels enthüllt wurde, haben wir soeben auf dem DC Fandome-Event den ersten Trailer des Spiels bestaunen dürfen.

Dieser zeigt uns das Selbstmordkommando bestehend aus Harley Quinn, Deadshot, Captain Boomerang und King Shark in beeindruckender Grafik. Nach einer kurzen Unterhaltung bekommen wir erste actiongeladene Szenen zu Gesicht, in der die Superbösewichte eine Reihe von Gegnern ausschalten und dabei ihre charakteristischen Fähigkeiten zur Schau stellen.

In gewohnter Manier räumt Harley ihre Feinde mit dem Baseballschläger aus dem Weg, während Captain Boomerang seinem Namen alle Ehre macht und seine Fähigkeiten mit dem Boomerang zur Schau stellt. Die beiden zeigen allerdings auch, wie man sich mit Schusswaffen zur Wehr setzt. Deadshot greift auf seine berüchtigte Handgelenks-Kanone zurück, wohingegen King Shark zu besonders schwerem Geschütz greift und seine Gegner reihenweise mit einer Minigun erledigt.

Zum Schluss taucht wie aus dem Nichts eine anscheinend böse Version von Superman auf, der vor den Augen des Squads einen Piloten in Stücke reißt. Ein vor kurzem veröffentlichter Twitter-Beitrag deutete bereits an, dass der bekannte Superheld für dieses Spiel in die Rolle des Bösen schlüpfen wird.

Koop-Modus mit bis zu vier Spielern enthalten

Laut den ersten Informationen soll es sich um ein Action-Adventure mit einer Koop-Unterstützung von bis zu vier Spielern handeln. Der Kreativdirektor von Rocksteady teilte mit, dass ihr euch im Spiel nicht auf einen bestimmten Charakter festlegen müsst. Wir können also davon ausgehen, dass ihr mitten im Spiel zwischen den Superschurken hin- und herwechseln könnt. Außerdem handle es sich bei dem Spiel um eine Fortsetzung der „Batman Arkham“-Reihe, welche ebenfalls von Rocksteady Studios entwickelt wurde.

Bei den Trailer-Szenen handelt es sich um vorgerenderte Aufnahmen. Erstes Gameplay-Material gab es nicht zu sehen.

Neben „Suicide Squad: Kill the Justice League“ wurde ein neues „Batman“-Spiel von Warner Bros. Games enthüllt , welches den Titel „Gotham Knights“ trägt. Batman selbst wird dort überraschenderweise gar nicht vorkommen.

Zum Thema

Bis ihr das Spiel selbst erleben dürft, müsst ihr euch allerdings noch längere Zeit gedulden. „Suicide Squad: Kill the Justice League“ soll im Jahr 2022 für PS5, Xbox One und PC erscheinen.

Schaut euch jetzt den offiziellen Trailer des Spiels an:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Imme sagt:

    Der Trailer ist besser als der Film, der vor ein Paar Jahren erschienen ist.

  2. Drache sagt:

    Das Spiel ist nicht mein Ding.
    Mal davon abgesehen wenn ich mir Harley Quinn so anschau, scheinen sich die Feminismus Weiber bei Rocksteady Games mit ihrer " De.exualiesierungsideologie " durchzusetzen ....
    Na ja ........

  3. Crysis sagt:

    Naja es ist von Rocksteady Games also wird es sicher auch ein richtig gutes Spiel werden, mal abwarten auf die ersten Testwertungen. Harley Quinn sieht vom Design her echt beschissen aus, aber ist sicher Geschmackssache

  4. Sunwolf sagt:

    Mal schauen wie erstes Gameplay Material so sein wird. Bin aber jetzt mehr von dem neuen "The Batman" Teaser Trailer angetan als von den beiden Spielen hier.

  5. King Azrael sagt:

    Sieht richtig cool aus....

  6. Drache sagt:

    Sehe ich ähnlich .... Gotham Knights spricht mich wesentlich mehr an als Suicide Squad .....
    Wobei mich das gezeigte Material von Gotham Knights nicht wirklich " gepackt " hat ......
    Da muss ich einfach mal auf mehr Material warten um da eine Entscheidung treffen zu können, ist ja sowieso noch lange hin bis das erscheint .....
    Eine Bikini Outfit für Batgirl könnte meine Entscheidung allerdings deutlich beeinflussen ^^ 😀

  7. Lordran85 sagt:

    Puh...
    und das hat hat "Rocksteady" jetzt die letzten 5 Jahre getrieben?
    Schade, genau wie "Gotham Knights" nicht wirklich my Cup of Tea.

  8. Bulllit sagt:

    Wird von Entwickler bestimmt ein gutes Game. Obwohl ich mehr bock hätte mit Superman in der Stadt zu fliegen und mit Batman zu wandern/fahren.

  9. Eloy29 sagt:

    Ein gerenderter Trailer, irgendwann 2022.
    Das ist viel weniger wie ich mir erhofft hatte.
    Sozusagen ist es nichts. Fünf Jahre in der Entwicklung und dann lediglich ein Trailer der nicht eine Sekunde das Spiel zeigt.

    Mit gefällt es die "bösen" zu spielen aber das war es auch schon, wir wissen ja nichts von dem Game.

    Erinnert ein bisschen an die Microsoft Vorstellung ihrer Titel die noch Jahre entfernt sind.

  10. ras sagt:

    oh je...

    1. Bei allem Respekt für Rocksteady, die Batman Games waren alle geil, aber das hier wird nix.

    2.Superman aufhalten und wir bekommen Joker´s Sidekick Harley? Was soll Harley denn tun?

    3. Langweiligere 4 Charaktere konnten die nicht finden? Suicide Squad hat ja so wenige....

    4.Nur ein CGI Trailer für 2022.....

  11. Kintaro Oe sagt:

    Na toll.. Also sind wir nicht wirklich böse und müssen den bösen superman ausschalten, was uns doch eigentlich wieder gut macht,, oder? Rest muss man sehen, wenn es soweit ist.

    Gruß

  12. Argonar sagt:

    Ja sehr ernüchternd das Ganze. Wobei zumindest der Kritikpunkt mit "was sollen die 4 gegen Superman und co schon anrichten" wurde im Stream angesprochen und ist scheinbar der Kern und Sinn des Spiels. Wie zur Hölle sollen sie das nur machen.

    Aber wie gesagt, Fokus auf Gunplay, 2022, Multiplayer, sehr stranger Artstyle... Meh

  13. VincentV sagt:

    Es gibt in den Comics genug Storylines wo schwächere Charaktere die stärkeren besiegt haben.:p
    Da kann ich auch fragen was Batman gegen Superman unternehmen könnte. Hat er ganz gut geschafft.

    Und nachdem sich seit fast 3 Jahren jeder aufregt "Was denn nun RS neues Game sei" und ihr mit 2022 und CGI Trailer nicht zufrieden seid: Ja dann nervt die Entwickler halt nicht.

    Third Person Shooter ist am Ende auch nur eine flache Beschreibung für die Ansicht. Der einzige der durchgängig ballert ist Deadshot. Die anderen kämpfen unique.

    Und Harley sieht für mich normal aus. Enge Hose und enges Shirt. Rundungen vorhanden. Passt.

    Und gut das jeder das Spiel wegen eines CGI Trailer schon verurteilt das es ja langweilig wird. Ich warte für meinen Teil ab. Wenn es kein reines GaaS wird sondern ein Story getriebener Coop bin ich drin.

  14. Shorty_Marzel sagt:

    Gotham Knights hat mich enttäuscht.
    Gerade die Story rund um "Den Rat der Eulen" ist ein ordentlicher Brocken und das ohne Batman... sorry aber ich hatte befürchtet es wird wie Batman: Origins und leider wird es so werden.

    Zu Suicide Squad.
    Rocksteady sagt alles, dass Spiel wird einfach wieder ein sehr hohes Niveau haben wie auch alle Arkham Teile.

    Diejenigen die hier meckern sollen wieder FIFA spielen.

    Danke.

  15. Argonar sagt:

    @VincentV
    Dann sollen sie halt nicht 6 Jahre lang für ein Spiel brauchen. Die Zeitspanne ist sowieso ridiculous, da kommt selten was Gutes dabei raus. Sie konnten ja nicht mal Gameplay herzeigen.

    Es geht auch nicht um die Bezeichnung third Person Shooter, sondern darum, dass im Stream von Sefton gesagt wurde der Fokus liegt auf Gunplay. Und nein nicht nur bei Deadshot, sondern bei allen Vieren.

    Sharks Gattling, Boomerangs Boomerangs und Harley's Pistolen hat man ja schon alles gesehen.

    Und bei Harley gehts eher ums Gesicht

  16. VincentV sagt:

    Sie haben vorher eh an einem Superman Game gearbeitet und haben das dann wohl abgebrochen. Neue IPs wachsen eben nicht auf dem Baum. Und Ideen sammeln/testen macht eben jeder.
    Cyberpunk braucht halt auch schon 8 Jahre, Ghost of Tsushima auch fast 6. Sehe da kein Problem.

    Und ja es mag sein das sie auch schießen. Aber eben auch Nahkampf können. Deadshot irgendwie nicht.

  17. Kanth sagt:

    Ach kommt schon Rocksteady, Harley geht bestimmt noch ein ticken hässlicher. Nicht das hinterher jemand auf die Idee kommt sie tatsächlich als Schön zu bezeichnen.

  18. Argonar sagt:

    In Wahrheit sinds eh 7 Jahre, weil die haben fix nicht alle ausschließlich an Arkham VR gearbeitet. Das mit Superman ist auch nur ein unbestätigtes Gerücht.

    Cyberpunk ist eh noch nicht draußen und hat derzeit nur de Vertrauensbonus von Witcher 3, bzw ist die Cyberpunk IP sehr beliebt.

    Mal schauen ob es hält was es verspricht. Die Leute waren dort aber genauso genervt, dass man die ersten 5 oder so Jahre nach der Ankündigung keine Infos bekommen hat.

    Deadshot als Charakter könnte sehr wohl auch Nahkampf und es wird sicher auch NK Elemente geben, aber Fokus bleibt bleibt eben Fokus.

  19. JinofTsushima sagt:

    Deadshot ist plötzlich schwarz, war davor in den Arkham Games weiß.
    Harley erkennt man nicht mehr wieder, obwohl es laut eigener Aussage der Entwickler die Arkham HARLEY ist... Gesicht sieht völlig anders aus, als in Arkham Knight... Oberweite ist auch geschrumpft.
    Zum Glück haben wir noch die Margot Robbie Harley...

    Seit 7 Jahren kein neues Game.
    Ein Spiel hat man wohl eingestellt, Suicide Squad scheinbar von nem anderem WB Studio übernommen.

    Die Ankündigung ist jetzt aus der Not geboren, da es sonst weitere 2 Jahre, falls es denn irgendwann Ende 2022 erscheint, kein Lebenszeichen gegeben hätte.

    Gameplay ist scheinbar noch nicht berauschend, da musste halt der GCI Eröffnungstrailer her.

    Spiel kickt nicht.

  20. redeye4 sagt:

    @Argonar
    Stell dir vor, das Warner Bros. Montreal Studio was Gotham Knights macht, hat auch seit 2013 schon kein Spiel mehr rausgebracht. Krass oder? Arbeiten die schon seit 7 Jahren an dem Spiel? Wohl kaum.
    Und schön wie du die ganze Gameplaymechaniken aus einem CGI Trailer erkennen kannst.

  21. redeye4 sagt:

    @Play3
    Es soll im Jahr 2022 für PS5, XBox One und PC erscheinen?

  22. Dado1989 sagt:

    wird man im Game den Superman spielen können?
    das wäre richtig cool , der kann fliegen und zerstören und mit die Augen kann er auch Laserstrahlen abfeuern!
    ja leider erst im Jahr 2022

  23. ZaYn_BolT sagt:

    Wie sich hier einige aufregen.
    Kindergarten vom Feinsten.

    Seid mal geduldig.
    Ich denke schon das Gotham Knights cool wird .Ich habe da jetzt auch nicht viel neues oder innovatives gesehen. Ist das jetzt schlimm?
    Ne,eben nicht!
    Scheint auf jeden Fall sehr cool zu werden.Moves ,Grafik und athmosphäre stimmen schon mal.

    Zu Suicide Squad kann man nunmal nicht viel sagen und Harley Quinn hat einen deutlich realistischeren Look erhalten. Kann ich mit leben nur wirken die anderen Charaktere austauschbar. Noch!

    Erst wenn durch ausreichend Gameplays lässt sich eine Tendenz abgeben und durch selbst zocken auch wirklich beurteilen.

    Einige scheinen hier die hellseherischen Klugscheißer Fähigkeiten mit Löffeln gefressen zu haben.
    Besser wäre Hirn,Geduld und Verständnis .

  24. ZaYn_BolT sagt:

    The Batman von Matt Reeves mit Pattinson steht sehr vielversprechend aus. Hat mich gepackt.
    Jetzt müssen die beiden mit dem grandiosen Cast nur noch liefern.
    Habe da Vertrauen, da Reeves ein sehr fähiger Regisseur ist und Pattinson habe ich schon sehr früh schätzen gelernt, auch wenn es viele Menschen gab die ihn abfällig wegen Twillight belächelt

    Aber es ist immer das selbe mit den Leuten.
    Erst haben, dann feiern.

    Das war bei Ben Affleck so, bei Heath Leadger als Joker und zieht sich bei Games genauso durch. Egal um welchen Aspekt es geht.
    Wenn es nicht so ist wie sich hier das einige Haargenau wünschen wird gehatet.

    Differenziertes betrachten.Fehlanzeige.

  25. ZaYn_BolT sagt:

    erst haten war gemeint.

  26. ZaYn_BolT sagt:

    Außerdem gab es nicht viel zu sehen.Aus dem CGI Trailer auf das Endprodukt zu schließen ist schon ein armseliges und krankhaftes Verhalten....

    Bleibt doch mal geduldig und habt Verständnis.

    Ich bin jetzt auch nicht hellauf begeistert. Dennoch warte ich ab bis ich Gameplay Szenen zu sehen bekomme um eine Tendenz abzugeben ob es mir gefallen könnte. Vorher zu spekulieren wie schlecht oder wie gut es wird kann keiner beurteilen.

    Geduld ist eine Tugend.Scheint bei einigen hier nie in der Erziehung angekommen zu sein.

Kommentieren