PS5: Sony-Statement zur fehlende Abwärtskompatibilität mit PS1-, PS2- und PS3-Spielen

Kommentare (61)

Sonys Jim Ryan hat sich zur Abwärtskompatibilität der PS5 geäußert, die sich auf PS4-Spiele beschränkt. Offenbar war es technisch nicht ohne weiteres möglich, die vorherigen Systeme mit einzubeziehen.

PS5: Sony-Statement zur fehlende Abwärtskompatibilität mit PS1-, PS2- und PS3-Spielen
Am 19. November 2020 geht es los.

Im Laufe des Tages berichteten wir, dass die PS5 mit 99 Prozent der PS4-Games kompatibel ist. Das heißt, ihr könnt nahezu eure gesamte Bibliothek mit in die neue Generation nehmen.

Etwas anders sieht es bei den Spielen aus, die einst für PS3, PS2 und für die erste PlayStation veröffentlicht wurden. Sie werden von der Abwärtskompatibilität nicht abgedeckt. Warum das so ist, verriet Sonys Jim Ryan in einem Gespräch mit den Redakteuren der Famitsu.

PS4-Spieler stehen im Fokus

„Bei der Herstellung des Geräts haben wir die auf die PS5 spezialisierte Technik im Auge behalten. Inmitten dessen hat die PS4 bereits 100 Millionen Spieler. Wir dachten, dass sie auch PS4-Titel auf der PS5 spielen möchten. Also haben wir die Kompatibilität mit der PS4 mit einbezogen“, so Ryan.

Die Spiele der vorangegangenen Konsolen auf die PS5 zu bringen, hätte Sony offenbar vor Probleme gestellt. „Bei der Implementierung haben wir uns auch darauf konzentriert, die Hochgeschwindigkeits-SSD und den neuen Controller DualSense gleichzeitig aufzunehmen. Leider konnten wir die Implementierung solcher Kompatibilitäten nicht erreichen“, so Ryan weiter.

Damit reagierte er auf die folgende Famitsu-Frage: „Wir waren auch überrascht, als wir hörten, dass sie zu 99 Prozent der PS4-Titel kompatibel sein wird. Übrigens, wird es eine Kompatibilität mit PS1-, PS2- und PS3-Titeln geben?“

Neu ist die Tatsache, dass sich die Abwärtskompatibilität der PS5 auf die Spiele der Vorgängergeneration beschränkt, wahrlich nicht. Und zusätzliches Geld müsst ihr für die PS4-Games nicht zwangsweise ausgeben. PS Plus-User profitieren von der sogenannten PlayStation Plus-Collection, die einen Zugriff auf ausgesuchte Spiele der laufenden Generation gewährt.

Zum Thema

Erscheinen wird die PS5 am 19. November 2020 zum Preis von 399,99 Euro (Digital Edition) und 499,99 Euro (Basis-Version). Die Vorbestellungen sollten heute starten. Doch begannen die meisten Händler schon in der vergangenen Nacht mit der Annahme von Bestellungen. In den Morgenstunden waren die meisten Bestände ausverkauft.

Was meint ihr? Gibt es PS1-, PS2 und PS3-Spiele, die ihr gerne über die Abwärtskompatibilität auf der PS5 in Angriff nehmen würdet?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Seven Eleven sagt:

    Ich hab n retropie daheim mit 62.000 games drauf. Wird kabellos mit Ps4 pad gezockt. Snes, amiga, ps1, neo geo, mega drive cd,Gsmeboy, n64, arcade. Alles dabei. Daher brauch ichs nicht.

  2. Hendl sagt:

    die ps4 war bereits auf der pc struktur aufgebaut, von daher geht die
    abwärtskompatibilität, bei der ps1,2 und 3 handelte es sich um ein eigenes
    geschlossenes system... und ein emulator so anzupassen das alle games
    laufen wäre wahrscheinlich auch ein zu großer aufwand gewesen...
    von daher bin ich mit der abwärtskompatibiltät zur ps4 zufrieden !

  3. Black_Obst sagt:

    Ruderverein Sony heißen die jetzt bei mir.
    Erst die hinterlistige Masche mit den Vorbestellungen. Wo bleibt eigentlich das Statement dazu. Dann die Lüge mit den Preisen, mimimi wir äußern uns nicht dazu.
    Jetzt haben die Ausreden vor "Abwärtskompatibilität", der Leak dass "Demon Souls" angeblich nicht für PC erscheint, wieder eine Lüge!
    Und von "Exclusivspielen" zu reden, die dann später doch für PC erscheinen, ist für mich auch kein "Exclusiv-Titel. Und zur Krönung kann man jetzt eine "PS5" bei ebay schießen, für nur 850 Euro!
    Und jetzt wird wieder alles schön geredet, SONY macht keine Fehler.

  4. st4n sagt:

    Aber sicher, Sony - hinterlistige Lügner und ebay-Scammer? Ihr seid so lächerlich.

  5. DerCommander sagt:

    Xbobbies IMMER NOCH am Rotieren wie Rotorblätter am Heli.

    Hinterlistige Masche mit Vorbestellungen....NS KLAR SONY WILL KEINE PREORDERS LOSWERDEN, DESWEGEN HEIMLICH INDEM MAN ES PER TWITTER ANKÜNDIGT UND KLAR SAGT AB MORGEN...Damit sind die Greenkeeper offenbar schon überfordert.

    Lüge mit Preisen....SONY HAT NIE GESAGT, GAMES WERDEN NICHT TEURER ABER HAUPTSACHE REEEEEEEEEE

    Geile AK, besser als die von Sorrysoft, aber Greenkeeper REEEEEEEEEE

    GAMES DIE FÜR PS5 UND PC ERSCHEINEN SIND NICHT EXKLUSIV, ABER BEI XBOX SCHON

    Ganz mein Humor.

    Ganz klar.

  6. Vorname Nachname sagt:

    Jeder der alten gammel spielen will soll sich ne xbox holen....alle anderen ne ps5 und pc

  7. RickRude sagt:

    @ DerCommander

    Was ist denn beim Sony AK besser?

  8. DerCommander sagt:

    BEI DER AK von Sony werden mehr Titel unterstützt als das bei der Flopbox der Fall ist.

    Und das ohne Berücksichtigung der ganz alten Schinken via PS Now.

    Ganz klar.

  9. Loxagon sagt:

    Zum Thema "Wer braucht ne AK?" - nun, Memcards, die man ZWINGEND braucht bei 1 / 2 halten nicht ewig, es werden keine neuen gemacht ... ergo wäre dass ein sehr wichtiger Grund. Zumal genug Entwickler von Spielen ja gesagt haben, dass eine 100%ige Abwärtskompi sehr einfach ist und ohne weiteres Möglich. Es wurde ja sicher ausgiebig probiert. Und MS schaffts ja auch. Und bisher war Sony nie deutlich schlechter als MS, aber dieses Mal schon.

  10. Magatama sagt:

    @ play3: Es heisst: "... Statement zur fehlendeN (!) Abwärtskompatibilität ..." Bitte. Rettet dem Dativ. Das tut weh.

    Zweitens glaube ich dem Geschwurbel von Sony nicht. Es gibt doch schon PS2-Emulatoren auf dem PC. Also müsste das auch auf Sonys hochwertigster Konsole (praktisch auch ein PC) drin sein. Es geht nur ums Geld, Remaster oder Remakes verkaufen. Was prinzipiell nicht komplett verwerflich ist, nur gibt's dann eben nicht alle Perlen als Remaster.

  11. pasma sagt:

    @Waltero_PES
    Warum sollte man bei einer "schlechten News" "Keine PS1-PS3 Abwärtskompatibität" im Kommentar das Thema zum Positiven wechseln?
    Das ist sowas von am Thema verfehlt.
    Hier geht es NUR um das Statement von Sony bezüglich der FEHLENDEN Abwärtskompatibilität und nicht um die Abwärtskompatibilität an sich.

    Und eigentlich sollte man auch froh sein und positiv anmerken, dass alle 100% der PS5 Spiele auf der PS5 laufen. 😉

1 2

Kommentieren