PS5 vs. Xbox Series X: PlayStation 5 hat in aktueller US-Umfrage die Nase vorne

Kommentare (58)

Wie sich einer aktuellen Umfrage von CivicScience in den USA entnehmen lässt, könnte die PlayStation 5 die Nase im nächsten Konsolen-Duell zunächst vorne haben. Allerdings deuten die Interessen der US-Spieler auf eine enges Rennen hin.

PS5 vs. Xbox Series X: PlayStation 5 hat in aktueller US-Umfrage die Nase vorne
Die PS5 erscheint am 19. November 2020 in Europa.

Im November dieses Jahres läuten Sony Interactive Entertainment und Microsoft mit ihren Konsolen die neue Konsolen-Generation ein.

Während wohl kaum ein Zweifel daran bestehen dürfte, dass die PlayStation 5 sowohl in Japan als auch Europa vorne liegen wird, erwarten Experten in Nordamerika ein deutlich engeres Rennen. Untermauert wird dies von einer aktuellen Umfrage von CivicScience, in der die US-amerikanischen Spieler nach ihren Gedanken beziehungsweise ihrem Kaufverhalten zur neuen Konsolen-Generation befragt wurden.

Umfrage deutet auf ein enges Rennen hin

Im Januar dieses Jahres sprachen sich in einer Umfrage von CivicScience 57 Prozent der Befragten für einen PS5-Kauf aus, während 43 Prozent einen Kauf der Xbox Series X in Erwägung zogen. Großartig geändert hat sich an diesen Werten im Rahmen der September-Umfrage nichts. In dieser erwägten 58 Prozent der befragten Spieler einen Kauf der PlayStation 5, während die Xbox Series X von 42 Prozent der Befragten vorgezogen wurde.

Zum Thema: PS5 vs. Xbox Series X: Hardware-Unterschiede laut 3D Realms nur bei Triple-A-Titeln von Bedeutung

Weiter ging aus der Umfrage hervor, dass die PlayStation 5 vor allem Spieler und technisch versierte Nutzer anspricht wird, während Kunden mit einem größeren Budget die Xbox Series X bevorzugen. Darüber hinaus greifen Nicht-Spieler, die auf der Suche nach einem Geschenk sind, in den USA verstärkt zu Xbox-Konsolen. Die Xbox Series X wird genau wie die Xbox Series S am 10. November 2020 veröffentlicht. Für die Xbox Series X werden 499,99 Euro fällig. Die Xbox Series S hingegen wird für 299,99 Euro angeboten.

Bei der PlayStation 5 setzt Sony Interactive Entertainment auf einen zeitlich versetzten Launch. Während die nordamerikanischen Spieler am 12. November 2020 an der Reihe sind, wird der europäische Markt am 19. November 2020 und somit eine Woche später mit der PlayStation der neuen Generation versorgt.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Shaft sagt:

    @consoleplayer
    "Das glaube ich auch und ein ausgeglicheneres Rennen spornt schlussendlich beide Seiten an das Beste zu geben. Davon profitieren dann wir Gamer."

    nimm mal die rosarote brille ab. das letzte mal, als es ein ausgeglichenes rennen war, hat microsoft den programmierbuden knebelverträge aufgezwungen, daß playstationspiele nicht besser aussehen dürfen, als xbox spiele. ein ausgeglichenes rennen mit ms als teilnehmer bedeutet rücksichtsloses konkurrenzverhalten von ms ungeachtet dessen, ob es den spielern schadet oder nicht.

  2. f42425 sagt:

    @Shaft
    Jetzt sieht es aber anders aus. Microsoft hat etwas mehr Power und Midgen kann das zum Tragen kommen. Wenn wirklich die ganzen CUs der Series X genutzt werden, dann kann das ein Unterschied machen. Daher muss sich Sony ins Zeug legen.

    Ich glaube ja, dass es wieder Pro Varianten geben wird, da Nvidia mit den neuen Grafikkarten eine Marke gesetzt haben. AMD schläft nicht auf dem Baum, Nvidia auch nicht und wenn der PC in Sachen SSD aufgeholt hat, ist das bischen RTX was die Konsolen können viel zu wenig.

    Ich sehe daher einer wundervollen Konsolenzukunft entgegen. Ob es eine PS6 geben wird, da bin ich mir nicht mehr so sicher... Aber eine PS7 ganz bestimmt nicht.

  3. freedonnaad sagt:

    In dem einzigen Land, in dem die xbox jahrelang vor der playstation war, ist das echt eine super Leistung

  4. Pro27 sagt:

    Microsoft kauft Bethesda...
    Von Sony kommt nichts... Wenn man den news folgt zeigt Sony Microsoft gerade den Mittelfinger und holt sich Investoren von einem Land in dem Microsoft niemals Fuß fassen wird... China der Markt ist riesig und dort gibt es mittlerweile Firmen die Microsoft kaufen könnten.
    Für Microsoft wird der europäische Markt immer wichtiger werden.
    Hollywood poliert ihre Filme auch China fit für das Kino.
    Der Kauf war eine Absicherung.
    Der chinesische Markt kommt unaufhaltsam in ein paar Jahren werden Betriebssysteme Chips und Hardware mindestens mit Intel Microsoft AMD Nvidia etc.mithalten können wenn nicht besser sein... Die amerikanische Marktwirtschaft zwingt sie gerade dazu besser zu werden und eigenständiger.
    Trump hat einen schlafenden Drachen geweckt... Schlechte Idee auf Dauer kommt der westliche Markt nicht mehr mit dem asiatischen mit... Da kommen auch Konzerne unter die Räder.
    Bin gespannt was sich da entwickelt.
    Weltpolitisch bitte komplett unparteiisch...
    Alle wissen hier weder USA noch China sind engelchen... Rein wirtschaftlich gesehen und soll als solcher bitte verstanden werden.

  5. Progamer1176 sagt:

    Sind wieder einige kiddys unterwegs hier:))
    Wenn ich manche Kommentare lese.....
    Klar wird sich die Ps5 deutlich besser verkaufen es wird sich nix ändern warum auch?? Wegen der Leistung? Die Xbox one x hatte 2 Jahre lang jetzt knapp 2TF an Mehrleistung gegenüber der PS4 Pro und drotzdem läuft die Pro besser.
    Das hat zum einem mit den Spielen zu tun die ohne Frage bei Sony besser sind. Zum anderen gibt es die Exklusive Titel nur auf der Playstation. Bei MS ist nicht zwingend notwendig eine Xbox zu besitzen. Das erklärt doch einiges.

  6. mps-joker sagt:

    Bei was läuft die pro denn besser als die one x ? Meinst du von den Verkaufszahlen ?

  7. Waltero_PES sagt:

    Pro27:
    Ich denke nicht, dass Trump den schlafenden Riesen erst wecken musste. China hat ja schon in den 1980ern den Kapitalismus als Wirtschaftsform eingeführt. Dieser kombiniert mit einem totaliteren System, einer weit verbreiteten Mentalität zum Kopieren und nicht vorhandener Menschenrechte ist leider eine explosive Mischung. Im Endeffekt wird es China egal sein, wer in den USA Präsident ist.

  8. BekBoss sagt:

    Microsoft sitzt trotzdem am längeren Hebel mit ihrem unendlichen Geldbeutel.
    Sony sollte sie lieber nicht verärgern sonst kauft MS noch Sony.

1 2

Kommentieren