Elite Dangerous Odyssey: Raumstationen, neue Missionen und mehr im Dev-Diary thematisiert

Kommentare (7)

2021 erscheint mit "Odyssey" das nächste große Add-on zu "Elite Dangerous". Im neuesten Entwickler-Tagebuch gehen die Macher von Frontier Development unter anderem auf dem neuen Ansatz bei den Missionen und die von ihnen verfolgten Ziele ein.

Elite Dangerous Odyssey: Raumstationen, neue Missionen und mehr im Dev-Diary thematisiert
"Elite Dangerous": Das "Odyssey"-Add-on erscheint 2021.

Anfang Juni kündigten die Entwickler von Frontier Development unter dem Namen „Odyssey“ die nächste große Erweiterung zur Weltraum-Simulation „Elite Dangerous“ an.

Wie im Rahmen der offiziellen Ankündigung unter anderem bestätigt wurde, halten mit dem neuesten Add-on nicht nur Planeten mit einer Atmosphäre Einzug. Darüber hinaus wird euch endlich die Möglichkeit geboten, euer Raumschiff zu verlassen und die Planeten oder die Raumstationen zu Fuß zu erkunden. Gleichzeitig werden weitere Aspekte von „Elite Dangerous“ komplett überarbeitet.

Hinterlasst euren Fußabdruck in der Galaxie

In einem frisch veröffentlichten Entwickler-Tagebuch gingen die kreativen Köpfe von Frontier Development noch einmal ausführlich auf die Arbeiten an der neuen Erweiterung ein und sprachen unter anderem über die komplett überarbeiteten Missionen, mit denen in „Odyssey“ für frischen Wind gesorgt werden soll. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass den Spielern weiterhin die Wahl gelassen wird, welchen Aktivitäten sie nachgehen möchten.

Zum Thema: Elite Dangerous Odyssey: Frische Eindrücke und Details zur Erkundung der Planeten

Demnach wird man nicht dazu gezwungen, die neuen Planeten zu erkunden oder den neuen Missionen nachzugehen. Ein weiteres Thema, über das gesprochen wird, sind die neuen Raumanzüge, die euch je nach Aktivität verschiedene Vorteile einräumen.

„Elite Dangerous: Odyssey“ erscheint 2021 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Benwick sagt:

    Sehr nice! Elite Dangerous wächst immer mehr zu einem (funktionierenden) Star Citizen heran.

  2. feabhra sagt:

    Ich hasse solche Ankündigungen, die noch so ewig auf sich warten lassen. Bis nächstes Jahr kann sich die Welt um 180 Grad gedreht haben....lach.
    Aber Star Citizen läßt sich bei mir aus irgendeinem Grund nach einer Deinstallation gar nicht mehr neu installieren und es laden auch nur 12 GB.....vermutlich nur Updates....

  3. feabhra sagt:

    Mag solche Ankündigungen über so einen langen Zeitraum nicht. Bis dahin kann die Welt sich um 180 Grad gedreht haben.
    Aber Star Citizen läßt sich nach einer Deinstallation gar nicht mehr richtig runterladen und installieren...nur Fehlermeldungen beim Installations Versuch. Es laden auch immer nur 12 GB runter, Vermutlich nur die Updates, aber nicht das Hauptprogramm. Und das, obwohl ich 3 teure Schiffe gekauft habe....Keine Ahnung, was da schief läuft. Deswegen ist mir Elite schon fast lieber.

  4. Noir64Bit sagt:

    @feabhra, Star Citizen wird niemals fertig werden!
    Das ist eine Tatsache und auch leicht zu erklären. Chris Roberts versucht nichts weniger als die SciFi Realität bis ins letzte Detail nachzubilden und das ohne kompromisse der Wirtschaftlichen machbarkeit einzugehen!
    So werden teure Raumschiffe und Grundstücke verhöckert um immer mehr Geld in diesem Moloch zu versenken!
    Das Spiel ist jetzt schon wie lange im Alpha Status? 15 Jahre? Oder noch länger?
    Den wird es auch in 10 Jahren noch haben.
    Nicht zuletzt auch deswegen weil in den Jahren nicht wenige Programmierer das Handtuch geworfen haben!

    Elite ist da deutlich besser aufgestellt und nicht unsinnig überladen!

  5. President Evil sagt:

    @Noir64Bit
    Kann auch sein, dass Star Citizen gar nicht fertig werden 'will'.
    Jemand hat mal ausgerechnet; Angenommen das Spiel wäre fertig auf dem Markt und hätte sich 5Mio mal Vollpreis verkauft (hohe Schätzung), dann hätte es nicht mal ein 5-tel des Umsatzes generiert, den es bisher mit Alpha/Beta generiert hat.
    Und die Alpha wirft ja immer noch mehr Umsatz ab.

    Seltsames Konzept, aber es scheint zu funktionieren..

  6. Bukowski sagt:

    Elite Dangerous mit Oculus Rift und Logitech X56. Es ist einfach nicht von dieser Welt...
    Das Game hatt sich die letzten Jahre echt gemacht, bin seit dem DK2 von Oculus dabei und zocke es immer noch ab und an der Immersion wegen. In VR in die RIESEN Hangars fliegen ist einfach unbeschreiblich.

  7. HAZ_RES Python sagt:

    Sehr cool. Falls jemand nun Bock hat Elite zu zocken und nach einer Gruppe sucht: ICPR - Interstellar Court Of Pilot Rights sucht aktuell nach Piloten für den Kampf gegen Griefer! o7

Kommentieren