Watch Dogs Legion: Trailer, Details zur Post-Launch-Unterstützung und massig Gameplay

Kommentare (15)

Am Abend stellte Ubisoft nicht nur zwei neue Trailer zum Open-World-Action-Abenteuer "Watch Dogs Legion" bereit. Darüber hinaus wurde ausführlich über die Post-Launch-Unterstützung gesprochen.

Watch Dogs Legion: Trailer, Details zur Post-Launch-Unterstützung und massig Gameplay
"Watch Dogs Legion" erscheint Ende Oktober.

Am Abend veröffentlichte Ubisoft gleich zwei neue Trailer zum in wenigen Wochen erscheinenden Open-World-Abenteuer „Watch Dogs Legion“.

Zum einen haben wir es hier mit einem klassischen Story-Trailer zu tun, in dem etwas näher auf die Geschichte von „Watch Dogs Legion“ eingegangen wird. Nummer Zwei im Bunde ist ein Trailer zur Post-Launch-Unterstützung. Passend zur Veröffentlichung der beiden Trailer ging Ubisoft auf die Unterstützung nach dem Launch ein und räumte unter anderem ein, dass der Online-Multiplayer von „Watch Dogs Legion“ nicht zum Launch bereit stehen wird. Stattdessen wird dieser in Form eines kostenlosen Updates am 3. Dezember 2020 nachgereicht.

Zum Thema: Watch Dogs Legion: Roman „Day Zero“ erzählt die Vorgeschichte des Titels

Die Features des Multiplayers im Detail

  • Ein Coop-Modus in einer komplett frei begehbaren offenen Welt, in der Spieler mit ihren Freunden eine Gruppe mit bis zu vier Spielern erstellen können, um London zu entdecken und an diversen Nebenaktivitäten teilzunehmen.
  • Neue Coop-Missionen für zwei bis vier Spieler, die neue Coop-Gameplaymechaniken nutzen und Spielern die Möglichkeit geben, ein perfektes Team zu rekrutieren.
  • Vier Spieler taktische Coop-Missionen, welche Teamwork und Effizienz erfordern.
  • Der erste Spieler-gegen-Spieler (PvP) Modus, Spiderbot Arena, in dem vier bis acht Spieler bewaffnete Spiderbots kontrollieren und in intensiven Alle-gegen-Alle Kämpfen gegeneinander antreten

Im kommenden Jahr wird „Watch Dogs Legion“ darüber hinaus durch zusätzliche Charaktere mit neuen Fertigkeiten, einem „New Game Plus“-Modus sowie exklusive Missionen erweitert. Exklusiv auf Besitzer des Season-Pass wartet „Watch Dogs Legion: Blutlinie“, in dem ihr die Kontrolle über den bekannten Protagonisten Aiden Pearce aus dem originalen „Watch Dogs“.

Zu den weiteren Inhalten des Season-Pass gehören zusätzliche DedSec-Missionen, die Complete-Edition von „Watch Dogs“ aus dem Jahr 2014 und mehr. „Watch Dogs Legion“ wird am 29. Oktober 2020 für den PC, die Xbox One und die PS4 veröffentlicht.

Im kommenden Monat werden zudem die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X und PS5 versorgt. Anbei die neuesten Gameplay-Videos, die die Kampagne zeigen und dank des heute gefallenen Preview-Embargos in Umlauf gebracht werden konnten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Schtarek sagt:

    Der coop Mode koennte mich uns ueberzeugen.

  2. Eloy29 sagt:

    Für mich ein bisher typisches Ubisoft Game.
    Allen voran diese mehr wie angestaubte Engine. Diese abgehackten Bewegungen, eine Open World mit ,ganz viel zu tun!

    Ich empfinde es zum einschlafen spannend.

  3. klüngelkönig sagt:

    Den Ubisoft games fehlt einfach das gewisse Etwas...

  4. Savini sagt:

    WD ging mir bisher immer am A..... vorbei.
    Wird sich auch nicht ändern 🙂

  5. AlgeraZF sagt:

    Sieht im Vergleich zu einem Cyberpunk2077 erschreckend öde aus.

  6. RegM1 sagt:

    Ist wohl sponsored bei Xbox, hab nur das IGN Video "Grandma Gone Wild" gesehen und bin absolut geschockt, sind das überhaupt 30 fps, sieht krass laggy aus und auf welcher Konsole lief das?

  7. Sunwolf sagt:

    @Savini

    Und deshalb klickst Du aus Langeweile die News an um aller Welt deine Interesse zu Watch Dogs mitzuteilen.

  8. Savini sagt:

    @Sunwolf
    Desinteresse!

  9. Plastik Gitarre sagt:

    ach wird gekauft und gezockt. chicago und san francisco haben mir viel besser gefallen als london. was solls. das hacken mit rätselqualitäten fand ich immer gut. nahkampf take downs sehen auch interessant aus.
    wenn noch lustige storys und charaktere zusammen kommen ist alles gebongt. soll einfach nur spaß machen und ich denke das wird es.

  10. BenjaminBreeg1976 sagt:

    @ Plastik Gitarre: Teile Deine Meinung. Obwohl der zweite Teil schon manchmal zum fremdschämen war. Für Zwischendurch immer gut. Da die Story vermutlich wieder wieder auf eine Pommesgabel passt muss es auch nicht an einem Stück gespielt werden.
    Ach ja, was vermisse ich den weißen Wolf.
    Ist hier noch jemand der Cyberpunk in third Person spielen möchte?

  11. Plastik Gitarre sagt:

    @benjamin
    mir passt cp in egosicht ganz gut in den kram. hatte genug 3rd person die letzte zeit. tlou2, ghost of tsushima und watch dogs.
    da kommt es mir gerade recht. spiele ich aber erst auf ps5.

  12. Nevents sagt:

    Watch Dogs ist das Fast and Furious im Gaming Bereich, wird von Teil zu Teil schlimmer.

  13. Nathan_90 sagt:

    Ich glaub ich stornier es.

  14. xjohndoex86 sagt:

    Ist schon wieder ein geiles Paket, dass Ubi da schnürt. Freu mich sehr drauf. Nur die dt. Vertonung nimmt wieder mal enorm viel Flair. Keine Ahnung warum sie es bei der WD Reihe einfach nicht hinkriegen. Wird wieder OmU gezockt.

  15. Seven Eleven sagt:

    Mega geil, teil 2 war schon lichtjahre besser als gta 5. Teil 3 wieder mega granate.

Kommentieren