PS6: Sonys Jim Ryan über den Nachfolger und die Zukunft der Konsolen

Kommentare (32)

Anlässlich der europäischen Markteinführung der PS5 sprach Sonys Jim Ryan in einem Interview unter anderem über den Kampf um die Freizeit der Kunden. Auch eine mögliche PS6 und die Zukunft der Konsolen waren Themen, über die sich der PlayStation-Boss ausließ.

PS6: Sonys Jim Ryan über den Nachfolger und die Zukunft der Konsolen
Die PS5 erscheint am 19. November 2020 in Europa.

Nachdem die nordamerikanischen und japanischen Spieler in der vergangenen Woche mit der PlayStation 5 bedacht wurden, ist in wenigen Tagen auch der europäische Markt an der Reihe.

Passend zur nahenden Markteinführung der PS5 hierzulande gab Sonys Jim Ryan der Welt ein ausführliches Interview. In diesem wies er unter anderem darauf hin, dass es Sony Interactive Entertainment auch weiterhin darum gehen wird, die Spieler mit hochwertigen Exklusiv-Titeln zu versorgen. Auf diesem Wege soll gewährleistet werden, dass sich die Investition der Kunden in die PlayStation 5 für sie lohnt.

Auch Free2Play-Spiele ein wichtiger Faktor

Ein weiteres Thema, das im Rahmen des Interviews angesprochen wurde, ist der Kampf um die Freizeit der Nutzer. Hier stehen die Konsolen- und Videospielhersteller in direkter Konkurrenz zu Streaming- und Video-Portalen wie Netflix oder YouTube. Um die Kunden dazu zu bewegen, mehr Zeit mit ihren PlayStation-Systemen zu verbringen, setzt Sony Interactive Entertainment laut Ryan nicht nur auf die bereits angesprochenen Exklusiv-Titel der hauseigenen Studios.

Zum Thema: PS5: Auch Microsoft gratuliert zum erfolgreichen Launch

Auch die Produktionen der Dritthersteller seien von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Als Beispiel nannte Ryan den erfolgreichen Battle-Royal-Shooter „Fortnite“, der auf der PlayStation 4 nach wie vor zu den meistgespielten Titeln überhaupt gehört. Viele Kunden hätten demnach auf dem Smartphone oder dem Tablet begonnen und festgestellt, dass ihre Freunde auf den Konsolen eine deutlich bessere „Fortnite“-Erfahrung genießen. Dies habe anschließend dazu geführt, dass Millionen von Spieler „losgezogen sind und sich eine PlayStation 4 gekauft haben“, so Ryan.

Ryan erwartet einen langen Lebenszyklus

In den kommenden Jahren dürften Streaming-Dienste und die Cloud eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Trotz allem steht Ryan der Zukunft der Konsolen laut eigenen Aussagen positiv gestimmt gegenüber: „Uns wurde seit über zehn Jahren gesagt, die aktuelle Konsole werde die letzte sein. Das haben sie über die PlayStation 3 und die PlayStation 4 gesagt, und jetzt sagen sie es eben über die PlayStation 5. Zumindest heute kann ich sagen: Die Leute haben sich komplett geirrt.“

Zum Thema: PS5 kaufen: Vor und nach Weihnachten „beträchtliche Mengen“ versprochen

Und weiter: „Ich gehe davon aus, dass auch die PlayStation 5 einen sehr langen Lebenszyklus haben wird. Und nach allen Erkenntnissen, die wir in den vergangenen Monaten über unsere neue Konsole gesammelt haben, bin ich deutlich positiver über die Zukunft einer dedizierten Spielekonsole gestimmt, als ich es Anfang des Jahres war. Ich habe das Gefühl, dass es da noch etwas geben wird.“

In Europa wird die PS5 am kommenden Donnerstag, den 19. November 2020 erscheinen.

Quelle: Welt

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nelphi sagt:

    Ich kann mich nicht erinnern wann zum ersten Mal das Ende der Konsolen ausgerufen wurde!
    Danke Nintendo, Sony und Microsoft dass ihr dem zeigt wie unwahr diese Prophezeiungen sind!

  2. Horst sagt:

    Stimmt mich sehr positiv, diese Aussage, und unterstreicht meine Meinung, oder eher, meine Hoffnung ^^

  3. Nelphi sagt:

    Ah ja...
    Ps.
    Noch 3 mal aufstehen...man, zieht sich die letzte Woche:(

  4. DevilDante sagt:

    Erstmal ne PS5 pro/slim in ein paar Jahren. Dann mal sehen, was die Technik noch so bringt.

  5. Pfälzer sagt:

    Diese Gen wird die letzte "richtige" sein, behaupte ich mal, zumindest von Sony und Microsoft.
    Danach nur noch Digital und Streaming.

  6. bausi sagt:

    Die Nachfrage ist gigantisch, warum soll dies die letzte klassische Generation sein ? Sagen die das nicht schon seit der ps3?

    Wenn playstation nur noch ne app am Smart TV ist wäre es für mich das Ende.

  7. usp0nly sagt:

    Na dann behaupte das mal weiter Pfälzer... Die spiele werden immer aufwändiger, mit besserer Grafik und Effekten, das muss man erstmal streamen können ohne Verzögerung und lag. Desweiteren kann ich mir nicht vorstellen das nvidia, amd und intel in Zukunft kaum noch Chips verkaufen, die werden sich schon was einfallen lassen das es mit den Streamen der Spiele nicht so einfach wird wie manche denken.

  8. Dr.med.den.Rasen sagt:

    Playstation 6 vorbestellt... Hoffentlich liefert DHL pünktlich ... 2028

  9. James T. Kirk sagt:

    @Pfälzer
    Vielleicht in 10-15 Jahren.

  10. James T. Kirk sagt:

    Vielleicht auch erst 20-30 Jahren wer weiß das schon?
    Es wird noch ziemlich lange dauern bis jeder auf dem Planeten Zugang zu High-Speed Internet hat.

  11. Brok sagt:

    Technik wird sich natürlich mit der Zeit ändern, aber es gibt halt auch keinen vernünftigen Grund warum es keine Konsolen geben sollte. Im eigenen Wohnzimmer bringt es einfach keinen Vorteil ein Spiel über ein Streaming Angebot zu nutzen.

    Ganz im Gegenteil. In Zeiten wo der Desktop PC eher an Tätigkeiten verliert, könnte es sogar sein das dieser an Marktanteilen beim Gaming verliert und Konsolen dort gewinnen.

  12. Asinned sagt:

    Der Unterschied zu den letzten Totsagungen ist halt, dass Microsoft bereits angefangen hat den Gengedanken zu verwerfen und auf das Servicemodell umzieht. Ob die PS5 die letzte traditionelle Sony Konsole ist weiß ich niccht aber der Übergang zum Streaming/Abo kündigt sich mehr denn je an.

  13. Brok sagt:

    @Asinned
    Das wird es nicht geben und auch MS kann das nicht durchhalten. Die Spiele machen doch nur die gleiche Entwicklung wie die Filme durch. Und auch da wird kein Streaminganbieter alle neuen Filme bringen, das ist kostenmässig nicht zu machen.

    Natürlich zieht dort die Technik ein und es wird mehr Einzug halten sich Kino Filme zu hohen Preisen ins Wohnzimmer zu laden. Da gibt es jetzt schon Angebote, aber die sind teils teurer als eine Kino Karte.

    Und so ist das auch bei Spielen. Der Weg geht sicher zum Digital Kauf, ein Abo mit allen Spielen wird es aber nicht geben, da werden es wie beim Filmen ältere Titel oder speziell für die jeweilige Abo Plattform entwickelte Zugpferde (ist ja gerade Trend bei Filmen)

  14. Pfälzer sagt:

    Ich schrieb ja extra Digital und Streaming. Nur Streaming glaube ich auch nicht, halt leider kein Retail mehr.

  15. Asinned sagt:

    @Brok: aber genau das passiert doch gerade in der CoronaKrise: Disney hat bereits angefangen ihre Filme direkt auf Disney+ zu veröffentlichen (Beispiel Mulan). Netflix verzichtet auf Kinoreleases seiner Eigenproduktionen schon von Anfang an.

    Klar wird es am Ende kein einzelnes Abo für alles geben weil der Markt dazu zu fragmentiert ist(hab auch nie was anderes behauptet). Aber das ist kein Grund warum nicht in den nächsten Jahren über 90% der Videospiele über Abos konsumiert werden könnten und es sich dann nicht mehr lohnt viel Geld für die Entwicklung einer Heimkonsole auszugeben, die teilweise Jahre braucht bis sie eine genügend große Installbase hat damit sich die Spieleentwicklung dafür lohnt.

  16. Noir64Bit sagt:

    Bei Spielen, bei denen es auf jede Millisekunde ankommt, egal ob Multi oder Single Player, kann sich Streaming nicht durchsetzen!
    Ich sage nicht "nie", aber auch nicht "wird"!
    Als Netzwerker sehe ich da viele Probleme, und am Ende ist es einfach nicht praktikabel Millionen Spieler zig 100MByte an Daten pro Minute streamen zu lassen. Das kann sich, selbst mit einem direkten Glasfaser Anschluss an der Konsole, nicht durchsetzen.
    Schon gar nicht mit hohen Auflösungen von 4 oder 8k, mit glasklaren Sound Formaten dabei.
    Alleine der Datenverarbeitungsaufwand an der Quelle würde die jetzigen Kapazitäten der meisten Rechenzentren sprengen!
    Einige 100 Tausend können die sicher bedienen, aber millionen? Nicht zu machen. Alleine der Enrgieaufwand würde die Spiele Abos um etwa 200% im Preis steigen lassen. Und das so eine investition nach hinten los gehen kann, sieht man mit Google Stadia.
    Das kommt einfach nicht aus die Füße. Glaube kaum das der Dienst das Ende von 2022 erleben wird.
    Daher sehe ich die Didizierte Konsole auch noch auf Jahre als einzig gangbare Lösung!
    Was aber durchaus sein kann, ist das die nächste Version möglicherweise wirklich kein Disc Laufwerk mehr bieten wird!

  17. Fishmaec sagt:

    "Die Lieferung hat das Versandzentrum verlassen und ist unterwegs " 🙂

  18. Buzz1991 sagt:

    Guter Mann. Klingt ganz danach, dass die PS6 ebenfalls wieder eine echte Konsole wird.

  19. M4g1c79 sagt:

    Welcher Shop?

  20. zogger1984 sagt:

    Wird definitiv die letzte konventionelle Konsole sein! Ab PS6 nur noch mit ARM-Chips, da wird der Sprung gewaltig sein und ein Lüfter wird somit obsolet, oder zumindest reicht ein sehr kleiner Lüfter!

  21. Brok sagt:

    @Asinned

    Eben nicht. Mulan kostet momentan bei den Plattformen ca. 17 Euro, also mehr als eine Kinokarte. Es gab auf Disney+ ein Vorkaufsrecht und kommt auf der Hauseigenen Plattform vielleicht früher als woanders.

    Das andere ist das was ich als Zugpferde meinte. Spezialentwicklungen für die Dienste. Da sind sicherlich gute Filme dabei, das werden aber immer nur beschränkte Angebote sowohl von der Anzahl als auch vom Produktionsvolumen.

    Ähnlich wird das auch bei Spielen laufen.

    Ändert aber nichts daran das der Film erst verkauft wird und später im Abo landet.

  22. xjohndoex86 sagt:

    Da kriege ich direkt 'nen Halbharten. ^^

  23. Saowart sagt:

    @xjohndoex86
    iiiiiiiiiiiiiiii xDD

  24. Crysis sagt:

    Die Playstation 5 wird eine verdammt spannende Gen werden. Alleine Horizon Forbidden West ist eine Wette auf gute Verkaufszahlen, will mir echt nicht ausmahlen was da an Entwicklungskosten drinsteckt, dürfte locker mit Cyberpunk 2077 und Red Dead Redamption mithalten. Guerrilla Games hat sein Team in den letzten 4 Jahren fast verdoppelt. Dann noch Ratched and Clank Rift Apart und God of War Ragnarök, dass vermutlich wieder Grafik auf einem neuen Level präsentieren wird und vergessen wir nicht das eventuelle come back von Ape Escape. Für mich die spannenste Gen die es jemals gab. Aktuell sieht es verdammt gut aus für Sony.

  25. Saowart sagt:

    @Crysis
    Jepp *W*

  26. ResidentDiebels sagt:

    Hoffentlich schafft es Cyberpunk pünktlich zum PS6 release fertig zu werden.

  27. Galahad sagt:

    Hoffentlich dann ohne Jim Ryan und sein Geschwafel.

  28. varaos0608 sagt:

    Asinned
    Oh ha jetzt ist wieder der böse microsoft verein schuld dran das es in zukunft gamestreaming gibt, aber selbst die sagten stream kann hardware nicht ersetzen
    und naja wer fing den mit spiele abo flatrate und spiele streaming als erstes an microsoft oder sony

  29. Asinned sagt:

    @Brok: Bei Mulan musst du im Disney+ sein um die Gebühr zahlen zu können. Der Punkt hierbei ist aber nicht die Extrakosten denn so etwas könnte man ganz easy auch im GamePass einbauen sondern dass as Kino umgangen wurde und nicht ohne Grund. In den USA gibt es schon seit Jahren Konflikte zwischen den großen Produktionsfirmen und den Kinos und der Trend Filme direkt auf den eigenen Vertriebskanäle rauszubringen hat Corona nur beschleunigt aber keineswegs erfunden. Das Beispiel Disney passt super zu MS da beide Firmen ein ähnliches Umdenken an den Tag legen. Weder Disney+ noch Game Pass werden da als ein Vertriebsweg unter viele gesehen um den Content zu verkaufen sondern der Conten wird als Mittel zum Zweck gesehen den Service zu pushen. Das ist der entscheidende Paradigmenwechsel und äußert sich bei Disney dadurch, dass man Disney+ als wichtigstes Projekt der Frima ausgerufen hat und bei MS, dass man den Erfolg der Gamingsparte an den aktiven Game Pass Nutzern misst und die Verkaufszahlen der Konsolen keine Beachtung schenken will.

    @varaos0608: Warum böse? Find die Entwicklung sehr gut und bin auch größter Fan von Stadia. Das entsprechende Zitat von MS kenne ich halte es aber nur für eine kurzfristige Strategie um Konsolen weiterhin zu pushen. Sie messen ihren Erfolg nicht an Konsolen VKZ sondern an aktiven Game Pass User. Das ist ihre KPI und darauf wird dementsprechen hin optimiert.

  30. mimic04 sagt:

    So wie ich zurzeit ständig und jetzt mit dieser News noch sehr verstärkt herauslesen kann, wird es statt eine PS5 Pro, einfach schneller eine PS6 geben.

    Einfach deswegen, weil es wieder Spiele geben werden, die aus keinem vernünftigen Grund dann nicht auf die PS5 ("Pro") laufen werden ("können")!

    Kann dieser Typ eigentlich auch mal etwas anderes, als "Exclusives" sagen?
    Achja, ich erinnere mich an seinen weisen Worten über den PS5 Launch...

  31. proevoirer sagt:

    Lasst uns erstmal die PS5 genießen, die uns locker mehrere Jahre sehr gut unterhalten wird.

  32. Bezumcker sagt:

    Cyberpunk auf der Switch pro.
    100prozent
    Und zurv5 wird erst gekauft wenn sie mit zwei Pads angeboten wir zum Preis von 499.