Diablo 2 Resurrected: Der Controller-Steuerung kam besondere Aufmerksamkeit zu

Kommentare (13)

Mit "Diablo 2 Resurrected" findet der legendäre Rollenspiel-Klassiker erstmals den Weg auf die Konsolen. Wie die Verantwortlichen von Blizzard Entertainment versprachen, kam der Steuerung mit dem Controller besondere Aufmerksamkeit zu, da auch auf den Konsolen eine reibungslose Erfahrung geboten werden soll.

Diablo 2 Resurrected: Der Controller-Steuerung kam besondere Aufmerksamkeit zu
"Diablo 2 Resurrected" erscheint Ende September.

Mit „Diablo 2 Resurrected“ feiert Blizzard Entertainments im Jahr 2000 veröffentlichter Rollenspiel-Klassiker in einem überarbeiteten Format ein Comeback.

Da „Diablo 2“ im Zuge der Neuauflage erstmals auch für die Konsolen veröffentlicht wird, kam der Steuerung mit dem Controller laut offiziellen Angaben besondere Aufmerksamkeit zu. Wie Executive-Producer Rod Fergusson in einem Interview versprach, verfolgten die Entwickler von Blizzard Entertainment und Vicarious Visions das Ziel, auf den Konsolen eine Spielerfahrung zu bieten, die dem PC-Original in nichts nachsteht.

Die Steuerung musste komplett überarbeitet werden

„Im Grunde ist es die Änderung von ‚Du sagst dem Charakter, wohin er gehen soll‘ zu ‚Du bist der Charakter, der ihm diese Richtung vorgibt‘. Das Entwicklerteam hat einfach einen fantastischen Job gemacht. Als wir zum ersten Mal die Controller-Unterstützung implementierten, war es bereits sehr gut spielbar. Es zu spielen, fühlte sich großzügig an. Fernkampfangriffe fühlen sich wirklich gut an, Nahkampfangriffe fühlen sich wirklich gut an. Das Auto-Gold-Pickup funktioniert so gut.“, so Ferguson.

Zum Thema: Diablo 2 Resurrected: Spielbarkeit wird erleichtert, aber das Rollenspiel wird nicht leichter

„Es gibt bestimmte Dinge, die optional aktiviert werden. Diese Dinge können Sie auch ausschalten“, heißt es weiter. „Sie [die Entwickler] möchten nicht, dass es sich anfühlt wie ‚Oh, das ist ein PC-Port, daher fühlt es sich irgendwie klobig an.‘ Wir haben viel Mühe darin investiert, dass es sich reibungslos anfühlt. Das Gefühl zu haben, dass Sie die Präzision haben, dass Sie tun können, was Sie tun möchten. Es fühlt sich an wie ein großartiges Konsolenerlebnis.“

Zu den weiteren Features, die auf den Konsolen für eine reibungslose Spielerfahrung sorgen sollen, gehört die Möglichkeit, das Inventar auf Knopfdruck automatisch sortieren zu lassen. „Diablo 2 Resurrected“ wird am 23. September 2021 für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One und die Xbox Series X/S veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. naughtydog sagt:

    Hoffentlich zoomen sie nicht wieder weiter ran auf den Konsolen, so wie sie es bei Diablo 3 gemacht haben. Einfach grausam, keine Weitsicht zu haben.
    Wenn man es wenigstens hätte auswählen können...

  2. Horst sagt:

    Ja, ein paar Zoom-Einstellungen wäre toll, da kann dann jeder so machen, wie er will ^^

  3. Fatalis sagt:

    Naughtydog#
    Willst so ne Sicht haben wie in sacred 2 mit der Option für andere die ebenhalt je nachdem wie man es selbst als besser empfinden kann das auch so haben kann wie in diablo 3 dann wäre das doch top

  4. Feuchtmacher sagt:

    Schon D3 ist absolut der Hammer mit Pad auf der Konsole. Das fühlt sich wesentlich mehr wie Kämpfen an als auf dem PC mit der Maus zu klicken.
    Auch das Rollen mit den Sticks ist super smooth beim Gameplay.
    Freu mich drauf!

  5. Sid3521 sagt:

    @Fatalis
    Alter, was? Grammatik und Interpunktion müssen wir aber nochmal üben. Das geht so nicht. Vielleicht arbeiten wir dann auch gleich an deiner Rechtschreibung. Junge, Junge…

  6. ras sagt:

    Also neue Kampfanimationen hätte man auch machen können.
    Das ist ja grausaum....

  7. naughtydog sagt:

    @Fatalis
    Solange man bezüglich Zoom Einstellungmöglichkeiten hat, bin ich zufrieden. Hautpsache nicht diese alternativlose Nahansicht wie in D3.

  8. Pro27 sagt:

    Ist das mit der damaligen Erweiterung?
    Hat ja damals für jubelstürme gesorgt.
    Addon war geil das verbesserte Bild damals eher weniger.... 800x600 Pixel LOL

  9. Ifosil sagt:

    Einen Rollstuhl oder Krücken muss man halt gut planen und ausführen. Denn schließlich muss der eingeschränkten Person geholfen werden.

  10. VerrückterZocker sagt:

    @Feuchtmacher
    Ein Witz oder? 😀
    Aufm PC kann man die Gegner genauer raus picken.
    Dennoch schön das die an nen Pad denken, fand D3 auf der Konsole auf Dauer eine Zumutung

  11. Devil-Ninja sagt:

    @ naughtydog

    Bin ganz deiner Meinung. Solange man bezüglich Zoom mehrere Einstellungsmöglichkeiten hat, bin ich auch zufrieden

  12. Juan sagt:

    Das Spiel habe ich vor 20 Jahren mit 56k Modem gezockt, geile Zeit...

  13. Hideo K. sagt:

    @Sid3521 Wegen solchen Leuten wir Dir, bin ich aus Deutschland weg gezogen. Typisch deutsch , die meinen alles um einen herum zu kritisieren. Was ist, wenn er kein perfekten Deutsch kann. Kannst Du spanisch fließend oder Thai? Nein? Wieso? Wette ich finde von Dir im Internet posts auf Englisch die nicht 100% richtig sind.

    Schlimm