Gaming-Markt: Neuer Spieler-Meilenstein geknackt – Umsatzprognose für das Jahr 2024

Kommentare (25)

Newzoo veröffentlichte heute den Bericht "2021 Global Games Market". Darin haben wir erfahren, dass ein neuer Spieler-Meilenstein erreicht wurde. Außerdem wurde das Marktwachstum für das Jahr 2024 prognostiziert.

Gaming-Markt: Neuer Spieler-Meilenstein geknackt – Umsatzprognose für das Jahr 2024
Die Konsolenspieler sind zahlenmäßig deutlich unterlegen.

Der Gaming-Markt ist größer als je zuvor. In diesem Jahr ist die Spieleranzahl weiter gestiegen und liegt jetzt bei stolzen drei Milliarden Spielern. Davon spielen 2,8 Milliarden Nutzer auf mobilen Geräten, wofür in erster Linie die Asiaten und die hohe Zugänglichkeit verantwortlich sind. Weitere 1,4 Milliarden bezeichnen sich als PC-Spieler, während immerhin 900 Millionen Verbraucher die Konsole bevorzugen. Bis zum Jahr 2024 soll die Spielerzahl auf 3,3 Milliarden steigen.

Ein prognostizierter Umsatz von 218 Milliarden Dollar

Auch der Umsatz der Spieleindustrie wird voraussichtlich weiter steigen: Laut Newzoo beträgt das jährliche Wachstum im Durchschnitt 8,7 Prozent. Damit würde der Umsatz in drei Jahren bei rund 218 Milliarden US-Dollar liegen.

Zwischen 2020 und 2021 sind die Spielerzahlen um 5,4 Prozent angestiegen. Das durchschnittliche Wachstum liegt bei 5,6 Prozent. Im Jahr 2015 lag die Spielerzahl übrigens bei 2,03 Milliarden. Damit gab es in den vergangenen sechs Jahren einen Zuwachs von etwa einer Milliarde Spielern.

Wegen der starken Verbreitung des Mobile-Gamings möchte auch Sony Interactive Entertainment verstärkt in diesem Bereich agieren und seine Zielgruppe erweitern. Den Verantwortlichen ist genau bewusst, dass im Mobile-Sektor mehr als doppelt so viel Umsatz erzielt wird. Daher ist es wenig verwunderlich, dass sich Sony von diesem Kuchen eine Scheibe abschneiden möchte.

Related Posts

Den vollständigen Bericht könnt ihr euch hier herunterladen. Dort geht es neben den oben erwähnten Informationen um das Marktwachstum von Virtual Reality.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Falkner sagt:

    Hätte nicht gedacht, dass PC Spieler vor den Konsolen liegen.

  2. InStalls sagt:

    @Falkner
    xD...sry aber der war gut.

  3. Juan sagt:

    Candy crush Spieler als gamer zu betrachten ist schon absurd.

  4. Juan sagt:

    Und bei den Pc spielern die Solitär spieler mit zu zählen ist genauso absurd.

  5. Nathan Drake sagt:

    In den 2000er Jahren habe ich mich über solche News noch gefreut:
    Aber wenn ich Mobile lese könnt ich kotzen.
    Da sieht man eben wieder: Die Masse brauchts billig, Qualität ist Nebensache.

  6. H-D-M-I sagt:

    @ Falkner:
    Das war schon immer so gewesen. Der PC war, ist und bleibt stets die begehrteste Plattform. Liegt ja auch auf der Hand: Qualität, Flexibilität, enorme Vielfalt der Soft- und Spieleprogramme und und und...
    Die Konsole ist nun mal ein Stückchen Hardware, die schon beim Release veraltete Technik vorweist. Na... der Rest ist ja auch bekannt, was die Konsolen NICHT können.

    @ Juan
    Na... spielen wir wieder das Spiel "Schlechter Verlierer" ? 😉
    Wie schon erwähnt, der PC war, ist und bleibt nun mal die Nummer eins mit unzähligen Spielen und sonstigen Einsatzmöglichkeiten. Selbst das muss man als Konsolero eingestehen. 😉 Aber als richtiger Gamer verfügt man doch eh neben PC eine Konsole Zuhause, oder nicht Juanito? 😉

  7. RegM1 sagt:

    @InStalls / Juan
    PC ist nun einmal der größte Gaming-Markt (nach Mobile *KOTZ*), was meinst du wer viele der handverlesenen Indie-Titel auf Konsolen ausgiebig im Early Access testet?
    Ja, es werden nicht ganz so viele Triple A Produktionen konsumiert, ist trotzdem ein vollwertiger und wichtiger Markt.

    Und zu Mobile:
    Igitt, Mikrotransaktionen für 100+€ und Monatsabos/Premiumpässe für 10€/Monat in fast allen Spielen und die Entwickler lassen Spieler bewusst gegen eine Mauer laufen, damit schön Geld investiert wird - die niedrigste Form des Entertainment.

  8. Juan sagt:

    Zum aufregen ist das nicht, die zählen Mutti, Papi , Omi und Opi die candy crush spielen mit. Das sind aber keine Gamer, genauso wie Solitär und Spidersolitär Spieler keine Gamer sind.
    Also bei den PC und mobile Zahlen kann ich mir ja denken wie die auf so absurd hohe Zahlen kommen aber 900 mio. Konsoleros? Wtf
    115mio. ps4, 10 mio. Ps5, 50 mio. Xbone, 6 mio. Xbsxs, 70 mio. Nintendo switch (alles ca. Werte), sind noch lange keine 900 mio. Was zählen die den da alles mit^^

  9. Juan sagt:

    Was spielen wir hdmi ? Ich saß über 20 Jahre am PC...

  10. KoA sagt:

    @ RobAcid:

    „[...] bin ich gespannt was in 5-6 Jahren alles ohne Hardware möglich ist.“

    Nichts! 😀

  11. Nathan Drake sagt:

    Warum hat eigentlich die Playstation oft die meisten Gamer eines Multititel Spieles?

  12. KoA sagt:

    Das Einzige, was diese Meldung wiedermal schön offenlegt, ist, dass es in dieser Branche ganz offensichtlich immer weniger um inhaltliche Qualität, sondern vorrangig um pure Masse geht. Von daher gibt diese Analyse ein extrem trauriges Bild ab, was die künftige Ausrichtung im Gaming-Bereich angeht.

  13. Juan sagt:

    @RobAcid was soll ich den sonst auf Arbeit machen? Meine PS5 kann ich nicht mitnehmen habe da keinen tv.

  14. Saowart-Chan sagt:

    @H-D-M-I

    Grosse klappe, wenn man bedenkt dass ihr bloss 35% mehr Spieler besitzt! ;3
    Und wenn in Zukunft die PS5 normal im Handel verfügbar ist, wird die Zahl an Konsolenspielern noch mehr steigen! 😀 Wir holen immer mehr zu euch PC Spielern auf! ;3

  15. darkerfan22 sagt:

    tja der gamepss hat die zahlen gemacht alles andere ist eine DRECKIGE LÜGE. würde ein m$ fanboy aus dem jahr 2077 vor spencer sagen.

  16. Spyro sagt:

    All diese Zahlen kann man sich doch in die Haare schmieren. Frage mich warum es noch kein Studio aus dem mobilen Sektor gibt welches bei 2,8 Milliarden Gamern die Umsätze der größten Publisher dieser Welt bei weitem überflügelt ?

    Jeder mit einem Smartphone und einem Game drauf kommt in die Kategorie Gamer,

    Auf dem Pc sieht es nicht anders aus. 120 mio aktive Nutzer pro Monat und 20 mio aktive pro Tag auf Steam und wir sprechen hier vom Rekordwert.

    Das ist gaaaaaanz weit weg von 1,4 Milliarden.

    Und die Konsolen ? Hat man da die Verkaufszahlen aller verkauften Konsolen über alle Generationen genommen ?

    Auch hier mal die Zahlen Psn hat im Monat 102 mio aktive Nutzer.

    Da Ms ihre Xbox live Zahlen mit Pc Nutzern schönt kann man die hier nicht mit in die Rechnung mit reinnehmen.

    Aber alles in allen ist die Anzahl an Pc und Konsolenspielern bei weitem nicht so weit auseinander wie einige es glauben.

    Bevor ihr mich jetzt mit nutzlosen Kommentaren nervt auf die ich eh nie eingehen werde, dachte ich mir das ich das einfach mal für euch übernehme.

    Ja ich weiß es gibt da draußen noch 800 mio geheime Pc Spieler, weil ihr die geilsten seid mit euren hässlich leuchtenden Dreckskisten.

    Und ja eure Technik ist die geilste und die Ps5 ist Plastikschrott, ich weiß das.

    Und ihr habt alle mega lange Pimmel weil ihr 3000€ für eure krasse Maschine ausgegeben habt, im übrigen kostet der Akku meines Speedboards einfach mal mehr.

    Nur leider habt ihr kein Geld für Videospiele, deshalb kauft ihr alles im Steam Sale.

    Spaß beiseite wir wissen das ihr die geilsten seid weil ihr so viel Geld in eure krassen Pc‘s steckt.

    So hoffe ich habe nichts vergessen.

    Achso da ist noch was , die Ps5 ist jetzt schon veraltet. Während man auf dem Pc in 200k mit 47mio FPS Spiel auf einem 12 Zoll Bildschrim spielt, schaffen die Konsolen noch nicht mal 60 FPS und 4K.

    So ich glaube das war’s,

    Danke dafür das ihr unsere Alphatester seid und wir erst dann einen PlayStation Port bekommen wenn ihr euch tot geärgert habt und fast alle Fehler beseitigt wurden.

  17. raphurius sagt:

    @Juan

    Pinball auf Windows 95 war aber der burner!

  18. Frosch1968 sagt:

    900 Millionen bevorzugen Konsolen ?
    Welche denn ? PS, Xbox und Nintendo kommen zusammen auf ca.250 Millionen.

    Aber an den Zahlen sieht man, wie 'klein' der Konsolenmarkt eigentlich ist.

  19. Juan sagt:

    Ja und Minesweeper erst xD

  20. Juan sagt:

    Igend so ein Kartenspiel habe da auch online mal gezockt^^ ich glaube das hieß hearts.

  21. Juan sagt:

    Ach nein das war Dame xD omg

  22. Saowart-Chan sagt:

    @Spyro

    xDDD

  23. TemerischerWolf sagt:

    @Juan Etwas überspitzt, ist aber so. XD

  24. Axxis78 sagt:

    Das ganze Konzept eines Gaming PC ist in meinen Augen einfach überholt.
    Schon deswegen da man deutlich mehr Platz dafür benötigt.
    Habe mir 2015 selbst einen zusammenstellen lassen.
    Allerdings mussten dafür erst einmal die Rahmenbedingungen geschaffen werden.
    Im relativ selten genutzten dritten Zimmer der 3 Zimmer Wohnung die Couch entsorgt. Einen gescheiten Schreibtisch und Gamingstuhl gekauft.
    Dann natürlich die Peripherie, Monitor etc.
    Der aktuelle Stand ist, über ein Jahr habe ich nicht mehr am PC gezockt.
    Meine Steam Bibliothek umfasst ca. 50 Spiele.
    Bevorzuge definitiv die PS5, davor die PS4 Pro.

  25. RoyceRoyal sagt:

    Also auf PSNProfiles sind gerade 4,2 Millionen in der Weltrangliste. Nehmen wir von mir aus nochmal die gleiche Zahl an Box-Spielern.
    PC ist schon schwieriger. Mein PC läuft auch immer, bin daher immer auf Steam online. Wenn man guckt was der PC Spieler so zockt ist das nicht weit vom Mobilemarkt weg.

    Nur weil jemand beim letzten EM Spiel der Deutschen ein Bier vor dem TV getrunken ist das noch lange kein Fußballer. Und wer ein Handy hat ist noch lange kein Gamer.