GTA 6: Videos laut Schreier echt - Hacker will Deal aushandeln

Es sieht danach aus, dass Spieler am Wochenende erstmals einen Blick auf "GTA 6" werfen konnten - wenn auch in einer frühen Version. Den Quellen von Jason Schreier zufolge sind die geleakten Szenen echt und auch Take-Two begann damit, gegen die Veröffentlichung vorzugehen. Währenddessen meldete sich der mutmaßliche Hacker noch einmal zu Wort.

GTA 6: Videos laut Schreier echt – Hacker will Deal aushandeln

Am Wochenende wurden zahlreiche Videos veröffentlicht, die mutmaßlich Szenen aus frühen Versionen von „GTA 6“ zeigen. Während sich Rockstar Games bisher nicht zu einem Leak äußern wollte, verdichten sich die Hinweise darauf, dass es sich um keine Fälschungen  handelt.

Zunächst meldete sich der meist gut informierte Insider und Journalist Jason Schreier zu Wort und gab zu Protokoll, dass er sich die Echtheit von Rockstar-Quellen bestätigen ließ.

„Nicht, dass es große Zweifel gegeben hätte, aber ich habe mir von Rockstar-Quellen bestätigen lassen, dass der massive Grand Theft Auto 6-Leak vom Wochenende tatsächlich echt ist“, so Schreier. „Das Filmmaterial ist natürlich noch sehr früh und unfertig. Dies ist einer der größten Leaks in der Geschichte der Videospiele und ein Albtraum für Rockstar Games.“

Laut Schreier gebe es mehrere Gründe, warum der Leak für Rockstar Games ein Albtraum sei. So müsse der Entwickler die Arbeit für eine Weile unterbrechen und die Flexibilität bei der Arbeit von zu Hause aus einschränken. „Die Auswirkungen dieser undichten Stelle werden vielleicht noch eine ganze Weile unklar sein“, so Schreier weiter.

Die Videos wurden von einem anonymen Nutzer in den GTA-Foren geleakt und umfassen neben reichlich Videomaterial auch Bilder, die Rockstars nächstes großes „GTA“-Spiel zeigen sollen.

Inzwischen wurden die Videos auf Wunsch von Take-Two teilweise entfernt, was die Legitimität des umfangreichen Leaks zu bestätigen scheint. Sie waren großteils auf YouTube gehostet, während die Twitter-Versionen der Leaks bisher unberührt blieben. Über den Hashtag #GTA6 können sich Spieler aktuell noch durch die Szenen scrollen.

Hacker möchte mit Rockstar Games verhandeln.

Der Leak lässt offenbar einen ungewohnt frühen Blick auf ein kommendes Spiel von Rockstar Games werfen, was der Entwickler bei den vorherigen Spielen zu verhindern wusste. Und weitere recht brisante Veröffentlichungen könnten folgen. Denn der verantwortliche Hacker behauptete, noch mehr Material gesammelt zu haben, darunter zahlreiche Codezeilen.

In einem Update zu seinem ursprünglichen Beitrag in den GTA-Foren meldete sich der Leaker noch einmal zu Wort und behauptete, mit Rockstar Games einen Deal eingehen zu wollen. Angestellte von Take-Two oder Rockstar Games sollen ihn zu diesem Zweck via Telegram oder Mail kontaktieren.

„Ich bin dabei, einen Deal auszuhandeln“, so seine Worte. Das klingt danach, dass die unbekannte Person beabsichtigt, Rockstar Games zu erpressen und Kapital aus der Angelegenheit zu schlagen.


Weitere Meldungen zu GTA 6:


Trotz des massiven Leaks bleibt die Frage nach dem Veröffentlichungszeitraum von „GTA 6“ offen. Der Brancheninsider Tom Henderson behauptete vor einiger Zeit, dass „Grand Theft Auto 6“ entweder 2024 oder 2025 erscheinen wird, da sich Rockstar Games auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter konzentrieren möchte. Ob der Leak einen Einfluss darauf haben wird, ist gegenwärtig offen.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Modern Warfare 2

Laute Beschwerden der Spieler lösen ein Déjà-vu aus

PS Plus Premium

Erster PS1-Klassiker wurde mit einer 50hz/60hz-Wechsel-Funktion versehen

Cyberpunk Edgerunners

Ein brutaler wie stylischer Netflix-Anime - Serienkritik

GTA 6

Offizielles Statement - Das sagt Rockstar Games zum großen Leak

Call of Duty Modern Warfare 2

Trailer zur Open Beta und Grafikvergleich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

StudienWolf

StudienWolf

19. September 2022 um 15:04 Uhr
lastof.fifa

lastof.fifa

20. September 2022 um 03:22 Uhr
lastof.fifa

lastof.fifa

20. September 2022 um 15:27 Uhr

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.