Stadia: Zum Abschied gibt es ein Bluetooth-Update für den Controller

Während Stadia Geschichte ist, wird dem Controller ein zweites Leben eingehaucht. Mit einem Bluetooth-Update können Besitzer die Hardware mit dem PC und anderen Geräten kompatibel machen.

Stadia: Zum Abschied gibt es ein Bluetooth-Update für den Controller

Mit Stadia wollte Google den Markt revolutionieren und die Bereitstellung von Videospielen via Streaming etablieren. Der Versuch scheiterte und Stadia wird heute endgültig eingestellt.

Für Nutzer des Dienstes, die Geld in die Streaming-Hardware investiert haben, gibt es zum Abschied ein kleines Geschenk, das dem Controller eine wichtige Funktionalität hinzufügt. So wurde mit einem Update das interne Bluetooth-Modul freigeschaltet, das die Verwendung der Hardware für reguläre PC-Spiele oder andere kompatible Geräte ermöglicht.

Hilfeseiten mit weiteren Informationen

Zusammen mit der Veröffentlichung des Updates sorgte Google für eine Überarbeitung der Hilfeseiten, die nun beschreiben, wie Spieler den Controller über Bluetooth mit einem anderen Gerät koppeln können. Laut der offiziellen Website steht das Update den Nutzern bis zum 31. Dezember 2023 zur Verfügung.

Die Nutzung ist allerdings mit Einschränkungen verbunden: Da der Controller den Bluetooth Low Energy-Modus für die Verbindungen nutzt, kann über die 3,5-mm-Audiobuchse kein kabelloser Ton übertragen werden. Auf der anderen Seite erlaubt der Controller die Zuweisung des Google Assistant und der Capture-Tasten.

Doch auch finanziell sollen die Kunden keinen Nachteil haben: Bei der Bestätigung der Schließung von Google Stada kündigte das Unternehmen an, dass alle, die einen Stadia-Kauf getätigt haben, eine Rückerstattung erhalten werden. Schon im November begann der Suchmaschinenriese damit, die Kunden zu entschädigen.

Doch wie geht es weiter? Den Angaben von Google zufolge habe sich die zugrundeliegende Technologieplattform, auf der Stadia aufbaut, „im großen Maßstab bewährt und geht über das Spielen hinaus“. Fortan sollen die Technologien in anderen Bereichen von Google, darunter YouTube und Google Play, zum Einsatz kommen.


Das könnte euch ebenfalls zu Stadia interessieren:


Auch mit Videospielen hat Google noch nicht abgeschlossen: „Wir bleiben dem Gaming verpflichtet und werden weiterhin in neue Tools, Technologien und Plattformen investieren, die den Erfolg von Entwicklern, Industriepartnern, Cloud-Kunden und Kreativen fördern“, so Phil Harrison, Vice President und General Manager von Stadia.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Overwatch 2 im Interview

Das sind die Geheimnisse der neuen Antarctica-Map

WWE 2K23 erstmals angespielt

Evolution nach dem Wrestling-Neustart!

PS5

Beta-Update mit Discord-Sprachchat, VRR für 1440p und mehr

Hogwarts Legacy

PS5 mit erheblicher Download-Größe und Preload-Termine

Titanfall

Eingestelltes Singleplayer-Projekt und Entlassungen bei Respawn?

PlayStation Plus Collection

Wird im Mai entfernt - Sichert euch vorher die enthaltenen Titel

Deals für PS4 und PS5

Angebot der Woche und Kritiker-Empfehlungen

DualSense

Metallic Gray und Metallic Red als neue Farboptionen?

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Zockerfreak

Zockerfreak

18. Januar 2023 um 15:50 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

18. Januar 2023 um 16:15 Uhr
PS3süchtiger

PS3süchtiger

18. Januar 2023 um 16:36 Uhr
PS3süchtiger

PS3süchtiger

18. Januar 2023 um 16:57 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

18. Januar 2023 um 20:20 Uhr
naughtydog

naughtydog

19. Januar 2023 um 08:22 Uhr
naughtydog

naughtydog

19. Januar 2023 um 08:23 Uhr
The_Carljey

The_Carljey

19. Januar 2023 um 10:52 Uhr