Jump to content
Play3.de
Hobby Reaper

Musikalbum des Jahres - 2014 (Liste auf Seite 1)

Recommended Posts

2014 neigt sich ja nun langsam dem Ende zu. Sicher sind für den einen oder anderen dieses Jahr Alben erschienen, die er als Highlight des des Jahres betrachtet.

 

Ähnlich wie Hitman letztes Jahr, wollte ich eine Umfrage machen, welche Alben ihr dieses Jahr am besten fandet. Postet hier einfach eure Top 3 (nur ein oder zwei Alben sind auch in Ordnung). Platz 1 bekommt jeweils 3 Punkte, Platz 2 bekommt 2 und für Platz 3 gibt es einen.

 

Hier ein Beispiel wie es aussehen sollte:

 

Platz 1: Name des Künstlers - Name des Albums - 3 Punkte

Platz 2: Name des Künstlers - Name des Albums - 2 Punkte

Platz 3: Name des Künstlers - Name des Albums - 1 Punkt

 

Diskussionen sind bis zu einem gewissen Grad (Übersichtsgründe) erlaubt. Viel Spaß beim mitmachen. :)

 

Endstand:

 

Platz 1 (12 Punkte)

Shady XV

Shady_Records_-_Shady_XV_%28Artwork%29.jpg

 

 

Platz 2 (11 Punkte)

Slipknot - .5: The Gray Chapter

5_The_Gray_Chapter_Artwork.jpg

 

Platz 3 (8 Punkte)

Linkin Park - The Hunting Party

Linkin_Park%2C_The_Hunting_Party%2C_album_art_final.jpg

 

Plätze 4 - 9

 

Platz 4 (6 Punkte)

Kollegah - King

 

Platz 5 (5 Punkte)

Chris Brown - X

 

Platz 6 (4 Punkte)

Kid Ink - My Own Lane

 

Platz 7 (3 Punkte)

Dir En Grey - Arche

J.Cole - 2014 Forest Hill Drive

Plaid - Reachy Prints

Pink Floyd - The endless River

Broilers - Noir

Transatlantic - Kaleidoscope

ScHoolboy Q - Oxymoron

Kid Cudi - Satellite Flight: The Journey to Mother Moon

257ers - Boomshakkalakka

YG - My Krazy Life

Bigelf - Into the Maelstrom

Fard & Snaga - Talion 2

Arch Enemy - War Eternal

 

Platz 8 (2 Punkte)

David Guetta - Listen

In Flames - Siren Charms

Die Fantastischen Vier - Rekord

Trey Songz - Trigga

Seether - Isolate and Medicate

AC/DC - Rock or bust

Rancid - Honor is All we Know

Mando Diao - Aelita

Haftbefehl - Russisch Roulette

Deadmau5 - while(1<2)

Wu Tang Clan - A better Tomorrow

Wolfmother - New Crown

 

Platz 9 (1 Punkt)

Equilibrium - Erdentempel

Bonez MC & Gzuz - Hungrig & High

Edguy - Space Police: Defenders Of The Crown

SoMo - SoMo

Aphex Twin - Syro

Sick Of it All - Last Act of Defiance

Dead by April - Let the World Know

Karate Andi - Plisator Platin

Wiz Khalifa - Blacc Hollywood

CRO - Melodie

Bushido - Sonny Black

Opeth - Pale Communion

Kontra K - Wölfe EP

Ed Sheeran - X

 

 

Danke für's mitmachen!

Edited by Hobby Reaper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Update 6.12

Meine Rangliste:

 

Platz 1: Bigelf - Into the Maelstrom

Platz 2: Wolfmother - New Crown

Platz 3: Opeth - Pale Communion

Edited by Wilson

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Shady XV (Label Sampler)

2. Linkin Park - The Hunting Party

3. Kollegah - King

4. ScHoolboy Q - Oxymoron

5. Chakuza - Exit

 

Für Kool Savas hat es dann nicht mehr gereicht, aber Märtyrer ist auch ein echt geiles Album.

Edited by Kaido

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Chris Brown - X (3 Punkte)

2. Trey Songz - Trigga (2 Punkte)

3. SoMo - SoMo (1 Punkt)


Lache, und die ganze Welt lacht mit dir. Weine, und du weinst allein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich füge auch mal meine Alben ein. :D

 

Dieses Jahr waren es zwei.

 

1. Linkin Park - The Hunting Party (3 Punkte)

2. Slipknot - .5: The Gray Chapter (2 Punkte)

-

 

Linkin Park hat mich wirklich überrascht dieses Jahr. Bei Slipknot bin ich noch nicht so ganz warm geworden mit dem Album, trotzdem klingt es sehr solide.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Slipknot - .5: The Gray Chapter (3 Punkte)

2. Seether - Isolate and Medicate (2 Punkte)

3. Arch Enemy - War Eternal (1 Punkt)

 

Zwischen Slipknot und Seether war es wirklich ein Kopf an Kopf rennen aber Slipknot hat für mich dann doch mehr die Überraschung gebracht das sie nach der Zeit es schaffen nochmal so ein extrem starkes Album auf den Markt zu bringen welches nicht All Hope Is Gone weitergeht sondern den Schritt zu den Anfängen zurückwagt jedoch trotzdem noch neue Einflüsse hineinmischt. Ganz starkes Album das einige Anläufe braucht aber dann einschlägt wie eine Bombe!

Seether gewohnt gut und haben diesmal viel gewagt und experimentiert. Mit 'Words As Weapons' hat man dann noch einen großartigen Ohrwurm geschaffen.

Dann noch Arch Enemy welche mit Alissa White-Gluz eine starke Sängerin dieses Jahr bekommen haben und gleich ein Album rausgebracht das richtig reinhaut.


2t8jb6r9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...