Jump to content

NASCAR The Game: Inside Line


couchracer
 Share

Recommended Posts

  • Replies 137
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Nascar the Game : Inside Line kam heute aus den Staaten bei mir an und ich habe es auch schon fleißig angetestet (so gut es ging) sowohl mit meinem komplette Racing Wheel Setup als auch mit dem Standard-Controller.

Zunächst einmal ein paar Kritikpunkte vorweg :

 

1.) Die Schadenserkennung ist zwar viel besser als in NTG 11, jedoch immernoch nicht wirklich präzise. Mal kracht man mit voller Wucht in die Mauer und es passiert nichts, dann berührt man nur kurz einmal die Mauer exiting Turn 4 in Bristol und der Wagen ist demoliert, die Aufhängung beschädigt und der Motor klappert und läuft nur noch auf 6 Töpfen.

2.) Das "Brake-Checking" auf manchen Strecken ist echt bitter.

Zum Beispiel Sonoma.

Man versucht sauber zu fahren und plötzlich steigt der Kollege vor dir voll in die Eisen. Ist ja nicht so als ob man es bei Fahrern wie Kyle Busch nicht erwarten würde *räusper* :p jedoch nicht in diesem Ausmaß.

3.) Das komplette Wochenende ist nur im Karrieremodus (in dem ihr ausschließlich euer eigenes Fahrzeug fahren dürft, falls es einige noch nicht wussten) und im Season-Mode verfügbar.

Im Season Mode wiederum kann man NICHT seine eigenst erstellten Autos fahren, was schade ist.

Es ist ein simples Workaround.

Man startet eine Season und kann zu einem beliebigen Rennen des Sprint Cup Schedules springen und das komplette Rennwochenende genießen.

Möchte man den Fahrer oder das Livery ändern, startet man den Season-Mode einfach neu, wählt sich den Fahrer und das Event aus und fertig.

Wäre zwar einfacher gewesen wenn es gleich eine Option für ein komplettes Rennwochenende im "Single Race" Modus gegeben hätte, jedoch ist das kein Problem, nur eben leider ohne Möglichkeit seine eigenen Paint-Schemes zu nutzen. Dafür muss man entweder auf das Single-Race zurückgreifen und damit leben das man nur Qualifying und schlussendlich das Rennen fahren kann, oder im SplitScreen (der übrigends HERVORRAGEND ist).

 

Das wars eigentlich an Negativkritikpunkten.

Ich muss sagen das Spiel ist sehr gut gelungen.

Der Sound ist besser, die Grafik und vorallem DAS FAHRVERHALTEN.

Es kommt schon ziemlich nah ans gute alte NR2003 Fahrverhalten ran.

Es spielt sich mit dem Controller auch sehr sehr gut und die Fahrzeuge lassen sich präzise steuern.

Fishtailing in and out sobald die Reifen abgenutzt, oder die Streckentemperatur sich stark verändert hat.

Das Gesamtpaket ist bisher einfach klasse.

Fehlen bloß noch die Nationwide und Campingworld Truck Serie.

Ich hoffe auf einen baldigen Patch der die von mir oben beschriebenen "Problemchen" behebt.

Aber selbst wenn das nicht klappen sollte, so ist Nascar the Game : Inside Line ein echt gut gelungenes Spiel. (...mal so zur Abwechslung :D)

 

Falls jemand Fragen hat, kann er diese gerne stellen.

Werde schnellstmöglich darauf antworten.

Bin dann aber erstmal wieder ne Runde am Fahren.

 

Boogity, Boogity, Boogity! Let´s go Racing Boys!

 

MfG

NascarCowboy

Link to comment
Share on other sites

@NASCARCowboy

 

Danke für deine Meinung, hast du schon die KI Crashes während "green flag" Pitstops gesehen?

 

Leider ja. =/

Ist mir bisher 2x passiert innerhalb von 7 oder 8 Rennen.

Spiele ohne Assists und auf 20% Renndistanz.

Habe ich vergessen zu erwähnen in meiner Problemauflistung.

 

~NascarCowboy

Link to comment
Share on other sites

hoher Reifenverschleiß durch falsches Setup hört sich schon mal gut an.

Schon mal getestet wenn man das Tape auf max hat ob der Motor hoch geht? Ist es zu merken an der Leistung wenn der Motor heiß ist?

Holen werde ichs mir wohl auch, aber da NTG11 geschädigt werde ich erst mal 1-2 Patches abwarten.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe dass Game auch gestern bekommen, wie ist eigentlich deine PS ID damit ich dich adden kann wenn dass okay ist. Hast du vielleicht Tips zu Setups habe auf Auto Club hohen Reifenverschleiß.

 

Jap. PSN ID : Player1200

Zum Reifenverschleiß kann ich nur sagen, dass dieser vieel zu brutal umgesetzt wurde.

Wenn man auf der Apron fährt, dann kann man förmlich zuschauen wie die Reifenabnutzungsanzeige sekündlich sinkt. Macht man wiederum Burnouts o.ä. passiert nix weiter.

 

hoher Reifenverschleiß durch falsches Setup hört sich schon mal gut an.

Schon mal getestet wenn man das Tape auf max hat ob der Motor hoch geht? Ist es zu merken an der Leistung wenn der Motor heiß ist?

Holen werde ichs mir wohl auch, aber da NTG11 geschädigt werde ich erst mal 1-2 Patches abwarten.

 

Jap. Die Motortemperatur steigt, aber auch bloß sehr sehr langsam.

Es ist so gut wie unmöglich durch 100% Grille Tape einen Blow-up zu erreichen.

Ausser man provoziert es, indem man zum Beispiel einen Gang runterschaltet und durchgehend im 9-10k RPM Bereich fährt.

 

Und übrigends ist die Lenkradsteuerung auf manchen Strecken echt bescheiden, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Es scheint so als gäbe es 1-2 Stellen pro Strecke, wo das Lenkrad kurzzeitig an einer Art "Loose Spot" versagt, die Räder sich querstellen und man direkt in die Safer Barrier (falls vorhanden...) donnert.

 

Das Online Gameplay ist fast schon schlimmer als letztes Jahr.

Man findet kaum Sessions in denen man bis zum Rennen durchkommt.

Falls doch, dann fliegt man mittendrin raus.

Ich hoffe echt das Eutechnyx an Patches für NTG:IL arbeitet.

Denn es wäre Schade, ein Spiel mit einer solch enorm hohen Menge an Potenzial einfach links liegen und verrotten zu lassen.

 

~NascarCowboy

Link to comment
Share on other sites

Das Online Gameplay ist fast schon schlimmer als letztes Jahr.

Man findet kaum Sessions in denen man bis zum Rennen durchkommt.

Falls doch, dann fliegt man mittendrin raus.

Ich hoffe echt das Eutechnyx an Patches für NTG:IL arbeitet.

Denn es wäre Schade, ein Spiel mit einer solch enorm hohen Menge an Potenzial einfach links liegen und verrotten zu lassen.

 

~NascarCowboy

 

omg, dabei sollte dieser Teil gerade besser fürs Online Rennen gemacht sein :facepalm:

Das hört sich ja nicht gut an.

Also doch erstmal ein paar Patches abwarten.

Link to comment
Share on other sites

Hi Jungs,

 

mal eine Frage in die Runde...

Welche Lenkräder nutzt ihr und welche´s empfiehlt ihr für Nascar? (und evtl. GT5)

Ich brauch auch mal endlich eins...

Budget ist maximal 250€.

:think:

 

Ich persönlich würde dir das Fanatec Porsche GT2 oder CSR Elite Wheel empfehlen.

Sind beides sehr hochqualitativ gefertigte Lenkräder und bieten Kompatibilität für den PC, die PS3 und die XBox 360.

Falls du jedoch keine XBox besitzt und auch nicht vor hast dir eine zu besorgen, dann reicht auch ein Logitech G25 bzw. G27.

Im Endeffekt die gleichen Eigenschaften, nur das man die Einstellungen nicht direkt am Wheel vornehmen kann und es nicht XBox-Compatible ist.

 

Falls dir Force Feedback, eine H-Schaltung und 900° Rotation nicht von Bedeutung sind, dann greif am Besten zu einem Driving Force Pro von Logitech. Nur sequentielle Schaltung, keine Kupplung, aber dennoch ein gutes Fahrgefühl.

 

Was ich dir nicht empfehlen würde, wäre ein T500RS.

Hatte das Wheel für 2 Monate und nur Probleme.

Erst ist der Driving Belt des Force Feedback Motors gerissen, dann der Kühler ausgefallen und das Lenkrad überhitzt und gegen Ende war dann noch der Gangwahlhebel nicht mehr funktionstüchtig.

 

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

 

~NascarCowboy

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Niemand hat sich hier "echauffiert" vielmehr ist hier der Tenor, dass es in unserer Gesellschaft nicht mehr nötig ist sich zu outen!  
    • Stimme bei allem zu, nur dass nicht gegendert werden soll. Eine Idiotie, die ihresgleichen sucht.
    • Wenn man im Sport- oder Musikbusiness sich nicht "positioniert", dann handelt man auch politisch. Indem man Themen totschweigt. Ansonsten leben und leben und lassen. Wenn man sich darüber echauffiert, dass Menschen aus dem öffentlichen Leben sich outen, dann spielt man nur den "Hatern" in die Karten.
    • Wir können aber den Menschen eine Denkweise nicht ins Hirn prügeln. Es wird immer Menschen geben, die etwas nicht so toll finden, was aktuell nicht besonders Mainstream ist. Sollen die doch ihren Lebenspartner aufs Spielfeld bringen und den küssen, wozu auch immer. Muss bei hetero auch nicht sein. Verstehe aber nicht, wieso man seine Familie ins Rampenlicht stellen sollte. Ist am Ende dann wohl jedem selbst überlassen. Gibt ja genug Heterosexuelle, die ihr Privatleben, privat halten wollen. Natürlich gibt es auch genügend Homosexuelle, die ihre Privatsphäre schützen.  Ich glaube einfach nicht daran, dass die gesamte Menschheit tolerant in jeder Hinsicht wird. Das sieht man ja aktuell bei den Russen. Die werden von einem Teil der Gesellschaft geächtet, diskriminiert etc.  Die "Normalität" macht die Norm aus. Damals war es normal einen Sklaven zu halten, dann war es normal überall zu rauchen, dann war es normal Atomkraft zu nutzen. Das wird auch alles irgendwann kommen aber nicht sofort und natürlich muss die Gesellschaft dazu konditioniert werden. Und solange das nicht klappt wird es so bleiben. Danach kommt die nächste Stufe, obwohl da sind wir ja auch schon drin. Das egal welche sexuelle Orientierung von der Gesellschaft als normal angesehen werden soll. Ich denke dann aber wieder, dass jeder Mensch Vorurteile hat und auch diese haben darf. Nur soll man halt niemanden verletzen, hetzen usw.  Ich kann auch nicht mit jedem und will ich auch nicht und das ist auch total okay. Doch mit dem Internet finde ich, dass diese ganzen Themen einem aufgezwungen werden, ob man will oder nicht. Der ÖRR gendert sehr oft und dann auch oft mit Fehlern, was das gendern total verkompliziert. Beispiel wurde ständig von Lehrer*innen gesprochen und dann wird von der diversen Person vom Lehrerzimmer gesprochen. Darf diese Lehrer*in jetzt nicht in diesen Raum?  Aber auch Gesprächspartner kommen vor, die nicht gendern und dann spricht die Gesprächspartnerin teils gegendert und dann wieder nicht.  Ich finde sowas soll der Mensch selbst entscheiden und nicht der ÖRR.  Ich finde diese Themen schon sehr interessant, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass man auf die schnelle die Menschen nicht ändern kann und dieser Prozess noch viele weitere Jahre auf sich warten lässt.  Dazu soll Sport, sowie Musikveranstaltungen nicht zu politischen Zwecken genutzt werden. Und es ist auch okay nicht der selben Meinung zu sein. Wäre Fußball nicht der Weltsport, dann würden die bei dem anderen versuchen ihre Interessen bei der anderen Platform durchzusetzen. An sich eine tolle Sache, aber wie gesagt, sehe ich Sport etc. als neutralen Ort an und der bessere soll gewinnen.
    • Superkräfte für alle: Seht den Trailer zur dritten Staffel "The Boys"    
×
×
  • Create New...