Irem stellt die Arbeiten an Disaster Report 4 ein

Kommentare (16)

Wie die Verantwortlichen von Irem Software heute bekannt gaben, wird man die Arbeiten an „Disaster Report 4: Summer Memories“ mit sofortiger Wirkung einstellen und von einer Veröffentlichung des Titels absehen. Als Grund nennt man die aktuelle Entwicklung auf dem japanischen Festland, das derzeit von einer Katastrophe in die nächste schlittert.

In „Disaster Report 4“ sollte der Spieler einmal mehr in die Rolle eines Überlebenden schlüpfen, der sich einen Weg durch eine von einem Erdbeben zerstörte Stadt bahnt. Während des Abenteuers sammelt man lebenswichtige Wasserflaschen und Nahrungsmittel, bedient sich diverser Werkzeuge, um neue Fluchtwege freizulegen und Menschen aus den Trümmern zu retten, oder hilft verletzten Passanten.

Ursprünglich für eine Veröffentlichung am 10. März, einen Tag vor dem verheerenden Erdbeben in Japan, vorgesehen, wurde „Disaster Report 4“ zuletzt auf das Frühjahr verschoben, ehe man heute das endgültige Aus des ersten HD-Ablegers bekannt gab.

httpv://www.youtube.com/watch?v=xA-F0OGMiJE
(Quelle: Gamepur)

Kommentare

  1. Labrak sagt:

    Fuck, verständlich aber dennoch Scheiße... Außerdem war es ja quasi schon fertig. Wie ich sowas hasse.

    (melden...)

  2. Commodorenerd78 sagt:

    Find ich absolut ok

    (melden...)

  3. Kjaiao sagt:

    arme japaner :< arme welt :< wenn tokio "ausfällt" na dann gute nacht ...

    btt : wusste ned mal das es die serie gibt Oo

    (melden...)

  4. Hendl sagt:

    schade, aber verständlich... pray for japan !

    (melden...)

  5. Lynch-o-bot sagt:

    Die Serie hat was "spezielles" wurde aber von der Realität eingeholt, vielleicht verschwindet es nicht ganz in der Versenkung, sonder kommt viiieeeeel später raus.

    (melden...)

  6. boddy sagt:

    soll "i am alive" vom spielprinzip nicht das gleiche werden?

    (melden...)

  7. Hendl sagt:

    yep, denke auch das i am alive eingestampft wird...

    (melden...)

  8. Orochi-Zero sagt:

    Bittere Ironie, doch kann ich nachvollziehen...

    (melden...)

  9. big ron sagt:

    In Disaster Report ist man aber, soweit ich weiss, in japanischen Städten unterwegs, was wohl der Grund für die Einstellung sein wird.

    Da "I am alive" weder von einem japanischen Entwickler noch in japanischen Städten spielt, kann man sicherlich weiterhin mit einer Veröffentlichung rechnen.

    (melden...)

  10. Labrak sagt:

    @Hendl

    I am alive wird garantiert nicht eingestampft.

    (melden...)

  11. Magatama sagt:

    Vollkommen verständlich. All mein Mitgefühl geht nach Japan und ich hoffe, dass es nicht zum Schlimmsten kommt und z.B. gesamt Tokyo komplett verstrahlt wird. Super Atomkraft, ich hab's immer gewusst, dass die sicher ist.

    (melden...)

  12. Zockerfreak sagt:

    Oh Mann nur wegen einer Naturkatastrophe die Entwicklung einstellen, das Spiel hätte Potenzial gehabt, schade drum

    (melden...)

  13. betim sagt:

    das Spiel ist echt mies ... in 2D . Das geht garnicht

    (melden...)

  14. king_BLAcK1st sagt:

    ja es war schlimm der 2. weltkrieg auch und es gibt trotzdem spiele darüber und filme

    (melden...)

  15. derVenom82 sagt:

    absolut in ordnung so!

    (melden...)

  16. CaSo sagt:

    @king_BLAcK1st: ist das dein Ernst? Du vergleichst den 2. Weltkrieg, der schon viele Jahrzehnte zurückliegt und sehr oft aufgearbeitet wurde mit der GERADE STATTFINDENDEN Katastrophe in Japan?!? In einigen Jahren wird es sicher auch Spiele geben, die so ein Thema behandeln, aber im Moment ist es einfach fehl am Platze! Insofern kann ich die Entscheidung sehr gut nachvollziehen - mal davon abgesehen, dass im Moment unser aller Hobby sowieso etwas in den Hintergrund tritt - oder treten sollte...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews