Bleszinski: On-Disc-DLCs sind bedauerliche Realität der Branche

Kommentare (18)

Epic Games-Entwickler und „Gears of War“-Designer Cliff Bleszinski äußerte sich zum umstrittenen Thema On-Disc-DLCs. Während er zwar selbst kein Fan von bereits auf der Discs enthaltenen Zusatzinhalten ist, gibt er zu, dass es derzeit eine bedauerliche Realität in der Branche ist, deren Ursache in der Entwicklungsweise und Funktionsweise der Branche zu finden ist.

Gegenüber Gamespot sagte Bleszinski, dass frühe DLCs eine Möglichkeit sind logistische Probleme der Studios zu lösen, die zu einer Zeit nur an einem Titel arbeiten.

„Wenn man ein Spiel produziert und man in den Auslieferungszyklus kommt, dann ist das Spiel drei oder vier Monate vor der Veröffentlichung bereits fast fertig. Und man hat ein untätiges Team, dass an Dingen arbeiten sollte.“

Abhilfe bietet die Entwicklung von Day-One-DLCs, die wieder neue Probleme mit sich bringen. „Oft müssen wegen Kompatibiliätsproblemen einige Inhalte von Day-One-DLCs bereits auf der Disc sein“, erklärte Bleszinski weiter. „Es ist eine bedauerliche Realität der Gaming-Branche.“

„Wenn wir vollständig zu Download-Spielen übergehen, dann kann man einfach ein Horror-Spiel für 30 Dollar kaufen und hat es, dann ist das Thema vorbei.“

epic-games

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Red Hawk sagt:

    Blablabla

  2. ResiEvil90 sagt:

    Mir wäre es inzwischen auch lieber einfach alle Games zu Downloaden!

  3. RevengeOfTheFu sagt:

    “Wenn wir vollständig zu Download-Spielen übergehen, dann kann man einfach ein Horror-Spiel für 30 Dollar kaufen und hat es, dann ist das Thema vorbei.”

    LOL ich lach mich kaputt! Die Kundengängelung in der Gamesbranche kennt genau wie der Benzinpreis nur eine Richtung.

  4. moon-madness sagt:

    never ever, scheiss den download an. festplatte hinüber, alles weg. ich will physische güter kaufen, die ich anfassen kann und bei bedarf wieder verkaufen kann.

  5. steffgogo sagt:

    @moon-madness
    da sieht man mal das du kein plan hast.lol
    wenn die festplatte hinüber ist lade ich mir alles neu runter....

  6. RevengeOfTheFu sagt:

    Edit:
    Obwohl, dass das Thema dann vorbei ist, damit hat er natürlich recht. Ohne Disc kann auch kein gesperrter Content auf der Disc sein. An Abzock-DLC-Politik wird sich aber sicherlich nix ändern... Außer das es noch schlimmer werden wird.

  7. Buzz1991 sagt:

    30 Euro? Niemals werden die Spiele so wenig kosten.
    Konkurrenz gibt es dann auch nicht mehr, dann bestimmen nur noch Sony und der Hersteller die Preise und entweder kaufen sich die Leute das Spiel (vielleicht sogar für 80 Euro) oder sie kaufen es sich nicht.

  8. Illuminati sagt:

    Naja ich bekomme mnache Spiele billiger denn nach einem Monat sind sowieso die meisten Spiele unter 35 Euro . Manche Spiele die gut sind und sich nicht so gut verkaufen, kosten schon nach 1 woche für unglaubliche 30 euro 😀 und dafür habe ich auch Das Spiel in meiner Hand.

    Hier einpaar Probleme zu download Spielen.
    - Man muss permanent online sein.
    - Man kann seine Spiele nicht verkaufen, oder gebraucht Spiele kaufen ( Auch wenn ich es nie tuhe ist es für einige WIchtig und es sollte so bleiben weil ich Spiele auch ausleihe)
    - Nach 10 Jahren willst du dein gekaufstes Spiel wieder spielen weil es dein Lieblingsspiel war, aber die Download server sind offline und du kommst nie in dem Genuss von dem Spiel wieder.
    -Internet mangelt es bei vielen bei geschwindigkeit ( mindestens, 16ner leitung, damit man auch Schnell die Spiele downloaden kann.
    Und das wäre das Ende für viele. ( Die Asiaten könnten Ihre gecrackten Spiele nicht mehr verkaufen 🙂 , hier in deutschland gilt es für die XBOX spiele auch.
    Der gebrauchtmarkt wäre somit ausgelöscht. Am meisten würde es Gamestop treffen auch wenn ich es nie verstehen werde, wie man bei so einem teuren laden spiele kaufen geht.

    Und noch viel mehr

  9. ManmanSion sagt:

    Epic mal wieder, die größten Schwätzer neben DICE.

  10. Lord.Mauel sagt:

    also ich habe mittlerweile auch nichtsmehr gegen AAA-Titel zum Download. Allerdings ist da immer noch das Problem des Speichers. Selbst wenn eine Konsole 1TB an Platz hat, passen da incl. DLCs vielleicht 10-20 Games drauf und dann muss man wieder löschen. Und die Games müssen dann billiger sein, da der Wiederverkaufswert weg fällt.

    Aber das wird die Unternehmen davon auch nicht abhalten. ME3 kam direkt als Download raus und der DLC war trotzdem nicht drin enthalten.

  11. Vaiel sagt:

    @steffgogo

    In einigen DLC Bereichen (Musik, Video, Bücher) auf dem PC gibt es teilweise schon den "nur einmal downloaden" wahn. Um was wollen wir wetten, das der Mist auch bald bei den Konsolen so kommen wird?! Oder das ein 2. download nochmal eine kleine Gebühr kostet, die der Hersteller leider für Service und Wartung auf den Kunden umlegen muss!

    @Illuminati

    Richtig. Bei physischen Medien über eine vielzahl an Händlern, kann man einen Titel heute schon nach wenigen Wochen günstiger bekommen!
    Jetzt schaut euch bitte mal die Preise in den Hersteller Downloadportalen an! Wenn die nach 6 Monaten um 5,-€ fallen, ist das schon ein Rekord!

  12. Pitbull Monster sagt:

    @Buzz1991

    Das musst nicht unbedingt sein, siehe PC. Alle Pc Spiele sind Steam bzw. Origin gebunden und trotzdem kann man von Drittanbieter die Spielecodes günstiger bekommen als bei Steam oder Origin.

  13. Brokenhead sagt:

    “Wenn wir vollständig zu Download-Spielen übergehen, dann kann man einfach ein Horror-Spiel für 30 Dollar kaufen und hat es, dann ist das Thema vorbei.”

    öhm wtf? wenn der content einfach auf der disc wäre ohne das man durch code oder zusätzlichen kauf aktivieren müsste dann wäre garkein problem vorhanden...

  14. era1Ne sagt:

    Ich bin gegen nur digitalen Vertrieb. Aber insbesondere bin ich gegen Cloudgaming was noch um Welten schlimmer ist als Digitale Plattformen wie Steam, XbL, PSN (im Bezug auf den digitalen Spielevertrieb).

  15. era1Ne sagt:

    @ Brokenhead

    Doch. Oder seit wann arbeiten Mitarbeiter 3-5 Monate kostenlos....
    Er hat doch nur von teilen der DLC geredet. Der Rest wird während der 3-5 Monate erstellt während das eigentliche Spiel verschiedene Phasen (Bugfix, Test, Produktion,...) durchgeht.

  16. evil-duck sagt:

    ich boykottiere spiele, die eine nur 6 - 7 stunden lange kampagne haben und die welt danach mit DLC's überschwemmen

    beispiel: resistance 3
    ich habe resistance 2 geliebt und wollte mir den dritten teil sofort holen
    dann habe ich gehört, dass viele das spiel in unter 6 stunden durchgespielt haben
    der mutliplayer war alles andere als herausragend, wenn auch nicht schlecht aber dafür gebe ich keinen startpreis von 60€ aus

    wenn schon so kurz, dann muss der mp was besonderes sein
    so wie battlefield 3 oder little big planet
    nicht wie modern warfare 3, das ist genau so wie modern warfare 2...
    ( nein, ich will hier keinen fanboy krieg anzetteln, das sind nur tatsachen )

  17. Kekekorea sagt:

    @evil-duck: Oh bitte spar dir dein COD Flame. Hat COD etwa kein MP oder was? So ein bullshit gelaber immer.

  18. naughtydog sagt:

    @kekekorea
    bei COD könnten sie dafür den SP weglassen. Dafür könnten sie nen 5er vom Preis abziehen.