God of War: RPG-Elemente, Bombast-Action und mehr versprochen

Kommentare (37)

Ergänzend zur Enthüllung auf Sonys E3-Pressekonferenz wurden nun weitere Details zum neuen "God of War" enthüllt, das sich derzeit bei Sony Santa Monica in Arbeit befindet.

Auf der hauseigenen E3-Pressekonferenz am frühen Montag Morgen enthüllte Sony unter anderem einen weiteren Ableger der „God of War“-Reihe, der mit einem komplett neuen Setting in Form der nordischen Mythologie daherkommen wird.

Ergänzend zur Enthüllung des Titels fanden in den vergangenen Stunden die ersten Previews den Weg in die Weiten des Webs, denen sich weitere Details zum neuen „God of War“ entnehmen lassen. Unter anderem geht aus diesen hervor, dass die Spielwelt deutlich offener ausfallen wird als noch in den Vorgängern. Auf diesem Wege können die Spieler geheime Bereiche erkunden oder Crafting-Materialien sammeln. Daraus sollen größere RPG-Elemente entstehen, auf die die Santa Monica Studios aber erst zu einem späteren Zeitpunkt eingehen möchten.

Bombast-Action und mehr versprochen

Darüber hinaus wird die Beziehung zwischen Kratos und seinem Sohn in den Mittelpunkt rücken. Offiziellen Angaben zufolge übernehmt ihr erneut die Kontrolle über Kratos, während sein Sprössling lediglich indirekt gesteuert werden kann. Allerdings entwickeln sich dieser und dessen Fertigkeiten stetig weiter. Als Beispiel wird das Bogenschießen genannt, dass Kratos‘ Sohn in der ersten Präsentation von „God of War“ lernte.

Dadurch erhält er die Möglichkeit, seinen Vater im Kampf zu unterstützen. Während Kratos dem Nachwuchs beibringen möchte, was es heißt, ein Gott zu sein, rückt der Sohn sein Dasein als Mensch in den Mittelpunkt. Trotz der etwas offeneren Welt soll auch das neue „God of War“ mit der gewohnten Bombast-Action der Vorgänger aufwarten.

Zudem verspricht Director Cory Barlog, dass die finale Version des Abenteuers aus einem Guss präsentiert wird. Soll heißen: Es erwarten euch weder Ladezeiten noch vorberechnete Zwischensequenzen.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. st0nie sagt:

    Crafting und Sammeln in größeren Arealen....wieso nur? Wenn ich GOW spiele will ich Action (ab 18!!) und nicht ständig irgendeinen Scheiß sammeln müssen. Gerade das hat GOW doch ausgemacht. Hack and Slay bei bombastischer Präsentation. Wieso müssen jetzt alle Spiele diese Sammelflut und eine Open-World haben, das ist zum kotzen! Ich warte bei dem Spiel erstmal ab. Finde schon die Änderung der Kamera seeeeehr bescheiden.

    Vorschlag: Alle Entwickler tun sich zusammen und entwickeln das "Super-Mega-Open-World-Grundgerüst" und dann schiebt einfach jeder Entwickler nur noch ab und an einen Mod als DLC rein....

  2. Tarorist sagt:

    Bin absolut geflasht vom neuen anstrich!
    Genau das tut der reihe nämlich gut.
    Gow 4 War doch schon völlig ausgelutscht und es fehlte an neuen ideen.

    Ich bin begeistert und freue mich auf den neuen ableger.

  3. Michael Knight sagt:

    gegen sammeln hab ich im prinzip gar nichts. doom macht das zb sehr gut. beim crafting würd ich mir auch nicht so viele sorgen machen, das wird wahrscheinlich so wie immer bei gow.

    einfach mal überraschen lassen. diese 10 minuten gameplay sehen vieversprechend aus. ich denke die werden ihrer linie treu bleiben und es wird geil brutal und episch.

  4. Kenth sagt:

    Endlich entwickelt sich die Reihe mal weiter und kommt raus aus ihrem pupertärem Hack&Slay Gewand. Wird zwar einigen nicht gefallen, aber das bisherige Spielprinzip ist mittlerweile abgenutzt und nicht mehr zeitgemäß.

    Ich erwarte hier nicht weniger als ein Meisterwerk. Grade die Beziehung zu seinem Sohn bringt endlich mal etwas Tiefgang rein. In den 9min sieht man schon, dass diese ganze Situation nicht nur für den Spieler neu und befremdlich ist, sondern auch für Kratos selbst.

    Und deutlich offener bedeutet nicht, dass es einem Ubisoft-Rummelplatz mit Bling-Bling Sammelobjekten gleicht. Ich erwarte hier eher frei erkundbare Bereiche in der Größe von Uncharted 4.

  5. ras sagt:

    Immer wieder witzig wie sich genau die Leute beschweren die bei God of War kritisiert haben das es nix neues bieten wird, jetzt bietet es was neues und es wird wieder rumgeheult.

    Egal meckert soviel ihr wollt wir wissen doch genau das God of War ob der neue Teil jetzt oder die alten so oder so alle anderen Titel dieses Genres in den Schatten gestellt hat und stellen wird.

  6. st0nie sagt:

    @Michael Knight: Man kann nur hoffen, dass du damit recht behälst. Die nächsten Infos werden da sicher Licht ins Dunkel bringen. Aber so wie es sich anhört, denke ich zwangsweise an den Werdegang eines Far Cry 🙁

    Wollte oben auch nur sagen: Sammeln will ich in einem RPG a la Witcher 3, in GOW will ich den Kopf ausmachen und Götter vermöbeln 😉

  7. FufyFufy sagt:

    Ich finde die Änderungen auch bombe. Bin ein großer Fan der gow Reihe und mich stören die Änderungen absolut nicht, ganz im Gegenteil. Kann stonie aber auch verstehen. Nicht alle fans (bestimmt sogar die meisten) sind davon begeistert das man versucht aus gow ein komplett anderes Spiel zu machen. Ich selbst finde es aber echt super das die mal was neues versuche

  8. Kongojoe sagt:

    Endlich wieder Woki

  9. oskar0lysy sagt:

    Ist zwar ein neues God of War aber kein Sequel oder Prequel. Es ist eine Neuausrichtung. Es soll die Reihe wiederbeleben. Wird ja als ein Reebot von den Entwicklern betitelt. Deswegen finde ich es in Ordnung dass sie neue Losungswege probieren/verwenden.

  10. Michael Knight sagt:

    @stonie

    aber das mit dem sammeln muss ja nicht unbedingt schlecht sein und wahrscheinlich ist es auch eher optional wenn man das spiel durchspielen möchte. man kann jetzt natürlich noch nicht wissen wie es wird, aber ich vermute stark das es eine option sein wird und man nach wie vor "nur" durch das spiel hacken kann wenn man möchte. ich fand das bis teil 3 auch immer extrem gut und glaube das sich das franchise treu bleiben wird und trotz allen änderungen im kern "simpel" bleiben wird. finde diesen frischen wind sehr überzeugend und glaube das es ein gutes spiel werden wird. bedenken das es weniger brutal wird muss man nach dem gameplay teaser auch nicht haben... ich mein: seinem sohn das töten beibringen, kreaturen halbieren und einem lavamonster den kopf zerschmettern sieht doch schon vielversprechend aus 😀

  11. Yaku sagt:

    Für mich hören sich die neuen Elemente nicht schlecht an,
    aber für Leute die die alten Elemente geil fanden kann ich verstehen, dass es ihnen nicht so gut gefällt.

    Habe das gleiche Problem mit der Neuausrichtung der FF-Reihe.

  12. Heisenberg86 sagt:

    Ich stimme st0nie zu. So komisch das jetzt auch klingen mag, wenn ich GoW spiele, dann möchte ich mein Hirn abschalten und das actiongeladene Gameplay genießen ohne jetzt irgendwas großartig erkunden oder sammeln zu müssen.

    Als Fan der Reihe fand ich den neuen Trailer eher enttäuschend. Mit dem klassischen GoW hat das nix mehr zu tun. Das fängt schon bei der Kamerasteuerung an. Obwohl wir nur 10 Minuten gesehen haben, gehe ich jede Wette ein, dass die atemberaubende Weitsicht bei großen Gebäuden oder riesigen Gegnern fehlen wird. Dann bin ich noch auf die Waffen gespannt. Die Axt da hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen.

  13. VincentV sagt:

    @Oskar

    Doch es spielt nach 3. Weil das Studio es nicht Rebooten wollte.Trotzdem ist es wie du sagst eine Neuausrichtung. Ich denke einfach das Kratos am Ende stirbt und dann Teil "2" davon mit dem Sohn ist.

  14. Frauenarzt sagt:

    Ich glaube das Spiel wird auch jedes Naughty Dog game wegrotzen.

    Das wird bestimmt ein MEGA Game.
    Ich freu mich schon sehr. Was für ein Exklusivtitel!

  15. Nathan Drake sagt:

    Ich bin begeistert! Endlich wieder ein Sony Santa Monica Game!
    Bin sehr gespannt auf die Story

  16. Aragorn85 sagt:

    Bin zwar auch zweigeteilter Meinung ob ich die Neuausrichtung jetzt gut oder schlecht finden soll. Aber sehe dem erstmal neutral gegenüber, meckern kann man immernoch wenn es im laufwerk rotiert. Und falls es einem nicht gefällt spielt man halt alle anderen 6 teile nochmal durch

  17. Kenth sagt:

    Ist schon irgendwas zum Releasezeitraum bekannt?

  18. VincentV sagt:

    Nein. Aber vor Winter 2017 würd ich nicht ausgehen.

  19. Subject 0 sagt:

    Meines Wissens nach stirbt Kratos im 3 Teil.
    Und seit wann hat Kratos einen Sohn?
    Er hatte eine Tochter.

  20. VincentV sagt:

    @Subject 0

    Dann hast du aber nach dem Abspann nicht weiter geguckt. Er hat sich wohl schwer verletzt weggeschleppt weil man eine Blutspur sieht.

    Dann hat er sich in den Norden zurück gezogen, eine Frau gefunden und einen Sohn bekommen. So einfach ist das.

  21. vangus sagt:

    Kenth! In Zukunft bitte mehr solcher Beiträge wie weiter oben... 😉

    Man merkt bei diesem GoW, dass es stark von TLoU beeinflusst wurde, aber wie ich schon mal meinte, ist das auch notwendig, denn es gibt nur einen Weg, das Story-Telling auf ein neues Level zu heben, und das ist, wenn Gameplay und Story miteinander verschmelzen.
    Das ist in einem Fantasy-Spiel wie GoW sogar leichter zu erreichen als in TLoU, weil man bei GoW komplett unrealistisch bleiben kann und die übertriebenste Action überhaupt zeigen kann, in einer Fantasy-Welt ist alles möglich.

    Dieser nächste Schritt von Santa Monica ist also eine natürliche Weiterentwicklung, da GoW im Prinzip schon immer ein Spiel war, bei dem die Story einen hohen Stellenwert hatte.

    Einfach nur die Grafik zu verbessern, wie es viele nur wieder wollen, das wäre einfach kein Fortschritt. Schaut euch Gears of War 4 an, wollt ihr das für immer so haben? Immer wieder das selbe Game-Design, nur immer bessere Grafik?
    Nein, God of War geht in genau die richtige Richtung, es wird erwachsen, bietet mehr Charakter-Tiefe, eine Story, bei der die Geschichte zwischen Vater und Sohn im Mittelpunkt steht, und das epische Gameplay bleibt natürlich trotzdem nicht aus, wie die Demo beweist, da kommt noch einiges auf uns zu, an Action wird es garantiert nicht mangeln.
    Man sollte sich da also nicht aufregen, denn was bitte spricht gegen bessere Charaktere und Story?

    Was Santa Monica hier erreichen, ist einfach ein ziemlich kohärentes Gesamtgefüge. Das ist etwas, was TLoU von allen anderen AAA-Titeln der letzten Gen unterschieden hat, weshalb es auch als Meilenstein gilt.

    God of War ist für mich jedenfalls der beste Titel der E3.

  22. Konsolenheini sagt:

    also das was ich gesehen hat überzeugt michbsehr... ganz im stil von god of war ! nur halt ein teil 4 da wohk nach teil 3 angesiedelt...

  23. Konsolenheini sagt:

    nur warum heisst tei! 4 wieder nurnwie teil 1 "god of war" ? sowas finde ich blöd

  24. vangus sagt:

    Was das Erkunden und Sammeln betrifft, das ist auch nur eine natürliche Weiterentwicklung der Truhen, die in den vorherigen Spielen auch oft versteckt waren.
    Im jetzigen GoW, wenn da in dieser wunderschön designten und glaubhaften Welt plötzlich irgendwelche bunte Truhen rumstehen, das würde nur noch lächerlich erscheinen, das passt nicht in diese Welt.

    Nun gibt es halt Areale zum Erkunden, und durch das Aufrüsten wird man im Gegensatz zu Uncharted 4 auch dafür im Spiel belohnt, wenn man etwas findet, das ist dann sehr motivierend und macht sicherlich auch Spaß.
    All diese neuen Elemente in GoW bedeuten im Prinzip nur Fortschritt, Erweiterung, Bereicherung.

  25. VincentV sagt:

    @Heini

    Schätze wegen der Neuausrichtung. Hinzu kommt das ich denke das Kratos eben solange noch lebt/kämpfen will bis sein Sohn groß ist und allein zurecht kommt. Dann kommt God of War "2" mit seinem Sohn als Held und schon hat man Neuausrichtung + neuen Held ohne ein Reboot.

  26. Ifil sagt:

    GOW war und ist Hack&Slay, alles andere braucht das Game nicht, die gehen die falschen Schritt.

  27. Nightcryer sagt:

    Da geb ich dem Einhorn mal Recht. God of War sollte weiterhin ein Hack and Slay sein. Wie seine Vorgänger. Und der Bart, wieso nur muss er so nen Bart haben. Und Kratos ohne Chaosklingen? Kann ich mir nicht vorstellen. Aber abwarten, weiter anschauen werde ich es mir dennoch, womöglich auch spielen. Geht ja immerhin weiter mit der Story wenn man Kratos spielt. Bin gespannt ob man die Auswirkungen der Göttermorde im neuen Teil zu spüren bekommt. Seuche, Überflutungen, Stürme. Oder galt das alles nur für Griechenland? :DDD

  28. Hendl sagt:

    nochmal so einen teil wie die bereits erschienenen wäre langweilig gewesen... ich finde die neuausrichtung der serie super... erinnert mich ein bisschen an the last of us... meine größte befürchtung ist, das der kleine ewig am bein von kratos klebt und der sich dann nicht mehr um die frauenwelt kümmern kann wie er gern möchte 🙂

  29. Kenth sagt:

    @sIfilis

    Es gab 6 Teile lang nur Hack&Slay. Eine Neuausrichtung ist der beste Weg.
    Das du null Anspruch hast und weiter auf ein antiquiertes Spieldesign bestehst, spricht mal wieder für deine unterdurchschnittliche Intilligenz.

    Schon mal daran gedacht das die Zielgruppe, welche in ihrer Jugend mit God of War 1 angefangen hat, mittlerweile Mitte 30 ist und zum Teil selber Kinder hat?
    Absolut Klasse, dass das Spiel zusammen mit dem Spieler reifer, erwachsener und in gewissen Passagen ernster und ruhiger wird.

    Das ein pupertäres Schulkind wie du, sowas nicht nachvollziehen kann wundert mich absolut nicht.

  30. MrDynamite187 sagt:

    Auch wenn ich kein Fan von solchen Veränderungen bin, denke ich mal das die GoW macher uns da nicht enttäuschen werden und sich noch geile Sachen ausdenken werden.

  31. vangus sagt:

    Hier noch viele weitere Infos:

    http://www.dualshockers.com/2016/06/14/ps4-exclusive-gof-of-war-gets-tons-of-info-on-setting-gameplay-kratos-and-his-son/

    Einfach nur der Hammer, in welche Richtung sich God of War entwickelt, viel besser hätte ich es mir nicht ausmalen können, fortschrittlicher geht es nicht.

  32. Twisted M_fan sagt:

    Hat mich am meisten beeindruckt aber nicht wegen der GOW Ankündigung selbst, sondern viel mehr das es in 3D presentiert wurde.Das ist genau die entwicklung die ich mir bei GOW gewünscht hatte.Mit dem Orchester kam das klasse rüber das hat Sony wieder sehr fein hinbekommen respekt.Wenn es sogut wird wie der 3 Teil können wir ganz großes Kino erwarten.Da hat Sony wieder ein ganz heißes eisen im feuer.

  33. Dracula-Killer sagt:

    Das Spiel sieht sehr gut aus.
    God of War und Nioh werden gekauft.

  34. EdgaFriendly sagt:

    GOW4--OMG-WTF-GOTY-

  35. EdgaFriendly sagt:

    .....vorm stornieren 3x bestellt,sogar in der verkackten One Version,nur weils soo geil is:)

  36. FSME sagt:

    Bin gespannt ob Joel und Ellie einen Gastauftritt haben. XD

  37. Axel Prang sagt:

    gebt dem arschloch kratos doch die chance abzutreten.er stirbt eh am ende und das kind übernimmt das "erbe"!!!
    gow war meine enttäuschung dieser e3!das ff15 kacke ist sollte ja eigentlich klar sein

Kommentieren

Reviews