Shadow of the Tomb Raider: Details zu den Schwierigkeitsgraden für Kampf, Puzzle und Erkundung – Trailer zeigt die Erkundung unter Wasser

Kommentare (13)

Die Spieler des kommenden Action-Adventures "Shadow of the Tomb Raider" können das Spielerlebnis dank Anpassung des Schwierigkeitsgrades für die Bereiche Kampf, Rätsel und Erkundung genau auf ihren Spielstil anpassen. Die Details wurden inzwischen enthüllt.

Shadow of the Tomb Raider: Details zu den Schwierigkeitsgraden für Kampf, Puzzle und Erkundung – Trailer zeigt die Erkundung unter Wasser

Dank verschiedener Schwierigkeitsgrade für die Spielbestandteile Kampf, Puzzle und Erkundung sollen die Spieler des kommenden Action-Adventures „Shadow of the Tomb Raider“ genau die passende Herausforderung geboten bekommen. Die Schwierigkeit der verschiedenen Bereiche lassen sich individuell anpassen, damit das Gameplay genau auf den eigenen Spielstil zugeschnitten werden kann.

Die Entwickler haben inzwischen die genaueren Details zu den verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten verraten. Wenn Spieler beispielsweise den herausfordernden Action-Aspekt des Spiels unterstreichen wollen, sollten sie Kampf auf „Hart“ und Erkundung sowie Rätsel auf „Einfach“ stellen. Damit werden beispielsweise fordernde Kämpfe geboten, während hingegen die Erkundung dank zusätzlichen Markierungen vereinfacht wird.

Zum Thema: Shadow of the Tomb Raider: Neues Gameplay zeigt die ersten 15 Minuten aus dem Lara Croft-Abenteuer – Trailer zum Kampfsystem

Die Details zu den Schwierigkeitsgraden in „Shadow of the Tomb Raider“  könnt ihr in der folgenden Liste erfahren. Weiter unten sind außerdem einige passende Bilder in der Galerie zu sehen.

Shadow of the Tomb Raider: Schwierigkeitsgrade

Kampf

Einfach

  • Zielhilfe aktiviert
  • Feinde haben eine geringere Gesundheit und weniger Schaden
  • Munitionskisten sind reichlich vorhanden
  • Feinde haben beleuchtete Silhouetten

Normal

  • Gegner haben normale Gesundheit und Schaden
    Munitionskisten sind selten
    Feinde haben beleuchtete Silhouetten

Hart

  • Gegner haben mehr Gesundheit, verursachen mehr Schaden und lokalisieren Lara schneller.
  • Keine Gesundheitsregeneration im Kampf
  • Munitionskisten sind selten
  • Keine Treffermarker auf dem Fadenkreuz
  • Gegner werden in Überlebensinstinkten nicht hervorgehoben

Tödliche Obsession

  • Die selben Richtlinien wie in „Hart“
  • Kein HUD-Symbol, wenn Lara von einem Gegner erkannt wird

Erkundung

Einfach

  • Sichtbare weiße Farbe auf dem entscheidenden Pfad
  • Verlängerungen beim Grab-Timer
  • Die Basislager sind beleuchtet

Normal

  • Dezente weiße Farbe auf dem entscheidenden Pfad
  • Normaler Grab-Timer
  • Basislager sind nicht beleuchtet

Hart

  • Keine weiße Farbe auf dem entscheidenden Pfad
  • Reduzierter Grab-Timer
  • Kein Überlebensinstinkt während der Erkundung
  • Basislager sind nicht beleuchtet

Tödliche Obsession

  • Wie hart
  • Basislager sind unbeleuchtet und benötigen Ressourcen zum erleuchten
  • Das Spiel wird nur in Basislagern gespeichert

Rätsel

Einfach

  • Lara gibt direkte Hinweise auf die nächste Aktion
  • Interaktive Objekte werden in Survival Instincts hervorgehoben
  • Objekte, die für den Fortschritt benötigt werden, werden während Survival Instincts blau hervorgehoben
  • Längere Zeitfenster für zeitgesteuerte Mechaniken

Normal

  • Lara gibt allgemeine Hinweise auf die nächste Aktion
  • Interaktive Objekte werden in Survival Instincts hervorgehoben
  • Normales Zeitfenster für zeitgesteuerte Mechanik

Hart / Tödliche Obsession

  • Es gibt keine Hinweise von Lara
  • Keine Überlebensinstinkte
  • Kürzere Zeitfenster für die Timer-Mechanik

„Shadow of the Tomb Raider“ erscheint am 14. September 2018 für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. bausi sagt:

    Finde ich gut kommt dann wenn man es so möchte an die Classics ran, da wurde einen ja auch nicht alles vorgegeben. Sehr gut freue mich auf das Spiel.

    (melden...)

  2. turok83 sagt:

    Sehr gut dann werde ich alles auf einfach stellen, denn bei mir steht die Story, von daher Top:-)

    (melden...)

  3. Mr Eistee sagt:

    Warte schon sehnlich auf das Spiel, die letzten beiden teile haben mir schon sehr gefallen. 🙂

    (melden...)

  4. Emzett sagt:

    Mhh...passt für mich nicht so alles zusammen. Wäre besser, man könnte alles individuell einstellen.

    (melden...)

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Emzett: kann man doch bitte!! Was willstn noch individueller einstellen, das hier reicht doch völlig?!

    (melden...)

  6. Emzett sagt:

    @Moonwalker1980:

    Nein, kann man eben nicht!

    Ich hätte bei Erkundung z.B.:

    Keine weiße Farbe auf dem entscheidenden Pfad
    Normaler Grab-Timer
    Basislager sind nicht beleuchtet

    Gibt es in der Kombi aber nicht...

    (melden...)

  7. xjohndoex86 sagt:

    Sei froh, dass man überhaupt alles so individuell einrichten kann. Hoffe, das gilt auch wieder für die Grafikeinstellungen auf der Pro.

    (melden...)

  8. Emzett sagt:

    bei prey z.B. kann man auch alles einzeln einstellen.... stellt also an sich kein problem dar...

    (melden...)

  9. Arkani sagt:

    Hoffe es gibt ne Trophy die man bekommt wenn man es komplett auf schwer zockt! :))

    (melden...)

  10. GolDoc sagt:

    @Arkani

    Gibt es zu 99% 😀

    (melden...)

  11. vangus sagt:

    Ich verstehe bis heute nicht, warum zur Hölle viele nach Unterwasser-Erkundung schreien...
    Was bitte bringt das? Wozu muss man in einem Tomb Raider Spiel umher tauchen? Das ist zudem sowas von unrealistisch, die nennen es auch noch "Underwater Survival", was ein sinnfreier Mumpitz wieder...

    (melden...)

  12. big ed@w sagt:

    Liegt vermutlich dadran dass es schon im allerersten Tomb Raider Unterwaaerrekundungen gab,der Köpper zu Laras Markenzeichen gehört
    u einige Leute es nicht mögen wenn man ihnen jenes vorenthält-
    nicht dass ich auf Unterwasserrätsel stehen.
    Dort verliere ich oft die Orientierung,egal ob Tomb Raider oder Soul Reaver.

    (melden...)

  13. vangus sagt:

    @big ed@w

    Nur dass es heute eben glaubhaft präsentiert wird und es so nicht mehr zeitgemäß ist. Naja dieses Problem zieht sich ja eh durch die gesamte Reboot-Reihe...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews