Tomb Raider 2: Alicia Vikander auch in der Fortsetzung als Lara Croft zu sehen

Kommentare (30)

Offenbar befindet sich bereits die Fortsetzung zum "Tomb Raider"-Kinofilm mit Alicia Vikander in Arbeit. Wirklich viele Details sind allerdings noch nicht bekannt.

Tomb Raider 2: Alicia Vikander auch in der Fortsetzung als Lara Croft zu sehen

Laut den Hollywood-Experten von Deadline wird Alicia Vikander auch in der offenbar kommenden Kinofilm-Fortsetzung zu „Tomb Raider“ als Lara Croft zu sehen sein. Weiter heißt es, dass die Verantwortlichen von MGM und Warner Bros Amy Jump als Autorin für den Streifen verpflichten konnten. Sie hat zuvor unter anderem die Skripte für „Free Fire“, „Kill List“ und „High-Rise“ verfasst.

Amy Jump schreibt das Drehbuch

Laut Deadline ist das Drehbuch für „Tomb Raider 2“ noch nicht fertig. Allerdings sei Alicia Vikander sie mit dem Skript soweit sie es sehen konnte, schon sehr zufrieden. GK Films und Elizabeth Cantillon werden als Produzenten für die Fortsetzung einspringen.

Genauere Details zum Film sind allerdings noch nicht bekannt. So bleibt abzuwarten, wer neben Vikander in den weiteren Haupt- und Nebenrollen zu sehen sein wird. Auch ein Starttermin für den Film ist noch nicht bekannt. Wenn weitere Details bekannt werden, lassen wir euch natürlich davon wissen.

Zum ThemaTomb Raider: Alicia Vikander bei der Film-Premiere in Berlin – Video

Der erste „Tomb Raider“-Film mit Vikander in der Hauptrolle stammt aus der Feder von Geneva Robertson-Dworet und Alastair Siddons. Die Regie übernahm Roar Uthaug. An den Kinokassen spielte der Streifenweltweit 274 Millionen US Dollar ein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Moonwalker1980 sagt:

    War auf jeden Fall der beste Tombraider Film den es bisher gab. Die Jolie Streifen waren an Peinlichkeit nicht zu überbieten, und das damals schon zu Release.
    Ausserdem fand ich die ganzen Easter Eggs zu den neuen Spielen sehr spaßig. In jedem Fall kurzweilige Action Unterhaltung mit einer coolen Vikander, wie es sein soll.

  2. Das_Krokodil sagt:

    Da würde ich mich anschließen. Kein Meisterwerk der Filmgeschichte, dafür aber gute Unterhaltung. Und Fortsetzungen haben da oft mehr Potenzial, während im ersten Teil Charaktere und Vorgeschichte ja erstmal vermittelt werden müssen.

  3. Moonwalker1980 sagt:

    Die Jolie Filme... 😀 😀 Billiger, schlecht gemachter Trash, mit einer viel zu dünnen Jolie, die einem beim Zusehen permanent das subjektive Gefühl gab, sie würde jeden Moment über ihre eigenen, patscherten Beine stolpern. Überhaupt sah ihre körperliche Performance so aus, als wüsste sie nicht was sie mit ihren langen Gliedmaßen anfangen sollte, die hatten ja ihre eigenen Umlaufbahnen im Orbit, rund um den Planeten Angie Jolie. Daniel Craig wäre sicher auch peinlich berührt wenn er bei den Oscars auf seine Rolle darin angesprochen werden würde... 😀

  4. Das_Krokodil sagt:

    @Moonwalker:
    Falls das auf meinen Kommentar bezogen ist: Ich glaube, Du hast mich da falsch verstanden^^ Ich meinte: der erste Vikander-Film war „kein Meisterwerk aber gute Unterhaltung“ und die kommende Fortsetzung wird besser.
    Von den Jolie-Filmen habe ich gar nicht gesprochen^^

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Krokodil: ne, wars natürlich nicht. War nur ein "schwelgen in Erinnerung" meinerseits... 😉

  6. Das_Krokodil sagt:

    @Moinwalker:
    Alles klar 😀

  7. vangus sagt:

    Der Film war nur einigermaßen unterhaltsam wegen dem Abenteuer-Aspekt, aber er war auch dumm und klischeehaft ohne ende. Ein verdammt schlechtes Drehbuch, welches fast ins Trashige abdriftet. Gibt auch keine nennenswerten Höhepunkte oder Actionsequenzen, wenn dann waren sie sehr schwach inszeniert, es war alles zum vergessen. Und am lächerlichsten von allen waren die Szenen mit der Kletteraxt, zum fremdschämen. Dieser Videospiel-Schwachsinn hat in einem Film nichts zu suchen und ist vermutlich einer der Hauptgründe dafür, dass Spieleverfilmungen immer so schlecht sind, weil die Filmemacher immer meinen, dass sie Elemente des Spiel-Gameplays miteinbauen müssen, was in einem Film aber nunmal völlig Fehl am Platze ist und überhaupt keinen Sinn ergibt.

    War diese Tomb Raider Gurke jetzt wirklich so erfolgreich, dass es eine Fortsetzung geben muss?

  8. IamYvo sagt:

    War nicht megaerfolgreich, aber hat zumindest Potential, vor allem wenn man nicht wieder das Editing so hart verkackt.

  9. Das_Krokodil sagt:

    @vangus:
    Ich lese Deine Kommentare jetzt schon seit Jahren und akzeptiere, dass Du einen eigenen Filmgeschmack hast, den Du ja hier auch gerne publik machst. Jeder wie er mag 🙂
    Akzeptiere dann doch einfach, dass andere Menschen eben auch Filme mögen, auch wenn sie Klischees bedienen und einen geringeren Anspruch haben.

  10. SebbiX sagt:

    Wenigstens ist der Film anspruchsvoller, als die Schwierigkeitsgrade, die vangus immer spielt...

  11. Shaft sagt:

    welche fortsetzung von nem tomb raider film? alicia vikander war nie lara croft, lara croft ist kein mädchen im jungskörper.

  12. ras sagt:

    @vangus

    Eigentlich nich wirklich erfolgreich. 58 Millionen in den USA. 216 Weltweit.
    Eigentlich ein Flop. Weil die Amis immer nach Domestic Box Office gehen.

    Na ja egal. Gute Schauspielerin aber keine Lara Croft. Schaut man sich die neuen Spiele an. Null Ähnlichkeit.

  13. Doniaeh sagt:

    Hmm...ne Fortsetzung hat das in meinen Augen nicht verdient. Zumindest nicht fürs Kino. Der erste Film war mehr wie so eine 90er Jahre Fernsehabenteuerfilm.

  14. vangus sagt:

    @Das_Krokodil

    Wo liest du heraus, dass ich andere Ansichten über den Film nicht akzeptiere? Ich kritisiere den Film und tue hier nichts anderes, ich habe nur über den Film geschrieben, ich habe keine Ahnung was dich das stört...
    Kannst du mit meiner Kritik an dem Film nicht umgehen?

    @SebbiX
    Tja, ich bin halt ein Mann des künstlerischen und geistigen Anspruchs, während dir halt nur spielerischer Anspruch wichtig ist, aber lassen wir das... ^^

    Bei narrativen Spielen ist nunmal die Story im Fokus, nicht das Gameplay, da ist Herausforderung überhaupt nicht relevant.
    Davon abgesehen zocke ich Spiele immer auf schwierig und suche die Herausforderung, wenn es sich eben um Spiele handelt, die genau darauf ausgerichtet sind und die mir viel Spielspaß bieten. Sowas zocke ich aber nur im Couch-Coop mit meinem Kumpel, das gibt mir beste Unterhaltung und nebenbei kann erzählt und auch gefeiert bzw. gelacht werden. Momentan zocken wir Diablo3 und der 3. Schwierigkeitsgrad ist uns z.B. gerade zu leicht, weil wir zu leicht durchkommen. Ich suchte auch die Herausforderung in Towerfall Ascension, Alienation oder Rocket League, ich habe beim meistern von vielen Leveln und Gegnern gejubelt wie ihr es bei Dark Souls tut. Damals habe ich SNES-Spiele wie Hulk oder Battletoads durchgezockt nach mindestens 100 Anläufen. Irgendwann während der PS3-Zeit hatte ich aber keine Lust mehr auf Singleplayer-"Spielkram" und Herausforderungen. Ich sehnte mich dann mehr und mehr nach anspruchsvolleren Titeln für Erwachsene, bei denen ernstere Themen behandelt werden und die geistig etwas schwieriger zu deuten sind, die tiefsinniger sind als die üblichen stumpfen Spiele... Derartige Erlebnisse sind meist wertvoll, man kann etwas daraus lernen, sie lassen einen philosophieren, das ist nunmal nicht so total sinnlos wie irgendwelche Herausforderungen meistern beim stumpfen Monster-Vernichten... Mir ist das nunmal mittlerweile zu sinnlos, damit ständig meine Zeit zu verschwenden. Es ist zwar mal ganz ok, genauso wie dumme Blockbuster wie Tomb Raider zu sehen, aber auf Dauer ist mir das nunmal zu stumpf. Jetzt gerade beim Diablo3 suchten, da benötige ich zwischendurch als Ausgleich tiefgreifende Filme die mich "geistig" fordern, dessalb bin ich Fan vom Arthaus-Kino und nicht von den dummen Dwayne-Johnson-Blockbusterm... Meine Fresse letztens lief Skyscraper, das Niveau ist wirklich schon auf Sharknado-Level gesunken...

  15. VincentV sagt:

    Wie die Kommentare über Frauen. Die kommen auch aus den 90ern.

  16. IamYvo sagt:

    Hatte Potential, nur bitte nicht wieder so ein amateurhaftes Editing!

  17. Ezio_Auditore sagt:

    Der Film war auf jeden Fall besser als der Müll mit Jolie. Nur fand ich den letzten etwas schwach, da die neue Lara Croft nichts auf dem Kasten hat, hat sich ständig nur eine kassiert.

    Jolie war dafür zu sehr Mannsweib haha

  18. edel sagt:

    Ich mische mich ja nur sehr selten in diese für mich unwichtigen Themen ein, aber ich habe Vangus Kommentar nun drei mal gelesen und konnte nicht eine einzige Aussage, Satz bzw. Kommentar-Stelle erkennen (das würde ich gerne mir zeigen lassen), wo er geschrieben hätte das er (Vangus) NICHT die Meinung oder den Geschmack und Anspruch anderer akzeptieren kann.

    Vangus hat jetzt hier in diesem Kommentarstrang seine individuelle Sicht zum Film mitgeteilt, nicht mehr und nicht weniger und ich schätze Ihn nicht so ein, als wüsste er nicht das Menschen verschiedene Geschmäcker hätten und er dies (logischer Weise) nur akzeptieren kann.

    MfG
    edel

  19. vangus sagt:

    @edel

    Yup :-). Mein Kommentar wartet zwar noch auf Freischaltung, aber du hast es bereits viel besser erklärt als ich es geschrieben habe ^^.

    Genießt das Wochenende!

  20. King Azrael sagt:

    Obwohl ich Tomb Raider und Alicia Vikander mag, war der Film in der Tat nur Mittelmaß und eine schlechte Adaption vom Spiel. Also wenn da was kommen sollte, müsste es schon eine neue Geschichte sein, und keine 1:1 Kopie der Geschichte aus dem Spiel. Zudem war der Look echt billig. Man wünschte sich ein ähnlichen Impact für Tomb Raider oder Uncharted wie bei den Indiana Jones Filmen...aber das wird eh nicht passieren. Zulange warte ich schon auf so eine schöne Abenteuerperle.

  21. Hendl sagt:

    Ich war positiv überrascht wie Alicia Vikander die Rolle von Lara Croft verkörpert hat.
    Ist doch super, das Tomb Raider weiter verfilmt wird, auch wenn die bisherigen Teile
    keine Oscar Kandidaten waren 🙂

  22. xLeniDEx sagt:

    Ich schätze mal der nächste Film wird die Handlungen von Rise of the Tomb Raider erzählen.

    schätzen ist nicht wissen, aber es liegt schon irgendwie nah, da der erste Film am ersten Reboot angeknüpft war. bzw nach erzählt hat.

  23. vangus sagt:

    @King Azrael

    Indiana Jones 6 kommt und George Lucas macht diesmal zum Glück nicht die Story nach dem Crystal Skull Debakel...

    Mit Spielberg wird es die einzige Chance sein auf einen guten Abenteuer-Film. Spielberg ist und bleibt ein Meister, er braucht nur ein gutes Drehbuch. Leider ist es der Autor von "Solo", zwar besser als viele andere Blockbuster, aber lange nicht gut genug.
    Ihr müsst mal an Minority Report denken, was das für ein grandioser Sci-Fi-Film war, auch Krieg der Welten, das sind top Blockbuster, weitaus stärker als heutiger Murks.
    Diese Klasse benötig man bei einem neuen Indiana Jones Film und es wäre ein Genuss.

    Hey die Hoffnung stirbt zuletzt ^^.

    Tomb Raider 2 hier wird aber garantiert kacke...

  24. SebbiX sagt:

    Naja ich erwarte von Indiana Jones gar nichts, ein Opa auf Abenteuerurlaub. In den 90er immer her damit, jetzt lasst mal den Opa seine Rente

    Der letzte gute Spielbergfilm ist auch schon das ein oder andere Jahrzehnt her

  25. Konsolenheini sagt:

    vikanda n Mädchen im.jungs Körper ? ich glaube da ist jemand blind.. es gibt nunmal frauen/mädchen mit weniger grosser oberweite, manche haben sehr kleine hupen, aber wenn stört es ? es gibt auch genügend kerle die auf kleine hupen stehen... Geschmack ist relativ...

  26. darkbeater sagt:

    ich finde die tomb raider filme alle langweilig

  27. vangus sagt:

    @SebbiX

    Spielberg dreht andauernd gute Filme, München, Lincoln, Bridge of Spies, Die Verlegerin, alles Qualitätsfilme. Spielberg hat nur lange keinen guten Blockbuster mehr gemacht... Ready Player One war in Ordnung, ich hatte Spaß, aber es war etwas zu computeranimiert für meinen Geschmack, auch wenn das in der VR-Welt natürlich Sinn macht. ^^

  28. Ezio_Auditore sagt:

    Na vangus das ist doch schön, dass du so ein Spielberg Fan bist. Der Typ ist schon lange nicht mehr der Alte. Mir gefielen seine letzten Filme nicht mehr so, aber ist auch Geschmacksache. Und er hat früher mehrere gute Filme nacheinander gedreht, heutzutage produziert er mehr, statt selbst drehen.

    Die einzigste Hoffnung, die ich bei Spielberg noch habe, ist Indiana Jones 5. Randall Wallace schreibt zum Glück nicht mehr das Drehbuch, hat nach dem vierten bereis gereicht!

  29. vangus sagt:

    @Ezio_Auditore

    Ich meinte natürlich auch Indiana Jones 5. Und Randall Wallace hatte nie was mit Indiana Jones zu tun.
    George Lucas war in erster Linie Schuld an Indiana Jones 4.

    Die letzten Filme von Spielberg gefallen dir doch nur nicht so gut, weil du da keine Action bekommst... 😉

  30. Ezio_Auditore sagt:

    @vangus

    Sry, hab mich verschrieben, meinte David Koepp und nicht Randall Wallace

    Hat mit Action nichts zu tun. Finde einfach das Spielberg nachgelassen hat.

    Bin sowieso mehr der Fan von Chris Nolan

Kommentieren

Reviews