PS5 & Xbox Scarlett: Take-Two erwartet mit den Next-Gen-Konsolen keinen Generationsbruch

Kommentare (4)

Mit dem aktuellen Geschäftsbericht hat der Publisher Take-Two auch die Erwartung zur bevorstehenden Einführung der Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett thematisiert. Demnach wird ein flüssiger Übergang ohne harten Generationsbruch wie bei früheren Generationswechseln erwartet.

PS5 & Xbox Scarlett: Take-Two erwartet mit den Next-Gen-Konsolen keinen Generationsbruch

Sowohl Sony als auch Microsoft haben bereits bestätigt, dass in absehbarer Zeit die Next-Gen-Konsolen auf den Markt kommen werden. Auch wenn die PS5 und die Xbox Scarlett noch nicht offiziell angekündigt wurden, wird die Veröffentlichung im Laufe des kommenden Jahres erwartet.

Entsprechend hat sich auch der Publisher Take-Two bereits mit den Next-Gen-Plattformen auseinandergesetzt. Der Take-Two CEO Strauss Zelnick hat im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichts unter anderem über die Erwartungen an den Übergang zur nächsten Konsolen-Generation gesprochen.

Flüssiger Übergang zu PS5 und Xbox Scarlett

Laut Zelnick wird Take-Two große Aufmerksamkeit darauf legen, wenn neue Angebote und Geschäftsmodelle verfügbar werden. Diese werden auch die Entscheidungen bezüglich anstehender Veröffentlichungen beeinflussen. Große Sorgen mache sich der Publisher in Bezug auf die bevorstehende Einführung der neuen Plattformen allerdings nicht.

Take-Two erwartet einen flüssigen Übergang und keinen harten Generationsbruch, wie er bei früheren Einführungen von neuer Konsolen-Hardware noch zu beobachten war. Die letzte wirkliche Herausforderung brachte die Einführung von PS3 und Xbox 360. Doch inzwischen beherrscht man die Technologie und kann dementsprechend gelassen auf die Einführung der neuen Plattformen schauen.

Zum ThemaGTA 5 und Red Dead Redemption 2: Take-Two nennt frische Auslieferungszahlen der Rockstar-Hits

Im Rahmen des Geschäftsberichts hat Take-Two auch weitere Details zu den Finanzzahlen und den aktuellen Auslieferungszahlen bekannter Marken enthüllt. Man hat außerdem bestätigt, dass im laufenden Geschäftsjahr einige neue Projekte angekündigt und veröffentlicht werden sollen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    Die Werte innen sind doch egal. Die PS5 muss gut aussehen.

  2. Ifosil sagt:

    Wie beim PC, richtig so. Konsolen sind klassisch nicht mehr tragfähig und überflüssig. Am besten wäre es noch, wenn man CPU und Grafikkarte nachrüsten kann.

  3. Weichmacher sagt:

    ich würde an und für sich diese Idee tatsächlich begrüßen wenn man Grafikkarten ersetzen könnte. Allerdings sollte trotz allem das System so aufgebaut sein das man durch eine bessere Grafikleistung im Onlinemodus gegen andere keine Vorteile hat weil die Weitsicht vielleicht verbessert ist oder sonstiges. das sollte dann überall wieder ein Stück weit angepasst oder heruntergetaktet werden

  4. martgore sagt:

    Grafikkarte austtauschen, dafür müsste eine Konsole erst mal eine graka in Verwendung haben

Kommentieren

Reviews