Elden Ring: Gameplay basiert stark auf Dark Souls – Weitere Details zur Spielwelt

Kommentare (6)

In einem Interview nannte Game-Director Hidetaka Miyazaki weitere Details zu seinem aktuellen Projekt "Elden Ring". Unter anderem wies er darauf hin, dass das grundlegende Gameplay stark auf der "Dark Souls"-Reihe basiert.

Elden Ring: Gameplay basiert stark auf Dark Souls – Weitere Details zur Spielwelt

Auf der diesjährigen E3 wurde mit „Elden Ring“ das neueste Projekt aus dem Hause From Software endlich offiziell angekündigt. Ergänzend zur Ankündigung des Titels nannte Game-Director Hidetaka Miyazaki weitere Details zu seinem aktuellen Projekt.

Zunächst ging er auf den Namen „Elden Ring“ ein und wies darauf hin, dass es sich beim namensgebenden „Elden Ring“ um ein seltsames Schlüsselelement handelt, das die Regeln der Spielwelt bestimmt. Allerdings wurde der „Elden Ring“ auf eine nicht näher genannte Art zerstört, was wiederum dazu führte, dass die Welt des Action-Rollenspiels ins Chaos gestürzt wurde.

Eine Referenz an Der Herr der Ringe

Gleichzeitig haben wir es beim „Elden Ring“ laut Miyazaki mit einer Referenz zu JRR Tolkiens „Der Herr der Ringe“ zu tun. Wie es weiter heißt, ist der „Elden Ring“ nicht nur ein Bestandteil der grundlegenden Geschichte, sondern soll sich zudem auf das Gameplay des Action-Rollenspiels auswirken. Konkrete Details zu entsprechenden Spielmechaniken nannte Miyazaki leider nicht.

Zum Thema: Elden Ring: Mehr Rollenspiel-Elemente als in Sekiro, offene Welt und mehr versprochen

Mit einem Blick auf die spielerische Umsetzung ergänzte der verantwortliche Game-Director, dass es sich bei „Elden Rings“ um ein Action-Rollenspiel handelt, dessen Spielmechaniken stark auf „Dark Souls“ basieren. Aufgrund der offeneren Spielwelt soll sich die Art und Weise, wie die Kämpfe in „Elden Ring“ ablaufen, allerdings spürbar von „Dark Souls“ abheben.

„Elden Ring ist ein Third-Person-Action-Rollenspiel mit Fantasy-Setting. Spielerisch basiert es stark auf Dark Souls. Das bedeutet aber nicht, dass es genauso abläuft: In einer offeneren und weitläufigeren Umgebung wird die Art und Weise, wie der Kampf abläuft, grundlegend anders“, so Miyazaki.

„Elden Ring“ befindet sich für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 in Entwicklung.

Quelle: IGN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. dieselstorm sagt:

    Also ein: "es spielt sich wie Darksouls" hätte mir auch gereicht. Wenn sie es weiter verbessert haben umso besser.
    Von denen kaufe ich (fast) alles.

  2. Dreamstorm sagt:

    @Dieselstorm

    Sehe ich genauso. Bis auf Sekiro hab ich alle durch.
    Freue mich riesig drauf.

  3. CBandicoot sagt:

    Gibt keine andere Bude von der ich in den letzten nie entäuscht wurde.
    seit Demon Souls bin ich bei jedem Spiel dabei und sie waren immer grandios.

    Gibt auf jedenfall n Day1 Kauf.

  4. ResiEvil90 sagt:

    Klingt schonmal alles sehr gut!
    Ich habe Dark Souls 1-3,Bloodborne und Sekiro allesamt durch und es waren alles Fantastische Spiele! Elden Ring kann nur geil werden 🙂
    Wäre cool wenn das Open World Prinzip ähnlich aufgebaut ist wie in Zelda Breath of the Wild. Man wird einfach in eine große Welt entlassen ohne Tutorials und stößt auf eigene Geschichten und Ereignisse. Ein Zelda erwarte ich natürlich nicht. Aber ein ähnliches Prinzip könnte ich mir hier sehr gut vorstellen.

  5. President Evil sagt:

    Blindkauf

  6. The_RageValley sagt:

    Jo, From Software steht ganz klar für einen day 1 Kauf. Keine Frage dass das Spiel was wird.

Kommentieren

Reviews