PS5 & Xbox Scarlett: SSD-Einsatz ist “fantastisch”, freut sich Remedy Entertainment

Kommentare (16)

Die Entwickler von Remedy arbeiten derzeit am kommenden Action-Adventure "Control" für die aktuellen Plattformen. Gleichzeitig werfen sie aber auch ein Auge auf die kommenden Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett. Dabei sind sie auch vom SSD-Einsatz sehr erfreut.

PS5 & Xbox Scarlett: SSD-Einsatz ist “fantastisch”, freut sich Remedy Entertainment

Sowohl Sony als auch Microsoft haben inzwischen einige erste bestätigte Details zu ihren kommenden Next-Gen-Plattformen PS5 und Xbox Scarlett verraten. Bestätigt wurde unter anderem bereits die Tatsache, dass beide Konsolen mit SSD-Speicherlösungen ausgestattet sein werden, um die Ladezeiten beim Spielen auf ein Minimum zu reduzieren.

Zwar haben die Plattformhalter noch keine genaueren Details zur Umsetzung und der genauen Auswirkung enthüllt, aber die Aussicht auf minimale Ladezeiten ist bereits vielversprechend. Nicht nur die Spieler sind erfreut, sondern unter anderem auch die Entwickler von Remedy Entertainment, die derzeit an „Control“ arbeiten.

Remedy freut sich über SSDs

Im Gespräch mit Gamingbolt haben Game Director Mikael Kasurinen und Narrative Designer Brooke Maggs verraten, was sie an den bestätigten Daten der beiden Next-Gen-Konsolen besonders reizt. Speziell wurden sie nach dem Einsatz von SSDs gefragt.

„Nun, eine SSD zu haben ist fantastisch, weil es viele Streaming-Probleme betrifft, die Spiele normalerweise haben. Ich sehe es wie alle anderen auch und hasse diese langsamen Aufzüge, in denen man warten muss, bis ein neuer Teil der Welt geladen ist. Oder unangenehme Tunnel, durch die man gehen muss. All das loszuwerden ist eine gute Nachricht für alle.

Und natürlich lieben wir alle leistungsstärkere Hardware. Es ermöglicht uns kreative, auffällige visuelle Dinge zu tun und so weiter. Vor allem, weil wir als Studio wirklich High-Fidelity anstreben. Wir sind auch an technischen und visuellen Fortschritten interessiert. Ich denke, das sind gute Nachrichten.“

Zum Thema: Control: Remedy spricht über die durchschnittliche Spielzeit

Wann die neuen Konsolen PS5 und Xbox Scarlett genau in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt. Microsoft sprach bereits von Ende 2020, während Sony einen Zeitraum ab April 2020 in Aussicht stellte. Die Wartezeit bis zu den neuen Konsolen könnt ihr mit „Control“ verkürzen, das am 27. August 2019 für PS4, Xbox One und PC erscheint.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Maiki183 sagt:

    schon wahnsinn sone ssd.
    das vorher niemand darauf gekommen ist sowas zu verbauen.
    😉
    endlich 8k und 120fps.
    freu mich drauf.....

  2. Farbod2412 sagt:

    Wozu 8k hat noch kein Mensch im Haushalt wenn dann ist mittlerweile 4k standard geworden

  3. Saleen sagt:

    Ironie

  4. HuanSony sagt:

    4K 😀

  5. pasma sagt:

    @Farbod2412 8K ist schon erschwinglicher geworden.

  6. 3DG sagt:

    Macht erstmals 4k auf stabilen 60 FPS dann auf 80 dann auf 120. Wenn auch nur eines davon wirklich mal Standard ist auf Dauer, dann und nur dann fangt mit 8k an. Das gerede was die neuen Konsolen alles vielleicht können und was die Spiele wirklich machen sind zwei paar Schuhe.

  7. Crysis sagt:

    Bin schon auf die ersten Spiele Trailer gespannt zur PS5 die sicher wieder Grafisch total übertrieben werden und was am Ende rauskommt Entspricht Aktuellen PC standart oder schlechter.

  8. L0sty sagt:

    Interessant wirds ja auch erst mal ein PS5 Spiel in Action zu sehen. Klar Laufen PS4 Spiele besser und schneller wäre ja traurig wenn nicht. Ein GTA 6 ohne Ladezeiten ohne Pop Ups meinetwegen Full HD 60 FPS...dann glaub ich denen.

  9. Weichmacher sagt:

    Ich wäre zufrieden wenn auf der PS5 alles in 1080p läuft mit stabilen 60 Frames. Nicht einmal das wird Standard sein.

  10. Twisted M_fan sagt:

    Mir wäre auch lieber 1080p 60 FPS und den rest in bessere KI Partikeleffekten Wasser und Feuer darstellung und lebendigere Welten.Das wertet Meiner meinung nach viel mehr eine Grafik auf als das unnötige 4K Bild was nur noch künstlicher wirkt.Am ende heißt es doch wieder du bekommst 4K aber um das zu gewehrleisten müssen einige effekte schlechter oder gar abgestellt werden.

  11. Bulllit sagt:

    Ich hoffe die machen da für die VR was feines! Ich denke viele ps4 Games, die später auf der ps5 nochmal erscheinen, werden von der SSD profitieren. Anthem wäre ein gutes Beispiel! an 8K glaube ich nicht. Dann eher an 4k und 60-120fps

  12. pasma sagt:

    4K und 60 FPS müsste schon gehen.
    Sonst wäre meine Meinung nach die PS5 unwürdig.

    Aber für 8K ist es wirklich noch zu früh. Ich möchte auch nicht, dass die Spiele ruckeln.

  13. Smuggl sagt:

    Stabile 60fps sind meiner Meinung nach ein Muss für die neue Generation. Dann von mir aus auch in 1080p. Was bringt mir eine Dia Show in 8k?

  14. xy-maps sagt:

    Hahaha als ob next Gen Spiele in 8K laufen würden, gemeint ist damit nur HDMI 2.1 was die Übertragung von 8K@120fps unterstütz.
    @Topic: ich bin gespannt ob wir was von der neuen Technik haben werden, wenn sich die Spiele im 150-250GB Bereich bewegen.
    Aus kosten Gründen wird bei beiden Konsolen sicherlich nur die Hybrid Technik zum Einsatz kommen. Ein kleiner fest verlöteter SSD Chip + auswechselbare standard Festplatte.

  15. Ifosil sagt:

    Also ehrlich, eine SSD war auch höchste Zeit und es ist keine fantastische Sache, wenn man wartet, bis es nicht mehr geht.
    Schon die Pro hätte eine SSD haben müssen.

  16. Caprisun sagt:

    Naja jetzt wo ich 4k zocke meistens nicht nativ
    ist 1080 p echt schon unscharf.ich switsch im spiel ab und zu mal um und bin erstaunt wie schlecht 1080p aussieht.zb. Witcher

Kommentieren

Reviews