Rockstar Games: Mehrere unangekündigte Projekte in Arbeit

Kommentare (10)

Ein früherer Rockstar-Mitarbeiter hat bestätigt, dass er während seiner Zeit bei den "GTA"-Machern an "Red Dead Remption 2" und weiteren noch unangekündigten Titeln gearbeitet hat, über die er jetzt noch nicht sprechen kann.

Rockstar Games: Mehrere unangekündigte Projekte in Arbeit

Bei Rockstar Games befinden sich offenbar gleich mehrere noch unangekündigte Spiele in Arbeit. Das bestätigte ein früherer Mitarbeiter des Studios.

Unangekündigte Projekte in Arbeit

Angith Jayarajan arbeitete von Juni 2017 bis März 2018 bei Rockstar India. Auf Instagram teilte er einige Details aus seinem Leben. Dabei gab er unter anderem zu verstehen, dass er während seiner Zeit bei Rockstar an „Red Dead Redemption 2“ und „ein paar Spielen“ gearbeitet hat, über die er noch nicht sprechen darf.

Dementsprechend werden auch noch keinerlei Hinweise oder gar Details zu den noch unangekündigten Projekten verraten. Nachdem es in den vergangen Monaten bereits einige Gerüchte und mögliche Leaks zu „GTA 6“ gab, ist es sehr wahrscheinlich, dass der nächste Open-World-Action-Titel der Reihe zu den noch unangekündigten Projekten gehört. Woran Rockstar darüber hinaus noch arbeiten könnte, ist ungewiss.

Jayarnjan sagte in seinem Instagram-Posting: „Danach habe ich bei Rockstar Games gearbeitet. Ich habe an Red Dead Redemption 2 und ein paar Spielen gearbeitet, die ich noch nicht nennen kann.“

Zum Thema: Bully 2: Entwicklung wurde laut einem Insider spätestens Ende 2013 eingestellt

Rockstar besitzt mit „Bully“, „Max Payne“, „L.A. Noire“, „Midnight Club“, „Manhunt“, „The Warriors“, „Table Tennis“ einige interessante Marken. Zudem besteht natürlich noch die Möglichkeit, dass sich eine komplett neue IP in Entwicklung befindet.

Es ist auch keine Seltenheit, dass Projekte nie das Licht der Welt erblicken, auch wenn sie sich jahrelang in Entwicklung befunden haben. Es kann also auch sein, dass die Titel, die sich 2018 noch in Arbeit befunden haben, inzwischen schon wieder eingestellt wurden. Rockstar hat bislang noch keine offiziellen Hinweise gegeben, woran man arbeitet.

Mehr: GTA 6: Aktuelle Berichte und Gerüchte sind ein Fake, so mehrere Quellen

Dass man ein neues „GTA“ entwickelt, dürfte jedoch außer Frage stehen. Die Frage ist wohl eher, wann „GTA 6“ angekündigt wird und für welche Plattformen es veröffentlicht wird. Glaubt man trotz allen Warnungen den früheren Gerüchten, dann handelt es sich um ein Next-Gen-Projekt für PS5 und Xbox Scarlett, das aufgrund seiner Komplexität nicht auf den aktuellen Konsolen PS4 und Xbox One laufen würde.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Ich würde mit wünschen, dass Rockstar die rechte an max payne an remedy zurück gibt

  2. Yaku sagt:

    Fand damals das Tischtennisspiel ziemlich gut.
    Wird leider kein neues mehr kommen.

  3. Blackmill_x3 sagt:

    Ein neues Midnight Club wäre toll

  4. xy-maps sagt:

    GTA V Re-Remasterd für next Gen
    RDR2 Remasterd für next Gen
    GTA Online 2 (Zum Ende der next Gen)

    Mehr wird da nicht mehr kommen ^^

  5. Sebacrush sagt:

    Die Projekte sind dann Multiplayer DLC‘s und RDR 2 remastered für PS5 und Xbox Whatever

  6. Gurkengamer sagt:

    Ich würde einen Nachfolger zu The Warriors feiern , ein gutes Remake wäre mir aber auch recht 🙂

  7. Sveninho sagt:

    Agent Ps5 Release Title confirmed. 😀
    Gegen ein neues Midnight Club sowie Bully Remaster + Bully 2 hätte ich nichts.
    Ein Gta 6 wird ja so oder so kommen.

  8. Teconer sagt:

    Erst mal zu einem womöglichen Erscheinungstermin für GTA VI.
    Geht man von der Next-Gen Konsolen Erscheinungstermin aus Ende 2020 (Weihnachtsgeschäft) würde ich behaupten ein Erscheinungstermin ist spätestens 2022. Würde eher umgenau zu sein 2021 anpeilen. Schließlich sind die Next-Gen Konsolen nen stakes Zugpferd auch aus wirtschaftlichen Gründen für Rockstar Games, würde das perfekt passen. Unnötiges längeres hinauszögern, wäre sinnfrei und kein taktisches unternehmensbasiertes vorgehen.

    Kommen wir zu den eventuellen Projekten:

    Remastered Versionen und DLC´s stehen da an erster Stelle, um nochmal zusätzlichen Gewinn einzufahren für minimalen Aufwand.

    An 2 ter Stelle, können natürlich auch Sequels oder Spin-Offs sein zu früheren Marken, wie ein neues Red Dead Revolver oder ein eigenständiges Battle-Royal.
    Alles vertretbar soweit.

    An 3 ter Stelle, im gegebenen Fall eine ganz neue IP. Ist durchaus denkbar, sodass man das Portfolio erweitert, um auch in Zukunft bestens gerüstet zu sein und innerhalb der anderen Franchise Games unabhängig ist. Somit man eine weitere Spiele-IP besitzt die sich anderen IP´s unabhängig ist. Um das best möglich für die Firma auszuschöpfen.

    Vom Spielgenre her, könnte das eigentlich die angesagten Trends sein:
    1. Shooter ( Singleplayer, Multiplayer, )
    1.1 Battle-Royal
    2. Fantasy / SciFi Open-World Rollenspiel
    3. Actionspiel
    4. Taktikspiel
    4. Adventure
    5. Survival / Horror
    6. MMO
    7. RTS
    8. ...

  9. Richi+Musha sagt:

    @freedonnaad WTF!? Remedy produziert doch nur repetitiven, ausgelutschten Mist, den ich nicht mal für geschenkt zocken würde. Max Payne ist bei Rockstar bestens aufgehoben.

  10. pasma sagt:

    Bitte lass es ein neues Midnight Club werden, denn dann hätte die PS4 wenigstens ein gescheites open World Rennspiel.

Kommentieren

Reviews