Quantic Dream: „Aufregende neue Projekte“ in Entwicklung

Kommentare (14)

Im Rahmen eines aktuellen Livestreams haben die führenden Köpfe von Quantic Dream angekündigt, dass schon "bald" echte Neuigkeiten zu den "aufregenden Projekten" enthüllt werden sollen, die sich derzeit bei den "Heavy Rain"- und "Beyond Two Souls"-Machern in Entwicklung befinden.

Quantic Dream: „Aufregende neue Projekte“ in Entwicklung

Quantic Dream hat im vergangenen Jahr die eigene Zukunft als unabhängiges Multiplattform-Entwicklerstudio angekündigt. Seither wurden die bekannten Titel des Studios auf den PC gebracht. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass in Zukunft dennoch Exklusivspiele für die eine oder andere Plattform entwickelt werden.

In einem aktuellen Livestream (via Twinfinite) haben die führenden Köpfe des Studios, Guillaume de Fondaumière und David Cage, mehr über die Zukunft des Studios gesprochen. Zwar gab es noch keine neuen Spieleankündigungen, dafür aber einen interessanten Hinweis.

Bald Neuigkeiten zu spannenden Projekten

Das inzwischen als unabhängiges Self-Publishing Multiplattform-Studio arbeitende Quantic Dream arbeitet laut Davide Cage an „sehr aufregenden neuen Projekten“. Aktuell könne man aber noch nicht darüber sprechen.

„Wir bleiben natürlich weiterhin Spieleentwickeler, und wir arbeiten an vielen aufregenden neuen Projekten, über die wir noch nicht sprechen können, aber im Studio ist viel los“, versicherte Cage.

Schon „bald“ soll mehr darüber bekannt gegeben werden, woran die Entwickler von Quantic Dream derzeit arbeiten. Scheinbar könnte im Rahmen der bevorstehenden Next-Gen-Enthüllungsevents für PS5 und Xbox Series X auch das eine oder andere Spiel des französischen Studios präsentiert werden.

Quantic Dream veröffentlicht als Publisher nicht nur die eigenen Titel, sondern bietet auch anderen Indie-Entwicklern entsprechende Dienste. Das Studio bietet den Indie-Projekten auf Wunsch auch Unterstützung in künstlerischen und technischen Belangen. Mehr darüber soll in einem kommenden Livestream enthüllt werden.

Zum Thema: Quantic Dream: Spiele in anderen Genres sollen entwickelt werden

Außerdem gab Quantic Dream bekannt, dass die Hauptniederlassung renoviert und erweitert wurde. Die Räumlichkeiten wurden stark vergrößert. Zudem wurde ein neues Motion-Capturing-Studio, ein neues Sound-Studio und neue Möglichkeiten für Entspannung und Teamaktivitäten eingerichtet. Derzeit können diese aber nicht genutzt werden, da alle Mitarbeiter aufgrund der COVID-19-Pandemie im Homeoffice arbeiten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rikibu sagt:

    Natürlich findet derjenige, der an etwas arbeitet, seine neuen Werke als aufregend...
    wäre ja auch etwas albern, wenn jemand sagt "ähm, eigentlich ist das nur Mumpitz, mit dem wir euch das Geld aus der Tasche leiern wollen."

    die Inszenierung an sich ist ja bei Cages Filmen gut gemacht, nur dieses - nur schwarz oder weiß - mit klischeehaften Anleihen nervt auf die Dauer... Cage wäre gut in Star Wars... da ists das gleiche Problem.

  2. giu_1992 sagt:

    Du hast auch an allem etwas auszusetzen. Generell genießt Quantic Dream nicht ohne Grund einen guten Ruf. Gerade Detroit: Become Human hatte ein wahnsinnig cooles Setting und bot endlich mal richtige Entscheidungsvielfalt und da war eben nicht alles schwarz und weiß, was aber natürlich Auslegungssache ist. Ich find es gut, dass Sie Ihre Spiele nun Multiplattform bringen, es ist eh schon beeindruckend, was Sie auf die Beine stellen können, wenn Sie nun mehr Leute erreichen, spielt das auch mehr Geld ein und Sie können sich eventuell auch richtig entfalten, da kann ich mir schon beeindruckendes vorstellen 😛

  3. The_Hoff sagt:

    Eigentlich sind das keine Spiele sondern interaktive Filme, was die produzieren. Aber darin sind sie die Besten. Schön, dass dies zukünftig auch Multiplattform wird.

  4. Rikibu sagt:

    Mich stören eher die Plotholes... und aufgesetzt wirkenden Verhaltensweisen der inszenierten Charaktere...

    bei Detroit wars irgendwie komisch, entweder sympathisieren die menschen mit den androiden, oder sie hassen sie (obwohl ja das spiel permanent den androiden als willige arbeitskraft anpreist und jeder einen haben sollte). trotz hoher Arbeitslosigkeit läuft die wirtschaft so gut, dass sich jeder Androiden um 7000 dollar leisten kann? was is da los?
    wie anti so mancher charakter ist (Polizist), und teils nicht erkannt wird dass im falle von Geiselnahmen so viel Info wie möglich beschafft werden muss... hach das ist alles blöd...
    und die Hubschrauber... so dicht fliegen die niemals an Geiselnahmen heran, so dicht, dass fast die Figuren vom Dach gefegt werden... dann das Gestammel des Androiden... wirkt nicht gerade wie künstliche Intelligenz... hach ja... prophetischer Prediger prophezeiht Prophet...

    Warum gibts in Cage's Zukunftsszenario eigentlich keine Szenarien wie in irobot, matrix usw? der Oberhammer ist jedoch, dass in DBH Sklaverei und Rassentrennung gleichzeitig stattfinden, das funktioniert aber nicht, wenn Androiden Besitz von menschen sind, die tun sollen was der Mensch will und somit due Auführung der Tätigkeiten behindert würde- daher kam die sklaverei nach der Rassentrennung (historisch gesehen)... auch komisch, ein Android soll einem androiden beim Hausaufgabenmachen helfen, obwohl der Android nicht zur Schule geht??? hä???? da fühlt man sich ja als Spieler in seiner Intelligenz beleidigt...

    und das Spiel muss sich auch mal entscheiden... nennen die Androidenhasser die Androiden nun Blechbüchse oder Plastik?

    Inszenatorisch passt hier so vieles nicht zusammen um ein glaubwürdiges Zukunftszenario zu vermitteln...

  5. TheSchlonz sagt:

    Ich glaube dass QD, nach dem Ausrutscher bei Detroit, sich wieder auf die alten Werte besinnt und künftig Quicktimeevents ohne Game raus bringt. 😉

  6. freedonnaad sagt:

    ich bin gespannt, wenn es ähnlich wird wie beyond und detroit wird es gekauft

  7. SchatziSchmatzi sagt:

    QD hat mich noch nie enttäuscht. Ich bin schon gespannt auf ihr nächstes Meisterwerk.

  8. xjohndoex86 sagt:

    Hätte sie an Sony's Stelle mit Kusshand genommen. Sind einfach die Könige des Spiel-Films.

  9. CloudAC sagt:

    Egal was als nächstes kommt. QD = Day 1 blind Kauf.

  10. Graywolf_Outdoor sagt:

    Ich persönlich brauche nichts von mehr von QD. Heavy Rain war noch das beste, was sie entwickelt haben.

    Aber wenn ich Filme schauen will, dann gucke ich mir eben einen an. Und nicht als Spiel. Nicht mehr wirklich meins

  11. Kintaro Oe sagt:

    So abends mal ein Kapitel "spielen", fand ich sehr angenehm und hatte immer meinen Spaß. Vllt. Doch etwas mehr Spiel, Richtung monkey Island mit Sachen kombinieren und richtigen Rätseln, das wäre doch mal was.

    Gruß

  12. big ed@w sagt:

    @Ribiku
    Warum sollte Cage andere Stories klauen?

    Insbesondere solche die so haarsträubend unlogisch sind ,wie Matrix,
    wo ein Typ,der in 30 Jahren keinen Muskel seines Körpers benutzt hat,nicht verkrüppelt ist u weder laufen noch sehen erlernen muss,
    sondern sofort loslegt.
    Und warum haben die Maschienen keine Kühe anstatt Menschen zum Ausbeuten genommen.
    Kühe haben keine Finger,daher können sie nicht programmieren u den Maschienen nicht gefährlich werden u keine U Boote benutzen.
    Und die peinliche Technoscene.

    Und warum veranstaltet dr Langdon diese unnötige Schnitzeljagd anstatt alle notwendigen Daten direkt zu übermitteln?

  13. Kintaro Oe sagt:

    @big ed@w: Menschen erzeugen mehr Energie als Kühe und neo ist nunmal der auserwählte. 😛
    Und man sollte generell in Scifi Filmen keine Logik suchen bzw. Ist vieles für den plot einfach ausgedacht oder hingebogen. Zumal matrix von Teil zu Teil schlechter wurde. Hätte man als Einteiler stehen lassen sollen.

    Gruß

  14. _Hellrider_ sagt:

    Heavy Rain, Beyond, Detroit... alles absolut großartige Spiele