Xbox Series S: Lockhart mit 4 Teraflops? Weitere Infos zur Low-Budget-Konsole

Kommentare (126)

Zur Xbox Series S sind weitere vermeintliche Details eingetroffen. The Verge ließ sich von Quellen bestätigen, dass das Dev-Kit der Xbox Series X über einen Lockhart-Modus verfügt. Auch zur Leistung machte die Publikation unbestätigte Angaben.

Xbox Series S: Lockhart mit 4 Teraflops? Weitere Infos zur Low-Budget-Konsole
Bisher ist nur das Design der Xbox Series X bekannt.

Die Gerüchte verdichten sich: Offenbar verfolgt Microsoft das Ziel, neben der Xbox Series X eine zweite Next-Gen-Konsole auf den Markt zu bringen. Den bisherigen Hinweisen zufolge wird die Xbox Series S (Codenamen Lockhart) als billigere und weniger leistungsstarke Einstiegskonsole vermarktet. Zum Sparpreis könnt ihr damit wohl Spiele mit bis zu 1440p in Angriff nehmen.

Dev-Kits mit Lockart-Mode

Inzwischen könnten die technischen Details feststehen. Ein kürzlich durchgesickertes Microsoft-Dokument, das auf Twitter veröffentlicht wurde, umfasst Verweise auf die Lockhart-Konsole. Ergänzend konnte The Verge Quellen auftreiben, die mit Microsofts Xbox-Plänen vertraut sind. Diese bestätigten, dass der spezielle Lockhart-Modus Teil des Xbox Series X-Entwickler-Kits ist.

Lediglich 4 Teraflops? Den weiteren Angaben der Publikation zufolge gibt das Devkit mit dem Codenamen Dante den Entwicklern die Möglichkeit, einen speziellen Lockhart-Modus zu aktivieren, der ein Profil der Leistung umfasst, die Microsoft mit der zweiten Konsole erreichen möchte. The Verge geht davon aus, dass dabei 7,5 GB nutzbarer RAM, eine leicht untertaktete CPU-Geschwindigkeit und etwa 4 Teraflops an GPU-Leistung zum Einsatz kommen.

Zum Vergleich: Die Xbox Serie X umfasst 13,5 GB nutzbaren RAM und zielt auf 12 Teraflops GPU-Leistung ab. Die Xbox One X kommt bereits auf 6 Teraflops und bei der PS5 sind es bis zu 10,28 Teraflops GPU-Leistung, was die angeblichen 4 Teraflops der Xbox Series S recht veraltet wirken lässt. Allerdings hören wir von den 4 Teraflops nicht zum ersten Mal.


Vorgestellt wurde bisher nur das Innere der Xbox Series X.

Letztendlich sollen die Entwickler den Lockhart-Modus nutzen können, um ihre Spiele mit dem niedriger angesetzten Leistungsprofil testen und Validierungsprüfungen durchzuführen zu können. Es wird erwartet, dass Microsoft die Lockhart-Konsole für 1080p- oder 1440p-Spiele positioniert.

Zum Thema

Angekündigt wurde die Xbox Series S bislang nicht. Womöglich wartet Microsoft, bis die Preise der Xbox Series X und PS5 offiziell gemacht wurden, um das S-Modell entsprechend mit einem deutlich niedrigeren Preis bewerben zu können. Irgendwann in den kommenden Monaten müssen die beiden Hersteller ihre Preis-Geheimnisse lüften.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. darkbeater sagt:

    Alter die meisten haben echt Langeweile ihr mit eurem Schwanz Vergleich spielt einfach auf euren Konsolen und fertig

  2. usp0nly sagt:

    Erkläre mir mal wie die so ein lvl design wie bei horizon oder am ende der ut demo auf die one x bringen wollen? Gar nicht, das heisst die Spiele der box bleiben wie die spiele jetzt nur das auf der stärksten xbox die Grafik schärfer ist, kein gamechager.

  3. usp0nly sagt:

    Die series s bremst nicht so krass aber wie hier einer schrieb, ich habe extra gefragt, sollen die Spiele auch noch auf der alten xbox laufen. Das ist das große prob wenn es stimmt...

  4. Benwick sagt:

    @uspOnly
    Ich verstehe zwar Deine Bedenken, aber nicht Deine Argumentation.

    Du hast jetzt das Thema Leveldesign eingebracht. Jetzt hast Du erstmal die Bringschuld zu erklären, warum es NICHT möglich sein sollte, so etwas auf die XSX zu bringen.

    Was ist denn für Dich ein Gamechanger? Ab wann wird die Hardware für Dich zum Gamechanger? Was würde DEIN Spielerlebnis nachhaltig verbessern?

    Mein Spielerlebnis profitiert, da ich unter Anderem viel im Bereich 1st Person Games, Shooter, etc spiele, massiv von einer hohen Frame Rate und natürlich Grafik in hoher Auflösung dazu ein knackiger Sound. Ich spiele sehr viel im Multiplayer Bereich und am Liebsten Koop Spiele mit Kumpels. Dabei sollte die Konsole natürlich auch entsprechend leise sein, denn wenn mein Gaming PC das schafft, flüsterleise auch 3D Spiele mit hoher Auflösung und bis zu 166FPs darzustellen, dann erwarte ich das bei Konsolen zumindest mit 60FPS konstant. Dazu dann eine komfortable Eingabemöglichkeit und ich bin glücklich.

    Ich könnte meine Prioritäten also ganz leicht auflisten:
    Hohe FPS(ab 60 aufwärts)
    Hohe Auflösung(gern auch 4K)
    Top Online Funktionalität
    Leise
    Überhitzungssicher
    Angenehmer Controller mit Features die das Spielerlebnis verbessern(Haptik, Vibration, geringe Latenz, straffe gut abgestimmte Sticks und Trigger/Tasten).

    Dass die Spiele das entsprechend auch bieten und unterstützen müssen steht natürlich außer Frage.

    Worum wird hier nochmal gestritten?

  5. darkbeater sagt:

    Meine Meinung
    Gründe für folgendes System
    PC: Mods für Spiele und mit Freunden spielen
    Playstation: mit Freunden spielen
    Xbox: mit Freunden spielen
    Switch: mit Freunden spielen.

  6. usp0nly sagt:

    ben ich habe geschrieben das es mit der one x nichts wird. Weil jemand schrieb das die neuen Spiele da auch noch drauf laufen müssen.

  7. Benwick sagt:

    @uspOnly
    Dann entschuldige ich mich hiermit! 🙂
    Man muss natürlich auch richtig lesen! 😉

  8. big ron sagt:

    @usp0nly
    Die Playstation 4 bekommt ja auch noch ne Übergangszeit und eine Zeit lang werden auch dort noch Spiele erscheinen. Das war doch schon immer so bei Konsolen. MS wird die One auch nur kurz weiter versorgen und sich dann auf die neuen Konsolen beschränken.

  9. usp0nly sagt:

    Auf der xsx geht es bestimmt aber wenn die Entwickler die selben Spiele auch für die one x raus bringen müssen, hört sich das nach Sackgasse an.

  10. Lox1982 sagt:

    @Benwick
    Jeder siehts halt anders , Shooter Spiel ich meist nur am PC 165 Ffps muss da 🙂
    Aber ein AC Odyssey hab ich am PC aber auch auf den Konsolen gespielt und man konnte es auf allen Plattformen gut spielen , fand das Erlebnis recht gleich auch wenn der PC jetzt 80 Fps + bringt .
    Bin aber sonst eher der PC Spieler seit 25 Jahren aber trotzdem haben die Konsolen immer was gehabt was man auch spielen wollte so kam man nie um die Kisten rum .
    Ich denke am Ende das die Spiele gleich aussehen werden jeder der beiden hat einen anderen Ansatz , damit meine ich jetzt nicht die SSD. Aber denke da kommt was gutes auf uns zu 🙂

  11. Lox1982 sagt:

    @big ron
    Glaube es ging um die Exklusive Titel die bringt Microsoft glaube 2 Jahre noch auf die One .

  12. BluEsnAk3 sagt:

    Usp soweit mir bekannt ist, wird die Unterstützung ausschließlich für ms Studio games garantiert. Bei 3rd party Entwicklern ist es denen selbst überlassen, welche gen sie supporten möchten und folglich würde das kein Entwickler freiwillig machen, wenn es so ein krasser Mehraufwand wäre.

    Ich habe übrigens jetzt mal nen befreundeten Entwickler gefragt, wie das sich verhält, mit dem "lauffähig" machen oder "optimieren" für mehrere Systeme. Er schläft jetzt noch, wird sich aber denke ich bald melden. Vllt können wir so mal ein wenig Licht ins dunkel bringen. Was natürlich sicher nicht für jeden Entwickler dann die gleiche Gültigkeit hat. Aber es wäre interessant mal aus erster Quelle sowas zu hören

  13. Benwick sagt:

    @Lox1982
    Da bin ich ganz bei Dir! 🙂
    Ich bin jetzt seit...ääähhh....*denk*...37 Jahren Gamer. Computer und Konsolen immer gleichberechtigt nebeneinander, egal ob Commodore 63, Atari VCS 2600/Lynx/Jaguar, Sega Mega Drive/Game Gear, simple LCD Spielchen oder was-auch-immer.

    Hat es Spaß gemacht, wurd es gespielt. Und so mache ich das noch heute. Gears, Uncharted, Mass Effect, Star Citizen, Battletech, Halo,....warum soll ich mich einschränken! Hauptsache as bestmögliche Spielerlebnis, damit auch die Dopaminausschüttung im Gehirn richtig läuft! 😉

  14. KoA sagt:

    @ Shaft:

    Beispielsweise Epics „Global Illumination“ liefert hervorragende Beleuchtungsergebnisse bei gleichzeitig guter Performance. Das im Zusammenspiel mit gezielten RT-Effekten um in bestimmten Szenebereichen Spiegelungen zu erzielen, dürfte für ein deutlich effizienteres und trotzdem grafisch durchweg überzeugendes Gesamtergebnis sorgen, anstatt auf pures Echtzeit-RT zu setzen. Als Notlösung würde ich das Ganze letztendlich sicher nicht bezeichnen wollen.

  15. Player1 sagt:

    Junge junge hier geht's ja wieder zur Sache.
    Alles Experten wenn es um die Skalierbarkeit moderner Engines geht.
    Aber KoA schießt mit seinem puren Unwissen wieder mal den Vogel ab. Da hat das Sony Marketing richtig gewirkt!

  16. Waltero_PES sagt:

    Ich denke, die Series S wäre ein guter Schachzug aus Sicht von Microsoft. Bisher ist es ja so, dass sich Multi-Konsoleros neben der XBox eine Playstation kaufen; primär um die Exclusives zu spielen. Zukünftig könnten mit der S Playstation Onlys dazu animiert werden, sich eine günstige S ins Haus zu holen, um bspw. Halo, Forza oder evtl. sogar Steam zu spielen. Auch die Casuals spricht man mit so einem Preis an. Wenn es die PS5 im Gegenzug nur für 500 Euro gibt, sehe ich ein bisschen schwarz für Sony! Die darf eigentlich nicht teurer als die Series X sein. Bin gespannt, wie Sony das löst.

    Man muss Microsoft zugute halten, dass sie echt aus Sch... Geld machen. Nicht umsonst sind sie so profitabel... Sie haben momentan einen Vorteil bei Multiplayer Titeln, die die Leute länger binden (siehe Sea of Thieves) und langfristig Geld einspielen. Würde mich nicht wundern, wenn Microsofts Gaming-Sparte schon heute profitabler ist als Sonys. Sony hat sich mit dem Gamepass ein bisschen die Butter vom Brot nehmen lassen. Das lässt sich aber schnell wieder ändern, weil PlayStation nunmal der Marktführer ist und eine treue Fanbase hat. Und es lassen sich leichter Abo-Modelle und Multiplayer Konzepte entwickeln, als eine Studio-Infrastruktur, die regelmäßig AAAs und GotYs produziert.

    Mir kommt trotzdem nur eine PS5 ins Haus. Zocke an LOU2 bestimmt ein, zwei Monate. Dann kommt Ghost of Tsushima. Mehr brauche ich nicht!

  17. Waltero_PES sagt:

    Dazu folgender Link: https://www.superdataresearch.com/blog/sea-of-thieves-could-help-microsoft-beat-playstation

    ...If Sea of Thieves and future games can keep players engaged for months, Microsoft can close the gap with a small number of titles. Sony currently leads in the console space, but games like Sea of Thieves are how Microsoft could win the future.

    Das meinte ich mit „Aus Sch... Geld machen“. Zugegeben ein bisschen provokativ 😉

  18. Banane sagt:

    ❤♥ SONY 4 EVER ♥❤

  19. Lox1982 sagt:

    @Benwick

    Vor dem PC hatte ich noch einen alten Firmen PC aber der auf dem konnte man mehr oder weniger nur Sim City Spielen 😀 war glaube ein 386er .
    Davor halt das Atari 2600 , C64 , NES,SNES , Sega master System , Megadrive usw war eine coole Zeit auf dem Schulhof gabs damals schon den Streit Sonic gegen Mario wenn de beides hattest warst praktisch ein Heide 🙂

  20. Benwick sagt:

    @Lox1982
    Das waren noch coole Zeiten. Auf dem Schulhof Disketten für den C64 getauscht und den Kopierschutz mit allerhand Kopierprogrammen geknackt. ^^ Statt "Cheats" gab es "Pokes". Mein erster Rechner(abseits vom Commodore) war auch ein 386SX mit 25Mhz.

    Vorher auf dem 286er und dem noch älteren XT mit CGA(Epilepsie und Augenkrebs Gefahr durch die Farben! 😉 ) oder Hercules Grafik solche Spiele wie Ultima, Starflight, Buck Rogers, Bard's Tale oder Buck Rogers gespielt.

    Wenn ich hier heutzutage in die "PS vs XBox" News reinschaue, werde ich schon wehmütig. Das ist, wie den eigenen Kindern zuzuschauen, wie sie sich gegenseitig im Sandkasten die Schippen auf den Kopf hauen...."Dein Eimer ist doof, der ist rot, meiner ist viel cooler, der ist blau mit gelbem Henkel! Dem dem kann man viel schneller Sand auskippen" *Lach*

  21. darkbeater sagt:

    Marios ewiger Rivale Alex Kid^^

  22. Benwick sagt:

    @Darkbeater
    Und Wonderboy nicht zu vergessen! 😉

  23. Waltero_PES sagt:

    Burst Nibbler 🙂

  24. BluEsnAk3 sagt:

    @usp

    Falls es dich noch interessiert, ich hab ne Antwort erhalten. Mein bekannter entwickelt mit der unity engine und dort ist es der Fall, dass der Entwickler absolut kein Stress hat für egal welche Systeme das Spiel anzupassen. Du gibst der engine die eckdaten und die Macht alles von alleine, was Skalierung, raytracing und all sowas betrifft.

    Ich weiß natürlich nicht ob es auch für andere engines gilt, aber falls ja kann man festhalten, dass die xo, xox, Xss und xsx sich nicht gegenseitig beeinflussen

  25. usp0nly sagt:

    Ich meinte wenn neue Spiele über leveldesigns verfügen die die ps4 pro und xbox one x nicht hinbekommen, weil zb. die ssd fehlt oder die Architektur zu alt ist, dann wird man da kein nextgen sehen, wenn überhaupt nur bei Spielen die nur für die neuen kommen. Deswegen war ich verwundert das die neuen Spiele auch für die alten konsolen kommen sollen. Das muss dann schnellst möglich aufhören. Wenn zb. Das neue Horizon auch für die ps4 pro erscheinen müsste, dann könnten die glaube ich nicht so eine riesige welt ins Spiel einbauen oder bei ratchet müssten die diesen Weltwechsel komplett raus nehmen weil das Spiel sonst übersät von ladebalken wäre.

  26. BluEsnAk3 sagt:

    Usp

    Da geb ich dir absolut recht. Ich dachte es sei eine generelle Debatte darüber, unter anderem auch was bspw die texturen, Auflösung und den kram betrifft.

    Ja wenn die next gen "Schlauch level" oder "Schlauch Passagen" überflüssig macht und du die auf der current gen brauchst, leidet eine der beiden Gens. Da hat man zumindest bei Sony das Problem nicht, absolut richtig.

    Ich bin gespannt wie ms das lösen wird. Ob du vllt mittels xcloud die Berechnung "outsourcen" kannst? Auf der anderen Seite, ist es auch ein guter motivator sich dann die next gen zu kaufen. So nach dem Motto "wir haben gesagt dass die xox unterstützt wird, allerdings nicht in welchem Zustand"

    Und ich glaube third party Entwickler ziehen Dann wahrscheinlich eh nicht mit

1 2 3

Kommentieren