Resident Evil Village: Stealth-Mechaniken, Hexen und mehr – Unbestätigte Details aus einem Playtest

Kommentare (21)

Heute erreichten uns weitere unbestätigte Details zu "Resident Evil Village", die aus einem Playtest von Capcom stammen sollen. Dieses Mal geht es unter anderem um das Setting und die Widersacher, mit denen ihr euch konfrontiert seht.

Resident Evil Village: Stealth-Mechaniken, Hexen und mehr – Unbestätigte Details aus einem Playtest
"Resident Evil Village" erscheint 2021.

Seit der offiziellen Ankündigung von „Resident Evil Village“ im Juni dieses Jahres erreichten uns regelmäßig neue unbestätigte Details zum kommenden Horror-Abenteuer aus dem Hause Capcom.

So auch heute. Die neuesten vermeintlichen Details wurden von einem User in Umlauf gebracht, der laut eigenen Angaben im Rahmen eines offiziellen Playtests die Möglichkeit erhielt, einen genaueren Blick auf „Resident Evil Village“ zu werden. Im Zuge des Playtests schlüpfte der Nutzer demnach in die Rolle einer jungen Frau, die sich mit einer Öllampe ausgerüstet in einer dunklen Höhle wiederfindet. Eine ähnliche Szene war bereits im Reveal-Trailer von „Resident Evil Village“ zu sehen.

Offenbar auch Stealth-Abschnitte geplant

Im beschriebenen Abschnitt trug die Frau keine Waffen und stand vor der Aufgabe, sich an den Gegnern vorbeizuschleichen und aus der Höhle zu entkommen. Dies legt den Gedankengang nah, dass im nächsten „Resident Evil“-Titel auch Stealth-Abschnitte auf uns warten. In den Höhlen scheint es einen neuen Feindtyp zu geben, der sich von den Bestienmännern der letzten Playtests abheben und mit Schwertern bewaffnet sein wird. Diese neuen Feinde wurden als „groß, mit Ziegenhörnern, pelzig und zweibeinig“ beschrieben.

Zum Thema: Resident Evil Village: Performance-Probleme auf der PS5? Insider stellt seine Aussagen klar

Während sich der Spieler einen Weg durch die Höhlen bahnte, stieß er auf eine Akte, in der die neuen Kreaturen Strigoi genannt wurden. Die Strigoi haben einen festen Platz in der rumänischen Folklore und werden als Variation des Vampirwesens Upir beschrieben. Anscheinend gab es auch eine andere Hexe in den Höhlen, die über die Fähigkeit zu verfügen schien, die Strigoi zu kontrollieren.

Der Release erfolgt 2021

„Da der spielbare Charakter in diesem Spieltest keine verwendbaren Waffen hatte, bestand das einzige Ziel darin, die Umgebung zu nutzen, um sich zu verstecken und Scarlett und den Strigoi zu entkommen, da es keine Möglichkeit gab, sie zu töten. Alles in allem scheint dieser Bereich sehr an Ashleys Abschnitt des Schlosses in Resident Evil 4 zu erinnern, da auch hier Laternen eine Rolle spielen. Nur anstatt sie wie in 4 auf Feinde zu werfen, zündest du sie hier an, um Feinde abzuwehren“, führte die Quelle aus.

Zum Thema: Resident Evil Village: Weitere Details zur Handlung und den Gegner durchgesickert – Gerücht

Und weiter: „Basierend auf unserer Quellenbeschreibung der Höhlen musste man sich an verschiedenen Stellen entlang schleichen, um Laternen an der Wand zu finden, die man anzünden konnte, um die Feinde in Schach zu halten, die anscheinend sehr lichtempfindlich sind. Die Aufgabe ist jedoch nicht so einfach, wie es scheint. Wenn [die Hexe] Scarlett dich entdeckt, fordert sie die Strigoi auf, dich anzugreifen und dich zu zwingen, auszuweichen und dich zu verstecken, bis sie dich aus den Augen verliert. Unsere Quelle erinnert sich, dass sie in diesem Abschnitt mehrmals gestorben ist.“

Von offizieller Seite wurden die Angaben des vermeintlichen Playtesters bisher nicht bestätigt. „Resident Evil Village“ befindet sich für den PC, die Xbox Series X sowie die PlayStation 5 in Entwicklung und wird irgendwann im Kalenderjahr 2021 das Licht der Welt erblicken.

Quelle: Biohazardcast

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Stealth-Mechaniken, Hexen, Werwölfe, Vampire, Ego-Anischt, keine bekannten Charaktere, keine Zombies,...

    Nichts deutet auf ein Resident Evil hin.
    Capcom hats einfach nicht mehr drauf und vernichtet eine der besten Spielereihen komplett.

  2. Hal Emmerich sagt:

    WOW hört sich geil an! 🙂 Freu mich mega drauf RE7 war schon wieder ein mega gutes RE!

  3. DarkSashMan92 sagt:

    Wo war RE7 denn mega gut ? Vielleicht war das Spiel als VR gut. Aber Fans der ersten Stunde können damit nichts anfangen. Keine Schwierigkeit, langweilig und vieeeel zu kurz. Für 20€ ist es ok.. aber es damals als Vollpreis Titel zu verkaufen war schon hart.

  4. DrSchmerzinator sagt:

    Deswegen spielt man RE auch in 38min durch....oder RE2 in 48(das Remake genauso, ich selbst hab auch nur 1h29min10sek gebraucht)
    RE7 dauert 1 Stunde 28min womit es sogar länger ist als das Original.

  5. renee sagt:

    RE 3 Remake als Vollpreis Titel zu verkaufen war noch viel härter. Ich fand Teil 7 richtig gut, und bin froh das Capcom den Mut hatte neue Wege zu gehen.

  6. Banane sagt:

    Teil 7 ist sicherlich ein ganz gutes game, aber ein miserables RE.

    Das würde ich auch vom neuen God of War behaupten. Sicher kein schlechtes game, aber ein völlig verkacktes God of War.

  7. Banane sagt:

    Teil 7 ist sicherlich ein ganz gutes game, aber ein mis erables RE.

    Das würde ich auch vom neuen God of War behaupten. Sicher kein schlechtes game, aber ein völlig verk acktes God of War.

  8. DrSchmerzinator sagt:

    Chris Redfield , Ethan Winters und Mia Winters sind doch bekannte Charaktere aus RE7.....

  9. Farbod2412 sagt:

    God of war war um einiges besser als resident evil 7 der 7. Teil hat gar nichts mehr mit den früheren Teilen zu tun das mit First Person Kamera war schon richtig scheise ich will wieder wie es früher war ein richtiges Horror Erlebnis wo man den Charakter auch sieht wie bei resident evil 2 remake

  10. ResiEvil90 sagt:

    God of War und Resident Evil 7 zu vergleichen passt nicht so ganz.
    Sind beides herrvorragende Spiele! Aber immer dieses gerede von wegen Resi 7 ist kein Resi mehr usw. Ich kann es echt nicht mehr hören.
    Dieser Umstand (wenn es denn so wäre) macht Resi 7 in keinster Weise schlechter. Die Resident Evil Reihe hat sich immer alle 3 Teile weiterentwickelt und was neues versucht. Resident Evil 8 und 9 werden Ego Sicht und dann kommt bestimmt auch wieder was neues. Und immer wieder dieses Argument das in Resi 7 keine Resi Charaktere vorkommen. Was ist denn mit Chris Redfield???
    Außerdem wer sagt das man keinen neuen Charaktere mehr einführen darf?
    Wäre Resident Evil heutzutage noch immer wie der 1 Teil dann würden wieder alle meckern das es immer das selbe ist. Capcom entwickelt seine Serie kontinuierlich weiter was gut ist. Ob einem dann die neue Richtung zusagt oder nicht ist was anderes das muss jeder für sich wissen. Aber hört auf zu sagen es sei kein echtes Resident Evil das ist blödsinn.

  11. Banane sagt:

    @ResiEvil90

    Chris sah man am Ende von Teil 7 ganz kurz und er sah aus wie ein Vollhonk.^^
    Das alleine war nur ein billiger Bezug zur Reihe, der völlig misslungen ist.

  12. Upsidedown sagt:

    Fan seit dem ersten Teil auf der Ps1 und bin begeistert,in welche Richtung sich die Reihe entwickelt.
    Die Leute bei Capcom,trauen sich die Marke weiter zu Entwickeln,anstatt immer die selbe Spielerfahrung zu bringen,bis die Leute sich daran erbrechen. Egal ob Classic Resi,die Remakes oder Teil 7 sind für mich die Spiele jedes für sich,gut bis sehr gut .

  13. ResiEvil90 sagt:

    Chris sah im 1 Teil auch ganz anders aus als im 5 Teil. Was das Design der Charaktere angeht war sich Capcom nie so recht einig. Aber wir haben darüber gesprochen wer vorkommt und nicht wie sie aussehen. Und wenn man mal ehrlich ist die Charaktere waren jetzt nie die Stärke der Reihe. Tiefgründig war keiner der Charaktere. Resident Evil 7 ist im Kern aber mehr am Ur Resident Evil dran als die Teile 4-6 oder die Remakes. Trotzdem mag ich auch die Teile 4-5 oder Resi 2 Remake. Teil 4 ist sogar mein persönlicher Favorit.

  14. vangus sagt:

    Endlich wird die Serie wieder interessant...

  15. Emzett sagt:

    Bin auch Fan der ersten Stunde und Resident Evil 7 war endlich mal wieder ein richtig gutes Resident Evil nach den vermurksten Teilen 5 und 6! Teil 4 war noch ganz okay (aber halt auch nicht mehr das gewohnte RE Gameplay)

    Endlich wieder Herrenhaus Flair mit Rätseln, Backtracking usw. also das für mich typische RE Gameplay der ersten Stunde 🙂

    Wenn Capcom da nun wieder ansetzt, sollte das Game echt gut werden. Freue mich drauf!

  16. Frank Castle Returns sagt:

    Capcom hat mit resident evil 2 Remake alles richtig gemacht Und jetzt machen sie mit Teil 8 alles erdenkliche Absolut Falsch!! Warum bloss

  17. Frank Castle Returns sagt:

    P. S. Kein Fan der erste Stunde von Resi würde Teil 7und 8 als Gute "Resident evil Spiele" bezeichnen!!!

  18. Frank Castle Returns sagt:

    Seit fast 25 Jahren gib Activision den COD Fans das was sie wollen und schaufelt Milliarden! Vielleicht mal darüber nachdenken capcom??? Einfach den Fans geben was sie wollen! Kann doch nicht so schwer sein!!?

  19. ResiEvil90 sagt:

    @FrankCastleReturns

    Achso und du sprichst stellvertretend für alle wahren Fans oder was?
    Resi 7 war sehr erfolgreich. Und das Feedback war sehr Positiv.
    Soviel macht Capcom offensichtlich nicht falsch. Und COD als vergleich zu nehmen hinkt gewaltig.

  20. Seven Eleven sagt:

    Das sessafte Böse muss nicht zwangsläufig mit Zombies zu tun haben, finde ich.

  21. olideca sagt:

    Immer wieder interessant wie RE7 die RE-Zocker spaltete. Was aber am traurigsten ist: wie intollerant die Leute sich äussern wenn jemand eine andere Meinung hat... schlimm.

Kommentieren